Die Dominikanische Republik – Ein Juwel in der Karibik

Das Urlaubsland auf der Inselgruppe der Großen Antillen hat mehr zu bieten als Sonne, Strand und Meer.

Stars Insider

03/03/20 | StarsInsider

Reisen Reiseziele

Die Dominikanische Republik ist ein wahres Juwel in der Karibik. Das Land, das sich ein der Inseln der Großen Antillen mit Haiti teilt, hat nicht nur paradiesische Strände und kristallklares Wasser zu bieten, es verfügt auch über eine reichhaltige Geschichte, die sich in einmaliger Kolonialarchitektur und kulturellen Eigenheiten widerspiegelt. Klick dich durch die Galerie und entdecke die tausend Facetten der Dominikanischen Republik.

Lage
2/41 photos © Shutterstock

Lage

Das Staatsgebiet der Dominikanischen Republik bedeckt etwas mehr als die Hälfte der Insel Hispaniola. Im Westen teilt sich das Land eine Grenze mit Haiti.
Ozeane
3/41 photos © Shutterstock

Ozeane

Im Norden des Landes liegt der Atlantik, während der Südteil der Insel vom Karibischen Meer begrenzt wird.
Entdecker
4/41 photos © Shutterstock

Entdecker

Der erste Europäer, der auf der Insel Hispaniola landete, war Christoph Kolumbus. Er erreichte sie am 5. Dezember 1492 und errichtet dort die erste europäische Niederlassung auf amerikanischen Boden.
Zweitgrößte Insel der Karibik
5/41 photos © Shutterstock

Zweitgrößte Insel der Karibik

Mit einer Fläche von circa 76.000 km² ist die Insel nach Kuba die zweitgrößte in der Karibik.
Namensgeber
6/41 photos © Shutterstock

Namensgeber

Der Landesname stammt von dem heiligen Dominikus (auf Spanisch: Santo Domingo de Guzmán), dem Gründer des Dominikanerordens.
Namensänderung
7/41 photos © Shutterstock

Namensänderung

Für lange Zeit war die Dominikanischen Republik unter dem Namen Santo Domingo bekannt. Erst im 18. Jahrhundert wurde der Staat umbenannt.
Spanische Herrschaft
8/41 photos © Shutterstock

Spanische Herrschaft

Jahrhundertelang herrschten die Spanier über das Land, bis es von Haiti erobert wurde. Kurze Zeit später gelang es aber, die Unabhängigkeit wiederherzustellen. Im Jahr 1865 erhielt der Staat seine Souveränität von Spanien.
Religion
9/41 photos © Shutterstock

Religion

Die meisten Einwohner der Dominikanischen Republik sind Katholiken. Die Religion ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur des Landes. Sogar auf der Landesflagge sind eine Bibel, ein Kreuz und der Wahlspruch „Gott, Vaterland, Freiheit“ abgebildet.
Universität
10/41 photos © Shutterstock

Universität

Im Jahre 1538 wurde in Santo Domingo die erste Universität auf dem amerikanischen Kontinent gegründet.
Bekanntester Strand
11/41 photos © Shutterstock

Bekanntester Strand

Der Strand des Ortes Punta Cana an der östlichsten Spitze der Dominikanischen Republik zählt zu den am häufigsten besuchten Plätzen auf der Insel.
Namensbedeutung
12/41 photos © Shutterstock

Namensbedeutung

Der Name Punta Cana stammt von der großen Anzahl an Zuckerrohrpflanzen, die in der Gegend wachsen.
Größten Städte
13/41 photos © Shutterstock

Größten Städte

Die größten und bevölkerungsreichsten Städte des Landes sind: Santo Domingo, Santiago de los Caballeros, San Pedro de Macorís und La Romana. In der Hauptstadt Santo Domingo leben über ein Drittel der Landesbevölkerung.
Hauptstadt
14/41 photos © Shutterstock

Hauptstadt

Santo Domingo wurde im Jahr 1496 von den Spaniern gegründet. Sie ist die älteste Kolonialstadt auf dem amerikanischen Kontinent.
Sehenswürdigkeiten
15/41 photos © Shutterstock

Sehenswürdigkeiten

Eine der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das angebliche Grab Christoph Kolumbus. Außerdem ist die einmalige Kolonialarchitektur der Altstadt ein Teil des UNESCO-Welterbes.
Optimale Reisezeit
16/41 photos © Shutterstock

Optimale Reisezeit

Die beste Zeit für eine Reise ist zwischen Dezember und April. Von Juni bis November wird die Insel öfter von Stürmen heimgesucht, die im August ihren Höhepunkt erreichen.
Larimar
17/41 photos © Shutterstock

Larimar

Diese Unterart des Minerals Pektolith existiert nur an zwei Orten auf der Welt: in Italien und in der Dominikanischen Republik.
Dominikanische Puppen
18/41 photos © Shutterstock

Dominikanische Puppen

Die traditionellen Puppen des Landes sind dafür bekannt, kein Gesicht zu besitzen.
Mamajuana
19/41 photos © Shutterstock

Mamajuana

Dieses Landesgetränk wird aus Kräutern, Honig, Wein und Rum hergestellt. Einheimische behaupten oft Mamajuana helfe bei Grippe oder Verdauungsproblemen. Außerdem sei das Getränk gut, um den Blutkreislauf anzuregen oder die Nieren und Leber zu stärken.
Nationalgericht
20/41 photos © Shutterstock

Nationalgericht

Eines der typischen Gerichte des Landes ist die Bandera Dominicana – eine Kombination aus roten Bohnen, Reis, Rind- oder Hähnchenfleisch, Salat, Avocado und frittierten Kochbananen.
Typische Gewürze
21/41 photos © Shutterstock

Typische Gewürze

Die Hauptzutaten der dominikanischen Küche sind Reis, Bohnen und Salat und Fleisch. Außerdem wird oft Koriander verwendet, um die Gerichte zu würzen.
Rhythmus
22/41 photos © Shutterstock

Rhythmus

Die bekannteste Musik, die aus der Dominikanischen Republik stammt, ist der Merengue.
Karneval
23/41 photos © Shutterstock

Karneval

Der Karneval zählt zu den wichtigsten Festen in dem Inselstaat. Er wird von Jung und Alt gefeiert.
Arten
24/41 photos © Shutterstock

Arten

In der Dominikanischen Republik gibt es zwei Arten von Karneval: den europäischen Karneval, der zu Beginn der Fastenzeit gefeiert wird, und den afrikanischen Karneval, auch Cimarron genannt, der am Ende der Karwoche begangen wird.
Währung
25/41 photos © Shutterstock

Währung

Die offizielle Landeswährung ist der Dominikanische Peso. Ein Euro entspricht circa 60 Pesos.
Verkehr
26/41 photos © Shutterstock

Verkehr

Der Verkehr in dem Land kann manchmal chaotische Züge annehmen. Verkehrsschilder kommen nicht oft vor, wodurch viele Einheimische, die offiziellen Verkehrsregeln missachten.
Sprache
27/41 photos © Shutterstock

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Spanisch. In vielen Touristenorten und Ferienresorts wird aber auch Englisch gesprochen.
Trinkwasser
28/41 photos © Shutterstock

Trinkwasser

Bei einer Reise in das Land sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass Leitungswasser nicht trinkbar ist.
Landessport
29/41 photos © Shutterstock

Landessport

Baseball zählt zu den beliebtesten Sportarten in der Dominikanischen Republik.
Golf
30/41 photos © Shutterstock

Golf

Auch Golf ist sehr populär. Das Land hat einige der besten Golfplätze der Karibik zu bieten.
Bekannte Persönlichkeiten
31/41 photos © Shutterstock

Bekannte Persönlichkeiten

Baseball ist übrigens so beliebt, dass einige der besten Spieler der Welt aus dem Inselstaat stammen.
David Ortíz
32/41 photos © Getty Images

David Ortíz

Der ehenamlige dominikanische Profispieler spielte von 2003 bis 2016 für die Boston Red Sox.
Juan Marichal
33/41 photos © Getty Images

Juan Marichal

Marichal ist ein ehemaliger Pitcher, der jahrelang als Profi in den USA in der Major League Baseball aktiv war.
Robinson Canó
34/41 photos © Getty Images

Robinson Canó

Dieser Profi spielt derzeit für die Seattle Mariners in der US-amerikanischen Major League Baseball. Im Jahr 2009 stand er mit seiner Mannschaft, den New York Yankees im Finale der US-amerikanischen Baseballprofiligen, der World Series.
Samuel Peralta Sosa
35/41 photos © Getty Images

Samuel Peralta Sosa

Der unter dem Namen Sammy Sosa bekannte Profi spielte in dem Zeitraum von 1989 bis 2007 in vier verschiedenen Teams der Major League Baseball.
 Marcos Díaz
36/41 photos © All rights reserved/Creative Commons

Marcos Díaz

Der dominikanische Schwimmer ist der erste Mensch, dem es gelang, alle fünf Kontinente durch Schwimmen zu verbinden. Unter dem Motto „Swim Across the Continents“ vollendet er diese Aufgabe im Jahr 2010. (Foto: CC BY 2.0)
Amelia Vega
37/41 photos © Getty Images

Amelia Vega

Doch die Dominkanische Republik ist nicht nur im Sport erfolgreich. Das Land bringt auch wahre Schönheiten hervor – wie Amelia Vega, die 2003 zur Miss Universe gekrönt wurde.
Andrés García
38/41 photos © Getty Images

Andrés García

Der dominikanische Schauspieler hat zahlreiche Fans in ganz Südamerika und in den USA. Er ist vor allem bei der hispanischen Bevölkerung beliebt.
Charytín
39/41 photos © Getty Images

Charytín

Sie ist ein wahres Multitalent. Die Sängerin, Schauspielerin und Fernsehmoderatorin nahm mehr als 16 Alben auf, drehte zwei Filme, schrieb einen Roman und war in den 1990er-Jahren regelmäßig mit ihrer Sendung „The Charytín Show“ im Fernsehen zu sehen.
Juan Luis Guerra
40/41 photos © Getty Images

Juan Luis Guerra

Auch dieser Komponist, Sänger und Musikproduzent erfreut sich in ganz Südamerika großer Beliebtheit.
Oscar de la Renta
41/41 photos © Getty Images

Oscar de la Renta

Óscar Arístides Ortiz de la Renta Fiallo, besser bekannt als Oscar de la Renta, war ein Modedesigner, der zu den einflussreichsten Modeschöpfern des 20. Jahrhunderts gezählt wird. Später nahm er die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren