"Black Panther" und mehr: Die Marvel-Filme bisher

"Wakanda Forever" stellt mit 180 Millionen US-Dollar einen neuen Rekord auf für den besten November-Kinostart in den USA

"Black Panther" und mehr: Die Marvel-Filme bisher
Stars Insider

15/11/22 | StarsInsider

Filme Mcu

"Black Panther: Wakanda Forever" hat mit einem Einspielergebnis von 180 Mio. US-Dollar im Inland und 330 Mio. US-Dollar (rund 175, bzw. 320 Mio. Euro) weltweit den Rekord für den größten November-Start aller Zeiten gebrochen, berichtet Variety. Es ist außerdem der zweitbeste Start des Jahres 2022 (hinter dem 187,4-Millionen-US-Dollar-Start von "Doctor Strange in the Multiverse of Madness"), der viertbeste Start für einen Solo-MCU-Helden-Titel und landet in den Top 15 der größten Starts aller Zeiten auf Platz 13. Das ist eine unglaubliche Leistung, wenn man bedenkt, dass das Franchise seinen Hauptdarsteller Chadwick Boseman, der König T'Challa spielt, verloren hat, bevor die Fortsetzung entstand. Kritiker haben es sogar gewagt, den Film als den "Paten" der Marvel-Filme zu bezeichnen, was bedeutet, dass die Fortsetzung sogar besser ist als der erste Film. 

Klicken Sie sich durch diese Galerie, um herauszufinden, wie Sie die bisherigen Filme in chronologischer Reihenfolge sehen können, und um alles über die kommenden Filme zu erfahren.

"Captain America: The First Avenger" (2011)
1/39 photos © BrunoPress

"Captain America: The First Avenger" (2011)

"The First Avenger" spielt zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Der gebrechliche Steve Rogers wird zum allmächtigen Captain America. Am Ende wird er von Nick Fury angesprochen, gespielt von Samuel L. Jackson.
"Captain Marvel" (2019)
2/39 photos © BrunoPress

"Captain Marvel" (2019)

"Captain Marvel" spielt in den 90ern und Brie Larson wird zur unbesiegbaren Captain Marvel.
"Captain Marvel" (2019)
3/39 photos © BrunoPress

"Captain Marvel" (2019)

Der Film erzählt auch die Hintergrundgeschichte von Nick Fury, der in den folgenden Filmen die Avengers zusammenruft.
"Iron Man" (2008)
4/39 photos © BrunoPress

"Iron Man" (2008)

Tony Stark wird vorgestellt, der Milliardär, der zu Iron Man wird. Genau wie Captain America wird auch Iron Man von Nick Fury eingeladen, die Avengers zu unterstützen.
"Der unglaubliche Hulk" (2008)
5/39 photos © BrunoPress

"Der unglaubliche Hulk" (2008)

In diesem Film wurde der "unglaubliche Hulk" von Edward Norton gespielt, den später Mark Ruffalo ersetzte. Tony Stark hat in einer der finalen Szenen einen kurzen Auftritt.
"Iron Man 2" (2010)
6/39 photos © BrunoPress

"Iron Man 2" (2010)

"Iron Man 2" beinhaltet Filmaufnahmen aus "Der unglaubliche Hulk". Zudem taucht Thors Hammer in einer Endszene auf! Scarlett Johansson spielt Starks Assistentin, die im Geheimen Black Widow ist, eine Angestellte von Nick Fury.
"Thor" (2011)
7/39 photos © BrunoPress

"Thor" (2011)

Fury hat seine Avengers beinahe zusammen. Der Film "Thor" stellt den betitelten Gott des Donners vor, sowie andere zentrale Charaktere wie Loki und Heimdall.
"Marvel's The Avengers" (2012)
8/39 photos © BrunoPress

"Marvel's The Avengers" (2012)

Die Avengers sind endlich komplett und kämpfen gemeinsam gegen Loki und seine Alien-Armee. Mit diesem Film ist die Phase 1 des Marvel Cinematic Universe abgeschlossen.
"Iron Man 3" (2013)
9/39 photos © BrunoPress

"Iron Man 3" (2013)

"Iron Man 3" spielt zeitlich sechs Monate nach "The Avengers". Tony Stark verarbeitet noch die Ereignisse des letzten Filmes, während er gleichzeitig gegen den mysteriösen Mandarin kämpfen muss. 
"Thor: The Dark Kingdom" (2013)
10/39 photos © BrunoPress

"Thor: The Dark Kingdom" (2013)

Die Ereignisse in "The Dark Kingdom" ereignen sich ein Jahr nach "The Avengers". Die Funktion des Äther, eines der Infinity-Steine, wird erklärt. Außerdem erscheint der Collector, der erneut in "Guardians of the Galaxy" auftreten wird.
"The Return of the First Avenger" (2014)
11/39 photos © BrunoPress

"The Return of the First Avenger" (2014)

Zwei Jahre nach "The Avengers" muss Captain America gegen seinen alten Freund Bucky kämpfen, der zum hinterhältigen Winter Soldier geworden ist.
"Guardians of the Galaxy" (2014)
12/39 photos © BrunoPress

"Guardians of the Galaxy" (2014)

Dieses Sciencefiction-Spektakel stellt Star-Lord (Chris Pratt) und seine ihm folgenden "Beschützer der Galaxie" vor. Es gibt am Anfang des Films zwar einen kurzen Rückblick auf das Jahr 1988, aber der größte Teil spielt im Jahr 2014. Die Bedeutung der Infinity-Steine wird endlich erklärt.
"Guardians of the Galaxy, Vol. 2" (2017)
13/39 photos © BrunoPress

"Guardians of the Galaxy, Vol. 2" (2017)

Drei Monate später haben die Guardians mit persönlichen Problemen zu kämpfen, die die Zusammenarbeit ziemlich verkompliziert.
"Avengers: Age of Ultron" (2014)
14/39 photos © BrunoPress

"Avengers: Age of Ultron" (2014)

Hier bröckelt auch die Freundschaft zwischen den Avengers. In einer Szene am Ende des Abspanns taucht Thanos auf, der mächtige Bösewicht.
"Ant-Man" (2015)
15/39 photos © BrunoPress

"Ant-Man" (2015)

"Ant-Man" schließt die Phase 2 des MCU ab. Der Film begrüßt den gleichnamigen Helden, gespielt von Paul Rudd. Er ist noch kein Mitglied der Avengers und der Film spielt einige Monate nach den Ereignissen in "Age of Ultron".
"The First Avenger: Civil War" (2016)
16/39 photos © BrunoPress

"The First Avenger: Civil War" (2016)

Ein Jahr nach "Age of Ultron" folgt der Film Iron Man und Captain America, die sich gegenseitig bekämpfen, jeder unterstützt von seinem eigenen Team aus Avengers. Der Film stellt auch Spider-Man und Black Panther vor.
"Black Panther" (2018)
17/39 photos © BrunoPress

"Black Panther" (2018)

Nach "Civil War" kehrt Black Panther nach Wakanda zurück, wo er sich neuen Herausforderungen gegenüber gestellt sieht.
"Black Panther" (2018)
18/39 photos © BrunoPress

"Black Panther" (2018)

Der Superheld muss gegen Ulysses Klaue kämpfen, zudem gegen Erik Killmonger (gespielt von Michael B. Jordan), der versucht, ihn vom Thron zu verdrängen.
"Spider-Man: Homecoming" (2017)
19/39 photos © BrunoPress

"Spider-Man: Homecoming" (2017)

Tom Holland schlüpft in den Anzug eines jungen Spider-Man, der in "Homecoming" gegen Vulture kämpfen muss. Dies alles findet einige Monate nach "Civil War" statt.
"Spider-Man: Homecoming" (2017)
20/39 photos © BrunoPress

"Spider-Man: Homecoming" (2017)

Obwohl Spider-Man in einer der Kampfszenen in "Civil War" eine Rolle spielt, erklärt Tony Stark in diesem Film Peter Parker, dass er noch nicht bereit sei, ein vollständiger Avenger zu werden.
"Doctor Strange" (2016)
21/39 photos © BrunoPress

"Doctor Strange" (2016)

Doctor Strange war ein Neurochirurg, bis eine Verletzung seine Karriere beendete, ihn dafür aber zum Superhelden machte. Der Großteil des Films spielt in der realen Zeit (also im Jahr 2016). Die Geschichte dient als Einleitung des dritten Thor-Film, "Tag der Entscheidung". Doctor Strange beschließt, Thor mit einer neuen Herausforderung zu helfen.
"Thor: Tag der Entscheidung" (2017)
22/39 photos © BrunoPress

"Thor: Tag der Entscheidung" (2017)

Spoileralarm! Der Film endet damit, wie Thor König von Asgard wird und sein Volk aus ihrer Heimat weg in Sicherheit führt. 
"Ant-Man and the Wasp" (2018)
23/39 photos © BrunoPress

"Ant-Man and the Wasp" (2018)

Ant-Man bricht auf zu neuen Abenteuern! Die Fortsetzung "Ant-Man and the Wasp" spielt nach "Civil War" und kurz vor "Infinity War".
"Ant-Man and the Wasp" (2018)
24/39 photos © BrunoPress

"Ant-Man and the Wasp" (2018)

Im Film taucht Evangeline Lilly als The Wasp auf, die Ant-Man dabei hilft, gegen die böse Ghost zu kämpfen. Im Abspann sieht man eine kurze Vorschau auf die Ereignisse in "Infinity War".
"Avengers: Infinity War" (2018)
25/39 photos © BrunoPress

"Avengers: Infinity War" (2018)

Vier Jahre nach "Guardians of the Galaxy Vol. 2" schließen sich die Beschützer mit den Avengers zusammen, um Thanos auszuschalten.
"Loki" und mehr
26/39 photos © Getty Images

"Loki" und mehr

Zudem gibt es fünf Mini-Serien, unter anderem "Loki", "WandaVision" (mit Scarlet Witch als zentraler Figur), "The Falcon and Winter Soldier" und "Hawkeye". Zudem gibt es eine Serie mit dem Titel "What if...?" (also "Was wäre, wenn...?"), die sich darum drehen soll, was geschehen wäre, wenn gewisse Dinge im MCU nicht so passiert wären, wie sie es taten.

Auch interessant: Stan Lee: Der Mann hinter Marvel

"The Eternals" (2021)
27/39 photos © Getty Images

"The Eternals" (2021)

"The Eternals" wartet mit hochkarätigen Schauspielern auf, darunter Talenten wie Angelina Jolie, Salma Hayek, Kumail Nanjiani und Lauren Ridloss, Marvels erstem tauben Superhelden. Die selbsternannten Verteidiger der Erde, die Eternals, werden höchstwahrscheinlich gegen ihre Feinde, die Deviants, kämpfen.
"Doctor Strange in the Multiverse of Madness"
28/39 photos © Getty Images

"Doctor Strange in the Multiverse of Madness"

"Doctor Strange in the Multiverse of Madness" war eine der erfolgreichsten Veröffentlichungen im Jahr 2022. Benedict Cumberbatch als Doctor Strange arbeitet mit einer mysteriösen Jugendlichen aus seinen Träumen, die durch das Multiversum reisen kann, zusammen. Sie kämpfen gegen Version von ihm aus anderen Universen und diversen anderen, die drohen, Millionen Menschen im Multiversum zu töten.
"Black Widow" (2021)
29/39 photos © BrunoPress

"Black Widow" (2021)

Nachdem der Kinostart mehrmals verschoben wurde, kam "Black Widow" im Juli 2021 endlich in die Kinos. Scarlett Johansson spielt neben David Harbour, Rachel Weisz, Florence Pugh und O-T Fagbenle; Regie führt Cate Shortland. Der Film spielt nach "Captain America: Civil War", aber vor "Avengers: Infinity War" und folgt Natasha Romanoff, wie sie, "getrennt von den nun zerbrochenen Avengers, den dunklen Pfad konfrontiert, den sie eingeschlagen hat, um eine Spionin und Attentäterin zu werden, sowie die Ereignisse, die darauf folgten."

"Avengers: Infinity War" (2018)
30/39 photos © BrunoPress

"Avengers: Infinity War" (2018)

Thanos versucht, alle Infinity-Steine an sich zu reißen. Sollte ihm dies gelingen, besitzt er die Macht, die Hälfte allen Lebens im Universum auszulöschen.

"Spider-Man: Far From Home" (2019)
31/39 photos © BrunoPress

"Spider-Man: Far From Home" (2019)

In seinem angeblich letzten MCU-Film muss Spider-Man gegen einen neuen Feind kämpfen, während er immer noch von den Auswirkungen von "Endgame" geschüttelt wird.
"Avengers: Endgame" (2019)
33/39 photos © BrunoPress

"Avengers: Endgame" (2019)

Alle Fäden laufen in "Endgame" zusammen. Der Film zeigt die Avengers nach den tragischen Ereignissen in "Infinity War". Sie müssen versuchen, Thanos zu besiegen und die Hälfte des Lebens auf der Erde zu retten.

"Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" (2021)
34/39 photos © BrunoPress

"Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" (2021)

Mit Simu Liu, der den Titelhelden Shang-Chi spielt, hat Marvel seinen ersten asiatischen Hauptdarsteller. Die Kritiker konnten ihn nicht genug loben! In dem Film, bei dem Destin Daniel Cretton Regie führte, spielen außerdem Awkwafina, Michelle Yeoh und Benedict Wong mit. Cretton bestätigte auch, wann der Film in der Zeitlinie des MCU spielt. Im Gespräch mit Fandango sagte er, dass der zweite Film der MCU-Phase 4 (nach "Black Widow") "in der Gegenwart der MCU-Zeitlinie" spielt, was bedeutet, dass er nach dem Blip spielt, "als der Hulk Tony Starks Nano Gauntlet trug, um die Opfer von Thanos' Snap im ganzen Universum wiederzubeleben, wobei Shang-Chi auf die Ereignisse von "Avengers 2019 folgt: Endgame", berichtet Digital Spy.

"Spider-Man: No Way Home" (2021)
35/39 photos © BrunoPress

"Spider-Man: No Way Home" (2021)

Der dritte Teil von Marvels "Spider-Man"-Reboot macht da weiter, wo "Far From Home" von 2019 aufgehört hat. Peter Parkers geheime Superhelden-Identität wird der Welt enthüllt und er bittet Doctor Strange um Hilfe. Natürlich gehen die Dinge schief, und Spider-Man wird von einer Vielzahl von Spider-Man-Bösewichten aus der Zeit vor dem MCU besucht, darunter der Grüne Kobold (Willem Dafoe), Doctor Octopus (Alfred Molina) und Electro (Jamie Foxx). 

"El Muerto"
36/39 photos © BrunoPress

"El Muerto"

Marvel erweitert und diversifiziert sein Angebot an Superhelden und Schurken mit bahnbrechenden Besetzungen. Der Latin-Grammy-Preisträger Bad Bunny wird die Hauptrolle in dem kommenden Film "El Muerto" spielen. Die Figur El Muerto, auch bekannt als Juan Carlos, taucht in den Marvel-Comics als Verbündeter von Spider-Man auf. Das neue Projekt markiert den ersten lateinamerikanischen Superhelden, der einen eigenen Film im MCU bekommt, und soll im Januar 2024 in die Kinos kommen.

Die Ankündigung erfolgte kurz nachdem Sony eine weitere Premiere bekannt gegeben hatte: Madame Web wird die erste weibliche Figur aus dem Spider-Man-Universum sein, die einen eigenen Film bekommt, der 2023 in die Kinos kommen soll. 

"Thor: Love and Thunder" (2022)
37/39 photos © BrunoPress

"Thor: Love and Thunder" (2022)

In diesem Film macht Thor sich auf eine Reise zu innerem Frieden aus, aber seine Rente wird unterbrochen, als Gorr der Götterschlächter (gespielt von MCU-Neuling Christian Bale) auf den Plan tritt. Thor sucht die Hilfe von König Walküre, Korg und seiner Exfreundin Jane Foster, der neuen Lady Thor (gespielt von Natalie Portman).

"Ms. Marvel"
38/39 photos © BrunoPress

"Ms. Marvel"

Eine neue Superheldin schreibt Geschichte: Marvel Studios hat eine neue Streaming-Serie "Ms. Marvel" mit Kamala Khan, der ersten muslimischen Superheldin des Universums, gestartet. Kamala, ein pakistanisch-amerikanischer Teenager aus Jersey, erhält durch einen mysteriösen Armreif die Superkräfte der Gestaltwandlung und Selbstheilung. Zu Beginn ihrer Reise, die angeblich im kommenden Film "The Marvels" (2023) fortgesetzt wird, zeigt Arian Moayeds Agent Cleary in einem neuen Trailer sein Interesse an ihr. Die Serie ist auf Disney+ zu sehen.
"Thor: Tag der Entscheidung " (2017)
39/39 photos © BrunoPress

"Thor: Tag der Entscheidung " (2017)

"Tag der Entscheidung" macht da weiter, wo "Doctor Strange" aufhörte. Thor und Hulk schließen sich mit Doctor Strange zusammen, um die teuflische Hela (Thors Schwester) aufzuhalten und Thors Vater, Odin, zu finden.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren