Cristiano Ronaldo: Ein umstrittener Superstar

Der portugiesische Fußballer verlässt Manchester United mit sofortiger Wirkung

Cristiano Ronaldo: Ein umstrittener Superstar
Stars Insider

23/11/22 | StarsInsider

Promis Rückblick

Nach einigen turbulenten Monaten wurde nun bestätigt, dass Cristiano Ronaldo Manchester United verlässt. Der Verein gab am 22. November eine kurze Erklärung ab, in der bestätigt wurde, dass der Starspieler "Manchester United im gegenseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung verlässt". Die schockierende Wendung der Ereignisse kommt weniger als eine Woche, nachdem Ronaldo ein vernichtendes Interview mit TalkTV gegeben hatte, in dem er den Verein beschuldigte, ihn seit langem verdrängen zu wollen, insbesondere den derzeitigen Manager Erik ten Hag. Ronaldo behauptete, dass sie sich gegenseitig nicht respektieren und dass das Management in Manchester kein Mitgefühl zeigte, als sein neugeborener Sohn Anfang des Jahres starb. "Ich fühlte mich verraten und hatte das Gefühl, dass einige Leute mich hier nicht haben wollen, nicht nur dieses Jahr, sondern auch letztes Jahr", erklärte er.

Es war allen klar, dass Ronaldo den Verein verlassen wollte und dass der Verein ihn ebenfalls loswerden wollte. Es scheint, dass sie zusammen gearbeitet haben, um einen möglichst reibungslosen und schnellen Abgang für den portugiesischen Star auszuhandeln. "Nach Gesprächen mit Manchester United sind wir übereingekommen, unseren Vertrag vorzeitig aufzulösen", teilte er in seiner eigenen Erklärung mit. Berichten zufolge wurde Ronaldo angewiesen, nicht mehr ins Trainingslager des Vereins zurückzukehren, sobald er für Portugal bei der Weltmeisterschaft in Katar gespielt hat. Es ist ein entmutigendes Ende seiner Karriere bei Manchester United.

Cristiano Ronaldo gilt weithin als der beste Fußballspieler seiner Generation, wenn nicht aller Zeiten. Er beweist das regelmäßig, indem er neue Rekorde aufstellt, 2021 brach er etwa den internationalen Torschützenrekord als Einzelspieler. 

Egal, ob man ihn für einen arroganten Menschen oder einen brillanten Fußballstar hält: An Cristiano Ronaldo führt kein Weg vorbei! CR7 ist nicht nur auf dem Feld erfolgreich, er führt auch außerhalb des Fußballplatzes ein auffälliges Leben. Ein Leben, das jedoch sicherlich nicht frei von Skandalen ist. Doch wer genau ist eigentlich Cristiano Ronaldo? Diese Galerie zeigt seine Höhen und Tiefen auf und neben dem Fußballplatz.

Geburt
2/30 photos © Shutterstock 

Geburt

Cristiano Ronaldo wurde am 5. Februar 1985 in Funchal, der Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira, geboren.
Karriere
3/30 photos © BrunoPress 

Karriere

Mit 12 Jahren verließ er seine Heimat und zog in die portugiesische Hauptstadt Lissabon. Dort begann seine Fußballkarriere an der Jugendakademie des Sporting Clube de Portugal.
Wunderkind
4/30 photos © Reuters

Wunderkind

Bei Sporting war er der erste Spieler überhaupt, der in der U16-, U17-, U18-, zweiten und der ersten Mannschaft innerhalb einer Saison spielte.
Interesse
5/30 photos © BrunoPress

Interesse

Seine guten Leistungen blieben nicht unbemerkt. Er erregte die Aufmerksamkeit des legendären Alex Ferguson, dem damaligen Trainer von Manchester United. Der Traditionsverein sicherte sich 2003 die Dienste Ronaldos.
Portugiesische Nationalmannschaft
6/30 photos © BrunoPress

Portugiesische Nationalmannschaft

Im selben Jahr debütierte er in der portugiesischen Nationalmannschaft mit einem Hattrick gegen Kasachstan.
Der Enthaltsame
7/30 photos © BrunoPress

Der Enthaltsame

Im Jahr 2005 starb sein Vater an den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums. Dies erklärt wahrscheinlich, warum der Spieler Alkohol vermeidet. Er raucht auch nicht und hat keine Tätowierungen, weil er regelmäßig Blut spendet.
Champions-League-Sieger
8/30 photos © BrunoPress

Champions-League-Sieger

2008 gewann er zum ersten Mal die Champions League, sein einziger CL-Titel im Dress von Manchester United.
Real Madrid
9/30 photos © BrunoPress

Real Madrid

2009 wechselte er zu seinem Wunschverein Real Madrid. Die damals unvorstellbare Rekord-Transfersumme: 94 Millionen Euro.
Mehr Erfolge
10/30 photos © Reuters

Mehr Erfolge

Mit 450 Toren in 438 Spielen wurde er der beste Torschütze in der Geschichte von Real Madrid. Mit dem Verein feierte er viermal den Gewinn der Champions League, dreimal davon hintereinander (2016, 2017, 2018) und zwei nationale Meisterschaften (2012 und 2017).
Europameister
11/30 photos © Reuters

Europameister

Seinen größten Erfolg erzielte er 2016 mit der "Seleção". Unter seiner Führung wurde Portugal zum ersten Mal Europameister. 2019 gewannen Portugal und Ronaldo zudem die erste Ausgabe der UEFA Nations League.
Weltfußballer
12/30 photos © BrunoPress

Weltfußballer

Er gewann fünfmal den höchsten Einzelpreis des Fußballs, den Ballon d'Or, einmal als Spieler von Manchester United und viermal als Spieler der "Königlichen".
Sponsoren
13/30 photos © Reuters

Sponsoren

Ronaldo ist das Aushängeschild vieler Marken. Die bekannte Abkürzung seines Namens und seiner Rückennummer "CR7" ist der Name seiner Bekleidungskollektion für Nike.
Museum
14/30 photos © BrunoPress

Museum

Im Jahr 2013 eröffnete er ein eigenes Museum in seiner Heimatstadt Funchal auf Madeira. Im "Museu CR7" werden alle seine Trophäen, Fanpost und ein Überblick über seine Karriere ausgestellt. Es gibt auch eine Bronzestatue von ihm vor dem Museum, so dass Fans quasi ein Foto mit ihm machen können!
Auf nach Turin
15/30 photos © Reuters

Auf nach Turin

Nach neun Spielzeiten bei Real Madrid suchte der portugiesische Superstar eine neue Herausforderung und wurde im Alter von 33 Jahren für 100 Millionen Euro zu Juventus Turin transferiert.
Rivalen
16/30 photos © BrunoPress

Rivalen

Die Messi-Ronaldo-Rivalität ist laut ihren Fans eine der größten im Fußball überhaupt. Für Ronaldo ist diese Rivalität jedoch Vergangenheit. Nach seinem Umzug nach Turin sagte er Reportern: "Ich möchte, dass (Messi) eines Tages nach Italien kommt. Ich hoffe, er nimmt die Herausforderung wie ich an, aber wenn er dort glücklich ist, dann respektiere ich das."
Junior
17/30 photos © BrunoPress

Junior

Im Jahr 2010 wurde bekannt, dass Ronaldo Vater eines kleinen Jungen wurde, den er Cristiano Ronaldo Jr. nannte. CR7 hielt den Namen der Mutter geheim.
Cristiano Ronaldo Jr.
18/30 photos © BrunoPress

Cristiano Ronaldo Jr.

Sein Sohn debütierte 2018 für die Jugendmannschaft von Juve und scheint so gut zu sein, wie sein Vater es in seinem Alter war.
Zwillinge
19/30 photos © Reuters

Zwillinge

2017 wurde Ronaldo zum zweiten Mal Vater. Seine Zwillinge Mateo und Eva kamen zur Welt, laut The Sun durch eine Leihmutter.
Model-Freundin
20/30 photos © BrunoPress

Model-Freundin

2010 fing er an, mit dem russischen Topmodel Irina Shayk auszugehen. Aber nach fünf Jahren Beziehung trennten sie sich. Berichten zufolge war es Ronaldo, der sie abservierte. Der angebliche Grund für ihre Trennung? Seine Mutter!
Eine Vorliebe für Models
21/30 photos © BrunoPress

Eine Vorliebe für Models

Im Jahr 2008 hatte er eine kurze Affäre mit dem spanischen Model Nereida Gallardo. Das Techtelmechtel dauerte aber nur wenige Monate.
Portugiesische Leidenschaft
22/30 photos © BrunoPress

Portugiesische Leidenschaft

Zuvor war er von Januar 2005 bis September 2006 mit dem portugiesischen Model und der Fernsehmoderatorin Merche Romero zusammen.
Georgina Rodríguez
23/30 photos © BrunoPress

Georgina Rodríguez

Seit 2017 ist er mit Georgina Rodríguez, ebenfalls Model, in einer Beziehung.
Mehr Kinder
24/30 photos © Getty Images

Mehr Kinder

Am 12. November 2017 brachte Georgina Rodríguez ihre kleine Tochter Alana Martina zur Welt. Im Oktober 2021 gab das Paar bekannt, dass es Zwillinge erwartete. Sie bekamen ein gesundes Mädchen namens Bella, aber leider überlebte ihr Junge nicht. 

Vergewaltigungsvorwürfe
25/30 photos © BrunoPress

Vergewaltigungsvorwürfe

So perfekt seine Welt auch schien, sie wurde im September 2018 erschüttert. Kathryn Mayorga, eine 34-jährige Amerikanerin, beschuldigte ihn öffentlich, sie im Jahr 2009 in einem Hotelzimmer in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Berichten zufolge hatte er der Frau 375.000 US-Dollar an Schweigegeld gezahlt.
Football Leaks
26/30 photos © Shutterstock 

Football Leaks

Laut dem "Spiegel" brach die Frau ihr Schweigen, nachdem sich die Informationen durch Football Leaks verbreitet hatten. Aber im Juli 2019 wurde bekannt, dass Ronaldo keine rechtlichen Konsequenzen für die Vorwürfe des angeblichen sexuellen Übergriffes zu befürchten habe.
Steuerhinterziehung
27/30 photos © BrunoPress 

Steuerhinterziehung

Am 22. Januar 2019 landete Ronaldo wegen Steuerbetrug in Spanien vor Gericht. Er erhielt eine 23-monatige Bewährungsstrafe und eine Geldstrafe in Höhe von 18,8 Mio. Euro.
Vermögen
28/30 photos © Getty Images

Vermögen

Sein Nettovermögen wird auf 300 Millionen bis 1,5 Milliarden Euro geschätzt. Die Geldstrafe war also vermutlich kein Problem für ihn.

Bildrechte
29/30 photos © BrunoPress

Bildrechte

Die Anschuldigungen drehen sich um seine Bildrechte und haben nichts mit seinem ehemaligen Verein Real Madrid zu tun. Berichten zufolge hat Ronaldo es vermieden, rund 14,7 Mio. Euro an die spanischen Steuerbehörden zu zahlen.
Cristiano Ronaldo
30/30 photos © Getty Images

Cristiano Ronaldo

Nach diesen Skandalen lautet die große Frage: Was kommt als nächstes für Ronaldo? Nachdem er seine zweite Saison nach seiner Rückkehr zu Manchester United verkürzt hat, fragen sich die Fans, wie es mit dem 37-jährigen Spieler weitergeht, der immer noch auf dem Höhepunkt seines Könnens ist.

Auch interessant: Privatjets und Co – das Luxus-Leben der Profi-Fußballer

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren