Diese Filme zerstörten im echten Leben Ehen

Hollywood-Liebesaffären, die Auswirkungen auf die Wirklichkeit hatten

Stars Insider

02/08/22 | StarsInsider

Filme Hollywood-paare

Viele prominente Paare verliebten sich am Set, aber für diese Liebe mussten einige mit ihren vorherigen Ehen bezahlen. Hollywood scheint voll von Liebesgeschichten, aber wenn man genauer hinschaut, stellt man fest, dass einige von ihnen gar nicht so romantisch sind, wir uns das so vorstellen. Es ist nie schön, wenn Familien im Namen der Liebe zerstört werden, aber manchmal gibt es keinen anderen Weg. Glücklicherweise haben viele dieser Geschichten auch ein Happy End und das Paar, das für einander bestimmt war, heiratet tatsächlich und lebt glücklich bis ans Ende seiner Tage! Aber eben nur manchmal.

Klicken Sie sich durch die folgende Galerie und entdecken Sie die Filme, die im wirklichen Leben Ehen ruinierten.

"Mr. & Mrs. Smith" (2005)
1/32 photos © BrunoPress

"Mr. & Mrs. Smith" (2005)

Der Film, der Brad Pitt und Angelina Jolie zusammengebracht hat, hat auch die Ehe des Schauspielers zerstört.

"Mr. & Mrs. Smith" (2005)
2/32 photos © BrunoPress

"Mr. & Mrs. Smith" (2005)

Brad Pitt war zu dieser Zeit mit Jennifer Aniston verheiratet, aber "Brangelina" sollte es sein.

"Mr. & Mrs. Smith" (2005)
3/32 photos © BrunoPress

"Mr. & Mrs. Smith" (2005)

Der Schauspieler ließ sich scheiden, und die Co-Stars kamen schließlich zusammen und gründeten eine (große) Familie. Pitt und Jolie trennten sich jedoch im Jahr 2016.
"Tage des Donners" (1990)
4/32 photos © BrunoPress

"Tage des Donners" (1990)

Tom Cruise war mit Mimi Rogers verheiratet, als er seine Filmpartnerin Nicole Kidman kennenlernte.

"Tage des Donners" (1990)
5/32 photos © BrunoPress

"Tage des Donners" (1990)

Die beiden Schauspieler verliebten sich schnell ineinander, was nur einen Monat nach Beginn der Dreharbeiten an "Tage des Donners" dazu führte, dass Cruise die Scheidung einreichte.

"Tage des Donners" (1990)
6/32 photos © BrunoPress

"Tage des Donners" (1990)

Cruise und Kidman heirateten noch im selben Jahr, doch trennten sich 2001 wieder.

"Lebenszeichen – Proof of Life" (2000)
7/32 photos © BrunoPress

"Lebenszeichen – Proof of Life" (2000)

Angeblich war die Ehe von Meg Ryan und Dennis Quaid schon vor den Dreharbeiten zu diesem Film am Ende, da Quaid Ryan angeblich betrogen hatte. 

"Lebenszeichen – Proof of Life" (2000)
8/32 photos © BrunoPress

"Lebenszeichen – Proof of Life" (2000)

Dann lernte die Schauspielerin Russell Crowe bei den Dreharbeiten zu '"Lebenszeichen" kennen. Die Chemie zwischen den beiden stimmte sofort, auch wenn die Romanze zwischen den beiden Stars nicht von Dauer war.

"Lebenszeichen – Proof of Life" (2000)
9/32 photos © BrunoPress

"Lebenszeichen – Proof of Life" (2000)

Doch auch wenn Ryan und Crowe nicht zusammenblieben, ließen sich Meg Ryan und Dennis Quaid 2001 scheiden.

"Daredevil" (2003)
10/32 photos © BrunoPress

"Daredevil" (2003)

Jennifer Garner war mit Ben Foley verheiratet und Ben Affleck war mit Jennifer Lopez verlobt, als die beiden mit den Dreharbeiten zu "Daredevil" (2003) begannen.
"Daredevil" (2003)
11/32 photos © BrunoPress

"Daredevil" (2003)

Wie bei ihren Figuren stimmte auch bei den Schauspielern die Chemie, sodass die Romanze unvermeidlich war. Garner ließ sich scheiden und Affleck trennte sich von J. Lo.

"Daredevil" (2003)
12/32 photos © BrunoPress

"Daredevil" (2003)

Das Paar heiratete 2005 und blieb 13 Jahre lang zusammen (und bekam drei Kinder) bis zur Scheidung 2018.

"Der Texaner" (1976)
13/32 photos © BrunoPress

"Der Texaner" (1976)

Clint Eastwood war zu dieser Zeit mit Maggie Johnson verheiratet, verliebte sich aber während der Dreharbeiten zu "Der Texaner" (1976) in seine Filmpartnerin Sondra Locke.

"Der Texaner" (1976)
14/32 photos © BrunoPress

"Der Texaner" (1976)

Die Schauspielerin war mit dem Bildhauer Gordon Anderson verheiratet und blieb mit ihm bis zu ihrem Tod im Jahr 2018 zusammen. Eastwood hingegen ließ sich von seiner Frau scheiden. 

"Mary Shelley’s Frankenstein" (1994)
15/32 photos © BrunoPress

"Mary Shelley’s Frankenstein" (1994)

Kenneth Branagh war mit Emma Thompson verheiratet, als er sich in seine Filmpartnerin Helena Bonham Carter verliebte.

"Mary Shelley’s Frankenstein" (1994)
16/32 photos © BrunoPress

"Mary Shelley’s Frankenstein" (1994)

Eine Affäre zwischen den beiden war der Auslöser für die Scheidung zwischen Branagh und Thompson, die zu diesem Zeitpunkt seit fünf Jahren verheiratet waren.

"The Misfits" (1961)
17/32 photos © BrunoPress

"The Misfits" (1961)

Das Drehbuch zu "The Misfits" (1961) basiert auf einer Geschichte des Dramatikers Arthur Miller, der zu dieser Zeit mit Marilyn Monroe verheiratet war. 

"The Misfits" (1961)
18/32 photos © BrunoPress

"The Misfits" (1961)

Die Schauspielerin war jedoch nicht glücklich über das Drehbuch, und die ständigen Spannungen zwischen den beiden gipfelten in der Scheidung unmittelbar nach Beendigung der Produktion. 

"The Misfits" (1961)
19/32 photos © BrunoPress

"The Misfits" (1961)

Dieser Film sollte Marilyn Monroes Ambitionen als ernsthafte Schauspielerin untermauern. Es war ihr letzter Auftritt auf der Leinwand.

"Haben und Nichthaben" (1944)
20/32 photos © BrunoPress

"Haben und Nichthaben" (1944)

Hollywoods Frauenschwarm Humphrey Bogart war zu dieser Zeit mit der Schauspielerin Mayo Methot verheiratet. 

"Haben und Nichthaben" (1944)
21/32 photos © BrunoPress

"Haben und Nichthaben" (1944)

Aber ihre Ehe war angeblich nicht in bester Verfassung, und die Medien bezeichneten das Paar als die "streitende Bogarts". Dann traf der Schauspieler Lauren Bacall am Set von "Haben und Nichthaben".

"Haben und Nichthaben" (1944)
22/32 photos © BrunoPress

"Haben und Nichthaben" (1944)

Bogart verliebte sich in Bacall und ließ sich von Methot scheiden. Das neue Paar blieb bis zum Tod des Schauspielers im Jahr 1957 verheiratet.

"Kleopatra" (1963)
23/32 photos © BrunoPress

"Kleopatra" (1963)

In "Kleopatra" (1963) trafen zwei berühmte Hollywood-Stars aufeinander: Elizabeth Taylor und Richard Burton.

"Kleopatra" (1963)
24/32 photos © BrunoPress

"Kleopatra" (1963)

Obwohl sich die beiden Schauspieler angeblich nicht ausstehen konnten, änderte sich das, als sie gemeinsam in diesem Film auftraten. Beide waren zu dieser Zeit verheiratet: Elizabeth Taylor mit Eddie Fisher und Richard Burton mit Sybil Williams. 

"Kleopatra" (1963)
25/32 photos © BrunoPress

"Kleopatra" (1963)

Die Schauspieler ließen sich von ihren Ehepartnern scheiden, um zusammen zu bleiben. Taylor und Burton waren von 1964 bis 1974 verheiratet, heirateten dann 1975 erneut und ließen sich 1976 wieder scheiden.

"Titanic" (1997)
26/32 photos © BrunoPress

"Titanic" (1997)

Regisseur James Cameron war mit Linda Hamilton verheiratet, als er mit der Schauspielerin Suzy Amis (die Roses Enkelin spielte) zu arbeiten begann. 

"Titanic" (1997)
27/32 photos © BrunoPress

"Titanic" (1997)

Die beiden verliebten sich, Cameron ließ sich scheiden, und das Paar ist bis heute verheiratet. 

"Getaway" (1972)
28/32 photos © BrunoPress

"Getaway" (1972)

Die Schauspielerin Ali MacGraw war mit dem Produzenten Robert Evans verheiratet, als sie in dem Film mitspielte... bis sie ihren Co-Star Steve McQueen kennenlernte.

"Getaway" (1972)
29/32 photos © BrunoPress

"Getaway" (1972)

Die beiden hatten eine Affäre am Set von "Getaway", die zur Scheidung von MacGraw führte. McQueen und MacGraw gaben sich 1973 das Jawort und waren fünf Jahre lang zusammen.

"Mind Over Murder" (2005)
30/32 photos © BrunoPress

"Mind Over Murder" (2005)

Tori Spelling war mit Charlie Shanian verheiratet, als sie in diesem Fernsehfilm mitspielte. 

"Mind Over Murder" (2005)
31/32 photos © Getty Images

"Mind Over Murder" (2005)

Und ihr Co-Star Dean McDermott war mit Mary Jo Eustace verheiratet. Natürlich nur, bis Spelling und MacDermott eine Affäre begannen.

"Mind Over Murder" (2005)
32/32 photos © Getty Images

"Mind Over Murder" (2005)

"Mind Over Murder" (2005) zerstörte zwei Ehen, doch immerhin sind Spelling und MacDermott bis heute glücklich miteinander!

Quellen: (Screen Crush)

Auch interessant: Die teuersten Promi-Scheidungen der Geschichte

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren