Im Zoo: Die blutigsten Tierattacken aller Zeiten

Wenn wilde Tiere sich wie wilde Tiere benehmen

Stars Insider

19/07/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Tiere

Zoos: nicht gerade der Ort, an dem man wilde Tiere erleben möchte, die sich schlecht benehmen. Doch manchmal ist die Natur eben stärker, oder es kommt zu einem schrecklichen Unfall. Vorfälle in Zoos gibt es schon seit es solche Tiergehege gibt, doch besonders in den letzten Jahren gab es einige aufsehenerregende Fälle von gewalttätigen Tieren.

In dieser Gallerie finden Sie eine Zusammenstellung der heftigsten Tierattacken in Zoos.

Die Geschichte von Tilikum
1/35 photos © Getty Images

Die Geschichte von Tilikum

Dieser Vorfall ist historisch. 2010 schockierte ein Orca namens Tilikum die Welt, als er eine Waltrainerin im SeaWorld Orlando attackierte.
Harambe
2/35 photos © Getty Images

Harambe

Und auch diese Zooattacke ist denkwürdig. 2016 schrieb ein Gorilla namens Garambe aus dem Cincinnati Zoo Schlagzeilen, als ein Kind in sein Gehege kletterte.
Harambe
3/35 photos © Getty Images

Harambe

Harambe schnappte sich den Jungen und zog ihn durchs Gehege. Ein Tierpfleger erschoss den Gorilla. Bis heute ist die Entscheidung, das Tier zu töten, heftig umstritten.
Attackiert von Wölfen
4/35 photos © Getty Images

Attackiert von Wölfen

Wyman kümmerte sich um fünf graue Wölfe, die sich schließlich gegen sie wandten und sie töteten. Es gab keine Zeugen, aber manche sagen, sie sei gestolpert und habe damit den Raubtierinstinkt der Wölfe ausgelöst.
Auf den Bär gekommen
5/35 photos © Reuters

Auf den Bär gekommen

2009 sprang eine Frau über einen Zaun im Berliner Zoo und landete direkt vor einem Eisbären.
Auf den Bär gekommen
6/35 photos © Reuters

Auf den Bär gekommen

Das Tier biss ihr mehrmals in den Rücken, bevor sie von den Tierpflegern gerettet wurde.

Eine Putzkraft kommt ums Leben
7/35 photos © Reuters

Eine Putzkraft kommt ums Leben

2008 geschah eine Tragödie im Zoo von Singapur. Drei weiße Königstiger griffen einen Zooreiniger an und zerfleischten ihn in ihrem Gehege.
Eine Putzkraft kommt ums Leben
8/35 photos © Reuters

Eine Putzkraft kommt ums Leben

Nordin Montong war 32 Jahre alt, als er starb, nachdem er über eine niedrige Mauer geklettert und durch einen Graben im Gehege gelaufen war.
Kettenlose Melody
9/35 photos © Reuters

Kettenlose Melody

Melody wurde von Tierpflegerin Lisa Morehead gefüttert. Das Tier biss ihr angeblich in den Arm und riss diesen schließlich ab. Autsch.
Ein Tiger entkommt
10/35 photos © Getty Images

Ein Tiger entkommt

Am 25. Dezember 2007 entkam der Sibirische Tiger Tatiana aus seinem Gehege im Zoo von San Francisco. Das Tier griff drei Männer an, es gab ein Todesopfer.
Binky
11/35 photos © Getty Images

Binky

Im Juli 1994 hatte eine australische Touristin eine Begegnung mit dem Tod, nachdem sie sich in das Eisbärengehege geschlichen hatte. Kathryn Warburton überlebte, aber Binky der Eisbär behielt einen ihrer Schuhe als Trophäe.
Nicht das Fahrzeug verlassen
12/35 photos © Reuters

Nicht das Fahrzeug verlassen

Im Jahr 2016 wurde eine Frau namens Frau Zhao in einem Tierpark in der Nähe von Peking angegriffen. Sie fuhr in das Tigergehege, verließ ihr Auto und erlitt ein grausames Ende.
Gu Gu
13/35 photos © Getty Images

Gu Gu

Der Zoo von Peking beherbergt Gu Gu, einen Riesenpanda, der im Laufe der Jahre ziemlich gewalttätig geworden ist.
Gu Gu
14/35 photos © Reuters

Gu Gu

Berichten zufolge hat der Panda drei Menschen angegriffen, darunter eine betrunkene Frau und einen 15-Jährigen.
Vom Zirkus weggelaufen
15/35 photos © Getty Images

Vom Zirkus weggelaufen

Mila war ein Elefant, der drei Jahrzehnte im Zirkus verbrachte, bevor sie in den Franklin Zoo in Neuseeland kam.
Vom Zirkus weggelaufen
16/35 photos © Reuters

Vom Zirkus weggelaufen

Die Zoobesitzerin Helen Schofield wollte Mila offenbar in eine Auffangstation in Kalifornien bringen. Dazu kam es jedoch nicht, da Mila die Besitzerin 2012 mit ihrem Rüssel tötete. 
Jabari, der Gorilla
17/35 photos © Getty Images

Jabari, der Gorilla

Im Jahr 2004 kam es im Zoo von Dallas zu einer Katastrophe, nachdem ein Flachlandgorilla offenbar von einigen Besuchern verspottet worden war.
Jabari, der Gorilla
18/35 photos © Getty Images

Jabari, der Gorilla

Jabari, der Gorilla, erklomm die konkaven Wände und begann, Chaos anzurichten. Alle überlebten, bis auf Jabari, der von den Einsatzkräften erschossen wurde.
Die gewaltbereite Löwin
19/35 photos © Getty Images

Die gewaltbereite Löwin

In Johannesburg wurde ein Zooangestellter aus dem Ruhestand geholt, um sich um Löwen wie Nyanga zu kümmern.
Die gewaltbereite Löwin
20/35 photos © Getty Images

Die gewaltbereite Löwin

Nyanga, eine Löwin, war nicht gut auf Ramonetha zu sprechen. Sie biss ihm den Hals durch und tötete ihn. Daraufhin wurde die Löwin in ein Schutzgebiet gebracht.
Junges Opfer
21/35 photos © Getty Images

Junges Opfer

Im Zoo von Pittsburgh kam es 2012 zu einer Tragödie, als der 2-jährige Maddox Derkosh in ein Wildhundegehege fiel.
Junges Opfer
22/35 photos © Reuters

Junges Opfer

Der Junge überlebte nicht, und die Autopsie ergab, dass er durch den Angriff der Tiere getötet wurde.
Zanesville
23/35 photos © Reuters

Zanesville

Dies ist bei weitem der grausamste Eintrag hier, und wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Geschichte einige sensible Details enthält. Terry Thomspon war ein Vietnamkriegsveteran, der seinen eigenen Zoo in Zanesville, Ohio, aufgebaut hat.

Zanesville
24/35 photos © Reuters

Zanesville

Eines Tages im Oktober 2011 entließ Thompson Dutzende der Tiere, darunter Löwen, Tiger, Grizzlybären und Affen, in die freie Wildbahn. Er beging Selbstmord, und die exotischen Tiere wurden von den Strafverfolgungsbehörden erfolgreich eingefangen.

Auch interessant: Beeindruckende Fakten über Groß- und Wildkatzen

Eine unerwartete Bedrohung
25/35 photos © Getty Images

Eine unerwartete Bedrohung

2012 im Taronga Zoo von Sydney wurde ein zweijähriger Babyelefant zur unerwarteten Bedrohung. Das Tier presste mit seinem Rüssel eine Trainerin an eine Wand, aber die Frau überlebte. 

Kettenlose Melody
26/35 photos © Getty Images

Kettenlose Melody

Tapire gelten eigentlich nicht als gewalttätig, aber Melody aus dem Oklahoma Zoo widersprach 1998 diesen Erwartungen.

Löwenangriff
27/35 photos © Getty Images

Löwenangriff

Im Shoalhaven Zoo (etwa 150 km südlich von Sydney) griffen im Dezember 2020 zwei Löwen einen Tierpfleger an. Die 35-Jährige Frau erlitt "schwere Verletzungen in Gesicht und Nacken", laut der BBC. Sie putzte gerade eines der Gehege, als die Tiere sie angriffen, die Notärzte fanden sie bewusstlos und schwer verletzt auf. Die Tierpflegerin wurde in ein Krankenhaus in Sydney geflogen.

Die Geschichte von Tilikum
28/35 photos © Shutterstock

Die Geschichte von Tilikum

Dawn Drancheau drehte sich während einer Vorführung von Tilikum weg, als das Tier sie am Pferdeschwanz packte, sie unter Wasser zog und tötete. Tilikum war schon 1992 und 1999 für den Tod von zwei Menschen verantwortlich gewesen.

Ein Tiger entkommt
29/35 photos © Shutterstock

Ein Tiger entkommt

Daraufhin wurden die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Gehege verschärft.

Attackiert von Wölfen
30/35 photos © Shutterstock

Attackiert von Wölfen

Patricia Wyman war gerade neu angestellt, als sie 1996 im Wildtierreservat im kanadischen Ontario angegriffen wurde.

Im Wasser getötet
31/35 photos © Shutterstock

Im Wasser getötet

2012 geschah im Zoo von Kopenhagen eine Tragödie. Ein 21-jähriger Mann starb, nachdem er das Gehege der sibirischen Tiger betrat. "Er wurde im Wasser getötet", erklärte ein Polizeisprecher der Associated Press.
Die Schlange in San Diego
32/35 photos © Shutterstock

Die Schlange in San Diego

In einem Zoo in San Diego griff am 12. April 2021 eine Grüne Buschviper einen Wildtierpfleger an, der sich um die giftige Schlange kümmerte. "Obwohl der San Diego Zoo sich um eine Vielzahl giftiger Reptilien kümmert, sind solche Vorfälle äußerst selten und es bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr eines Ausbruchs der Schlange", sagte Andrew James, Sprecher des Zoos, in einem Statement gegenüber dem Union-Tribune. Der Mitarbeiter wurde sofort ins Krankenhaus gebracht zu Untersuchungen und medizinischer Behandlung.

Angriff einer Löwin
33/35 photos © Getty Images

Angriff einer Löwin

Eine Löwin soll am 30. Januar 2022 in einem Zoo im Zentraliran eine Tür zu ihrem Gehege geöffnet haben, indem sie eine Eisenplatte aufstieß. Das Tier zerfleischte dann einen Zoowärter, der sie füttern wollte, berichtet die BBC. Die Löwin und ein weiterer entkommener Löwe streiften anschließend mehrere Stunden lang durch den Zoo, bis die beiden wieder eingefangen wurden. 
Löwenangriff
34/35 photos © Getty Images

Löwenangriff

Am 20. Mai kam es im Jamaika-Zoo in Lacovia, St. Elizabeth, zu einem Angriff, der durch ein Video belegt wird. Die beunruhigenden Aufnahmen eines Löwen, der einem Zoowärter den Finger abbeißt, nachdem der Mann seine Hand in den Löwenkäfig gesteckt hat, verbreiteten sich rasant.

Der Mann stupste und streichelte den Löwen, als dieser brüllte und seine Zähne fletschte, dann schnappte er sich den Finger des Mannes, der fluchte und versuchte, seine Hand wegzuziehen. Nach Angaben von Newsweek dachten die Zeugen zunächst, er mache Witze, bis sie sahen, dass das erste Gelenk seines Fingers abgetrennt war. Pamela Lawson, Geschäftsführerin der Jamaica Society for the Prevention of Cruelty to Animals (JSPCA) und der National Environment and Planning Agency (NEPA), sagte, dies sei nicht die erste Beschwerde, die der Jamaica Zoo erhalten habe, und fügte hinzu: "Du trittst immer weiter... Nach einer Weile wird es sich umdrehen und dich beißen."

Wütender Orang-Utan
35/35 photos © Getty Images

Wütender Orang-Utan

In einem viralen Video sieht man einen Mann bei einem aggressiven Tauziehen mit einem Orang-Utan in einem Käfig in einem Zoo. Der Mann kommt dem Gehege zu nahe, woraufhin der Orang-Utan sein Hemd packt und ihn gefährlich nahe heranzieht. Der Freund des Mannes versucht, ihn wegzuziehen, aber der kräftige Affe packt das Bein des Mannes, und an einer Stelle befindet sich der Mann sogar in der Waagerechten. Es ist unklar, wann oder wo das Video aufgenommen wurde, aber TMZ berichtet, dass der Mann die Situation wohl unbeschadet überstand.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren