Hier hatte sie ihre Überdosis: Demi Lovato verkauft ihr Haus für $9,5 Millionen

Sie verlässt das Haus, in dem sie die Überdosis an Drogen nahm.

Hier hatte sie ihre Überdosis: Demi Lovato verkauft ihr Haus für $9,5 Millionen
Stars Insider

12/09/18 | StarsInsider

Promis Demi Lovato

Seit ihrer fast tödlichen Überdosis ist Demi Lovato nicht mehr in Los Angeles und arbeitet an ihrem Entzug. Jetzt möchte der Star mit der Vergangenheit abschließen und verkauft das Haus in Hollywood Hills, wo sie sich die Überdosis verabreichte.

"Schlechte Erfahrungen mit Drogen gehen nicht spurlos an Hausbesitzern vorbei. Sie hinterlassen einen schlechten Beigeschmack und diese Leute verbinden negative Erinnerungen mit dem Eigenheim", sagte Ashley Shahid, eine Mitarbeiterin eines großen Immobilienunternehmens, gegenüber Page Six. "In Demis Fall war dieses Haus auch Veranstaltungsort vieler Partys - es steht schließlich in den 'Hills'. Hier kann man eigentlich nur mit Drogen in Berührung kommen. Für einen Süchtigen ist es keine gute Idee dort zu leben, ganz zu schweigen von Hollywood im Allgemeinen."

Lovato erwarb die Villa im September 2016 für 8,3 Millionen US-Dollar und bietet die Immobilie nun für 9,5 Millionen US-Dollar zum Kauf an. Das Haus besteht aus vier Schlafzimmern, fünf Badezimmern, einem Infinity-Pool, einem Pavillon und einer Gesamtfläche von 5.546 Quadratmetern. Lovatos Haus hat auch eine "riesige Sky Lounge Terrasse" mit Blick auf den Pazifischen Ozean und Sunset Strip.

Interessenten und Makler müssen nun darüber entscheiden, ob sich die Geschichte des Hauses positiv oder negativ auf den Verkauf auswirken wird. Schau dir eine visuelle Tour durch Lovatos Haus an:

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren
Verpasse nichts...