Diese Berühmtheiten starben durch Ertrinken

Das Meer, der Pool oder die eigene Badewanne – Wasser kann ganz schön gefährlich sein

Stars Insider

05/07/22 | StarsInsider

Promis Todesfälle

Ertrinken ist eine relativ seltene Todesursache, aber einige prominente Todesfälle haben in den letzten Jahren das Bewusstsein für die Risiken geschärft. Der plötzliche Tod von Naya Rivera im Jahr 2020 schockierte die Welt, und der Unfalltod von Mary Mara im Jahr 2022 hat uns alle daran erinnert, dass es jeden treffen kann. Sie mögen die jüngsten berühmten Persönlichkeiten sein, die ihr Leben im Wasser verloren haben, aber sie reihen sich ein in eine lange Liste unglücklicher Seelen, die in der Vergangenheit den gleichen Weg gegangen sind. Von Rockstars bis hin zu Schriftstellern gibt es eine überraschende Anzahl von Prominenten, die dem Ertrinken zum Opfer fielen.

Klicken Sie sich durch die Galerie, um derer zu gedenken, die auf tragische Weise unter der Wasseroberfläche ums Leben kamen.

Mary Mara
2/30 photos © Getty Images

Mary Mara

Die Schauspielerin Mary Mara wurde am 26. Juni tot im St. Lawrence River im Bundesstaat New York gefunden. Mara war in den 1990er-Jahren vor allem durch ihre Rolle der Loretta Sweet in "ER" bekannt. Sie trat auch in Serien wie "Law & Order", "Hope & Gloria" und "Dexter" auf. 

Mary Mara
3/30 photos © Getty Images

Mary Mara

Es wird angenommen, dass die 61-Jährige beim Schwimmen ertrunken ist. Die Polizei sagt, dass es keine Anzeichen für Fremdeinwirken gab, es wird trotzdem weiterhin ermittelt. Ersten Berichten zufolge schlug sie sich den Kopf an und verlor so das Bewusstsein.

Whitney Houston
4/30 photos © Getty Images

Whitney Houston

Whitney Houston war eine der talentiertesten Sängerinnen ihrer Generation, aber zweifellos auch eine der schwierigsten. Ihr Kampf mit der Drogensucht wirkte sich im Laufe der Jahre auf ihre Karriere aus und führte schließlich zu ihrem Unfalltod. 

Whitney Houston
5/30 photos © BrunoPress

Whitney Houston

Houston ertrank am 11. Februar 2012 in einer Badewanne in einem Hotel in Beverly Hills. Eine Autopsie ergab, dass Kokain und eine Herzerkrankung zu ihrem Tod beitrugen. 

Bobbi Kristina Brown
6/30 photos © Getty Images

Bobbi Kristina Brown

Tragischerweise starb ihre Tochter Bobbi Kristina Brown ein paar Jahre später auf ähnliche Weise. Brown wurde 2015 mit dem Gesicht nach unten in einer Badewanne in ihrem Haus gefunden. Sie lag sechs Monate lang im Koma, bevor sie im Alter von 22 Jahren verstarb. Medizinische Untersuchungen ergaben eine Mischung aus starken verschreibungspflichtigen Medikamenten in ihrem Körper, konnten aber nicht feststellen, ob ihr Tod ein Unfall oder beabsichtigt war. 

Naya Rivera
7/30 photos © Getty Images

Naya Rivera

Der "Glee"-Star Naya Rivera verschwand am 8. Juli 2020, nachdem sie mit ihrem Sohn eine Bootsfahrt auf dem Lake Piru in Kalifornien unternommen hatte. Der vierjährige Josey wurde später an diesem Tag allein in dem Boot gefunden, ohne ein Zeichen von Rivera. Es dauerte fünf Tage, bis die Suchmannschaften ihren Körper fanden. 

Naya Rivera
8/30 photos © Getty Images

Naya Rivera

Es wird angenommen, dass Rivera und ihr Sohn in der Nähe des Bootes geschwommen waren, als sie von einer reißenden Strömung erfasst wurden. Rivera konnte ihren Sohn sicher ins Boot zurückbringen, hatte aber nicht mehr die Kraft, sich selbst zu retten. 

Natalie Wood
9/30 photos © Getty Images

Natalie Wood

Die Schauspielerin Natalie Wood wurde vor allem durch ihre Rolle der Maria in dem Filmklassiker "West Side Story" (1964) bekannt und hatte bis zu ihrem mysteriösen Tod im Jahr 1981 erstaunlichen Erfolg. Wood hatte mit ihrem Ehemann Richard Wagner und ihrem "Projekt Brainstorm"-Co-Star Christopher Walken Urlaub auf einer Yacht in Santa Catalina gemacht.
Natalie Wood
10/30 photos © Getty Images 

Natalie Wood

Ihre beiden Begleiter sagen, sie seien vor ihr zu Bett gegangen und hätten beim Aufwachen festgestellt, dass sie von der Jacht verschwunden war. Ihre Überreste wurden eine Meile (1,6 Kilometer) von der Yacht entfernt gefunden. Sie wies schwere Quetschungen auf, und die Behörden gingen zunächst davon aus, dass sie sich diese Verletzungen bei einem Sturz von der Yacht mitten in der Nacht zugezogen hatte. Seit Jahrzehnten kursieren jedoch Theorien, dass Woods Tod kein Unfall war und dass ihr Ehemann daran beteiligt war. Im Jahr 2011 wurde die Todesursache von "Ertrinken durch Unfall" in "Ertrinken und andere unbestimmte Faktoren" geändert. Im Jahr 2018 wurde ihr Ehemann im Rahmen der wieder aufgenommenen Ermittlungen zu ihrem Tod als eine Person von Interesse genannt. 

Jeff Buckley
11/30 photos © Getty Images

Jeff Buckley

Jeff Buckley, der vor allem durch seine Interpretation von Leonard Cohens "Hallelujah" im Jahr 1994 bekannt wurde, kam 1997 bei einem bizarren Badeunfall ums Leben. Er war gerade 30 Jahre alt, als sich der Vorfall ereignete. Buckley entschied sich Berichten zufolge spontan, vollständig bekleidet in den Mississippi zu waten und schwimmen zu gehen.

Jeff Buckley
12/30 photos © Getty Images

Jeff Buckley

Ein nervöser Begleiter behielt ihn im Auge, doch als er für einen Moment wegschaute, war Buckley verschwunden. Ein großes Boot war vorbeigefahren, und man nimmt an, dass Buckley von dessen Sog überwältigt wurde. Seine Überreste wurden sechs Tage später meilenweit flussabwärts gefunden. Gerüchte über Buckleys Geisteszustand und sein unberechenbares Verhalten im Vorfeld der Tragödie ließen Zweifel daran aufkommen, was die wirkliche Todesursache war.

Brian Jones
13/30 photos © Getty Images

Brian Jones

Brian Jones war der ursprüngliche Anführer der Rolling Stones und ein noch wilderer Rockstar als Keith Richards oder Mick Jagger. Leider war er 1969 aufgrund seiner übermäßigen Drogensucht nicht mehr in der Lage, einen Beitrag zur Band zu leisten. Er wurde von den Rolling Stones gefeuert und drei Wochen später war er tot. 

Brian Jones
14/30 photos © Getty Images

Brian Jones

Der 27-Jährige wurde am 3. Juli 1969 tot in seinem eigenen Swimmingpool aufgefunden. Es wurde als "Tod durch Unfall" eingestuft, da Jones hohe Mengen an Drogen und Alkohol in seinem Körper hatte. Es gibt Theorien, dass Jones sich absichtlich das Leben nahm, nachdem er von der Band gefeuert worden war. Noch ausgefallenere Theorien besagen, dass er von einem Bauunternehmer wegen unbezahlter Schulden ermordet wurde. 

Dennis Wilson
15/30 photos © Getty Images

Dennis Wilson

Dennis Wilson war eines der Gründungsmitglieder der Beach Boys. Leider führte sein lebenslanger Kampf mit Drogen und Alkohol zu seinem frühen Tod im Jahr 1983. Wilson war während der Feiertage auf Sauftour und endete auf dem Boot seines Freundes. 

Dennis Wilson
16/30 photos © Getty Images

Dennis Wilson

Er beschloss, in das eiskalte Wasser zu tauchen, um zufällige Gegenstände zu bergen, die er auf dem Grund des Flusses gefunden hatte. Es stellte sich heraus, dass er nach Gegenständen suchte, die er in denselben Fluss geworfen hatte, als er drei Jahre zuvor mit seiner Ex-Frau Karen Lamm (im Bild) auf einem Boot war. Unglaublicherweise fand er einen silbernen Rahmen mit ihrem Hochzeitsfoto. Er suchte weiter im Wasser, aber nach einem verhängnisvollen Tauchgang kam er nicht wieder hoch. Sein Körper wurde nach einer dreißigminütigen Suche gefunden und für tot erklärt. Er war 39 Jahre alt. 

Dolores O'Riordan
17/30 photos © Getty Images

Dolores O'Riordan

Dolores O'Riordan, Leadsängerin der Cranberries, wurde am 15. Januar 2018 tot in einem Londoner Hotelzimmer aufgefunden. Sie war zu diesem Zeitpunkt 46 Jahre alt und ihr plötzlicher Tod wurde von der britischen Gerichtsmedizin untersucht. 

Dolores O'Riordan
18/30 photos © Getty Images

Dolores O'Riordan

O'Riordan war in der Badewanne ertrunken und wies einen hohen Blutalkoholspiegel auf. In ihrem Zimmer befanden sich mehrere leere Alkoholflaschen und sie hatte auch einige verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen. Es wird angenommen, dass sie einfach zu viel getrunken hatte und im Wasser ohnmächtig wurde. 

Carol Wayne
19/30 photos © Getty Images

Carol Wayne

Carol Wayne war eine Fernseh- und Filmschauspielerin, die häufig in der "The Tonight Show Starring Johnny Carson" auftrat (hier in dem Film "Der Partyschreck" von 1968 zu sehen). Sie starb plötzlich im Alter von 42 Jahren unter verdächtigen Umständen. 

Carol Wayne
20/30 photos © Getty Images

Carol Wayne

Wayne und ihr Freund, ein Autoverkäufer namens Edward Durston, waren im Urlaub im Las Hadas Resort in Mexiko, als sie verschwand. Die beiden hatten sich angeblich gestritten, als sie beschloss, am Strand spazieren zu gehen. Ihre Überreste wurden drei Tage später von einem örtlichen Fischer im Wasser gefunden. Es wurde als Unfalltod durch Ertrinken gewertet, obwohl es viele andere Theorien gibt. 

Virginia Woolf
21/30 photos © Getty Images

Virginia Woolf

Die berühmte Schriftstellerin Virginia Woolf litt Zeit ihres Lebens unter schweren Depressionen. Ihr psychischer Zustand verschlechterte sich 1941, nachdem ihr Haus in London durch Bomben zerstört worden war und der Zweite Weltkrieg Europa weiter verwüstete. Sie war nicht mehr in der Lage zu schreiben und war vom Tod besessen. 

Virginia Woolf
22/30 photos © Getty Images

Virginia Woolf

Am 28. März 1941 füllte Woolf die Taschen ihres Mantels mit Steinen und spazierte in den Fluss neben ihrem Haus auf dem Land. Sie hinterließ ihrem Mann eine Nachricht, in der sie erklärte, dass sie "das tat, was ihr am besten erschien". Ihr Körper wurde erst nach drei Wochen gefunden. 

Harold Holt
23/30 photos © Getty Images

Harold Holt

Harold Holt hatte erst zwei Jahre seiner Amtszeit als Premierminister von Australien hinter sich, als er auf mysteriöse Weise verschwand. Am 17. Dezember 1967 ging er an seiner Lieblingsstelle am Strand schwimmen, kam aber nicht mehr zurück.
Harold Holt
24/30 photos © Getty Images

Harold Holt

Seine Kleidung wurde auf dem Sand gefunden, wo er sie zurückgelassen hatte, aber keine andere Spur von ihm wurde jemals gefunden. Trotz der Tatsache, dass er ein starker, erfahrener Schwimmer war, wird spekuliert, dass er ins Meer hinausgezogen worden sein muss. Nach seinem Tod wurde eine Redewendung geprägt: "to do a Harry Holt" bedeutet, plötzlich zu verschwinden.
Josef Mengele
25/30 photos © Getty Images

Josef Mengele

Josef Mengele war einer von Hitlers berüchtigtsten Schergen. Er war dafür bekannt, dass er grausame Experimente an den Gefangenen in Auschwitz durchführte, konnte sich aber nach Kriegsende der Gefangennahme entziehen und wurde in Nürnberg nie vor Gericht gestellt. Er floh nach Brasilien, wo er bis 1979 lebte.

Josef Mengele
26/30 photos © Getty Images

Josef Mengele

Im Jahr 1979 besuchte Mengele Freunde am Meer und erlitt beim Schwimmen einen Schlaganfall, bei dem er ertrank. Er wurde unter dem Namen "Wolfgang Gerhard" begraben, und die ganze Zeit über glaubte der Rest der Welt, er sei noch am Leben. Erst 1985, als die westdeutsche und die israelische Regierung ihre Suchbemühungen wieder aufnahmen, wurde sein Tod bestätigt. 

Grigori Rasputin
27/30 photos © Getty Images

Grigori Rasputin

Grigori Rasputin war ein Mystiker und selbsternannter Heiler, der sich bei der russischen Königsfamilie einschmeichelte und sie davon überzeugte, dass er ihrem an Hämophilie leidenden Sohn helfen könne. Er stand dem Kaiser und der Kaiserin so nahe, dass viele Beamte die Macht, die er über sie ausübte, ablehnten.
Grigori Rasputin
28/30 photos © Getty Images

Grigori Rasputin

1917 wurde versucht, Rasputin durch Vergiftung mit Zyankali zu töten, aber er überlebte. Seine Angreifer schossen dann auf ihn und ließen ihn zum Sterben zurück, aber auch das überlebte er. Als sie ihn das nächste Mal fanden, schossen sie noch mehrmals auf ihn, fesselten ihn und warfen ihn in die zugefrorene Newa, wo er ertrank. 

Percy Bysshe Shelley
29/30 photos © Getty Images

Percy Bysshe Shelley

Percy Bysshe Shelley war ein berühmter und einflussreicher britischer Dichter, auch wenn sein Genie zu Lebzeiten nicht voll anerkannt wurde. Er war eine umstrittene Figur und entschied sich 1818, nach Italien ins Exil zu gehen. 

Percy Bysshe Shelley
30/30 photos © Getty Images

Percy Bysshe Shelley

1822 segelte Shelley mit zwei Begleitern die Küste hinauf, als sie in einen Sturm gerieten. Sie waren alle unerfahrene Segler und das Boot sank, wobei sie alle ums Leben kamen. Shelleys Überreste wurden 10 Tage später an die Küste gespült und er wurde am Strand eingeäschert. 

Quellen: (E Online) (The Famous People) (Ranker

Entdecken Sie auch: Die Überreste dieser Berühmtheiten wurden nie gefunden

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren