Was Sie alles wissen sollten, bevor Sie ein Kind adoptieren

Diese Tipps werden Ihnen bei der wichtigsten Entscheidung Ihres Lebens helfen

Was Sie alles wissen sollten, bevor Sie ein Kind adoptieren
Stars Insider

07/11/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Adoption

Eine Adoption kann eine der schönsten Dinge sein, denn sie bringt Kinder und Erwachsene zusammen, die sonst nicht die Möglichkeit dazu hätten. Sie ist nicht nur ein nobles Unterfangen, sondern auch eine schöne und emotionale Chance, Verbindungen zwischen denen, die sich Kinder wünschen, und denen, die Eltern brauchen, herzustellen. Der Adoptionsprozess kann langwierig, verwirrend und manchmal sogar belastend sein. Es gibt viel zu lernen und viel zu tun, bevor Sie ein Kind in Ihrem Zuhause willkommen heißen können. Aber die Mühe ist es wert!

Im Folgenden finden Sie Tipps, die Sie auf Ihr Leben als Adoptiveltern vorbereiten.

Was Sie alles wissen sollten, bevor Sie ein Kind adoptieren
1/30 photos © Shutterstock

Was Sie alles wissen sollten, bevor Sie ein Kind adoptieren

Eine Adoption kann eine der schönsten Dinge sein, denn sie bringt Kinder und Erwachsene zusammen, die sonst nicht die Möglichkeit dazu hätten. Sie ist nicht nur ein nobles Unterfangen, sondern auch eine schöne und emotionale Chance, Verbindungen zwischen denen, die sich Kinder wünschen, und denen, die Eltern brauchen, herzustellen. Der Adoptionsprozess kann langwierig, verwirrend und manchmal sogar belastend sein. Es gibt viel zu lernen und viel zu tun, bevor Sie ein Kind in Ihrem Zuhause willkommen heißen können. Aber die Mühe ist es wert!

Im Folgenden finden Sie Tipps, die Sie auf Ihr Leben als Adoptiveltern vorbereiten.

Ist Adoption das Richtige für Sie?
2/30 photos © Getty Images

Ist Adoption das Richtige für Sie?

Es gibt viele gute und noble Gründe, warum man ein Kind adoptieren möchte, aber nicht alle davon bedeuten, dass eine Adoption genau das Richtige für Sie ist. Es gibt unzählige Dinge zu bedenken, bevor man den Adoptionsprozess beginnt.

Ist Adoption das Richtige für Sie?
3/30 photos © Getty Images

Ist Adoption das Richtige für Sie?

Adoption ist eine wunderbare Möglichkeit für Menschen, die auf biologischem Wege kein Kind zeugen können, ihre Liebe einem Kind zu schenken, das sie braucht. Einige fühlen sich auch berufen, Kindern und leiblichen Eltern, die auf Adoptionsdienste angewiesen sind, zu helfen, unabhängig von ihrer eigenen Zeugungsfähigkeit. Dies sind zwar beides sehr berechtigte Gründe ein Kind zu adoptieren, aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Gründe sorgfältig abwägen und sich darüber klar werden, ob Sie einem Kind all die Liebe geben können, die es braucht und verdient, und ob Sie wirklich bereit sind, sich den Verpflichtungen der Elternschaft zu stellen.

Adoptieren Sie aus den richtigen Gründen?
4/30 photos © Shutterstock

Adoptieren Sie aus den richtigen Gründen?

Wenn Sie mit Unfruchtbarkeit zu kämpfen hatten und sich deshalb für eine Adoption entschieden haben, sollten Sie einige Dinge beachten. Haben Sie Ihren Trauerprozess vollständig abgeschlossen? Möchten Sie adoptieren, um sich selbst zu heilen? Entscheiden Sie sich nur für die "zweite Wahl", oder sind Sie wirklich bereit, ein Kind bei sich aufzunehmen und sich für den Rest Ihres Lebens mit Herz und Seele um es zu kümmern?

Haben Sie die Mittel, um ein Kind zu adoptieren?
5/30 photos © Shutterstock

Haben Sie die Mittel, um ein Kind zu adoptieren?

Eine Adoption kann auch sehr teuer sein, weshalb Sie sich vergewissern sollten, dass Sie sich diese Option leisten können. In manchen Ländern kann sie 40.000 Euro und mehr kosten.

Worauf Sie achten müssen, bevor Sie adoptieren
6/30 photos © Shutterstock

Worauf Sie achten müssen, bevor Sie adoptieren

Es ist wichtig, das Herz am rechten Fleck zu haben, und dass Sie alle Aspekte Ihres Lebens berücksichtigt haben.

Worauf Sie achten müssen, bevor Sie adoptieren
7/30 photos © Shutterstock

Worauf Sie achten müssen, bevor Sie adoptieren

Wie sehen die anderen Beziehungen in Ihrem Leben aus? Sind Sie und Ihr Partner in einer stabilen, glücklichen und gesunden Beziehung? Wenn Sie alleinstehend sind und ein Kind adoptieren möchten, haben Sie die finanzielle Stabilität und die berufliche Flexibilität, um Ihrem zukünftigen Kind all die Liebe und Aufmerksamkeit zu geben, die es braucht und verdient? Es ist wichtig, dass Sie sich all diese Fragen stellen.

DIe Gründe verstehen, warum Kinder zur Adoption freigegeben werden
8/30 photos © Shutterstock

DIe Gründe verstehen, warum Kinder zur Adoption freigegeben werden

Leibliche Eltern können verschiedene Gründe haben, warum sie sich dazu entscheiden ihr Kind abzugeben. Manche Eltern fühlen sich der Herausforderung nicht gewachsen, oder denken, sie seien für diese Rolle nicht geschaffen. Sie sehen eine Adoption als die beste Chance, ihrem Kind eine glückliche Kindheit zu geben.

Betrachten Sie die Situation aus allen Blickwinkeln
9/30 photos © Shutterstock

Betrachten Sie die Situation aus allen Blickwinkeln

Die Perspektive der leiblichen Eltern zu verstehen, ist genauso wichtig wie die eigene. Ebenso wichtig ist es, zu verstehen, welche Erfahrungen Ihr zukünftiges Kind machen wird, wenn es älter wird und seine außergewöhnliche Situation begreift. Stellen Sie sicher, dass Sie auf alle emotionalen Herausforderungen, die mit der Erziehung eines Adoptivkindes verbunden sind, vorbereitet sind.

Vergewissern Sie sich, dass Sie das wirklich wollen
10/30 photos © Shutterstock

Vergewissern Sie sich, dass Sie das wirklich wollen

Die Entscheidung zu adoptieren sollte nicht aus dem Bauch heraus getroffen werden. Sie ist wohl die wichtigste und beudeutungsvollste Entscheidung Ihres Lebens. Seien Sie sich sicher, dass Sie auch wirklich mit Herz und Seele dabei sind und für immer für Ihr Kind da sein werden. 

Seien Sie bereit auf lange Wartezeiten
11/30 photos © Shutterstock

Seien Sie bereit auf lange Wartezeiten

Der Adoptionsprozess ist ein langer Weg. Es gibt viele Faktoren die beachtet werden müssen – es kann Jahre dauern, bis man auf der Warteliste nach oben gerückt ist, und manchmal ist es schwierig, die passenden leiblichen Eltern für eine Partnerschaft zu finden. Da ist Geduld angesagt! Aber, wenn Sie Ihrer Sache ganz sicher sind, dann werden ein paar Jahre mehr auch keinen Unterschied machen.

Verschiedene Formen der Adoption
12/30 photos © Shutterstock

Verschiedene Formen der Adoption

Es gibt viele verschiedene Formen der Adoption. Sie alle beinhalten leicht unterschiedliche Verfahren und können den Bedürfnissen verschiedener Menschen gerecht werden.

Embryoadoption
13/30 photos © Getty Images

Embryoadoption

Die Embryoadoption ist eine Option für die, die von Unfruchtbarkeit betroffen sind, aber dennoch eine Schwangerschaft erleben möchten. Embryonen von Frauen, die sich zuvor einer In-vitro-Fertilisation (IVF) unterzogen haben, werden gespendet und können von einem Elternteil auf den anderen übertragen werden.

Inlandsadoption
14/30 photos © Shutterstock

Inlandsadoption

Bei der Inlandsadoption wird ein Kind aus dem eigenen Land adoptiert. Das bedeutet in der Regel, dass die Möglichkeit besteht, viel Zeit mit den leiblichen Eltern zu verbringen.

Auslandsadoption
15/30 photos © Shutterstock

Auslandsadoption

Bei der Auslandsadoption wird ein Kind aus einem anderen Land adoptiert. Diese Adoptionen werden in der Regel von einer oder mehreren Organisationen koordiniert und können mit kostspieligen Reisen verbunden sein, da Sie zu dem Ort fliegen müssen, an dem die leiblichen Eltern leben.

Adoption vs. Pflegefamilie
16/30 photos © Shutterstock

Adoption vs. Pflegefamilie

Die Begriffe Pflegefamilie und Adoption werden oft im selben Atemzug erwähnt, aber was genau ist der Unterschied? Bei einer Pflegefamilie handelt es sich normalerweise um eine temporären Situation, bei der das Kind nach einer gewissen Zeit wieder zu seinen leiblichen Eltern zurückkehrt. Das bedeutet auch, dass die leiblichen Eltern nach wie vor das Sorgerecht für das Kind haben, auch wenn es sich in der Obhut einer anderen Familie befindet.

Adoptionspflege
17/30 photos © Shutterstock

Adoptionspflege

Die Adoptionspflege ist eine spezielle Form der Adoption. Sie ist, wie der Name schon sagt, eine Kombination aus Adoption und der Unterbringung in einer Pflegefamilie. Sie soll die Pflegeeltern auf eine potenzielle Adoption vorbereiten, für den Fall, dass die leiblichen Eltern – aus welchen Gründen auch immer – nicht in der Lage sind, ihr Kind zurückzunehmen.

Stiefkindadoption
18/30 photos © Shutterstock

Stiefkindadoption

Die Stiefkindadoption ist die beste Möglichkeit für Stiefeltern, das Sorgerecht für ihr Stiefkind zu erlangen, ohne das Sorgerecht des anderen Elternteils zu beeinträchtigen. Diese Adoption ist auch die am häufigsten verwendete Adoptionsmethode für gleichgeschlechtliche Paare.

Der Adoptionsprozess
19/30 photos © Shutterstock

Der Adoptionsprozess

Der Adoptionsprozess kann langwierig und mühsam sein, aber das Streben nach einer glücklichen, liebevollen Familie ist es allemal wert. Zum Glück gibt es eine Vielzahl an Hilfsmitteln, die Sie auf diesem Weg unterstützen.

Eine Adoptionsstelle finden
20/30 photos © Shutterstock

Eine Adoptionsstelle finden

Der erste und vielleicht wichtigste Schritt ist eine vertrauenswürdige Adoptionsstelle zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Eine gute Adoptionsstelle hilft Ihnen dabei, alle bürokratischen Hürden zu überwinden, und prüft potenzielle leibliche Eltern, mit denen Sie zusammengebracht werden können.

Bürokratie
21/30 photos © Shutterstock

Bürokratie

Es gibt Berge von wichtigen Formularen und Papierkram, die während des Adoptionsverfahrens zu erledigen sind. Hintergrundüberprüfungen, Identitätsüberprüfungen, Hausuntersuchungen und viele weitere bürokratische Hürden mögen zwar zeitaufwändig sein, aber dienen alle der Sicherheit des Babys.

Ein Treffen mit den leiblichen Eltern
22/30 photos © Shutterstock

Ein Treffen mit den leiblichen Eltern

Was neue Adoptionsinteressenten vielleicht überraschen mag, ist die Tatsache, dass in der modernen Welt der Adoption häufige und regelmäßige Treffen mit den leiblichen Eltern gang und gäbe sind und auch empfohlen werden.

Ein Treffen mit den leiblichen Eltern
23/30 photos © Shutterstock

Ein Treffen mit den leiblichen Eltern

Diese Treffen helfen den leiblichen Eltern dabei sich zu vergewissern, dass ihr Kind in guten Händen sein wird und ermöglicht auch den zukünftigen Adoptiveltern beim Geburtsverlauf dabei zu sein.

Kontakt vor der Vermittlung
24/30 photos © Shutterstock

Kontakt vor der Vermittlung

Ein erster Kontakt vor der Vermittlung ist sowohl für die leiblichen Eltern als auch für die künftigen Adoptiveltern äußerst hilfreich. Der Aufbau einer Beziehung zwischen den beiden Parteien hilft, ein Band des Vertrauens und der Vertrautheit zu knüpfen.

Warum Offene Adoption?
25/30 photos © Shutterstock

Warum Offene Adoption?

Diese Form der Adoption hat sich als einfacher, gesünder und positiver für alle Beteiligten erwiesen, inbesondere für das Kind. Offene Adoptionen ersparen allen Beteiligten lange, unangenehme Gespräche, die alle Arten von Emotionen auslösen können, und ermöglichen dem Kind ein erfülltes, glückliches Leben ohne Geheimnisse.

Die Vorteile einer Offenen Adoption
26/30 photos © Shutterstock

Die Vorteile einer Offenen Adoption

Bei Offenen Adoptionen hört die Kommunikation nicht nach der Geburt auf. In der Regel bleiben das Kind und seine leiblichen Eltern ihr ganzes Leben lang in engem Kontakt. Offene Adoptionen ermöglichen es den Adoptiv- und den leiblichen Eltern, ihren heranwachsenden Kindern ihre Situation so zu erklären, dass es sie weder schockiert noch verängstigt.

Eine offene Kommunikation halten
27/30 photos © Shutterstock

Eine offene Kommunikation halten

Eine offene Kommunikation wie diese kann dem Kind ein traumatisches Leben ersparen und macht es auch für alle beteiligten Erwachsenen viel einfacher. Studien haben gezeigt, dass es weniger Reibereien zwischen Familienmitgliedern gibt, wenn der Situation mit Offenheit und Ehrlichkeit begegnet wird.

Erziehungstraining
28/30 photos © Shutterstock

Erziehungstraining

Adoptiveltern durchlaufen außerdem ein intensives Elterntraining, bevor sie ihr Kind nach Hause bringen. Dieses Training beinhaltet alles, was normale biologische Eltern wissen müssen, und zusätzlich eine emotionale Ausbildung für die Erziehung von Adoptivkindern.

Planung der Übergabe
29/30 photos © Shutterstock

Planung der Übergabe

Wenn der große Tag gekommen ist, treffen sich die leiblichen Eltern und die Adoptiveltern im Krankenhaus und erleben die Geburt gemeinsam. Bald darauf geht das Kind mit der Adoptivfamilie nach Hause und die offiziellen Adoptionsurkunden werden ausgestellt.

Gründung einer neuen Familie
30/30 photos © Shutterstock

Gründung einer neuen Familie

Sobald Sie Ihr Baby in Ihrem neuen Zuhause haben, beginnt die eigentliche Arbeit (und der eigentliche Spaß). Vor Ihnen liegt ein Leben voller Lachen, Tränen, Freude und Liebe. Mit den Ressourcen, die Ihnen Ihre Adoptionsstelle zur Verfügung stellt, und der Zusammenarbeit zwischen Ihnen, Ihrem möglichen Partner und den leiblichen Eltern Ihres Kindes haben Sie alles, was Sie brauchen, um ein wunderschönes Leben aufzubauen.

Quellen: (Considering Adoption) (American Adoptions) (Ergobaby)

Entdecken Sie auch: Diese berühmten Eltern gaben ihr Kind zur Adoption frei

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren