Schwimmende Gärten: Bangladeschs Antwort auf den Klimawandel

Die Wiederbelebung einer jahrhundertealten Tradition

Stars Insider

25/01/21 | StarsInsider

LIFESTYLE Landwirtschaft

Es ist das Jahr 2020 und die Effekte der globalen Erderwärmung sind überall zu spüren. Das Eis in der Arktis schmilzt, es gibt übermäßig heftige Waldbrände in Australien und den USA und Hitzewellen auf der ganzen Welt. Es ist eindeutig, dass der Klimawandel uns eingeholt hat.

Und es gibt Teile der Welt, deren Geografie sie für die Auswirkungen des Klimawandels noch anfälliger macht. Einer dieser Orte ist das südasiatische Land Bangladesch, das schwer unter den zunehmend extremen Wetterbedingungen zu leiden hat.

In dieser Galerie erfahren Sie, wie Bangladesch gegen die steigenden Fluten vorgeht. Klicken Sie weiter und erfahren Sie die inspirierende Geschichte.

Die geografische Lage von Bangladesch
2/31 photos © Shutterstock

Die geografische Lage von Bangladesch

Da es durch die alluvialen (flachen) Ebenen des Ganges-Brahmaputra-Flusssystems geformt ist, war das südasiatische Land Bangladesch schon immer anfällig für Wetterextreme.
Die geografische Lage von Bangladesch
3/31 photos © Shutterstock

Die geografische Lage von Bangladesch

Der größte Teil des Landes liegt weniger als 12 Meter über dem Meeresspiegel, und das Land wird von mehr als 230 der unbeständigsten Flüsse der Welt durchzogen.
Die geografische Lage von Bangladesch
4/31 photos © Shutterstock

Die geografische Lage von Bangladesch

Das bedeutet, dass das Terrain besonders anfällig für Überschwemmungen und Staunässe ist, sodass ein Großteil des Landes bis zu acht Monate im Jahr unter Wasser steht.
Die Auswirkungen des Klimawandels
5/31 photos © Shutterstock

Die Auswirkungen des Klimawandels

Bangladeschs natürliche Anfälligkeit für extreme Wetterbedingungen wird zudem durch den Klimawandel verstärkt: In den letzten Jahren sind die Überflutungen noch schlimmer geworden.
Die Auswirkungen des Klimawandels
6/31 photos © Shutterstock

Die Auswirkungen des Klimawandels

In der Monsunsaison steht der Großteil des Farmlandes unter Wasser, was es unmöglich macht, Pflanzen zu säen und zu züchten.
Die Auswirkungen des Klimawandels
7/31 photos © Shutterstock

Die Auswirkungen des Klimawandels

Selbst wenn die Regensaison vorbei ist, bleibt das Land durchnässt und die Bauern haben keine Chance, die Pflanzen anzubauen, die ihre Familien ernähren und/oder ihnen ein Einkommen bescheren können.
Die Landwirtschaft aufgeben
8/31 photos © Shutterstock

Die Landwirtschaft aufgeben

Dementsprechend müssen viele Bauern ihre landwirtschaftliche Arbeit aufgeben und andere Wege finden, ihr Geld zu verdienen. Einige arbeiten in Kleidungsfabriken, während andere zur Shrimpszucht übergehen.
Schwimmende Gärten
9/31 photos © Shutterstock

Schwimmende Gärten

Doch in einigen Teilen im südzentralen Bangladesch haben die Bauern einen anderen Ansatz: Sie wiederbeleben die uralte Anbauart "Dhap", um ihre Familien wortwörtlich über Wasser zu halten.
Schwimmende Gärten
10/31 photos © Shutterstock

Schwimmende Gärten

Dhap sind schwimmende Gärten, auf denen das Gemüse angebaut wird. Diese Gärten heben und senken sich mit der Bewegung des Wasserspiegels und sind so immun gegen die Schäden durch Überflutungen.
Eine jahrhundertealte Tradition
11/31 photos © Shutterstock

Eine jahrhundertealte Tradition

Solche schwimmenden Gemüsegärten gibt es schon seit 300–400 Jahren, doch der Klimawandel hat zu einem erneuten Interesse an der Anbaumethode geführt.
Internationale Lösung
12/31 photos © Shutterstock

Internationale Lösung

Innerhalb Bangladeschs sind schwimmende Gärten vor allem in den Distrikten Gopalganj, Barisal und Pirojpur verbreitet, aber auch in anderen Regionen der Welt, vor allem in Myanmar, sind sie zu finden.
Kulturelle Bedeutung
13/31 photos © Getty Images

Kulturelle Bedeutung

Im Dezember 2015 erklärte die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen die schwimmenden Gärten Bangladeschs zu einem weltweit bedeutenden landwirtschaftlichen Kulturerbe.
Wie man einen schwimmenden Garten errichtet
14/31 photos © Shutterstock

Wie man einen schwimmenden Garten errichtet

Die Basis eines schwimmenden Gartens ist eine Art Floß, das meist aus Wasserhyazinthe besteht. Dabei handelt es sich um ein invasives Unkraut, das ansonsten für Ökosysteme und Aquakulturen schädlich ist.
Wie man einen schwimmenden Garten errichtet
15/31 photos © Shutterstock

Wie man einen schwimmenden Garten errichtet

Wenn keine Wasserhyazinthe zur Verfügung steht, sind andere mögliche Materialien Stroh, Nalkhagra (ein Süßwasser-Feuchtgebietsbaum) und alle organischen Materialien wie Bambus.
Wie man einen schwimmenden Garten errichtet
16/31 photos © Shutterstock

Wie man einen schwimmenden Garten errichtet

Um das Floß zu bauen, werden Bambusstäbe zwischen zwei Lagen Wasserhyazinthe gelegt, dann werden die Materialien miteinander verwoben. Sobald die Struktur steht, wird der Bambus herausgezogen.

Größe
17/31 photos © Shutterstock

Größe

Es gibt keine Standardgröße für ein schwimmendes Beet. Sie können jedoch bis zu 55 Meter lang sein. Ein Beet dieser Größe kann genug Nahrung für eine Familie und zusätzlich zum Verkauf liefern.
Feinschliff
18/31 photos © Shutterstock

Feinschliff

Nach sieben bis 10 Tagen wird mehr Wasserhyazinthe auf das Floß gelegt. Anschließend werden Erde, Kompost und Kuhdung hinzugefügt, um das Floß für die Samenbepflanzung vorzubereiten.
Vorbereitung der Samen
19/31 photos © Shutterstock

Vorbereitung der Samen

Bevor die Samen gepflanzt werden, müssen sie eine Vorbereitungsphase durchlaufen, die ihre Überlebenschancen maximiert, sobald sie in das schwimmende Beet gepflanzt sind.
Vorbereitung der Samen
20/31 photos © Shutterstock

Vorbereitung der Samen

Sie werden in kleine Kugeln aus Torfboden, "Tema" genannt, gesetzt und in Kokosfasern eingewickelt. Nach einer Woche, wenn sie etwa 15 cm groß sind, werden die Pflanzen in den Garten verpflanzt.

Sicherheit
21/31 photos © Shutterstock

Sicherheit

Sobald die Samen sicher gepflanzt sind, verankern die Farmer ihre schwimmenden Gärten mit Bambus vor Ort, damit sie nicht wegtreiben.
Fortbewegung
22/31 photos © Getty Images

Fortbewegung

Während der Monsunzeit, wenn der Wasserspiegel besonders hoch ist, nutzen die Bauern oft kleine Boote, um sich zwischen den verschiedenen schwimmenden Inseln fortzubewegen.
Das Gemüse
23/31 photos © Shutterstock

Das Gemüse

Ein typischer schwimmender Garten überlebt rund sechs Monate und kann zum Anbau von Gemüse wie Okra, Kalebasse und Kürbis genutzt werden. Manchmal werden hier auch Gewürze wie Kurkuma angepflanzt.
Einkommenspotenzial
24/31 photos © Shutterstock

Einkommenspotenzial

Die schwimmenden Gärten sind kostengünstig herzustellen, wodurch es vielen Bauern möglich ist, ihre Pflanzen anzubauen.
Einkommenspotenzial
25/31 photos © Shutterstock

Einkommenspotenzial

Die durchschnittlichen Kosten für einen schwimmenden Garten belaufen sich auf etwa 8.000 Bangladeschische Taka (77 Euro), und laut einem Bericht der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen erzielen die Bauern einen durchschnittlichen Gewinn von 114 Euro pro 100 Quadratmeter Beet.
Entsorgung der schwimmenden Gärten
26/31 photos © Shutterstock

Entsorgung der schwimmenden Gärten

Am Ende der Saison, wenn sich die Beete dem Ende ihres Lebens nähern, werden sie aufgebrochen und mit Erde gemischt, um Winterkulturen wie Rüben und Kohl anzubauen.

Transportfähigkeit
27/31 photos © Shutterstock

Transportfähigkeit

Schwimmende Gärten waren traditionell im Süden von Bangladesch beliebt, wo die Bedingungen für ihre Anlage optimal sind. Sie in andere Landesteile zu transportieren, ist leider nicht ganz so einfach.
Transportfähigkeit
28/31 photos © Shutterstock

Transportfähigkeit

Im Jahr 2005 versuchten Care International und die International Union for Conservation of Nature, die Methode in den nordöstlichen Feuchtgebieten von Bangladesch, in sumpfartigen Gebieten, die "Haors" genannt werden, umzusetzen.
Transportfähigkeit
29/31 photos © Shutterstock

Transportfähigkeit

Leider war es aufgrund der starken Winde und Wasserbewegungen eine echte Herausforderung, schwimmende Beete in den Häfen einzuführen. Im Jahr 2020 sind sie im Norden Bangladeschs immer noch ein seltener Anblick.
Es geht weiter
30/31 photos © Shutterstock

Es geht weiter

Selbst im Süden des Landes machen sich einige Menschen Sorgen um die Zukunft der Anbaumethode. Die größte Sorge ist, dass sie drastischeren Klimaveränderungen nicht standhalten könnten.

Alternative Methoden
31/31 photos © Shutterstock

Alternative Methoden

Die Landwirte experimentieren bereits mit anderen Optionen wie vertikaler Landwirtschaft und Sandbar-Cropping, bei dem Löcher in Sandbänken mit Kompost gefüllt und zum Anbau von Kürbissen genutzt werden.

Quellen: (BBC) (Practical Action)

Entdecken Sie auch: Der Einfluss von COVID-19 auf die Umwelt.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren