Diese Whiskey-Cocktails muss man probiert haben

Finden Sie am Tag des deutschen Whiskeys Ihren neuen Lieblingscocktail

Stars Insider

25/06/22 | StarsInsider

Genuss Bourbon

Whiskey gibt es in vielen verschiedenen Formen. Ob Sie nun Bourbon aus Kentucky, Scotch aus Schottland oder einen irischen Whiskey aus (Sie haben es erraten) Irland bevorzugen, es ist für jeden etwas dabei. Aber während es an sich ja schön und gut ist, seinen Lieblings-Whiskey zu haben, wissen Sie auch, wie man ihn weise verwendet?

Ein Whiskey-Kenner genießt seinen Drink wahrscheinlich pur oder auf Eis, aber der Rest von uns bevorzugt vielleicht etwas Interessanteres. Lockern Sie die Dinge mit diesen erstaunlichen Whiskey-Cocktails auf, deren Rezepte von einfach bis hin zu ganz speziell reichen. Klicken Sie sich durch diese Galerie und finden Sie Ihren neuen Lieblingscocktail!

Old Fashioned
1/29 photos © Shutterstock

Old Fashioned

Einer der einfachsten Whiskey-Cocktails, die es gibt. Er besteht aus Bitter, Zucker und einer Orangenscheibe. Sie können auch einen Spritzer Sprudel hinzugeben, wenn Sie die Kohlensäure haben wollen.

Manhattan
2/29 photos © Shutterstock

Manhattan

Obwohl für diesen Cocktail traditionell Roggenwhiskey verwendet wird, können Sie jede beliebige Sorte hineinmischen, welche auch immer Sie am liebsten mögen. Fügen Sie etwas Bitter und süßen Wermut hinzu und krönen Sie den Drink mit einer Kirsche.

Whiskey Sour
3/29 photos © Shutterstock

Whiskey Sour

Dieser herbe Cocktail ist eine erfrischende Option für den Sommer. Kombinieren Sie einfach Bourbon, Zitronensaft, einfachen Sirup und ein wenig Eiweiß.

Irish Coffee
4/29 photos © Shutterstock

Irish Coffee

Dies ist ein großartiger Muntermacher! Irish Coffee besteht aus irischem Whiskey, Zucker, heißem Kaffee und Schlagsahne.

Mint Julep
5/29 photos © Shutterstock

Mint Julep

Dieser erfrischende Cocktail, der häufig mit dem Kentucky Derby in Verbindung gebracht wird, besteht aus Bourbon, Minzblättern und einfachem Sirup über einer großen Menge zerstoßenem Eis.

Highball
6/29 photos © Shutterstock

Highball

Ein einfacher Cocktail mit zwei Zutaten: Ein Highball ist Whiskey (jeglicher Art) gemischt mit Ginger Ale.

Pickleback
7/29 photos © Shutterstock

Pickleback

Es ist eine modernere Erfindung. Ein Pickleback ist lediglich ein Schuss Whiskey (meist Jameson Irish Whiskey), gefolgt von einem Schuss Essiggurkensaft. Es mag eklig klingen, aber die Leute lieben die Kombination!

Fancy Whiskey
8/29 photos © Shutterstock

Fancy Whiskey

Auch wenn er "fancy" heißt, ist dieser Cocktail ganz einfach. In diesem Getränk verbindet sich Whiskey, Zucker, Bitter und Triple Sec zu einem schmackhaften Genuss.

Sazerac
9/29 photos © Shutterstock

Sazerac

Etwas komplizierter in der Herstellung ist dieser Cocktail. Hier wird Absinth mit Zucker, Roggenwhiskey, Cognac und zwei Arten von Bitters (Peychaud's und Angostura) kombiniert.

Hot Toddy
10/29 photos © Shutterstock

Hot Toddy

Dieser beruhigende Cocktail, ein Hot Toddy, besteht aus Whiskey, Zitronensaft, Honig und heißem Wasser. Fügen Sie eine Zitronenscheibe und eine Zimtstange zum Garnieren hinzu.

Cold Toddy
11/29 photos © Shutterstock

Cold Toddy

Im Sommer möchten man vermutlich keinen heißen Tee trinken. Lassen Sie ihn einfach abkühlen und fügen Sie etwas Eis hinzu, schon haben Sie eine kühlere Alternative.

Monkey Colada
12/29 photos © Shutterstock

Monkey Colada

Auch wenn er wie eine Piña Colada aussieht, wird in diesem Cocktail stattdessen Whisky verwendet. Mischen Sie Monkey Shoulder Whisky, Kokosnusscreme, Ananassaft, Limettensaft, Angostura-Bitter und eine Prise Salz.

Hudson Valley Cooler
13/29 photos © Shutterstock

Hudson Valley Cooler

Spüren Sie den Herbst mit Hudson Maple Cask Rye, Zitronensaft, Ahornsirup und frischem Apfelwein. Garnieren Sie alles mit ein paar Apfelspalten.

Gewürzter Hibiskustee mit Schuss
14/29 photos © Shutterstock

Gewürzter Hibiskustee mit Schuss

Kochen Sie Ingwer, Zimt und Piment zusammen auf, bevor Sie alles mit Hibiskusblüten kombinieren. Dann fügen Sie Honig, Zitronensaft und Bourbon für das gewisse Etwas hinzu. Er kann heiß oder kalt serviert werden.

Algonquin
15/29 photos © Shutterstock

Algonquin

Roggenwhiskey, trockener Wermut und Ananassaft machen diesen fruchtigen Cocktail aus.

Lynchburg Lemonade
16/29 photos © Shutterstock

Lynchburg Lemonade

Dieser Cocktail wird üblicherweise mit Jack Daniel's zubereitet und kombiniert Triple Sec, Zitronensaft und Zitronen-Limetten-Soda, das gibt einen herrlich frischen Geschmack.

Boulevardier
17/29 photos © Shutterstock

Boulevardier

Dieser Cocktail ist ein enger Verwandter des Negroni. Er besteht aus süßem Wermut und Campari und verwendet Bourbon anstelle von Gin.

New York Sour
18/29 photos © Shutterstock

New York Sour

Dieser Cocktail ist ein wahrer Augenschmaus. Er besteht aus Roggenwhiskey (oder Bourbon), Zitronensaft, Eiweiß, einfachem Sirup und Rotwein. Sie können den Sirup durch Ahornsirup ersetzen, wenn Sie es lieber etwas komplexer wünschen.

Sweet Manhattan
19/29 photos © Shutterstock

Sweet Manhattan

Um die süße Version des klassischen Manhattans zu zaubern, geben Sie einfach etwas Sirup aus einem Glas Maraschino-Kirschen hinzu.

Bourbon
20/29 photos © Shutterstock

Bourbon

Probieren Sie dieses interessante Rezept der BBC aus, das Bourbon, Crème de Cacao, Zitronensaft, Grenadine und Zucker kombiniert.

The Retox
21/29 photos © Shutterstock

The Retox

Die alkoholische Version eines Detox-Drinks. Dieser Cocktail besteht aus Whiskey, Apfelsaft, Apfelessig, Ahornsirup, Cayennepfeffer und Angostura-Bitter.

Whiskey Smash
22/29 photos © Shutterstock

Whiskey Smash

Ähnlich wie bei einem Mint Julep wird bei diesem Cocktail-Rezept Zitrone mit Minze und einfachem Sirup gemixt, bevor Bourbon hinzugefügt und über zerstoßenes Eis gegossen wird.

Pepper's Pride
23/29 photos © Shutterstock

Pepper's Pride

Hergestellt im Trick Dog Pub in San Francisco, kombiniert dieser Cocktail Bourbon, Oloroso Sherry, Ancho Reyes Chili-Likör und Bénédictine.

Espresso Old Fashioned
24/29 photos © Shutterstock

Espresso Old Fashioned

Es gibt zahlreiche Rezepte für diesen Cocktail. Eine Version enthält Espresso, Bourbon, einfachen Sirup und Peychaud's Bitters.

Whisky Smash
25/29 photos © Shutterstock

Whisky Smash

Ein neuer Twist eines alten Klassikers. Dieses Rezept kombiniert Whisky, Minze, Limette, Gurke und Limonade.

Smoky Sour
26/29 photos © Shutterstock

Smoky Sour

Für diesen Cocktail benötigen Sie rauchigen Scotch, Zitronensaft, einfachen Sirup, Eiweiß und aromatischen Bitter.

Entdecken Sie auch: Die Lieblingsdrinks der Royals im Laufe der Geschichte

Vieux Carre
27/29 photos © Shutterstock

Vieux Carre

Dieser Klassiker kommt aus New Orleans. Er besteht aus Roggenwhiskey, süßem Wermut, Cognac, Peychaud's Bitter, Angostura-Bitter und Bénédictine-Likör.

John Collins
28/29 photos © Shutterstock

John Collins

Dieser nahe Verwandte des Tom Collins besteht ebenfalls aus Zitronensaft, Club Soda und einfachem Sirup, verwendet aber dann Bourbon und keinen Gin.

Brown Derby
29/29 photos © Shutterstock

Brown Derby

Diese Kombination ist vielleicht ein wenig unkonventionell, lohnt sich aber. Der Cocktail kombiniert Bourbon, frischen Grapefruitsaft und Honigsirup.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren