Die bekanntesten Songintros aller Zeiten – die erkennt man immer

An wie viele erinnern Sie sich?

Die bekanntesten Songintros aller Zeiten – die erkennt man immer
Stars Insider

31/08/22 | StarsInsider

Musik Lieder

Wir wissen, dass ein Songintro wirklich gut ist, wenn die ersten Sekunden spielen und wir es sofort erkennen. Sei es ein Gitarrenriff, eine Klaviermelodie, ein Beat oder irgendetwas anderes – viel mehr brauchen wir nicht, um zu wissen, welchen Song wir gerade hören!

Klicken Sie sich durch die Galerie, um sich an die bekanntesten Songintros aller Zeiten zu erinnern. Klicken Sie weiter.

"Sweet Home Alabama" von Lynyrd Skynyrd
2/38 photos © Getty Images

"Sweet Home Alabama" von Lynyrd Skynyrd

Das Intro dieses Southern-Rock-Klassikers ist sofort erkennbar. Man kann fast die warme Sonne auf dem Gesicht spüren, wenn die Gitarre zu spielen beginnt. 

"Billie Jean" von Michael Jackson
3/38 photos © Getty Images

"Billie Jean" von Michael Jackson

Ein einfacher Schlagzeug-Beat und eine ikonische Synthie-Linie. Mehr braucht es nicht, damit wir zum Intro dieses Michael-Jackson-Songs mit den Füßen wippen und mit den Fingern schnipsen. 

"Folsom Prison Blues" von Johnny Cash
4/38 photos © Getty Images

"Folsom Prison Blues" von Johnny Cash

Die Gitarre, gefolgt von dem ikonischen perkussiven Gitarrenschlag des Man in Black, gibt diesem Song eines der bekanntesten Intros aller Zeiten. Cashs Hit "Ring of Fire" von 1963 ist mit seinem Trompetenintro im Mariachi-Stil ebenfalls ein starker Anwärter.

"Smells Like Teen Spirit" von Nirvana
5/38 photos © Getty Images

"Smells Like Teen Spirit" von Nirvana

Bands wie Nirvana haben viele sofort erkennbare Songintros. "Smells Like Teen Spirit" ist jedoch auf einem anderen Niveau. Die von Kurt Cobain angeschlagenen Gitarrenakkorde, gefolgt von Dave Grohls Schlagzeugspiel, sind einfach spektakulär.

"Eye of the Tiger" von Survivor
6/38 photos © Getty Images

"Eye of the Tiger" von Survivor

"Eye of the Tiger", 1982 veröffentlicht und bekanntlich Teil des Soundtracks von "Rocky III", ist ein echter Klassiker mit einem epischen Intro.

"Back in Black" von AC/DC
7/38 photos © Getty Images

"Back in Black" von AC/DC

Wenn es ein Intro gibt, bei dem man sofort lächelt und headbangt, dann ist es "Back in Black". Aber was ikonische Intros angeht, haben die australischen Rocker noch viele mehr, darunter "Thunderstruck" und "Highway to Hell", um nur einige zu nennen.

"Imagine" von John Lennon
8/38 photos © Getty Images

"Imagine" von John Lennon

Es ist (fast) unmöglich, das wunderschöne Klavierintro von "Imagine" nicht zu erkennen.

"Sweet Child O'Mine" von Guns N' Roses
9/38 photos © Getty Images

"Sweet Child O'Mine" von Guns N' Roses

Das ikonische Gitarrenintro von Slash war ursprünglich eine Übung, um seine Finger aufzuwärmen. Es wurde zu einem der bekanntesten Intros aller Zeiten!

"The Final Countdown" von Europe
10/38 photos © Getty Images

"The Final Countdown" von Europe

Man schrieb das Jahr 1986. Die schwedische Hard-Rock-Band Europe veröffentlichte einen Song mit einem der kultigsten Intros aller Zeiten, das wir bis heute kennen.

"Money for Nothing" von Dire Straits
11/38 photos © Getty Images

"Money for Nothing" von Dire Straits

Die Worte "I want my MTV", gefolgt von einem Crescendo und Mark Knopflers epischem Gitarrenriff, machen diesen Song zu einem Klassiker. Auch ein anderer Song der Band hat ein Gitarrenintro, das wir alle kennen. Dieser Song ist natürlich "Sultans of Swing".

"Careless Whisper" von George Michael
12/38 photos © Getty Images

"Careless Whisper" von George Michael

So sollte ein sexy Saxophonintro klingen. George Michael hat damit den Nagel auf den Kopf getroffen, und wir lieben es!

"Just Can't Get Enough" von Depeche Mode
13/38 photos © Getty Images

"Just Can't Get Enough" von Depeche Mode

Depeche Mode liefert in diesem Song eine epische Synthielinie, die man nicht so schnell vergisst. Auch "Never Let Me Down Again" ist ein gutes Beispiel, wie so viele andere Songs der britischen Band.

"Under the Bridge" von Red Hot Chili Peppers
14/38 photos © Getty Images

"Under the Bridge" von Red Hot Chili Peppers

Das Gitarrenintro zu diesem Song der Red Hot Chili Peppers ist wirklich etwas Besonderes. So besonders, dass wir es sofort erkennen, sobald wir es hören.

"Never Tear Us Apart" von INXS
15/38 photos © Getty Images

"Never Tear Us Apart" von INXS

Die melancholische Akkordfolge auf dem Keyboard im Intro dieses INXS-Hits ist ein echter Klassiker.

"Should I Stay or Should I Go" von The Clash
16/38 photos © Getty Images

"Should I Stay or Should I Go" von The Clash

Das Gitarrenintro dieses Punkrock-Klassikers gibt den Ton für den Rest des Songs an und klingt einfach nur cool!

"Creep" von Radiohead
17/38 photos © Getty Images

"Creep" von Radiohead

"Creep" ist wahrscheinlich einer der ersten Songs, den angehende Gitarristen in den 90er Jahren zu spielen lernten, und ist nicht nur ein Klassiker, sondern hat auch ein sehr wiedererkennbares Intro.

"Jump" von Van Halen
18/38 photos © Getty Images

"Jump" von Van Halen

Man konnte in den 80er Jahren kein Keyboarder sein und nicht wissen, wie man "Jump" spielt, oder?

"Stairway to Heaven" von Led Zeppelin
19/38 photos © Getty Images

"Stairway to Heaven" von Led Zeppelin

Die kultigen britischen Rocker haben viele berühmte Songintros. Wir haben die eindringliche Melodie von "Stairway to Heaven" ausgewählt. Natürlich gibt es noch viel mehr, darunter "Whole Lotta Love".

"Don't Stop Believin'" von Journey
20/38 photos © Getty Images

"Don't Stop Believin'" von Journey

Das Dur-Klavierintro in diesem Journey-Klassiker klingt einfach so positiv und hoffnungsvoll. Es ist in der Tat zeitlos.

"Iron Man" von Black Sabbath
21/38 photos © Getty Images

"Iron Man" von Black Sabbath

Die Härte von Tommy Iommis Saitenschlag, gefolgt von einem der bekanntesten Gitarrenriffs aller Zeiten, machen "Iron Man" zu etwas ganz Besonderem.

"Nothing Else Matters" von Metallica
22/38 photos © Getty Images

"Nothing Else Matters" von Metallica

Die berühmte Ballade von Metallica hat in den 90er Jahren viele Kids dazu gebracht, zur Gitarre zu greifen und zu spielen. Aber der Song ist nicht der einzige. "Master of Puppets", "Enter Sandman" und "Sad But True", neben vielen anderen, haben ebenfalls epische Intros.

"Bad to the Bone" von George Thorogood
23/38 photos © Getty Images

"Bad to the Bone" von George Thorogood

Welcher hoffnungsvolle Gitarrenheld hat nicht schon einmal versucht, den Sound von George Thorogoods Gitarrenspiel nachzuahmen, oder? Das ist ein echter Bluesrock-Klassiker!

"We Will Rock You" und "Bohemian Rhapsody" von Queen
24/38 photos © Getty Images

"We Will Rock You" und "Bohemian Rhapsody" von Queen

Ja, wir haben zwei Songs von Queen ausgewählt. Sie sind beide sofort zu erkennen, sobald sie beginnen, und in der Tat so großartige Songs, dass wir uns nicht für einen entscheiden konnten. Natürlich gibt es noch viele andere, darunter "Under Pressure" und "Another One Bites the Dust".

"Smoke on the Water" von Deep Purple
25/38 photos © Getty Images

"Smoke on the Water" von Deep Purple

Das zeitlose Gitarrenriff von "Smoke on the Water" wurde 1972 veröffentlicht, aber es wird uns noch auf unbestimmte Zeit in den Ohren klingen.

"Blue Monday" von New Order
26/38 photos © Getty Images

"Blue Monday" von New Order

Dieses Intro von New Order ist einprägsam und klingt heute noch genauso kraftvoll wie im Jahr 1983.

"Straight Outta Compton" von NWA
27/38 photos © Getty Images

"Straight Outta Compton" von NWA

Sie wissen, was auf Sie zukommt, wenn Sie die Zeile hören: "You are now about to witness the strength of street knowledge".

"Superstition" von Stevie Wonder
28/38 photos © Getty Images

"Superstition" von Stevie Wonder

Die meisten von uns werden das super groovige Intro dieses Songs wiedererkennen.

"(I Can't Get No) Satisfaction" von den Rolling Stones
29/38 photos © Getty Images

"(I Can't Get No) Satisfaction" von den Rolling Stones

Einfach, eingängig und wirklich einprägsam. Das Intro zu diesem Stones-Klassiker kann praktisch jeder erkennen.

"Come Together" und "Let it Be" von den Beatles
30/38 photos © Getty Images

"Come Together" und "Let it Be" von den Beatles

Das einzigartige Intro von "Come Together" macht es so denkwürdig. Und bei "Let It Be" ist die Klaviermelodie einfach zu schön, um sie zu vergessen.

"I Feel Love" von Donna Summer
31/38 photos © Getty Images

"I Feel Love" von Donna Summer

Der atmosphärische Synthesizer dieses Songs versetzt uns in einen Club in den späten 70er Jahre – großartig!

"Wonderwall" von Oasis
32/38 photos © Getty Images

"Wonderwall" von Oasis

Die ersten Akkorde von "Wonderwall" erkennt wohl fast jeder.

"I'm Coming Out" von Diana Ross
33/38 photos © Getty Images

"I'm Coming Out" von Diana Ross

Mitreißende Gitarren und Bläsersätze sowie eine eingängige Gesangslinie sorgen für einen sofortigen Wiedererkennungswert.

"Born to Run" und "Born in the U.S.A." von Bruce Springsteen
34/38 photos © Getty Images

"Born to Run" und "Born in the U.S.A." von Bruce Springsteen

Zwei epische Songs von The Boss mit ebenso epischen Intros, die man schon an den ersten Noten erkennt.

"I Want You Back" von The Jackson 5
35/38 photos © Getty Images

"I Want You Back" von The Jackson 5

Ein tuckernder Gitarrenakkord und dieselbe Zeile, gespielt auf Klavier und Bass, machen das Intro zu einem echten Ohrwurm.

"Light My Fire" von The Doors
36/38 photos © Getty Images

"Light My Fire" von The Doors

Das Intro von "Light My Fire" enthält alle Elemente, die The Doors zu einer so einzigartigen Band machten. Das Keyboard von Ray Manzarek ist sofort erkennbar.

"Down Under" von Men at Work
37/38 photos © Getty Images

"Down Under" von Men at Work

Die australische Band war in den 80er Jahren sehr erfolgreich. Das Schlagzeug- und Pfeifenintro bei "Down Under" macht ihren Hit sofort erkennbar. Das Saxophonintro bei "Who Can It Be Now?" ist ebenfalls ein Klassiker!

"Let's Get It On" von Marvin Gaye
38/38 photos © Getty Images 

"Let's Get It On" von Marvin Gaye

Es ist wohl einer der heißesten Songintros aller Zeiten – "Let's Get It On" ist ein wahrer Klassiker.

Quellen: (MusicRadar)(TheTopsTens)(RouteNote)

Auch interessant: Schon mal hingehört? Diese gruseligen Songs handeln von Stalkern und Obsessionen

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren