Die 7 typischen Fehler bei einer Reise nach Marokko

Reisen Sie entspannt und ohne in Schwierigkeiten zu geraten

Die 7 typischen Fehler bei einer Reise nach Marokko
Stars Insider

13/08/19 | StarsInsider

Reisen Marokko

Marokko ist ein wundersames Land mit unzähligen architektonischen Attraktionen. Eine Reise hierhin wird in jedem Fall zu einem kulturell unfassbar reichen Erlebnis werden. Da die Nation im Nordwesten Afrikas sich aktuell zu einem Touristenhotspot entwickelt, haben Sie vielleicht auch schon an eine Reise gedacht. Es gibt allerdings einige Regeln, die Gäste beim Besuch des Landes unter allen Umständen beachten sollten. Culture Trip hat die sieben typischen Fehler, die Touristen regelmäßig bei ihrer Reise nach Marokko machen, aufgelistet. Gehören Sie nicht dazu!

1. Respektieren Sie den Islam
Lokale Traditionen sind in Marokko unglaublich wichtig. Über 90 Prozent der Bevölkerung sind Anhänger der Religion, dementsprechend wird auch von Besuchern das Respektieren des Islam erwartet. Eine wichtige Regel, die es zu beachten gilt, ist das Tragen einer angemessenen, also nicht zu freizügigen Bekleidung in der Öffentlichkeit. Außerdem achten Sie darauf, ob Sie die Moscheen und Schreine als Nicht-Muslim betreten dürfen. In manchen ist dies nämlich nicht erlaubt.

2. Essen Sie nicht mit der linken Hand
Dies ist kein praktisches Land für Linkshänder. Traditionell wird hier die linke Hand nicht zum essen verwendet, da sie als unrein angesehen wird. Da man den Großteil der Mahlzeiten in Marokko mit den Händen zu sich nimmt, ist es besonders wichtig daran zu denken, immer die rechte Hand zu benutzen. 

3. Erwarten Sie nicht, dass jeder Englisch spricht 
Englisch ist hier keine allzu gebräuchliche Sprache, also seien Sie nicht überrascht, wenn Sie ankommen! In den Großstädten, wie Marrakesch oder Fès, werden Sie vermutlich ein paar Menschen finden, die Englisch sprechen, aber sobald Sie diese Orte verlassen, wird es selten. Es lohnt sich also, vor der Reise ein paar Worte und Höflichkeiten zu lernen.

4. Casablanca sind nicht aus wie im Film
Der legendäre Film wurde in Hollywood, nicht im echten Marokko gedreht! Erwarten Sie also nicht, die Straßenzüge aus dem Klassiker von 1942 genau so vorzufinden.

5. Der Hut Fes kommt nicht aus der Stadt Fès
Wenn Sie nur nach Fès (oder Fez) gekommen sind, um einen runden, roten Hut mit einer schwarzen oder goldenen Quaste zu kaufen, werden Sie mit Sicherheit enttäuscht werden. Die Kopfbedeckung und die Stadt haben absolut nichts miteinander zu tun.

6. Vergessen Sie nicht, in den Suks zu verhandeln
Auf den wunderschönen und unglaublich lebhaften Märkten zu shoppen, ist einer der besten Teile einer Reise nach Marokko. Verlieren Sie sich in den unzähligen Reihen voll von handgewebten Teppichen und finden Sie wahre Schätze aus fein gearbeitetem Goldschmuck. Aber vergessen Sie bloß nicht, über den Preis zu verhandeln! Das Feilschen hat eine lange Tradition in Marokko, Händler fangen also immer bei überteuerten Preisen an, die Sie dann runterhandeln. 

7. Couscous gibt es nicht zu jedem Mahl 
Couscous ist zwar das Nationalgericht in Marokko und ohne jeden Zweifel köstlich, allerdings gibt es das Gericht nicht jeden Tag. Es ist religiöser Brauch, Couscous nur freitags zu essen, da dies der heilige Tag im Islam ist.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren