Das passiert mit unserem Körper, wenn wir Fast Food essen

Wie ungesund ist Junkfood wirklich?

Das passiert mit unserem Körper, wenn wir Fast Food essen
Stars Insider

29/03/20 | StarsInsider

Gesundheit Junkfood

Wir kennen es alle: Der Moment, in dem Junkfood entweder die einzige Option ist oder wir einfach nicht widerstehen können.

Nun, hinter Junkfood steckt eine wirkliche Wissenschaft. Es gibt viele Gründe, warum Fast Food so unwiderstehlich ist. Von den Zutaten über die Konsistenz und die Aromen lockt uns Junk Food dazu, mehr zu wollen und manchmal sogar süchtig danach zu werden.

Aber wie schädlich ist es, Junkfood zu essen? Was passiert eigentlich mit unserem Körper, wenn wir in einen Burger beißen?

Die meisten Junkfoods sind voll von Kohlenhydrate, Fette und Natrium. Junkfoods fehlen die Nährstoffe, die Sie brauchen, um Ihren Körper zu nähren. Junkfood ist normalerweise kalorienreich und macht süchtig. Doch wenn Sie mehr Kalorien zu sich nehmen, als unser Körper benötigt, führt dies über kurz oder lang zu Fettleibigkeit. Und Fettleibigkeit ist mit einer Reihe von Gesundheitsproblemen verbunden.

Unter anderem kann Ihr Atemsystem darunter stark leiden. Atembeschwerden und sogar die Entwicklung von Atemwegserkrankungen können auftreten. Eine Studie fand heraus, dass Kinder, die mindestens dreimal pro Woche Fastfood konsumieren, häufiger an Asthma, Rhinokonjunktivitis und schwerem Ekzem leiden.

Durch die Konsistenz von Fast Food verbringen Sie weniger Zeit mit Kauen und essen folglich schneller. Sie werden nicht nur schneller essen, sondern auch mehr, da Ihr Gehirn nicht genug Zeit hat, um Leptin, ein Hormon, das anzeigt, dass Sie satt sind, freizusetzen.

Zudem ist Fast Food voll mit Zucker. Durch diese einfachen Kohlenhydrate setzt Ihr Körper Insulin frei, um den Anstieg der Glukose in Ihrem Blut zu kontrollieren. So funktioniert Ihr Körper, aber wenn Sie dies zu oft tun, entwickeln Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes. Und das ist nicht alles. Die hohe Zuckerzufuhr, die Sie durch Junkfood erhalten, kann eine Reihe von Entzündungsreaktionen auslösen, einschließlich Akne und Ekzemen.

Der Verzehr von Junkfood wurde zusätzlich mit Ihrem geistigen Wohlbefinden in Verbindung gebracht. Eine Studie hat ergeben, dass Fast Food und andere verarbeitete Lebensmittel das Risiko für Depressionen erhöhen können.

Viel Fett und Kohlenhydrate sind die perfekte Kombination für Sie, um ein Nickerchen zu machen, anstatt produktiv und aktiv zu sein. Aber es kann Sie auch ein bisschen hyper machen. Eine Studie ergab, dass künstliche Lebensmittelfarbstoffe die Hyperaktivität bei Kindern erhöhen können.

Junkfoods können sich auch auf das Gehirn und die kognitiven Funktionen auswirken, da Sie sich aufgrund des schlechten Nährwerts bestimmter Lebensmittel müder fühlen und sich nicht mehr konzentrieren können.

Natrium sorgt dafür, dass das Essen besser schmeckt und es ist in der Tat ein wichtiges Mineral, aber zu viel davon kann dazu führen, dass Sie sich aufgebläht fühlen. Wassereinlagerungen sind jedoch nicht die einzige Folge eines übermäßigen Natriumverbrauchs. Es kann den Blutdruck erhöhen und somit das Herz-Kreislauf-System belasten. Darüber hinaus kann überschüssiges Natrium das Risiko für Nierensteine und Nierenerkrankungen erhöhen. Zudem kann der Verzehr von Junkfood zu einer geringeren Knochendichte führen. Dies ist hauptsächlich auf den hohen Natriumgehalt in diesen Lebensmitteln zurückzuführen.

Fleisch, das bei bestimmten hohen Temperaturen gekocht wird, erzeugt heterocyclische Amine. Laut einer Studie können diese Verbindungen das Krebsrisiko erhöhen. Und auch bestimmte Karamellfarben in Limonaden sind mit Krebs in Verbindung gebracht worden. Es handelt sich also nicht nur um feste Lebensmittel, über die Sie sich Sorgen machen müssen. Die Säure vieler Fastfoods, einschließlich Limonaden, kann außerdem den Zahnschmelz zersetzen und zu Karies führen.

Dann gibt es da noch Phthalate, chemische Verbindungen, die hauptsächlich in Plastik- und Lebensmittelverpackungen vorkommen. Diese erhöhen das Entzündungsniveau im Körper. Dies kann zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen. Phthalate können auch die Wirkung Ihrer Hormone beeinflussen und möglicherweise die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Junkfoods mangelt es nicht nur an Nährstoffen, sondern auch an Ballaststoffen. Dies bedeutet, dass wenn Sie viel davon essen, es Ihr Verdauungssystem beeinträchtigt und Sie Verstopfung bekommen können.

Künstliche Transfettsäuren sind häufig in Fast Food enthalten. Der Verzehr von Transfetten kann das schlechte Cholesterin erhöhen und das gute Cholesterin senken. Aber damit nicht genug: Sie haben auch ein höheres Risiko, an Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen zu erkranken.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren