Diese Promis hatten Nahtoderfahrungen

Salman Rushdie verlor die Sehkraft auf einem Auge und die Beweglichkeit seiner Hand

Diese Promis hatten Nahtoderfahrungen
Stars Insider

16/11/22 | StarsInsider

Promis Unfälle

Mit Geld kann man vieles kaufen, aber den Tod kann man damit nicht überlisten. Es gibt jedoch ein paar wenige Menschen, die dem Tod nur knapp von der Schippe sprangen und so das Wunder des Überlebens erfuhren. Manchen brachte die Erfahrung sogar große Einsichten für das Leben.

Die Schauspielerin Denise Richards und ihr Ehemann sind glücklicherweise unverletzt, nachdem ein Autofahrer am 14. November bei einem Verkehrsvorfall auf sie geschossen hatte. Richards war zusammen mit ihrem Ehemann Aaron in einem Pickup auf dem Weg zu einem Film- und Fernsehstudio in Los Angeles. Sie hatten ihre Fahrt verlangsamt, weil sie einen Straßenparkplatz suchten. In diesem Moment begann ein verärgerter Fahrer hinter ihnen zu schreien, quetschte sich dann an ihnen vorbei und eröffnete das Feuer, berichtet TMZ. Er traf das hintere Ende des Trucks auf der Fahrerseite

Die "'Real Housewives of Beverly Hills"-Absolventin hat sich nicht zu dem Vorfall geäußert, aber als Antwort auf einen Twitter-Nutzer, der schrieb: "Ist mir egal, irgendwie hoffe ich, dass sie ehrlich gesagt einen Streifschuss in den Nacken bekommen hätte", sagte Richards: "Danke. Ich würde nie jemandem etwas Böses wünschen. Was ich gestern mit meinem Mann erlebt habe – nicht, dass es euch interessiert. Das war die schrecklichste Situation, in der ich je war. Es tut mir leid, dass ein Schuss meinen Hals nicht gestreift hat... A–loch."

Wenn Sie mehr lebensbedrohliche Geschichten lesen wollen, klicken Sie weiter.

George Clooney
1/43 photos © Getty Images

George Clooney

George Clooney erlitt 2018 einen beinahe tödlichen Unfall, als sein Motorrad auf Sardinien von einem Auto erfasst wurde. Er war auf der italienischen Insel bei den Dreharbeiten zu "Catch 22" und auf dem Weg zum Set, als er vom Motorrad geschleudert wurde und über den Lenker flog. Kürzlich sprach er mit der "Times" über diese unmittelbare Begegnung mit dem Tod: "Ich habe darauf gewartet, dass sich mein Schalter ausschaltet." Während der Krankenwagen unterwegs war und er immer noch unter Schmerzen am Boden lag, bildete sich eine Menschenmenge um ihn, die ihn mit ihren Handys filmte. "Wenn man in der Öffentlichkeit steht, merkt man, wenn man am Boden liegt und denkt, es sei die letzte Minute seines Lebens, dass es für manche Leute nur Unterhaltung für ihre Facebook-Seite ist", sagte er. Er fügte hinzu: "Man möchte jeden einzelnen nehmen und ihn schütteln." Glücklicherweise geht es Clooney gut und er ist immer noch recht rüstig, und er sagte dem britischen Magazin: "60 zu werden, ist eine Katastrophe. Aber entweder das oder tot."
Halle Berry
2/43 photos © Getty Images

Halle Berry

Die Schauspielerin erlitt bei den Dreharbeiten zu dem Film "Catwoman" zahlreiche schwere Verletzungen, darunter Augen- und Kopfverletzungen.

Leonardo DiCaprio
3/43 photos © Getty Images

Leonardo DiCaprio

Der Schauspieler wurde beim Tauchen in Südafrika fast von einem Hai gefressen. Er befand sich in einem Schutzkäfig, aber der Hai schaffte es, die Hälfte seines Körpers durch die Gitterstäbe zu stecken und versuchte, ihn zu beißen.
Charlize Theron
4/43 photos © Getty Images

Charlize Theron

Die Schauspielerin brach sich das Genick, als sie für den Film "Aon Flux" einen Rückwärtssalto auf einem Motorrad vollführte. Der Sturz hätte beinahe zum Tod geführt. Die Dreharbeiten wurden um acht Wochen verschoben, damit sich die Schauspielerin erholen konnte.
 Orlando Bloom
5/43 photos © Getty Images

Orlando Bloom

Als er 21 Jahre alt war, stürzte der Schauspieler beim Versuch, ein Abflussrohr hochzuklettern, drei Stockwerke tief. Durch den Sturz war er vier Tage lang gelähmt, erholte sich aber vollständig.
Jason Statham
6/43 photos © Getty Images

Jason Statham

Der Schauspieler wäre bei den Dreharbeiten zu "The Expendables 3" fast gestorben. Die Bremsen des Trucks, den er fuhr, versagten und er landete im Meer. Glücklicherweise gelang es dem Schauspieler, sich zu befreien und an die Oberfläche zu schwimmen.
Joaquin Phoenix
7/43 photos © Getty Images

Joaquin Phoenix

Der Schauspieler erlitt im Jahr 2006 einen schweren Autounfall. Die Bremsen seines Autos versagten und er krachte in ein anderes Fahrzeug. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, erholte sich aber glücklicherweise.
50 Cent
8/43 photos © Getty Images

50 Cent

Der Musiker wurde an der Tür des Hauses seiner Großmutter in Queens, New York, mit neun Schüssen niedergestreckt.
Michael J Fox
9/43 photos © Getty Images

Michael J Fox

Der Schauspieler wäre bei den Dreharbeiten zu "Zurück in die Zukunft III" fast gestorben, als er während einer Hängeszene die Hände verrenkte. Alle dachten, er würde wirklich gut schauspielern, bis sie merkten, dass er gar nicht schauspielerte.
Johnny Depp
10/43 photos © Getty Images

Johnny Depp

Der Schauspieler war in einem kleinen Flugzeug unterwegs, das seinem Freund Bruce Robinson gehörte, als der Motor ausfiel. Glücklicherweise sprang der Motor wieder an und beide landeten sicher.

Ryan Reynolds
11/43 photos © Getty Images

Ryan Reynolds

Als er 17 Jahre alt war, öffnete sich der Fallschirm des Schauspielers während eines Fallschirmsprungkurses nicht. Reynolds hatte zum Glück einen Reservefallschirm und schaffte es, sicher zu landen.
Bono
12/43 photos © Getty Images

Bono

Der Sänger entkam dem Tod, als sich die Hintertür seines Privatflugzeugs während des Flugs löste. Das Flugzeug landete sicher und niemand wurde verletzt.
Ellie Goulding
13/43 photos © Getty Images

Ellie Goulding

Im Jahr 2016 wäre die Sängerin in einem See in Norwegen beinahe ums Leben gekommen. Sie musste sich bei Minusgraden aus dem Dach ihres Wagens retten, als das Eis unter dem Fahrzeug brach, in dem sie unterwegs war.
Donald Sutherland
14/43 photos © Getty Images

Donald Sutherland

Der Schauspieler erkrankte während der Dreharbeiten zu "Stoßtrupp Gold" an Meningitis und wäre beinahe gestorben. Er berichtete sogar, dass er das Licht am Ende des Tunnels sah, als er bewusstlos im Krankenhaus lag.
Travis Barker
15/43 photos © Getty Images

Travis Barker

Barker beschrieb, dass der Unfall wie ein Entzug auf ihn wirkte und er danach aufhörte, Drogen zu nehmen. Gleichzeitig sagt er aber auch, dass er seitdem immer noch nicht wieder geflogen sei und zudem an Überlebendenschuld leide. Er sagte, die Erfahrung habe ihn "für lange Zeit verfolgt", auch wenn es mittlerweile leichter sei. "Es macht nie Sinn, wenn Freunde gehen, oder die Piloten, aber ich kann nur weitermachen. Ich bereue nichts. Ich soll zu 100 % hier sein."
Drew Barrymore
16/43 photos © Getty Images

Drew Barrymore

Im Jahr 2001 entkam die Schauspielerin dank ihres Hundes, der verzweifelt zu bellen begann, als ein Feuer ausbrach. Drew und ihr Mann schliefen, wachten aber glücklicherweise rechtzeitig auf und konnten so entkommen.
Eminem
17/43 photos © Getty Images

Eminem

Der Rapper nahm einmal eine Überdosis Methadon. Laut MTV erwarb er die Pillen von einem Bekannten und wusste nicht einmal, was sie waren.
Gary Busey
18/43 photos © Getty Images

Gary Busey

Der Schauspieler behauptet auch, dass er von den Engeln Informationen über seinen Weg und seine Verantwortung für die Menschheit erhalten hat und dass sie ihm die Wahl ließen, ob er in seinen Körper zurückkehren wollte oder nicht. Über die Erfahrung des Todes sagte Busey: "Er ist schmerzlos, frei und schön."
 Isla Fisher
19/43 photos © Getty Images

Isla Fisher

Die Schauspielerin wäre bei den Dreharbeiten zu "Die Unfassbaren – Now You See Me" fast gestorben. Sie nahm eine Szene auf, in der sie in einem Wassertank gefangen war, als sie in eine echte Notlage geriet. Es dauerte drei Minuten, bis jemand bemerkte, dass sie Probleme hatte und den Sicherheitshebel zog.
Kanye West
20/43 photos © Getty Images

Kanye West

Im Jahr 2002 erlitt der Rapper einen schweren Autounfall. West beschrieb diesen Moment in Interviews als einen Wendepunkt in seiner Karriere.
 Linsey Godfrey
21/43 photos © Getty Images

Linsey Godfrey

Die Schauspielerin wurde Anfang 2016 von einem Auto angefahren und brach sich beide Beine. Sie musste sich einer langen Physiotherapie unterziehen.
Seth MacFarlane
22/43 photos © Getty Images

Seth MacFarlane

Der Schöpfer von "Family Guy" sollte an Bord eines der Flugzeuge gehen, die am 11. September in die Zwillingstürme stürzten. Allerdings war Seth von einer langen Party am Vortag verkatert und konnte das Flugzeug nicht besteigen, weil er 10 Minuten zu spät kam.
Sharon Stone
23/43 photos © Getty Images

Sharon Stone

Die Schauspielerin verriet in Interviews, dass sie zweimal fast gestorben wäre. Das erste Mal war 1990, als sie einen Autounfall hatte, bei dem sie einen ausgekugelten Kiefer, einen verstauchten Rücken, eine gebrochene Rippe und ein verdrehtes Knie davontrug. Sie war sechs Monate lang bettlägerig. Das zweite Mal war 2001, als ein Aneurysma sie fast das Leben kostete.
Rachel Bilson
24/43 photos © Getty Images

Rachel Bilson

Die Schauspielerin erlitt einen schweren Autounfall, als sie erst 14 Jahre alt war, und wäre dabei fast gestorben. Bis heute leidet sie unter starker Migräne, die durch die Kopfverletzungen ausgelöst wurde, die sie erlitten hat.

Auch interessant: Nahtoderfahrungen: Was die Wissenschaft weiß

Martin Lawrence
25/43 photos © Getty Images

Martin Lawrence

Der Schauspieler erlitt 1999 einen schweren Sonnenstich. Er trug mehrere Schichten Kleidung, als er in der Sonne joggte. Lawrence versuchte offenbar, für eine Rolle Gewicht zu verlieren. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und lag für kurze Zeit im Koma.
Gary Busey
26/43 photos © Getty Images

Gary Busey

Der Schauspieler Gary Busey erzählte dem Guardian von seinem Motorradunfall im Jahr 1988, bei dem er ohne Helm vom Motorrad flog, einen schweren Schädelbruch erlitt und Berichten zufolge nach einer Gehirnoperation kurzzeitig verstarb. Während dieser Zeit habe er das spirituelle Reich besucht, wo er von Engeln und schwebenden Lichtkugeln umgeben war. Er sei dabei "einen halben Zentimeter breit und einen Fuß lang" gewesen. Er erklärte: "Das ist deine Seele, und deine Seele ist in deiner Wirbelsäule untergebracht."

Simon Cowell
27/43 photos © Getty Images

Simon Cowell

Simon Cowell brach sich bei einem schrecklichen Fahrradunfall am 8. August 2020 den Rücken. Er musste sich einer sechsstündigen Operation unterziehen, da er Berichten zufolge eine Reihe von Brüchen hatte und ein Metallstab eingesetzt werden musste. Er probierte gerade sein neues Elektrofahrrad mit seinem Sohn und dem Sohn seiner Freundin aus, als er auf den Rücken fiel. Er teilte auf Twitter mit: "Ein guter Rat... Wenn Sie ein elektrisches Trailbike kaufen, lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie es zum ersten Mal fahren."

Rebel Wilson
28/43 photos © Getty Images

Rebel Wilson

Rebel Wilson verriet, dass sie während ihres Urlaubs in Mosambik entführt wurde. In der Sendung "Straight Talking" erzählte sie, wie sie mit einer Gruppe von Frauen in einem Viehtransporter in einer ländlichen Gegend unterwegs war, als sie von mit großen Gewehren bewaffneten Männern angehalten und aufgefordert wurden, ihr Fahrzeug zu verlassen. Wilson erklärte, sie und die anderen Frauen seien "in ein Haus mitten im Nirgendwo" gebracht worden und dort bis zum nächsten Morgen geblieben. Glücklicherweise wurden sie nicht verletzt, und am nächsten Tag gaben die Männer ihnen ihren Wagen zurück und ließen sie gehen. "Wir haben keine Fragen gestellt", sagte Wilson und fügte hinzu, dass sie glaubte, sie hätten den Lkw zum Schmuggeln illegaler Waren benutzt.
Ashley Judd
29/43 photos © Getty Images

Ashley Judd

Im Februar 2021 schilderte Ashley Judd ihre Nahtoderfahrung im kongolesischen Dschungel, nachdem sie sich bei einem schweren Sturz das Bein zerschmettert hatte. In einem Instagram-Post sprach sie von den Einheimischen, die ihr durch die zermürbende Tortur halfen und ohne die sie sagte: "Meine inneren Blutungen hätten mich wahrscheinlich getötet." Ihr Bein war an vier Stellen gebrochen und hatte Nervenschäden, und ein Mann namens Dieumerci saß fünf Stunden lang bei ihr und versuchte, sie ruhig zu halten. Dann kam ein anderer Einheimischer namens Papa Jean, gab ihr einen Stock, auf den sie beißen konnte, und richtete die zerbrochenen Teile ihres Beins direkt auf dem Dschungelboden neu aus.
Travis Barker
30/43 photos © Getty Images

Travis Barker

Travis Barker sprach über die Tatsache, dass er der letzte Überlebende eines Flugzeugabsturzes aus dem Jahr 2008 ist, was er seinen "Weckruf" nannte. In einem Interview mit Men's Health sprach der Drummer der Band Blink-182 über seine posttraumatische Belastungsstörung nach dem Vorfall, bei dem er uns sein Freund Adam "DJ AM" Goldstein von einem Auftritt nach Hause flogen, als beim Abflug die Räder platzten. Der Unfall tötete den Assistenten Chris Baker, den Bodyguard Charles Still und zwei Piloten. Barker und Goldstein entkamen, erlitten aber heftige Verbrennungen am Körper. Ein Jahr später starb Goldstein an einer versehentlichen Drogenüberdosis.

Ashley Judd
31/43 photos © Getty Images

Ashley Judd

Und dann wurde sie danach noch drei Stunden lang in einer Hängematte durch unwegsames Gelände getragen, dann sechs Stunden lang auf einem Motorrad transportiert, dann in der Obhut weiterer Einheimischer beruhigt, bis sie zwei Tage später auf einem Operationstisch in Südafrika landen konnte. "Ich wache weinend vor Dankbarkeit auf, tief bewegt von jedem Menschen, der während meiner zermürbenden 55-stündigen Odyssee etwas Lebensspendendes und Heilsames beigetragen hat", schrieb sie.

Kathryn Prescott
32/43 photos © Getty Images 

Kathryn Prescott

Die Schauspielerin Kathryn Prescott hat noch einen langen Weg der Erholung vor sich, bevor sie mit Klarheit und Weitblick auf ihr traumatisches Erlebnis zurückblicken kann. Die aus "Finding Carter" bekannte Schauspielerin wurde am 7. September 2021 in New York von einem Zementlaster angefahren und erlitt schreckliche Verletzungen am gesamten Körper. Ihre Zwillingsschwester Megan, mit der sie zusammen in der Serie "Skins" zu sehen ist, teilte auf Instagram Details über ihre Verletzungen. Prescott brach sich zweifach das Becken, beide Beinen, ihren Fuß und die linke Hand. Prescott hat vermutlich eine lange Rehabilitation vor sich.

Anne Hathaway
33/43 photos © Getty Images 

Anne Hathaway

Die Schauspielerin war im Urlaub auf Hawaii und wäre beinahe ertrunken, als sie von einer starken Strömung erfasst wurde. Sie wurde von einem Surfer gerettet, der sie an das Ufer brachte.
Ozzy Osbourne
34/43 photos © Getty Images

Ozzy Osbourne

2003 erlitt Ozzy einen heftigen Unfall mit einem Geländewagen, dabei brach er sich mehrere Rippen, sein Schlüsselbein und verletzte sich seine Wirbelsäule.
Salman Rushdie
35/43 photos © Getty Images

Salman Rushdie

Salman Rushdie hat eine lebensverändernde, beinahe tödliche Erfahrung gemacht, als auf den berühmten Autor am 12. August bei einer Vortragsveranstaltung im Westen New Yorks wiederholt eingestochen wurde. Ein 24-Jähriger wird beschuldigt, in der Chautauqua Institution auf Rushdie eingestochen zu haben. Er hinterließ drei Stichwunden in der rechten Halsseite, vier Stichwunden im Bauch, eine Einstichwunde im rechten Auge, eine Einstichwunde im Oberkörper und eine Risswunde am rechten Oberschenkel, wie der Bezirksstaatsanwalt von Chautauqua County, Jason Schmidt, laut CNN berichtete. Rushdie, 75, wurde mit dem Flugzeug in ein Krankenhaus im Nordwesten Pennsylvanias geflogen und notoperiert. Einige Tage später sagte ein Beamter der Strafverfolgungsbehörden, er sei wach und "artikuliert".

Cheyenne Floyd
36/43 photos © Getty Images

Cheyenne Floyd

Cheyenne Floyd begann die neue Staffel von "Teen Mom: The Next Chapter" mit einer Nachricht, die so dramatisch war wie nie zuvor: Sie und ihre Familie haben offenbar eine Schießerei im Vorbeifahren, ein sogenanntes Drive-by Shooting, überlebt. Sie und ihr Verlobter Zach Davis verrieten, dass sie mit ihrem einjährigen Sohn Ace und dem fünfjährigen Ryder, den Floyd mit ihrem Ex Cory Wharton teilt, im Auto unterwegs waren, als Floyd einen grünen Strahl auf Davis' Gesicht bemerkte und sich umdrehte, um jemanden mit einer Waffe in der Hand zu sehen. "Es war jemand, den wir beide kannten. Wir kennen ihn nicht nur, er war auch schon hier, es gibt Fotos mit ihm, und plötzlich hört man die Schüsse", sagte Davis. "Er hat das Auto 13 Mal getroffen. Wir krachten in das Heck eines Prius. Es war das schlimmste Gefühl auf der Welt."

Die beiden äußerten sich nicht weiter zu dem Verdächtigen oder dem Motiv, aber Floyd teilte mit: "Es ist ein Wunder, dass wir noch hier sind, und Gott hat uns an diesem Tag buchstäblich beschützt, denn jeder Polizist, der dabei war, sagte, dass er nicht versteht, wie wir alle noch leben."

Eddie Vedder
37/43 photos © Getty Images

Eddie Vedder

Pearl Jam-Frontmann Eddie Vedder verriet, dass er sich mit COVID-19 infizierte und einen "ziemlich ernsten" Kampf mit dem Virus hatte. Während seiner Show in Los Angeles am 25. Februar sagte er dem Publikum: "Ich bekam COVID kurz bevor wir mit den Proben beginnen sollten, wahrscheinlich vor fünf, sechs Wochen, und sah buchstäblich mein Leben vor meinen Augen vorbeiziehen", berichtet das Magazin "People". "Ich war mir nicht ganz sicher... denn ich habe einige sehr gute Dinge für meinen Körper getan, und ich hatte auch eine Menge Spaß. Und ich habe einige Dinge getan, die eine Art von Missbrauch sein könnten, ich meine, nichts wirklich Klinisches. Ich werde nicht ins Detail gehen. Benutzt einfach eure Fantasie!"

Er fuhr fort: "Aber es war, es fühlte sich ziemlich ernst an. Und das durchzustehen und dann wieder in einem Raum wie diesem zu sein, vor so vielen Menschen, die so aussehen, und uns zuzuhören, wie wir Musik für euch spielen, ist wirklich, wirklich, ein Geschenk und eine Ehre. Danke fürs Zuhören. Wir sind so dankbar." Vedder ist seit langem ein Befürworter von Impfungen und trat im Mai 2021 auf der Vax Live-Veranstaltung von Global Citizen auf, die Menschen dazu ermutigte, sich impfen zu lassen und Geld für die Impfung von medizinischem Personal zu sammeln.

Flavor Flav
38/43 photos © Getty Images

Flavor Flav

Flavor Flav entkam nur knapp dem Tod, nachdem ein großer Felsbrocken sein Auto getroffen hatte. Der Rapper war am 14. Dezember auf dem Weg von Las Vegas nach L.A., als aufgrund des Regens ein Felsbrocken eine Klippe im La Tuna Canyon hinunterstürzte und die rechte Seite seines Fahrzeugs rammte, wodurch er vorübergehend die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, berichtet "TMZ". Ein Sprecher sagte, wenn Flav sich nur ein paar Meter weiter befunden hätte, hätte ihn der Felsbrocken sicherlich getötet. Obwohl sein Auto einen Totalschaden erlitt, schaffte er es sicher hinaus. Über das Wunder sagte ein aufgewühlter Flav: "Gott ist gut", und dass er "dem Tod sehr nahe war, aber super dankbar sei, am Leben zu sein."

Bradley Cooper
39/43 photos © Getty Images

Bradley Cooper

Bradley Cooper war im Oktober 2019 in der U-Bahn in New York City unterwegs, während er mit einem Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung Musik hörte, als er mit einem Messer bedroht wurde. "Ich war um 11:45 Uhr in der U-Bahn, um Lea von der russischen Schule abzuholen, und wurde mit einem Messer bedroht", erzählte er am 29. November in der Episode des Podcasts "Armchair Expert". "Es war ziemlich verrückt." Er fuhr fort: "Ich war ganz am Ende der U-Bahn. Ich spürte, wie jemand auf mich zukam. Ich dachte: 'Oh, die wollen ein Foto machen oder so.' Als ich mich umdrehte, stieß ich an einen Pfahl, als wäre es French Connection oder so, und ich drehte mich um. Ich schaute nach unten und sah ein Messer." Nach Angaben des Schauspielers war das Messer etwa "zweieinhalb, drei Zentimeter" groß und er konnte die ganze Zeit nur Musik hören: "Es war also mit Hintergrundmusik, die ganze Sache hatte musikalische Begleitung." Er erinnerte sich daran, dass es sich um eine junge Person handelte und dass er einfach in Richtung Ausgang rannte, über das Drehkreuz sprang, sein Handy zückte und versuchte, ein paar Fotos von dem Angreifer zu machen, der inzwischen weggelaufen war. Cooper winkte dann Polizeibeamte auf der Straße heran, erzählte ihnen, was passiert war, und stieg einfach wieder in die U-Bahn ein, um seine Tochter abzuholen. "Es war verrückt."

Georgie Henley
41/43 photos © Getty Images

Georgie Henley

Die britische Schauspielerin Georgie Henley, die als Kind durch ihre Rolle in der "Narnia"-Filmreihe bekannt wurde, hat enthüllt, dass sie im Alter von 18 Jahren fast gestorben wäre, nachdem sie sich eine nekrotisierende Fasziitis zugezogen hatte. Diese schreckliche Krankheit ist allgemein als fleischfressende Krankheit bekannt. Henley beschrieb sie in einem ehrlichen Instagram-Post am 25. Oktober als "eine seltene und bestrafende Infektion, die mich fast das Leben gekostet und in meinem Körper Verwüstung angerichtet hat". Fast ein Jahrzehnt nach der entsetzlichen Tortur teilte die 27-Jährige ihre Geschichte und ihre Narben. "Um die Amputation meiner linken Hand und meines linken Arms zu verhindern, wurde ich einer zermürbenden, invasiven Operation unterzogen und später einer umfangreichen rekonstruktiven Operation, die zu einer Reihe von Hauttransplantationen und Narben führte", erklärte sie. Die Schauspielerin teilte mutig ein Foto, das die Narben an ihrem linken Arm zeigt und schrieb dazu: "Meine Narben sind nichts, wofür man sich schämen muss. Sie sind eine Karte der Schmerzen, die mein Körper ertragen hat, und vor allem eine Erinnerung an mein Überleben. Sie beeinträchtigen nicht meine Fähigkeit als Schauspielerin, und ich bin stolz darauf, eine Person zu sein, die in dieser Branche sichtbare Narben hat."

Paul Pelosi and Nancy Pelosi
42/43 photos © Getty Images

Paul Pelosi and Nancy Pelosi

Am Freitag, den 28. Oktober, drang ein 42-jähriger Mann namens in das Haus der Parlamentspräsidentin Nancy Pelosi und ihres Mannes Paul Pelosi ein. Der Mann betrat das Haus nach 2 Uhr morgens und fand Paul Pelosi im Bett. Berichten zufolge begann er zu schreien: "Wo ist Nancy?" und versuchte, Pelosi zu fesseln. Pelosi gelang es zu Beginn des Angriffs, einen verzweifelten Notruf abzusetzen, bevor die Situation eskalierte, und ließ die Leitung für den Disponenten offen.

Als die Polizei am Haus eintraf, sahen sie, wie der Mann und Pelosi um einen Hammer kämpften, den der Eindringling mitgebracht hatte, um Pelosi anzugreifen. Die Beamten forderten beide Männer auf, die Waffe loszulassen, aber dem Mann gelang es, Pelosi mit dem Hammer heftig zu schlagen, bevor er zu Boden ging. Pelosi wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er wegen eines Schädelbruchs operiert wurde. Außerdem erlitt er schwere Verletzungen am rechten Arm und an den Händen, sein Zustand war jedoch stabil.

Es wurde festgestellt, dass der Mann Kabelbinder und Klebeband bei sich hatte, was darauf schließen lässt, dass er möglicherweise plante, einen oder beide Pelosis zu entführen. Er plädierte auf "nicht schuldig", nachdem er wegen der versuchten Entführung eines Bundesbeamten und des Angriffs auf ein unmittelbares Familienmitglied eines Bundesbeamten angeklagt worden war.

Salman Rushdie
43/43 photos © Getty Images

Salman Rushdie

Rushdies Agent, Andrew Wylie, hat kürzlich gegenüber El País bestätigt, dass der Autor, der wegen seines 1988 erschienenen Romans "Die Satanischen Verse" seit langem mit Morddrohungen konfrontiert ist, auf einem Auge nicht mehr sehen und eine Hand nicht mehr benutzen kann, "weil die Nerven in seinem Arm durchtrennt wurden". Wylie fügte hinzu: "Er hat etwa 15 weitere Wunden in seinem Oberkörper." Auf die Frage, ob Rushdie noch im Krankenhaus liege, sagte Wylie: "Ich kann keine Auskunft über seinen Aufenthaltsort geben. Er wird leben... das ist das Wichtigste." Der Beschuldigte plädierte auf "nicht schuldig" im Hinblick auf den versuchten Mord und die vorsätzliche Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe. Eine Kaution wurde abgelehnt und er wurde in das Chautauqua-County-Gefängnis eingeliefert, wo ihn im Falle einer Verurteilung eine mögliche 32-jährige Haftstrafe erwartet. 

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren