Diese Schauspieler können ihre Filmpartner nicht leiden

Julia Roberts nannte Filmpartner Nick Nolte während einer Fehde wohl "einfach nur ekelhaft" – Entdecken Sie die größten Rivalitäten aller Zeiten am Set

Diese Schauspieler können ihre Filmpartner nicht leiden
Stars Insider

11/11/22 | StarsInsider

Promis Rivalitäten

Wenn die Chemie zwischen zwei Schauspielern auf der Leinwand stimmt, nimmt man leicht an, dass dies auch hinter den Kulissen so ist. Leider ist das nicht immer wahr. Manchmal ist die Beziehung von Anfang an zum Scheitern verurteilt, manchmal treibt auch die gemeinsame Zeit am Set die Schauspieler auseinander. Fakt ist: Es kommt weitaus häufiger vor als man denkt, dass sich Filmpartner regelrecht hassen.

Julia Roberts und Nick Nolte spielten 1994 in dem Film "I Love Trouble – Nichts als Ärger" mit und hatten am Set ein bekanntlich schlechtes Verhältnis zueinander. Roberts gab während der Dreharbeiten ein Interview, in dem sie Nolte als ekelhaft bezeichnete. "Von dem Moment an, als ich ihn traf, haben wir uns gegenseitig das Leben schwer gemacht, und natürlich sind wir uns gegenseitig auf die Nerven gegangen", erklärte sie. Auf die Frage des Reporters, ob Nolte für sein ungehobeltes Verhalten bekannt sei, antwortete Roberts: "Er kann zwar sehr charmant und sehr nett sein, aber er ist auch sehr ekelhaft. Er wird mich dafür hassen, dass ich das sage, aber er scheint alles zu tun, um die Leute abzustoßen."

In einem Interview mit Insider vom 10. November wurde Nolte nach dem berüchtigten Drama mit seinem Co-Star von vor fast 30 Jahren gefragt. Laut Nolte haben die beiden seit ihrer gemeinsamen Arbeit an dem Film im Jahr 1994 keinen Kontakt mehr, aber soweit es ihn betrifft, gibt es keine Fehde. "Ich meine, es war absurd, was wir durchgemacht haben. Es war zum Teil meine Schuld und ein bisschen ihre. Julia hat zu Beginn des Films geheiratet, und es war eine dieser Sachen, bei denen ich es einfach falsch angegangen bin."

Neugierig? Klicken Sie sich durch diese Galerie und finden Sie heraus, welche Schauspieler sich seit dem gemeinsamen Dreh nicht mehr ausstehen können.

Johnny D epp und Angelina Jolie
1/47 photos © Getty Images

Johnny D epp und Angelina Jolie

Diese beiden Megastars arbeiteten 2010 gemeinsam am Film "The Tourist".

Johnny D epp und Angelina Jolie
2/47 photos © Getty Images

Johnny D epp und Angelina Jolie

Aber die unglaubliche Leinwandchemie reichte scheinbar nichts ins echte Leben. Berichten zufolge kamen die beiden so gar nicht miteinander klar.

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall
3/47 photos © Getty Images

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall

Diese beiden Powerfrauen arbeiteten für viele Jahre gemeinsam an der Serie und den Filmen "S** and the City".

Aber ihre Freundschaft auf der Leinwand war keineswegs echt – Cattrall hatte anscheinend Probleme damit, dass SJP doppelt soviel bezahlt bekam, während Parker nicht ausstehen konnte, dass Cattralls Figur schon bald der Liebling des Publikums wurde.

 

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall
4/47 photos © Getty Images

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall

Die Dinge spitzten sich 2017 zu, als der dritte Filmscheiterte und Berichten zufolge aufgrund von Cattralls mangelnder Kooperation abgesagt wurde. Cattrall gab ein berühmt-berüchtigtes Interview, in dem sie erklärte, dass sie und Parker nie Freunde gewesen seien. "Ich denke, sie hätte netter sein können", sagte sie zu Piers Morgan, "ich denke wirklich, sie hätte netter sein können. Ich weiß nicht, was ihr Problem ist."

Pierce Brosnan und Teri Hatcher
5/47 photos © Getty Images

Pierce Brosnan und Teri Hatcher

Ihr folgte der Ruf, eine Diva zu sein und scheinbar war Teri Hatcher tatsächlich keine leicht zu handhabende Filmpartnerin bei den Dreharbeiten zum Bond-Film aus dem Jahr 1997, "Der Morgen stirbt nie".

Tom Hardy und Shia LaBeouf
6/47 photos © Getty Images

Tom Hardy und Shia LaBeouf

Die Brüder aus "Lawless – Die Gesetzlosen" waren nicht gerade beste Bros, sobald die Kameras aus waren.

Tom Hardy und Shia LaBeouf
7/47 photos © Getty Images

Tom Hardy und Shia LaBeouf

Beide gaben zu, dass sie sich am Set gestritten hätten.

Patrick Swayze und Jennifer Grey
8/47 photos © Getty Images

Patrick Swayze und Jennifer Grey

Das Knistern zwischen den beiden auf der Leinwand ist berüchtigt, aber ihre Beziehung im wahren Leben war weniger romantisch.

Ryan Gosling und Rachel McAdams
9/47 photos © Getty Images

Ryan Gosling und Rachel McAdams

Obwohl sie nach den Dreharbeiten eine echte Romanze begannen, kamen die beiden am Set von "Wie ein einziger Tag" scheinbar nicht miteinander klar.

Ryan Gosling und Rachel McAdams
10/47 photos © Getty Images

Ryan Gosling und Rachel McAdams

Beide erzählen, dass sie sich bei den Dreharbeiten ständig gestritten hätten.

Blake Lively und Leighton Meester
11/47 photos © Getty Images

Blake Lively und Leighton Meester

Obwohl die beiden anfangs befreundet waren, sollen die beiden Gossip Girls heute wohl nicht mehr miteinander sprechen.

Blake Lively und Leighton Meester
12/47 photos © Getty Images

Blake Lively und Leighton Meester

Vielleicht lag es an den 18-Stunden-Tagen am Set, dass die beiden irgendwann einfach genug voneinander hatten.

Lindsay Lohan und America Ferrera
13/47 photos © Getty Images

Lindsay Lohan und America Ferrera

Lohan sollte 2008 als Gaststar in "Alles Betty!" auftreten, aber schnell wurden ihre Auftritte von acht Folgen auf sechs gekürzt.

Lindsay Lohan und America Ferrera
14/47 photos © Getty Images

Lindsay Lohan und America Ferrera

Sie geriet mit Ferrera aneinander und war scheinbar bei allen am Set unbeliebt, weil sie sich wie eine Diva aufführte.

Dakota Johnson und Jamie Dornan
15/47 photos © Getty Images

Dakota Johnson und Jamie Dornan

Die fehlende Chemie zwischen den Stars aus "Fifty Shades" ist gut dokumentiert, aber es ging scheinbar noch viel weiter.

Dakota Johnson und Jamie Dornan
16/47 photos © Getty Images

Dakota Johnson und Jamie Dornan

In einem Interview im Jahr 2014 kam als Antwort auf die Frage, ob sie sich hassen würden, nur eisiges Schweigen – von beiden.

Leonardo DiCaprio und Clint Eastwood
17/47 photos © Getty Images

Leonardo DiCaprio und Clint Eastwood

Diese beiden können sich seit den Dreharbeiten zu "J. Edgar" im Jahr 2011 nicht mehr leiden. DiCpario war wohl mit einer bestimmten Szene nicht zufrieden, doch der Regisseur – Eastwood – bestand darauf, der Dreh sei abgeschlossen.

Leonardo DiCaprio und Clint Eastwood
18/47 photos © Getty Images

Leonardo DiCaprio und Clint Eastwood

DiCaprio machte scheinbar einen Aufstand, der die Beziehung der beiden für den Rest der Dreharbeiten ruiniert haben soll.

Gillian Anderson und David Duchovny
19/47 photos © Getty Images

Gillian Anderson und David Duchovny

Die beiden arbeiteten lange gemeinsam an der Serie "X-Files". Am Ende sollen sie sich gehasst haben.

Gillian Anderson und David Duchovny
20/47 photos © Getty Images

Gillian Anderson und David Duchovny

In einem Interview im Jahr 2008 gab Duchovny zu, dass sie sich nach so vielen gemeinsamen Stunden einfach nicht mehr sehen konnten.

Harrison Ford und Sean Young
21/47 photos © Getty Images

Harrison Ford und Sean Young

Die beiden erschufen auf der Leinwand eine wunderschöne Romanze, doch ihre Beziehung abseits des Scheinwerferlichts schien weniger rosig gewesen zu sein.

Nick Nolte und Julia Roberts
22/47 photos © Getty Images

Nick Nolte und Julia Roberts

Julia Roberts Ruf in Hollywood ist sehr umstritten, und Nick Nolte fand es wohl extrem schwierig, mit ihr gemeinsam 1994 an "I Love Trouble – Nichts als Ärger" zu arbeiten.

Nick Nolte und Julia Roberts
23/47 photos © Getty Images

Nick Nolte und Julia Roberts

Laut Roberts gerieten die beiden von Anfang an aneinander und machten sich gegenseitig das Leben am Set schwer.

Betty White und Bea Arthur
24/47 photos © Getty Images

Betty White und Bea Arthur

Diese Golden Girls kamen hinter den Kameras wohl nicht wirklich miteinander klar.

Betty White und Bea Arthur
25/47 photos © Getty Images

Betty White und Bea Arthur

Die verstorbene Bea Arthur war scheinbar kein Fan von Betty Whites positiver Einstellung zum Leben und war eifersüchtig, als diese zuerst für einen Emmy nominiert wurde.

Ashley Judd und Jason Patric
26/47 photos © Getty Images

Ashley Judd und Jason Patric

Die beiden spielten gemeinsam in "Cat on a Hot Tin Roof" aus dem Jahr 2003. Patric war wohl wenig begeistert von Judd.

Ashley Judd und Jason Patric
27/47 photos © Getty Images

Ashley Judd und Jason Patric

Als er in einem Interview zu ihr befragt wurde, beschrieb er sie als eine "faule und eingebildete Schauspielerin".

Entdecken Sie auch: Krach am Set: Diese Stars brachen Dreharbeiten ab.

Alyssa Milano und Rose McGowan
28/47 photos © Getty Images

Alyssa Milano und Rose McGowan

Und damit war McGowan noch nicht fertig. Sie lud ein Interview aus dem Jahr 2018 hoch, indem sie erklärt, sie könne Milano nicht ausstehen, weil sie sie für eine "Lüge" halten würde. Milano reagierte mit einem sarkastischen Kommentar in den sozialen Medien und dann in einem Gespräch mit E! News. "Verletzte Menschen verletzen Menschen. Dies noch weiter zu kommentieren passt nicht in meinen Wellnessplan." Das sieht nicht so aus, als könnten wir auf eine neue Staffel von "Charmed" hoffen...

Alyssa Milano und Rose McGowan
29/47 photos © Getty Images

Alyssa Milano und Rose McGowan

Was als politische Diskussion auf Twitter zwischen den ehemaligen "Charmed – Zauberhafte Hexen" Stars Alyssa Milano und Rose McGowan begann, wurde schnell zu einer hässlichen Wiederbelebung eines alten Streits. Die uralte Fehde begann am 21. August 2020, als Milano ihre Unterstützung für die Demokratische Partei der USA ausdrückte und McGowan daraufhin ihren auf Weiße zentrierten Feminismus kritisierte und damit weiter machte, Milano zu beschuldigen, die #MeToo-Bewegung für eigenen Ruhm zu nutzen und dass sie neidisch darauf gewesen sei, dass McGowan ihren Vergewaltiger öffentlich nannte. Zudem behauptete sie, Milano hätte das Set von "Charmed" unerträglich gemacht. "Ich habe nach jeder Verlängerung geweint, weil du den Dreh unglaublich vergiftend gemacht hast."

Vin Diesel und Dwayne Johnson
30/47 photos © BrunoPress

Vin Diesel und Dwayne Johnson

Die Fehde von Vin Diesel und Dwayne "The Rock" Johnson im Laufe mehrerer "Fast and Furious"-Filme wurde extrem breit getreten, sowohl in der Presse als auch auf ihren persönlichen Social-Media-Accounts, und jetzt übernahm Diesel die Verantwortung für ihre berüchtigten Spannungen.

Im Gespräch mit Men's Health sagte der Schauspieler und Produzent, dass seine "tough love"-Methode bei dem Versuch, eine gute Leistung aus The Rock herauszuholen, zur Quelle ihrer Bitterkeit wurde. "Es war eine schwierige Figur zu verkörpern, die Figur des Hobbs", sagte Diesel. "Meine Herangehensweise zu der Zeit war eine Menge harter Liebe, um dabei zu helfen, die Performance dahin zu bringen, wo sie sein sollte. Als Produzent zu sagen: 'Okay, wir nehmen Dwayne Johnson, der mit  Wrestling zu tun hat, und wir zwingen diese Filmwelt, die Zuschauer, seinen Charakter als jemanden zu sehen, den sie nicht kennen.'"

Diesel vergaß offenbar, dass Johnson bereits eine beträchtliche Menge an Schauspielerfahrung auf dem Buckel hatte, aber er behauptet, dass dies für die künstlerische Integrität des Films notwendig war. "Hobbs trifft dich wie eine Tonne Ziegelsteine. Das ist etwas, auf das ich stolz bin, diese Ästhetik. Das hat eine Menge Arbeit gekostet", fuhr er fort. "Wir mussten dorthin kommen und manchmal konnte ich zu dieser Zeit eine Menge harte Liebe geben. Nicht Felliniesque, aber ich würde alles tun, was ich tun muss, um Leistungen in etwas zu bekommen, das ich produziere."

Johnson verließ die Hauptfilme nach "Furious 7", um das Spinoff "Hobbs and Shaw" zu drehen, aber die verfeindeten Stars könnten sich sehr wohl wieder die Leinwand in einer der beiden kommenden Installationen nach "F9" teilen.

Isaiah Washington und Katherine Heigl
31/47 photos © Getty Images

Isaiah Washington und Katherine Heigl

Die Fehde kann lange andauern! Im November 2020 postete der ehemalige "Grey's Anatomy"-Star Isaiah Washington ein Foto seiner Ex-Kollegin Katherine Heigl in einem Tweet und schrieb dazu: "Diese Frau hat einmal verkündet, dass es mir 'nie' wieder erlaubt sein sollte, öffentlich zu sprechen", und fügte hinzu, dass die öffentliche Unterstützung ihrer Proklamation ihn seine Karriere gekostet habe. "Ich wünschte, ich wäre 2007 auf Twitter gewesen, denn ich werde NIE aufhören, meine Redefreiheit auszuüben", sagte er.

Isaiah Washington und Katherine Heigl
32/47 photos © Getty Images

Isaiah Washington und Katherine Heigl

Heigl hatte zuvor behauptet, Washington habe eine homophobe Beleidigung gegenüber ihrem Co-Star T.R. Knight verwendet. Washington wies die Behauptung zurück, während er die Beleidigung bei den Golden Globes 2007 wiederholte, und Heigl erklärte später, dass Washington "einfach nicht in der Öffentlichkeit sprechen muss." Ein paar Monate später gab ABC bekannt, dass Washington die Serie verlassen würde. Die Handlung verdickte sich im Jahr 2014, als Showrunnerin Shonda Rhimes ihre Abneigung gegen Heigl sehr öffentlich machte.

Mickey Rouke und Robert De Niro
33/47 photos © Getty Images

Mickey Rouke und Robert De Niro

Im Juli 2020 postete Mickey Rourke ein Foto seines alten Costars Robert De Niro auf Instagram und bedrohte diesen in der Bildunterschrift eindeutig. Er nannte De Niro ein "big f–ing crybaby" (also eine große Heulsuse) und schrieb, er hätte gerade herausgefunden, dass De Niro ihn ein paar Monate zuvor in einem Artikel einen Lügner genannt hatte. Dann fügte er noch hinzu, wenn er De Niros "punk a–" das nächste Mal sehen würde, würde er diesen "ernsthaft" in Verlegenheit bringen.

Mickey Rourke und Robert De Niro
34/47 photos © BrunoPress

Mickey Rourke und Robert De Niro

Rourke behauptete im September 2019, dass De Niro der Grund gewesen sei, warum er nicht zur Besetzung von "The Irishman" gehörte. Diese Behauptung stellte sich als falsch heraus, doch anscheinend hat Rourke seit der gemeinsamen Arbeit an "Angel Heart" im Jahr 1987 ein Hühnchen mit De Niro zu rupfen.

Pierce Brosnan und Teri Hatcher
35/47 photos © Getty Images

Pierce Brosnan und Teri Hatcher

Brosnan verlor nach und nach wohl alle Geduld mit Hatcher, die oft Stunden zu spät am Set erschien.

Patrickc Swayze und Jennifer Grey
36/47 photos © Getty Images

Patrickc Swayze und Jennifer Grey

Laut Swayzes Memoiren war Grey frustrierend, da sie ständig Chaos am Set verursachte.

Harrison Ford und Sean Young
37/47 photos © Getty Images

Harrison Ford und Sean Young

Die Mitglieder der Besetzung bezeichneten ihre Liebesszenen anscheinend eher als "Hassszenen".

Jensen Ackles and Jessica Alba
38/47 photos © Getty Images

Jensen Ackles and Jessica Alba

Jensen Ackles plauderte über seine Freundin Jessica Alba! Während eines Interviews im Podcast "Inside of You" erzählte Ackles dem Moderator Michael Rosenbaum, wie es wirklich war, im Jahr 2000 mit Alba in der Sci-Fi-Serie "Dark Angel" zu arbeiten. Beide Schauspieler waren jung und unbedarft, aber Alba war die erfahrenere Hauptdarstellerin und Ackles war der Neuling. Er erinnerte sich daran, dass Alba unter einem immensen Druck stand und außerdem eine schwierige Beziehung zu einem ihrer anderen Co-Darsteller hatte, was die Spannungen am Set noch verstärkte. Ackles sagt, Alba habe sich wie eine Tyrannin verhalten, sobald er ankam. "Ich war der Neue in der Gruppe und wurde von der Hauptdarstellerin schikaniert. Das war die schlimmste Art von Zankerei, die ein Geschwisterpaar machen kann. Sie hatte es auf mich abgesehen. Es war nicht so, dass sie mich nicht mochte. Sie meinte nur: 'Oh, hier ist der hübsche Junge, den das Network als Schaufensterdekoration geholt hat, denn das brauchen wir alle'". Ackles sagt, dass er alles gab, was er hatte, und dass sie schließlich einen gegenseitigen Respekt füreinander entwickelten. Am Ende waren sie wie Bruder und Schwester, was bedeutet, dass sie sich ständig streiten, sich aber auch gegenseitig den Rücken freihalten. 

Alexa Nikolas und Jamie Lynn Spears
39/47 photos © Getty Images

Alexa Nikolas und Jamie Lynn Spears

Alexa Nikolas äußerte sich am 14. Januar via Instagram über ihre "Zoey 101"-Kollegin Jamie Lynn Spears' neue Memoiren "Things I Should Have Said", in denen sie behauptet, Spears lüge "wie gedruckt", nenne Spears eine "Tyrannin" und behaupte, "nichts von dem, was sie in ihrem Buch über mich sagt, ist tatsächlich passiert". Nikolas verließ die Nickelodeon-Show nach der zweiten Staffel und behauptete in den darauffolgenden Jahren, dass einer der Gründe dafür war, dass sie von Spears gemobbt worden war. Einen Tag später postete Nikolas erneut auf Instagram, dieses Mal mit einem Foto von sich selbst in Tränen, um zu zeigen, "was Lügen und Mobbing anderen antun". Sie erklärte: "In einem Moment kann man darüber lachen und im nächsten Moment weint man endlos darüber. Vor allem, wenn man immer wieder verletzende Worte von der Person zu hören bekommt, die einen als Kind tief verletzt hat." Nikolas fügte hinzu: "Heilung verläuft nie linear. Auch wenn man dafür betet, dass es jede Nacht geschieht. Es ist schwer. Wirklich verdammt schwer. Heute Abend noch mehr grausame Lügen zu lesen, hat mich wirklich fertig gemacht. Das ist nicht fair."
Anthony Anderson und Tracee Ellis Ross
40/47 photos © Getty Images

Anthony Anderson und Tracee Ellis Ross

Obwohl Anthony Anderson und Tracee Ellis Ross abseits des Bildschirms genauso gut harmonieren wie als Ehepaar in der Serie "Black-ish", hat sich herausgestellt, dass sie sich anfangs nicht gut verstanden. In einem Interview mit dem Magazin "Parade" gab Anderson zu, dass ein Witz, den er vor Jahren gemacht hat, Ross beleidigte und zu einem Jahrzehnt eisiger Beziehungen zwischen den beiden führte. "Wir lachen jetzt darüber, aber Tracee mochte mich vielleicht 10 Jahre lang nicht", sagte er. "Wir haben die Vibe Awards [2005] moderiert. Als wir auf die Bühne gingen, ertönte ein lautes Geräusch aus den Lautsprechern, und ich sagte: 'Tracee? Hast du gefurzt?' Das Publikum war begeistert, aber was ich nicht wusste, war, wie sehr Tracee durch diese Bemerkung beleidigt war." Er gab zu: "Sie fing erst in der Mitte der ersten Staffel von Black-ish an, mich wirklich zu mögen." Glücklicherweise ist die Beziehung der beiden wieder völlig in Ordnung und besser als je zuvor. "Aber heute gibt es nichts, was ich nicht für Tracee tun würde", fügte Anderson hinzu.
Isaiah Washington, Patrick Dempsey und Ellen Pompeo
41/47 photos © Getty Images

Isaiah Washington, Patrick Dempsey und Ellen Pompeo

2021 kam ans Licht, dass Patrick Dempsey wohl kein leichter Umgang war und für schlechte Stimmung am Set sorgte. Und jetzt machte der Co-Star Isaiah Washington die schockierende Aussage, dass Ellen Pompeo dafür bezahlt wurde, nichts von Dempseys Verhalten zu verraten. In einem Podcast-Interview mit Tavis Smiley behauptet Washington, dass sie "5 Millionen US-Dollar unter dem Tisch" akzeptiert habe, um auf dem Höhepunkt der #MeToo-Bewegung nicht damit an die Öffentlichkeit zu gehen, wie schwer zu ertragen Patrick Dempseys Verhalten wirklich war.

Geena Davis und Bill Murray
42/47 photos © Getty Images

Geena Davis und Bill Murray

Geena Davis spricht heute über ihre erschütternden Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit Bill Murray in dem Film "Ein verrückt genialer Coup" von 1990, bei dem er auch Regie führte. In ihrem neuen Buch, "Dying of Politeness: A Memoir" berichtet die Schauspielerin, dass die Unannehmlichkeiten mit ihrer ersten Begegnung in einer Hotelsuite begannen, als Murray darauf "bestand", ein Massagegerät an ihr zu benutzen. "Ich habe mehrmals nein gesagt, aber er hat nicht nachgegeben", schrieb sie. "Ich hätte ihn anschreien und eine Szene machen müssen, um ihn dazu zu bringen, den Versuch aufzugeben, mich dazu zu zwingen; die anderen Männer im Raum taten nichts, um ihn zum Aufhören zu bewegen. Ich erkannte mit tiefer Traurigkeit, dass ich noch nicht die Fähigkeit besaß, diesem Ansturm standzuhalten – oder einfach zu gehen. Sie fügte hinzu, dass Murray das Ding schließlich "für insgesamt etwa zwei Sekunden auf meinen Rücken legte".

Die Spannungen zwischen den beiden blieben bestehen, denn der "Thelma & Louise"-Star erinnerte sich an einen Moment am Set, als Murray sie angeblich vor der Besetzung und der Crew anschrie, weil sie zu spät kam, obwohl sie auf die Garderobe wartete, und sie weiter anschrie, als sie sich beeilte, zum Set zu kommen. "Es waren weit mehr als 300 Leute da – und Murray schrie mich immer noch an, sodass alle es sehen und hören konnten", schrieb Davis.

Davis erzählte People, dass sie nie öffentlich darüber gesprochen habe, weil sie dachte, es sei "allgemein bekannt, dass es schwierig sein kann, mit ihm zu arbeiten", und fügte hinzu, dass sie ihn nach dem Film nur zu Werbezwecken gesehen habe, "aber ansonsten habe ich ihn nicht gesehen oder mit ihm gesprochen.

Jonah Hill und Christopher Mintz-Plass
43/47 photos © BrunoPress

Jonah Hill und Christopher Mintz-Plass

Die Macher von "Superbad" haben enthüllt, dass die Schauspieler Jonah Hill und Christopher Mintz-Plasse sich nicht verstanden haben, als sie in der Komödie von 2007 mitspielten. Hill war bereits für die Hauptrolle gecastet worden und wurde hinzugezogen, um Szenen mit Schauspielern zu drehen, die für die Rolle des McLovin vorsprachen. Als Mintz-Plasse vorsprach, "hasste Jonah ihn sofort", erinnert sich Autor Seth Rogen. Produzent Judd Apatow erinnerte sich, dass Mintz-Plasse "sehr bissig war und Jonah angriff und Improvisationen machte, die Jonah beleidigten." Hill sagte den Produzenten, dass er ihn nicht mochte und nicht mit ihm arbeiten wollte. Apatow soll daraufhin geantwortet haben: "Das ist genau der Grund, warum wir ihn eingestellt haben. Es könnte nicht perfekter sein. Die Tatsache, dass es Sie stört, ist genau das, was wir wollen." Hills Figur ist ständig genervt von dem übermütigen, nerdigen McLovin, und die Chemie zwischen den beiden hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Komödie zu einem Klassiker wurde. 

Josh Peck und Drake Bell
44/47 photos © Getty Images

Josh Peck und Drake Bell

Josh Peck und Drake Bell waren in den frühen 2000er Jahren die Co-Stars der Nickelodeon-Hitserie "Drake und Josh". Jahre später erzählte Peck, dass er nach seiner Kinderstarzeit mit psychischen Problemen und Sucht zu kämpfen hatte, aber er verriet auch, dass die Beziehung zu seinem Co-Star nach den "glorreichen Tagen" ebenfalls in die Brüche ging. Die Gerüchte über das Zerwürfnis der beiden spitzten sich zu, als bekannt wurde, dass Peck Bell nicht zu seiner Hochzeit im Jahr 2017 eingeladen hatte. Peck sprach die Situation in einem Podcast an und erklärte, dass er und Bell seit 10 Jahren keinen Kontakt mehr hatten, als er heiratete, und er ihn deshalb nicht einlud. Er behauptete auch, dass er in der Nacht seiner Hochzeit aggressive Nachrichten von Bell erhielt, während seine Frau online angegriffen wurde, weil Bell öffentlich gepostet hatte, dass er nicht eingeladen war.

Die beiden haben sich seitdem ein paar Mal in der Öffentlichkeit getroffen, aber laut Peck sind sie keine Freunde mehr.

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall
45/47 photos © Getty Images 

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall

Als SATC mit der neuen Serie "And Just Like That" neu aufgelegt wurde, fehlte Cattralls geliebte Figur Samantha merklich. In der Vergangenheit hatte Cattrall deutlich gemacht, dass sie die Rolle der Samantha nie wieder spielen würde, eine Nachricht, die viele Fans der Serie traurig stimmte. Das Serienfinale von "And Just Like That" kam und ging, ohne dass Samantha zu sehen war. Variety fragte Sarah Jessica Parker, ob es für sie in Ordnung wäre, wenn Cattrall jemals wieder in die Serie zurückkehren wollte. Ihre Antwort war unmissverständlich: "Ich glaube nicht, dass ich das tun würde, weil ich denke, dass es einfach zu viele öffentlich bekannte Gefühle gibt, die sie geteilt hat. Ich habe mich nicht an Artikeln beteiligt oder sie gelesen, obwohl die Leute dazu neigen, mir das mitzuteilen."

The greatest dance movies of all time
47/47 photos © BrunoPress

The greatest dance movies of all time

Dirty Dancing, All That Jazz

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren