Erschreckend falsche Ernährungsmythen

Diese Regeln und Fakten über Essen sind eigentlich falsch.

Stars Insider

29/04/20 | StarsInsider

LIFESTYLE Fruit

Wenn es um Essen geht, haben wir alle bereits eine Meinung darüber, was wir essen sollen, wann wir es essen sollen und wie. Jedoch gibt es aber auch gemeinsame "Wahrheiten", die eigentlich komplette Mythen sind! Hast du gedacht, dass Schokolade ein Aphrodisiakum ist? Oder jemals geglaubt, dass Karotten gut für die Sehkraft sind? 
Klicken Sie sich durch die Galerie, um die Wahrheit zu erfahren.

Mythos: 5 Sekunden Regel
2/26 photos © iStock

Mythos: 5 Sekunden Regel

Manche behaupten, dass Essen nachdem es 5 Sekunden auf dem Boden gelegen hat, noch genauso "gut" ist. Laut Business Insider ist diese fünf Sekunden Regel aber völlig falsch, da Essen in Millisekunden von Bakterien kontaminiert wird. 
Mythos: Margarine ist gesünder als Butter
3/26 photos © iStock

Mythos: Margarine ist gesünder als Butter

Viele Margarinen enthalten Transfette, die für Sie schlimmer sind als die gesättigten Fette, die in verschiedenen Buttersorten vorkommen. 
Mythos: Schokolade verursacht Pickel
4/26 photos © iStock

Mythos: Schokolade verursacht Pickel

Die Probanden einer Studie, bei der jeden Tag Schokolade konsumiert wurde, hatten am Ende durchschnittlich nicht mehr Pickel, als die, die diese nicht konsumierten. Zuviel Zucker ist jedoch schädlich!
Mythos: Cranberry-Saft heilt Blasenschwäche
5/26 photos © iStock

Mythos: Cranberry-Saft heilt Blasenschwäche

Laut Reader’s Digest gibt es keinen Beweis, dass Cranberry-Saft eine Infektion heilen kann, die eigentlich mit Antibiotika behandelt werden muss. Nur vorbeugend geeignet!
Mythos: Schokolade und Zucker machen glücklich
6/26 photos © iStock

Mythos: Schokolade und Zucker machen glücklich

Während des 19. Jahrhunderts, bevor entdeckt wurde, dass Zucker Diabetes und Hyperaktivität verursachen kann, wurde angenommen, dass Zucker das sexuelle Verlangen bei Frauen, Kindern und armen Menschen erhöht. Für die aphrodisierende Wirkung gibt es jedoch keine wissenschaftlichen Beweise.
Mythos: Rotwein, der einzig gesunde Alkohol
7/26 photos © iStock

Mythos: Rotwein, der einzig gesunde Alkohol

Mehrere Studien zeigen, dass Ethanol generell für erhöhte Konzentrationen von High-Density-Lipoproteinen (auch als "gutes Cholesterin" bekannt) verantwortlich ist. Dieses verringert das Risiko von Blutgerinnseln und folglich Herzinfarkten und Schlaganfällen – in Maßen ist Alkohol also sogar gesund!
Mythos: Scharfes Essen kann Magengeschwüre verursachen
8/26 photos © iStock

Mythos: Scharfes Essen kann Magengeschwüre verursachen

Es sind die Bakterien H. pylori und einige Medikamente, die die Mehrheit der Magengeschwüre verursachen, nicht scharfes Essen! Scharfes Essen kann den Darm nur reizen...
Mythos: Karotten stärken die Sehkraft
9/26 photos © iStock

Mythos: Karotten stärken die Sehkraft

Dieser Mythos existiert seit dem 2. Weltkrieg. Es gab das Gerücht, dass Piloten, die viel Gemüse aßen, besser sehen konnten. 
Mythos: Dosenfrüchte haben weniger Nährwerte
10/26 photos © iStock

Mythos: Dosenfrüchte haben weniger Nährwerte

Es stimmt, dass frisches Obst und Gemüse reicher an Nährstoffen sind als gefrorenes oder in Dosen abgefülltes Zeug. Dies gilt jedoch nur, wenn dieses gerade gepflückt oder geerntet wurde. Im Supermarkt hat es jedoch bereits Nährstoffe verloren und deshalb manchmal sogar weniger Vitamine!
Mythos: Kaffee dehydriert
11/26 photos © iStock

Mythos: Kaffee dehydriert

Es ist wahr, dass Kaffee ein harntreibendes Getränk ist, jedoch enthält es trotzdem Wasser, das zur täglichen Menge an Flüssigkeit beiträgt, die wir trinken sollten. 2-3 Tassen sind nie schädlich.
Mythos: Sellerie verbrennt mehr Kalorien als es selbst besitzt
12/26 photos © iStock

Mythos: Sellerie verbrennt mehr Kalorien als es selbst besitzt

Es gibt einen alten Mythos, der besagt, dass Sellerie "negative Kalorien" hat, was bedeutet, dass viele Leute glauben, dass das Essen des Gemüses mehr Kalorien verbraucht, als das Gemüse selbst tatsächlich enthält. 10 Kalorien pro Stück, ist trotzdem ein guter Snack für diejenigen, die Gewicht verlieren oder schlank bleiben wollen.
Mythos: Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern
13/26 photos © iStock

Mythos: Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern

Äpfel sind reich an Ballaststoffen und Vitamin C, das allein reicht jedoch nicht aus. Wenn ein Virus oder eine bakterielle Infektion es schafft, an Ihrem Immunsystem vorbei zu kommen, müssen andere Maßnahmen getroffen werden. 
Mythos: Vitamin C beugt Erkältung und Grippe vor
14/26 photos © iStock

Mythos: Vitamin C beugt Erkältung und Grippe vor

Studien zeigen, dass der Verzehr von Vitamin C nur bei Marathonläufern, Skifahrern und Soldaten – bei klimatischen Extrembedingungen  vorbeugen kann.
Mythos: Natürlicher Zucker ist besser als Industriezucker
15/26 photos © iStock

Mythos: Natürlicher Zucker ist besser als Industriezucker

Unsere Körper absorbieren Zucker auf unterschiedliche Art und Weise, entsprechend den Nährstoffen, die ihn begleiten. Zucker, der in Früchten gefunden wird, enthält normalerweise Ballaststoffe, die eine langsamere Verdauung unterstützen und dazu beitragen, dass der Blutzuckerspiegel nicht ansteigt. Es gilt: Zucker grundsätzlich nur in Maßen!
Mythos: Rohe Karotten haben mehr Vitamine als gekocht
16/26 photos © iStock

Mythos: Rohe Karotten haben mehr Vitamine als gekocht

Gekochte Karotten haben erhöhte Nährwerte, da Kochen Zellwände zerstört, die Beta-Carotin beinhalten.
Mythos: Nüsse sind schlecht
17/26 photos © iStock

Mythos: Nüsse sind schlecht

Nüsse sind eine ausgezeichnete Quelle für Proteine und andere Nährstoffe. Sie sollten jedoch nicht im Übermaß gegessen werden, eine Handvoll am Tag ist ausreichend. Nüssen beugen zudem Herzprobleme vor. 
Mythos: Menschen mit Diabetes können nichts Süßes Essen
18/26 photos © iStock

Mythos: Menschen mit Diabetes können nichts Süßes Essen

In Maßen schaden süße Dinge Diabetikern nicht. Der beste Weg, um einen ausgewogenen Glukosespiegel im Blut zu halten, besteht darin, süße Dinge gleichmäßig über Mahlzeiten und Snacks zu verteilen und sicherzustellen, dass es sich um eine Mischung aus Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen handelt.
Mythos: Nachdem Essen sollte man nicht schwimmen
19/26 photos © iStock

Mythos: Nachdem Essen sollte man nicht schwimmen

Die Theorie hinter diesem Mythos besagt, dass während der Verdauung mehr Blut in den Magen fließt, was die Muskeln mit weniger Blut verlässt und somit ein höheres Risiko für Krämpfe bedeutet. Dafür gibt es jedoch keine Beweise. 
Mythos: Trinken mit einer Erkältung schadet
20/26 photos © iStock

Mythos: Trinken mit einer Erkältung schadet

Es gibt keinen Beweis dafür, dass der Verzehr von Milch die Schleimproduktion erhöht, sodass es nicht nötig ist, bei einer Erkältung den Konsum einzustellen. 
Mythos: Salat ist immer die gesündeste Wahl
21/26 photos © iStock

Mythos: Salat ist immer die gesündeste Wahl

Viele Leute glauben, dass Salat ist immer die gesündeste Wahl im Restaurant ist. Viele Salate enthalten jedoch Komponenten, die nicht so gesund sind wie sie scheinen. Käse, Speck, gesüßte Trockenfrüchte und einige Dressings bedeuten nur extra Kalorien. 
Mythos: Die Haut des Hühnchens hat am meisten Fett
22/26 photos © iStock

Mythos: Die Haut des Hühnchens hat am meisten Fett

Das Braten, Kochen oder Grillen von Geflügel mit Haut bedeutet, dass die natürlichen Säfte besser erhalten bleiben. Je nach Zubereitungsart variiert der Fettgehalt. 
Mythos: Eigelb ist schlecht
23/26 photos © iStock

Mythos: Eigelb ist schlecht

Es ist seit langem bekannt, dass trans- und gesättigte Fette eine große Rolle bei der Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut spielen. Eier haben einen niedrigen Gehalt an gesättigten Fetten, jedoch erhöhen sie weder den Cholesterinspiegel, noch erhöhen sie das Risiko von Herzinfarkten.
Mythos: Mit Alkohol schläfst du besser
24/26 photos © iStock

Mythos: Mit Alkohol schläfst du besser

Das Trinken von Alkohol vor dem Zubettgehen hilft in Maßen, jedoch verkürzt es, die für die Regeneration wichtigen, Tiefschlafphasen.
Mythos: Ohne Gluten sind wir alle besser dran
25/26 photos © iStock

Mythos: Ohne Gluten sind wir alle besser dran

Der Verzehr glutenfreier Lebensmittel kann eine gesunde Option sein wenn Sie an Zöliakie leiden oder eine Glutenintoleranz haben. Allerdings haben manche glutenfreie Produkte dafür hohe Mengen an Zucker. 
Mythos: Organic Food ist gesünder
26/26 photos © iStock

Mythos: Organic Food ist gesünder

Die Idee, dass Bio-Produkte gesünder sind als der Rest, ist oft Schwachsinn, da die Nährwerte der Nahrungsmittel immer noch die gleichen sind. 
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren