Diese Horrorfilme wurden von wahren Begebenheiten inspiriert

Diese gruseligen Filme basieren auf echten Geschichten

Diese Horrorfilme wurden von wahren Begebenheiten inspiriert
Stars Insider

17/01/24 | StarsInsider

Filme Kino

Wenn man sich Horrorfilme ansieht, weiß man in etwa, was einen erwartet. Von übernatürlichen Phänomenen bis hin zu Mördern – diese Filme sollen uns erschrecken. Aber noch erschreckender wird es, wenn sie auf wahren Begebenheiten beruhen. Filme wie "Der Exorzist" (1973), "Annabelle" (2014) und "Der Exorzismus von Emily Rose" (2005) wurden von wahren Begebenheiten inspiriert.

Sind Sie neugierig auf die wahren Geschichten, die diese Filme inspiriert haben? Dann klicken Sie weiter und lassen Sie sich gruseln.

"Der Exorzismus von Emily Rose" (2005)
1/27 photos © NL Beeld

"Der Exorzismus von Emily Rose" (2005)

In diesem Film verteidigt ein Anwalt einen Priester, der nach einem Exorzismus der fahrlässigen Tötung beschuldigt wird.

"Der Exorzismus von Emily Rose" (2005)
2/27 photos © NL Beeld

"Der Exorzismus von Emily Rose" (2005)

Diese Geschichte basiert auf Anneliese Michel, die "angeblich" besessen war und mehr als 60 Exorzismen über sich ergehen lassen musste. Tragischerweise verstarb Michel an Unterernährung. Ihre Eltern und der Priester wurden später im Zusammenhang mit ihrem Tod verurteilt.

"Zodiac" (2007)
3/27 photos © NL Beeld

"Zodiac" (2007)

Der Film erzählt die Geschichte eines Comiczeichners, der den Zodiac-Killer aufspüren will.

"Zodiac" (2007)
4/27 photos © NL Beeld

"Zodiac" (2007)

Der Zodiac-Mörder terrorisierte Kalifornien in den 60er und 70er Jahren. Mindestens fünf Morde wurden von ihm begangen, aber er bekannte sich für 37 Morde verantwortlich. Zodiac schickte seine Briefe an die Presse, aber seine Identität konnte nie geklärt werden.

"Texas Chainsaw Massacre" (2003)
5/27 photos © NL Beeld

"Texas Chainsaw Massacre" (2003)

Seit dem ursprünglichen Debüt im Jahr 1974 wurden zahlreiche Filme produziert, darunter ein Film aus dem Jahr 2003, in dem ein entstellter Mann mit einer Kettensäge eine Gruppe von Freunden unerbittlich verfolgt.

"Texas Chainsaw Massacre" (2003)
6/27 photos © NL Beeld

"Texas Chainsaw Massacre" (2003)

Der Film basiert auf der realen Geschichte von Ed Gein, einem Serienmörder, in dessen Haus mehrere aus menschlichen Körperteilen gefertigte Gegenstände gefunden wurden.

"The Strangers" (2008)
7/27 photos © NL Beeld

"The Strangers" (2008)

In diesem Film verbringt ein junges Paar seinen Urlaub in einem abgelegenen Haus und wird von einer dreiköpfigen Familie terrorisiert.

"The Strangers" (2008)
8/27 photos © NL Beeld

"The Strangers" (2008)

Der Film basiert auf den persönlichen Erfahrungen, die Bryan Bertino in seiner Kindheit machte, als Fremde an seine Tür klopften und er erst später feststellte, dass es Einbrecher waren. Außerdem wurde der Film durch die Morde der Manson-Familie inspiriert.

"Das Schweigen der Lämmer" (1991)
9/27 photos © NL Beeld

"Das Schweigen der Lämmer" (1991)

Eine junge FBI-Agentin nimmt die Hilfe eines verurteilten Mörders in Anspruch, um einen anderen Serienmörder zu fassen, der seinen Opfern auf grausame Weise die Haut abzieht.

"Das Schweigen der Lämmer" (1991)
10/27 photos © NL Beeld

"Das Schweigen der Lämmer" (1991)

Der Film ist die Verfilmung eines Romans von Thomas Harris. Bevor er Autor wurde, war Harris als Journalist für Kriminalitätsberichte tätig. Er ließ sich von einigen dieser Ereignisse inspirieren, darunter ein Interview mit einem Arzt, der als Mörder in der Todeszelle saß.

"Possession – Das Dunkle in dir" (2012)
11/27 photos © NL Beeld

"Possession – Das Dunkle in dir" (2012)

In diesem Film kauft ein junges Mädchen bei einem Flohmarkt unwissentlich eine alte Kiste, in der ein Geist gefangen ist.

"Possession – Das Dunkle in dir" (2012)
12/27 photos © NL Beeld

"Possession – Das Dunkle in dir" (2012)

Der Film ist inspiriert von Geschichten über eine Dybbuk-Box, ein Konzept, das in der jüdischen Mythologie verwurzelt ist. Dieses Objekt im Film ist sozusagen real. Es basiert auf einer Box, die 2003 auf eBay verkauft wurde, zusammen mit einer gruseligen Geschichte über das Übel, das sie angeblich verursacht hat.

"Das Haus der Dämonen" (2009)
13/27 photos © NL Beeld

"Das Haus der Dämonen" (2009)

Die Handlung dreht sich um eine Familie, die nach dem Einzug in ein neues Haus mit einer Reihe von übernatürlichen Erlebnissen konfrontiert wird.

"Das Haus der Dämonen" (2009)
14/27 photos © NL Beeld

"Das Haus der Dämonen" (2009)

Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Allen und Carmen Snedeker, die ein Haus kauften, das zuvor als Beerdigungsinstitut genutzt worden war. Viele der im Film beschriebenen paranormalen Ereignisse sollen sich tatsächlich ereignet haben.

"Der Exorzist" (1973)
15/27 photos © NL Beeld

"Der Exorzist" (1973)

In diesem Horrorklassiker wird ein Mädchen von einem bösen Geist besessen. Um Hilfe zu bekommen, bittet ihre Mutter zwei Priester um Hilfe.

"Der Exorzist" (1973)
16/27 photos © Getty Images 

"Der Exorzist" (1973)

Der Film ist eine Verfilmung des gleichnamigen Buches, das wiederum von dem realen Exorzismus von Roland Doe im Jahr 1949 beeinflusst wurde.

"Amityville Horror – Eine wahre Geschichte" (2005)
17/27 photos © NL Beeld

"Amityville Horror – Eine wahre Geschichte" (2005)

Sowohl in der Fassung von 1979 als auch in der von 2005 geht es um ein Ehepaar, das in ein Haus einzieht, in dem ein Massenmord geschehen ist, und in der Folge eine Reihe von übernatürlichen Ereignissen erlebt.

"Amityville Horror – Eine wahre Geschichte" (2005)
18/27 photos © NL Beeld

"Amityville Horror – Eine wahre Geschichte" (2005)

Die Geschichte ist inspiriert von der Familie Lutz, die 1975 in das Haus in Amityville einzog und dort eine Reihe von paranormalen Ereignissen erlebte.

"Conjuring – Die Heimsuchung" (2013)
19/27 photos © NL Beeld

"Conjuring – Die Heimsuchung" (2013)

Der Film ist eine Schilderung realer Ereignisse, die von den paranormalen Ermittlern Ed und Lorraine Warren erlebt wurden.

"Conjuring – Die Heimsuchung" (2013)
20/27 photos © NL Beeld

"Conjuring – Die Heimsuchung" (2013)

Einige Aspekte des Films beruhen auf wahren Begebenheiten. Die früheren Besitzer des Hauses, auf dem der Film basiert, reichten Klage ein. Sie behaupteten, das Haus sei nach der Veröffentlichung des Films verwüstet worden.

"Annabelle" (2014)
21/27 photos © NL Beeld

"Annabelle" (2014)

Die Macher von "Conjuring" (2013) brachten diesen Film heraus, nachdem die Öffentlichkeit von der Puppe aus dem Film von 2013 fasziniert war. Die Geschichte basiert auf einer echten paranormalen Untersuchung von Ed und Lorraine Warren, die glaubten, dass eine Puppe von einem bösen Geist besessen war.

"Ravenous – Friss oder stirb" (1999)
22/27 photos © Getty Images

"Ravenous – Friss oder stirb" (1999)

Dies ist eine düstere und abgedrehte Horrorkomödie unter der Regie von Antonia Bird. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten, insbesondere auf dem berüchtigten Donner-Party-Zwischenfall von 1846-47.

"Ravenous – Friss oder stirb" (1999)
23/27 photos © Getty Images

"Ravenous – Friss oder stirb" (1999)

Bei diesem historischen Ereignis ging es um eine Gruppe gestrandeter Pioniere, die zum Kannibalismus griffen, um in den Bergen der Sierra Nevada zu überleben. "Ravenous" nimmt diese grausame Geschichte und fügt ihr eine übernatürliche Wendung hinzu.

"The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen" (2006)
24/27 photos © NL Beeld

"The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen" (2006)

Sowohl in "The Hills Have Eyes" (2006) als auch in "Wrong Turn" (2003) werden Menschen an einem abgelegenen Ort von einer Gruppe von Kannibalen gejagt und gefressen.

"Wrong Turn" (2003)
25/27 photos © NL Beeld

"Wrong Turn" (2003)

Diese Filme beruhen auf der Geschichte eines schottischen Clans aus dem 16. Jahrhundert, der Hunderte von Menschen verspeiste. Sawney Bean, der Anführer des Clans, wurde schließlich hingerichtet.

"Blutrausch" (1976)
26/27 photos © Getty Images

"Blutrausch" (1976)

Der Film erzählt die wahre Geschichte von Joe Ball, einem Serienmörder aus den 1930er Jahren, der über 20 Frauen brutal ermordete. Berichten zufolge verfütterte er die Opfer an seine Hauskrokodile.

Auch interessant: Diese Horrorfilme hatten ursprünglich ein noch viel grausameres Ende

Diese Horrorfilme wurden von wahren Begebenheiten inspiriert
27/27 photos © BrunoPress

Diese Horrorfilme wurden von wahren Begebenheiten inspiriert

Wenn man sich Horrorfilme ansieht, weiß man in etwa, was einen erwartet. Von übernatürlichen Phänomenen bis hin zu Mördern – diese Filme sollen uns erschrecken. Aber noch erschreckender wird es, wenn sie auf wahren Begebenheiten beruhen. Filme wie "Der Exorzist" (1973), "Annabelle" (2014) und "Der Exorzismus von Emily Rose" (2005) wurden von wahren Begebenheiten inspiriert.

Sind Sie neugierig auf die wahren Geschichten, die diese Filme inspiriert haben? Dann klicken Sie weiter und lassen Sie sich gruseln.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren