Kann Musik wirklich den Geschmack des Essens verändern?

Ein Schweizer Käsemeister ist fest davon überzeugt

Kann Musik wirklich den Geschmack des Essens verändern?
Stars Insider

09/10/19 | StarsInsider

Genuss Käse

Ein Schweizer Käser lässt sich beim Genuss seines Emmentalers wahlweise von Rockmusik, Techno, Klassik oder Hip-Hop beschallen. Er will herausfinden, bei welcher Musik sein Käse am besten schmeckt.

Sechs Monate lang untersuchte der Käsemeister zusammen mit Wissenschaftlern der Hochschule der Künste Bern das Phänomen. Die Studie trägt den Titel "Sonic cheese: experience between sound and gastronomy". 

Der Käser Beat Wampfler war von Anfang an fest davon überzeugt, dass das Experiment nicht umsonst sein würde, obwohl es bis dato keine wissenschaftlichen Beweise dafür gab, dass Musik tatsächlich einen Einfluss auf das Geschmacksempfinden hat. Nicht nur die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur oder die Nährstoffe sollen den Geschmack beeinflussen – sondern auch die Klangwellen.

Das Experiment ist auch eng mit der wissenschaftlichen Disziplin der Sonochemie verbunden. Hier wird beispielsweise Ultraschall dazu verwendet, die chemischen Reaktionen zu verändern oder der Effekt von Ton auf feste Körper untersucht.

Am Ende der Studie zeigte sich, dass sich für die Jurymitglieder der Geschmack des Emmentalers je nach Musik tatsächlich zu verändern schien. 

Während Beat Wampflers absoluter Favorit Hip-Hop-Musik ist, wie er schon vor dem Experiment AFP verriet, so präferiert der Koch Benjamin Luzuy beispielsweise Mozart. "Mein Lieblingskäse war der von Mozart, ich mag Mozart, obwohl es ist nicht unbedingt das ist, was ich höre ... Aber eine süße kleine klassische Melodie tut dem Käse gut", sagte er.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren