Geht gar nicht: Merkwürdige BLM-Kommentare von Promis und Unternehmen

Zoë Kravitz stellt Hulu öffentlich an den Pranger

Stars Insider

11/08/20 | StarsInsider

Promis Skandale

George Floyds Tods durch die Polizei in Minneapolis hat die Aufmerksamkeit mit neuer Intensität auf die Bewegung "Black Lives Matter" und alles, was mit dem Thema rassischer Gleichberechtigung zu tun hat, gelenkt und zwar weltweit. Besonders betont werden dieser Tage die Rechenschaftspflicht jedes einzelnen und ein gewisses Gefühl von "genug ist genug".

Während einige Promis ihre Medien wirkungsvoll dazu genutzt haben, die herrschenden Ungerechtigkeiten anzuprangern, haben andere den Punkt ziemlich verfehlt – wofür sie aktuell teilweise heftige Kritik einstecken.

Der große Streamingdienst Hulu sieht sich nach der Einstellung der Serie "High Fidelity" vor der zweiten Staffel harscher Kritik über fehlende Diversität gegenüber. Der Star der Serie, Zoë Kravitz, die diese alte Geschichte aus einer weiblichen Perspektive erzählte, postete ein Abschiedsfoto. Viele Promis kommentierten das Foto und drückten ihre Trauer aus, darunter auch Tessa Thompson, die schrieb, sie werde die Serie vermissen. Kravitz schrieb daraufhin zurück: "Es ist okay. Immerhin hat Hulu noch diverse andere Serien mit farbigen Frauen in der Hauptrolle. Oh warte kurz." Was ein wenig subtiler Hieb gegen den Streamingdienst.

Unzählige Fans feiern ihre Reaktion, was die aktuelle Antwort auf diese öffentlichen Forderungen nach rassischer Gerechtigkeit zu sein scheint.

Klicken Sie sich durch die Galerie und finden Sie heraus, welche großen Namen aktuell unter Beschuss stehen.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren