Faszinierend schöne Quallen wie aus einer anderen Welt

Der 3. November ist Tag der Qualle

Faszinierend schöne Quallen wie aus einer anderen Welt
Stars Insider

03/11/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Natur

Quallen gehören zu den seltsamsten Kreaturen auf unserem Planeten. Durchsichtig, wabbelig und scheinbar schwerelos gleiten sie durch die Ozeane, wo sie auf ihre Beute (oder einen unglücklichen Menschen) warten. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und viele sind biolumineszent, wodurch sie die Tiefen der Meere erleuchten.

Es besteht kein Zweifel daran, dass eine Qualle eher in den Weltraum passt als auf die Erde, und tatsächlich reisten schon tausende Quallen ins All! Klicken Sie weiter und erfahren Sie mehr über diese magischen Kreaturen und das volle Spektrum ihrer gefährlichen Schönheit.

Faszinierend schöne Quallen wie aus einer anderen Welt
1/30 photos © Shutterstock

Faszinierend schöne Quallen wie aus einer anderen Welt

Quallen gehören zu den seltsamsten Kreaturen auf unserem Planeten. Durchsichtig, wabbelig und scheinbar schwerelos gleiten sie durch die Ozeane, wo sie auf ihre Beute (oder einen unglücklichen Menschen) warten. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und viele sind biolumineszent, wodurch sie die Tiefen der Meere erleuchten.

Es besteht kein Zweifel daran, dass eine Qualle eher in den Weltraum passt als auf die Erde, und tatsächlich reisten schon tausende Quallen ins All! Klicken Sie weiter und erfahren Sie mehr über diese magischen Kreaturen und das volle Spektrum ihrer gefährlichen Schönheit.

Sie sind uralte Lebewesen
2/30 photos © Shutterstock

Sie sind uralte Lebewesen

Quallen sind die ältesten vielzelligen Tiere auf dem Planeten. Quallen gab es sogar schon vor den Dinosauriern. 

Es gibt sie schon seit Jahrtausenden
3/30 photos © Shutterstock

Es gibt sie schon seit Jahrtausenden

Archäologen fanden Quallenfossilien, von denen sie ausgehen, dass sie mehr als 500 Millionen Jahre alt sind.

Quallen sind keine Fische
4/30 photos © Shutterstock

Quallen sind keine Fische

Quallen leben zwar auch im Wasser, sind aber nicht mit Fischen verwandt. Sie in Wirbellose, gehören damit zu den Tintenfischen, Seegurken und Kraken.

Sie bestehen hauptsächlich aus Wasser
5/30 photos © Shutterstock

Sie bestehen hauptsächlich aus Wasser

Quallen bestehen zwischen 85 und 95 % aus Wasser. Wenn sie an Land gespült werden, verschwinden sie nach und nach, weil das Wasser in ihnen verdampft.

Sie haben kein Gehirn
6/30 photos © Shutterstock

Sie haben kein Gehirn

Quellen haben kein Gehirn, kein Herz und keine Lungen. Sie brauchen diese lebenswichtigen Organe nicht, weil sie Sauerstoff durch ihre "Haut" absorbieren und durch ein Nervennetz unterhalb ihrer Epidermis auf ihre Umwelt reagieren.

Das heißt nicht, dass Quallen nicht intelligent sind
7/30 photos © Shutterstock

Das heißt nicht, dass Quallen nicht intelligent sind

Sie haben zwar kein Gehirn, aber Quallen sind nicht dumm. Sie sind unglaublich anpassungsfähig und haben im Laufe der Jahrhunderte unzählige Veränderungen in ihrer Umwelt überlebt.

Klimawandel
8/30 photos © Shutterstock

Klimawandel

Sie kommen auch gut mit dem Klimawandel klar. Quallen leben immer noch glücklich, trotz der steigenden Meerestemperaturen, Ozeanversauerung, Überfischung und all den anderen Faktoren, die so viele andere Meereslebewesen bedrohen.

Quallen waren schon im Weltall
9/30 photos © Shutterstock

Quallen waren schon im Weltall

Sie sind so anpassungsfähig, dass sie sogar im Weltall überleben! Die NASA begann in den 1990ern zu testen, wie Quallen sich an ein Leben im All anpassen. Sie schickten tausende Babyquallen in den Weltraum und beobachteten ihre Entwicklung.

Sie verlassen sich auf die Schwerkraft
10/30 photos © Shutterstock

Sie verlassen sich auf die Schwerkraft

Der Grund für dieses Experiment war, dass Menschen und Quallen sich beide zur Orientierung auf die Schwerkraft verlassen. Das Verhalten von Quallen im Weltraum gibt also eine Vorstellung davon, wie Menschen sich im schwerelosen Bereich verhalten würden.

Sie passten sich ein bisschen zu gut an...
11/30 photos © Shutterstock

Sie passten sich ein bisschen zu gut an...

Es zeigte sich, dass Quallen, die im Weltraum geboren wurden und aufwuchsen, die Fähigkeit entwickelten, im schwerelosen Raum zu überleben und damit nicht mehr auf der Erde klarkamen! Es ist wahrscheinlich, dass im Weltall geborene Menschen ebenfalls ohne die Schwerkraftsensoren, die für ein Leben auf der Erde notwendig sind, aufwachsen würden.

Sie können winzig sein...
12/30 photos © Shutterstock

Sie können winzig sein...

Quallen sind ganz unterschiedlich groß. Einige sind so winzig, dass sie beinahe unsichtbar sind, wenn sie so in den Ozeanen herumgleiten, dazu gehören etwa Staurocladia und Eleutheria. Sie sind nur einen halben Zentimeter groß.

...oder riesig!
13/30 photos © Shutterstock

...oder riesig!

Am anderen Ende des Spektrums gibt es die Nomura-Qualle, die eine Glocke (so nennt man den Kopf) von bis zu 2 m Größe haben kann. Sie erreicht ein Gewicht von bis zu 200 kg.

Sie können unfassbar lange Tentakeln haben
14/30 photos © Shutterstock

Sie können unfassbar lange Tentakeln haben

Oft kommt die beeindruckende Länge der Quallen von ihren Tentakeln. Die Gelbe Haarqualle beispielsweise hat Tentankeln, die bis zu 37 m lang sein können. 

Irgendwie verheddern sie sich nie
15/30 photos © Shutterstock

Irgendwie verheddern sie sich nie

Trotz ihrer vielen langen, wellenförmigen Tentakel, die in der Strömung umherschwimmen, verheddern sich Quallen nie und stechen sich auch nicht. Ihre Stacheln reagieren nur auf andere Quallenarten.

Einige Quallenarten haben Zähne
16/30 photos © Shutterstock

Einige Quallenarten haben Zähne

Quallen haben nicht viele der traditionellen Eigenschaften, die wir mit Tieren in Verbindung bringen, wie Gehirne und Lungen, aber einige haben Zähne! Rippenquallen haben hunderte Reihen winziger Wimpern, die als Zähne dienen und dazu genutzt werden können, ihre Beute zu zerkleinern.

Und einige haben Augen!
17/30 photos © Shutterstock

Und einige haben Augen!

Einige Quallenarten haben Augen. Die Würfelqualle, die tödlichste aller Quallen, hat 24 Augen, von denen zwei auch in Farbe sehen können. Man geht davon aus, dass es eine der wenigen Spezies auf dem Planeten ist, die ein 360°-Sichtfeld hat.

Lebensspanne einer Qualle
18/30 photos © Shutterstock

Lebensspanne einer Qualle

Quallen durchlaufen verschiedene Stadien. Sie beginnen als Larven, wachsen zu Polypen heran, werden dann zu Babyquallen, und wenn sie ausgewachsen sind, erreichen sie das Medusenstadium. Wenn wir uns eine Qualle mit ihrem glockenförmigen Kopf und ihren Tentakeln vorstellen, handelt es sich um eine Meduse.

Medusa
19/30 photos © Shutterstock

Medusa

Die ausgewachsene Qualle wird Meduse oder Medusa genannt, nach der monströsen Gestalt in der griechischen Mythologie. Medusa war eine Frau, deren Haar aus Schlangen bestand. Man muss wohl nicht erklären, warum ausgewachsene Quallen nach ihr benannt sind!

Es gibt tausende Quallenarten
20/30 photos © Shutterstock

Es gibt tausende Quallenarten

Mehr als 2.000 Quallenarten wurden bereits entdeckt und benannt, aber wahrscheinlich gibt es noch Hunderttausende mehr.

Wie viele mehr?
21/30 photos © Shutterstock

Wie viele mehr?

Wissenschaftler vermuten, dass es tatsächlich noch 300.000 unentdeckte Quallenarten in den Ozeanen gibt.

Ihre Lebensspanne variiert
22/30 photos © Shutterstock

Ihre Lebensspanne variiert

Einige der kleinsten Quallen leben nur für wenige Tage. Ein durchschnittliches Quallenleben dauert rund ein Jahr.

Einige Quallen scheinen unsterblich
23/30 photos © Shutterstock

Einige Quallen scheinen unsterblich

Während die meisten Quallen eine relativ kurze Lebenserwartung haben, gibt es einige wenige Arten, die unsterblich sein könnten. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Turritopsis dohrnii und Turritopsis nutricula dem Tod von der Schippe springen können. Beide Arten werden "unsterbliche Quallen" genannt.

Sie verhalten sich wie ein mythologischer Phönix
24/30 photos © Shutterstock

Sie verhalten sich wie ein mythologischer Phönix

Wenn sie sterben, sinkt diese Quallenart auf den Meeresboden, wo der Zersetzungsprozess beginnt. Die Zellen regenerieren sich und werden zu Polypen, aus denen neue Quallen entstehen, wodurch das Leben von vorne beginnt.

Eine beachtliche Entdeckung
25/30 photos © Shutterstock

Eine beachtliche Entdeckung

Dieser Prozess wird als zelluläre Transdifferenzierung bezeichnet, und die Wissenschaftler bezeichnen ihn als eine der "erstaunlichsten Entdeckungen unserer Zeit".

Sie jagen auf höchst effektive Weise
26/30 photos © Shutterstock

Sie jagen auf höchst effektive Weise

Sie mögen in vielerlei Hinsicht schön und wunderbar sein, aber man darf nicht vergessen, dass sie sehr effektive Raubtiere sind und für Menschen tödlich sein können. Sie lähmen ihre Beute mit dem Gift in ihren Tentakeln, bevor sie sie verspeisen.

Wie gefährlich sind sie?
27/30 photos © Shutterstock

Wie gefährlich sind sie?

Ihre mikroskopisch kleinen Stacheln mit Widerhaken verursachen normalerweise sofortige Schmerzen, wenn sie mit der menschlichen Haut in Berührung kommen. Die tatsächliche Gefahr hängt jedoch von der Art der Qualle und ihrem Gift ab. Einige verursachen eine Ganzkörperreaktion, die in seltenen Fällen tödlich sein kann.

Sie wollen uns nicht weh tun
28/30 photos © Shutterstock

Sie wollen uns nicht weh tun

Quallen schwimmen normalerweise im Wasser und machen ihr eigenes Ding. Sie greifen nicht direkt an, stechen aber Fremdkörper, die mit ihren Stacheln in Berührung kommen. Wenn Sie sich Sorgen machen, während der Quallensaison (Mitte Frühling bis Spätsommer) zu schwimmen, ist ein Neoprenanzug genau das Richtige.

Nicht!
29/30 photos © Shutterstock

Nicht!

Wenn Sie von einer Qualle gestochen werden, sollten Sie wissen, dass es nichts bringt, auf die Stelle zu pinkeln! Diese vermeintliche Behandlung könnte es sogar noch schlimmer machen.

Einige Quallen sind essbar
30/30 photos © Shutterstock

Einige Quallen sind essbar

Die Quallen, die Sie nicht töten, können sogar essbar sein. In Ländern wie Südkorea und Japan sind sie eine Delikatesse, die roh wie Sushi gegessen, knusprig gebraten oder zu einem Kaubonbon verarbeitet werden kann.

Quellen: (One Earth) (CBC) (Treehugger) (The Atlantic) (BBC Earth)

Entdecken Sie auch: Bizarre Delikatessen: Diese Tiere werden auf der Welt gegessen

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren