Deutschlands schönste Seiten: Naturwunder vor der Haustür

Das sind die beeindruckendsten Naturwunder in Deutschland, die Sie unbedingt besuchen sollten – von den Alpen bis zur Nordsee

Stars Insider

07/08/22 | StarsInsider

Reisen Landschaft

Um im Urlaub atemberaubende Natur zu genießen, muss man nicht in die Ferne schweifen, was besonders in diesem Jahr von Vorteil ist. Man sollte es nicht meinen, aber auch Deutschland bietet die außergewöhnlichsten Naturphänomene. Zwischen dem Wattenmeer im Norden über unberührte Urwälder bis hin zu den majestätischen Alpen im Süden gilt unser Land als Paradies für Tier- und Pflanzenliebhaber. Deutschland hat für alle Geschmäcker etwas zu bieten.

Klicken Sie sich durch die Bilder der Galerie und entdecken Sie Naturwunder, die quasi vor der eigenen Haustüre liegen.

Elbsandsteingebirge
2/30 photos © Shutterstock

Elbsandsteingebirge

Zu den imposantesten Landschaftsformationen gehört das Elbsandsteingebirge. Der deutsche Teil wird "Sächsische Schweiz", der tschechische "Böhmische Schweiz" genannt.
Mecklenburger Seenplatte
3/30 photos © Shutterstock

Mecklenburger Seenplatte

Die Seele baumeln lassen geht "im Land der tausend Seen" – so wird Mecklenburg auch genannt. Der "Müritz" ist mit einer Fläche von etwas mehr als 100 km² der größte See.
Blautopf, Blaubeuren, Baden-Württemberg
4/30 photos © Shutterstock

Blautopf, Blaubeuren, Baden-Württemberg

Zahlreiche Mythen und Sagen ranken sich um die wasserreiche, blaue Karstquelle mit unterirdischem Höhlensystem: Einst soll hier eine Wassernixe gelebt haben. 
Lüneburger Heide, Niedersachsen
5/30 photos © Shutterstock

Lüneburger Heide, Niedersachsen

Hobbyfotografen aufgepasst: Rosa Landschaftsspektakel erlebt man in der größten zusammenhängenden Heidefläche Mitteleuropas.
Externsteine, Nordrhein-Westfalen
6/30 photos © Shutterstock

Externsteine, Nordrhein-Westfalen

Bis heute ist es ein kleines Rätsel, wer die 30 Meter hohen Felsen aus Sandstein im Teutoburger Wald bearbeitet hat. Rund um die Kultstätte machte man archäologische Funde aus der Altsteinzeit.
Bodensee
7/30 photos © Shutterstock

Bodensee

Im Alpenvorland – inmitten des Dreiländer-Ecks aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – liegt der Bodensee. Segel- und Surf-Begeisterte kommen hier auf ihre Kosten.
Schwarzwald, Baden-Württemberg
8/30 photos © Shutterstock

Schwarzwald, Baden-Württemberg

Die an Frankreich grenzende Gebirgsregion im Südwesten Deutschlands, ist bekannt für ihre dichten, immergrünen Wälder und malerischen Dörfer.
Triberger Wasserfälle, Schwarzwald
9/30 photos © Shutterstock

Triberger Wasserfälle, Schwarzwald

Inmitten des kleinen Städtchens Triberg befindet sich der höchst gelegene Wasserfall Deutschlands. Auf sieben Stufen stürzt sich das Wasser 163 Meter in die Tiefe.
Eibsee, Bayern
10/30 photos © Shutterstock

Eibsee, Bayern

Neun Kilometer südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, im Wettersteingebirge, liegt die "bayrische Karibik". Der Eibsee gehört zur Gemeinde Grainau und ist im Privatbesitz.
Königssee, Bayern
11/30 photos © Shutterstock

Königssee, Bayern

Wie ein nordischer Fjord wirkt der Königssee mit seinem glasklaren Wasser und seinen Biegungen zwischen den Alpen – eine Traumkulisse!
Spreewald, Brandenburg
12/30 photos ©

Spreewald, Brandenburg

Die historische Kulturlandschaft liegt im Südosten des Bundeslandes Brandenburg. Hauptmerkmal ist die natürliche Flusslaufverzweigung der Spree, die zum Kanufahren einlädt.
Fränkische Schweiz, Bayern
13/30 photos © Shutterstock

Fränkische Schweiz, Bayern

Eine Märchenkulisse vor Riesenfelsen erlebt man bei Tüchersfeld. Spannend ist die Kombination aus Natur- und Architekturwunder.
Amrum, Schleswig-Holstein
14/30 photos © Shutterstock

Amrum, Schleswig-Holstein

Vor Amrum befindet sich "Kniepsand", eine Sandbank im Meer. Im Durchschnitt wandert diese jährlich um etwa 50 Meter und bildet so eine wunderschöne Dünenlandschaft.
Königsstuhl & Kreideküste, Rügen
15/30 photos © Shutterstock

Königsstuhl & Kreideküste, Rügen

Sie ist wohl das bekannteste Naturwunder Deutschlands: Die sich ständig verändernden – 118 Meter hohen–  Kreidefelsen Rügens sind seit 2011 UNESCO-Weltnaturerbe.
Donaudurchbruch, Bayern
16/30 photos © Shutterstock

Donaudurchbruch, Bayern

Das Naturschutzgebiet bei Weltenburg & Kelheim erkundet man am besten per Bootstour. Hier fließt die Donau durch hohe Kalkfelsen, die voller Schluchten und Felsvorsprünge sind.
Lange Anna, Schleswig-Holstein
17/30 photos © Shutterstock

Lange Anna, Schleswig-Holstein

Sie hält allen Witterungen stand: Der Sandsteinfels "Lange Anna" vor Helgoland steht immer noch!
Andernach Geysir, Rheinland-Pfalz
18/30 photos © Shutterstock

Andernach Geysir, Rheinland-Pfalz

Im Geopark Vulkanland Eifel findet man den größten Kaltwasser-Geysir der Welt. Er erreicht bis zu 60 Meter an Höhe – ein echtes Naturschauspiel!
Bodetal, Harz
19/30 photos © Shutterstock

Bodetal, Harz

Vor knapp 200 Jahren war das Tal noch völlig unberührt. Im Bodetal zieht sich der Gebirgsfluss wie eine raue Schneise durch das schroffe Tal, das zum Wandern einlädt.
Moorwald Dübener Heide, Sachsen-Anhalt
20/30 photos © Shutterstock

Moorwald Dübener Heide, Sachsen-Anhalt

Im Naturpark Dübener Heide kreisen Kranich und Seeadler über romantischen Teichen und Seen. Der Moorwald befindet sich zwischen den Flüssen Elbe und Mulde. 
Laacher See, Rheinland-Pfalz
21/30 photos © Shutterstock

Laacher See, Rheinland-Pfalz

Auf den ersten Blick sieht er aus wie jeder andere See, jedoch brodelt es unter seiner Oberfläche. Der ehemalige Vulkankratersee ist den Messungen zufolge schon über 10.000 Jahre im Tiefschlaf.
Dünen Sylt
22/30 photos © Shutterstock

Dünen Sylt

Die Dünen auf der Insel Sylt sind schützender Damm und Wahrzeichen der Nordfriesischen Insel.

Entdecken Sie hier noch mehr über die Insel der Schönen und Reichen.

Mayschoß, Rheinland-Pfalz
23/30 photos © Shutterstock

Mayschoß, Rheinland-Pfalz

Wie aus einer anderen Welt sieht sie aus: Die kleine Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler ist umgeben von zauberhaften Weinberghängen.
Breitachklamm
24/30 photos © Shutterstock

Breitachklamm

Sie gehört zu den spektakulärsten und tiefsten Schluchten in Mitteleuropa. Die Fackelwanderungen sind ein Highlight.
Fossilienfundstätte, Holzmaden
25/30 photos © Shutterstock

Fossilienfundstätte, Holzmaden

In der kleinen Gemeinde, im Vorland der Schwäbischen Alb, lassen sich auch heute noch fossile Reste alter Lebewesen von vor über Hundert Millionen Jahren ausgraben.
Wasserfall Bad Urach
26/30 photos © Shutterstock

Wasserfall Bad Urach

37 Meter stürzt er über eine Tuffsteinkante in die Tiefe, bevor das Wasser über einen steilen moosbewachsenen Hang weiterfließt.
Schloss in Schwerin
27/30 photos © Shutterstock

Schloss in Schwerin

Auf einer Schlossinsel steht die ehemalige Residenz der mecklenburgischen Herzöge und Großherzöge. Heute ist sie Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern. 
Hegau, Baden-Württemberg
28/30 photos © Shutterstock

Hegau, Baden-Württemberg

Die Vulkan- und Burgenland-Region am westlichen Bodensee wird als eine Mischung aus süddeutscher Toskana und mystischem Zauberland beschrieben. 
Altschlossfelsen, Rheinland-Pfalz
29/30 photos © Shutterstock

Altschlossfelsen, Rheinland-Pfalz

Eine rot leuchtende Felsformation erscheint in der Südwestpfalz bei Eppenbrunn. Vorher muss sich allerdings durch den Pfälzerwald gekämpft werden.
Höllentalklamm, Bayern
30/30 photos © Shutterstock

Höllentalklamm, Bayern

Schluchten bis zu 150 Meter tief, Wasserfälle, Tunnel und verschlungene Wege zwischen steilen Felsenwänden – Die Höllentalklamm befindet sich bei Grainau unterhalb der Zugspitze.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren