Was bedeutet ein Leben als Royal für die psychische Gesundheit?

Ein Prinz zu sein, ist nicht so märchenhaft, wie viele von uns es sich vermutlich vorstellen

Stars Insider

15/03/21 | StarsInsider

Promis Royals

Nach der Veröffentlichung von Oprahs explosivem Interview mit Meghan Markle und Prinz Harry scheint es, als kämen jetzt alle schmutzigen Geheimnisse der königlichen Familie ans Licht. Offen wurde hier über das vermeintliche Gemisch aus sozialem Druck, Stigmatisierung der psychischen Gesundheit und sogar Rassismus, das innerhalb des Königshauses herrscht, gesprochen. Und das ist nicht das erste Mal! Schon in der Vergangenheit gab es genügend Anzeichen dafür, dass es gar nicht so einfach ist, ein Royal zu sein, wie die Königsfamilie es die Welt immer glauben lassen will.

Angesichts des Medieninteresses, des Mangels an Freiheit und der fehlenden Unterstützung für diejenigen, die innerhalb der Familie mit Problemen zu kämpfen haben, ist es kein Wunder, dass schon mehrere Royals über ihre Probleme mit ihrer psychischen Gesundheit sprachen. Klicken Sie sich durch diese Galerie, um zu sehen, was genau sie zu sagen hatten.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren