Die Wahrheit hinter berühmten Liebesszenen in Film und Fernsehen

Salma Hayek beschreibt detailliert ihre traumatischen Erfahrungen beim Dreh der "Desperado"-Liebesszene

Stars Insider

17/02/21 | StarsInsider

Filme Skandal

In Film und Fernsehen sehen Liebe und Beziehungen aus jeder Perspektive einfach nur glamourös aus. Da gibt es die leidenschaftlichen Küsse im Regen und die heißen Szenen im Schlafzimmer. Wenn man sich das alles so anschaut, fragt man sich häufig, was da beim Dreh wirklich abging.

Salma Hayeks Durchbruchsfilm "Desperado" (1995), inszeniert von Robert Rodriguez und mit Antonio Banderas in der Hauptrolle, befeuerte ihre Karriere, aber es war auch eine traumatische Erfahrung, wie sie jetzt erzählte.

Am 15. Februar war die Schauspielerin im Podcast "Armchair Expert" zu hören. Sie betonte zwar, dass Rodriguez und Banderas sie "niemals unter Druck setzten", aber die Liebesszene war wohl trotzdem eine Überraschung für sie, weil sie nicht im Skript stand. Von der Szene wurde ihr erst während der Produktion erzählt und sie stimmte dem Dreh nur zu, wenn er an einem geschlossenen Set passieren würde.

"Als wir mit dem Filmen begann, find ich an zu schluchzen", erzählte Hayek. Sie erklärt, sie hätte Angst vor Banderas gehabt, obwohl er ein "absoluter Gentleman" gewesen sei, denn "er war so frei. Es machte mir Angst, dass es für ihn so rein gar nichts bedeutete."

Klicken Sie weiter und finden Sie heraus, was sie über die Erfahrung zu sagen hat und entdecken Sie noch mehr peinliche, schreckliche und urkomische Geschichten aus der Liebeswelt Hollywoods.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren