Warum Alfred Hitchcock immer noch der "Master of Suspense" ist

Hitchcock kann uns immer noch das Fürchten lehren

Stars Insider

29/04/21 | StarsInsider

Promis Regisseure

Alfred Hitchcock ist einer der einflussreichsten Filmemacher der Kinogeschichte. Er wurde 1899 in England geboren. Sein erster erfolgreicher Film,  "Der Mieter" (1927), prägte das Genre des Thrillers mit. Bald darauf wurde er als "Master of Suspense" (Meister des Suspense) bekannt für eine erstaunliche Reihe von spannenden, nervenzerfetzenden Filmen, von denen viele zu den besten Filmen des 20. Jahrhunderts zählen, wie z.B. der faszinierende "Der unsichtbare Dritte" (1959) und der wahrhaft verstörende "Psycho" (1960).

Seine Filme wurden insgesamt 46 mal für den Oscar nominiert und gewannen sechs. Acht Filme wurden in das National Film Registry der Vereinigten Staaten aufgenommen. Dennoch hat er nie den Oscar für die Beste Regie gewonnen, ein Versäumnis, das von vielen Filmkritikern und Historikern als ein Verbrechen angesehen wird.

Welche von Hitchcocks Krimis, Thrillern und Gruselgeschichten sind Ihre Favoriten?

Klicken Sie sich durch die folgende Galerie, erfahren Sie mehr über den "Master of Suspense" und werfen Sie einen Blick auf einige alte Bilder des legendären Regisseurs bei der Arbeit.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren