Diese royalen Ehen gingen in die Brüche

Auch bei königlichen Paaren hält die Liebe nicht immer ewig

Stars Insider

08/08/22 | StarsInsider

Promis Royals

Liebe ist vergänglich. Selbst viele Royals können ein Lied davon singen. Egal ob aus Untreue, weil man nicht zusammenpasst oder wegen öffentlicher Skandale – in der Welt des Adels gibt es viele Gründe sich zu trennen. Die Frage ist nur: Traut man sich mit der Etikette zu brechen und Traumhochzeiten wirklich für immer durch Trennungsberichte zu überschatten?

Von Prinz Charles und Diana zu Prinz Andrew und Sarah Ferguson – klicken Sie sich durch die Galerie und entdecken Sie königliche Traumpaare, die leider an der Realität scheiterten.

Prinz Andrew und Sarah Ferguson
1/25 photos © BrunoPress

Prinz Andrew und Sarah Ferguson

Prinz Andrew und Sarah Ferguson heirateten am 23. Juli 1986 in Westminster. Der Herzog und die Herzogin von York stiegen schnell zu den Lieblingen der britischen Presse auf. Aber nur für eine kurze Zeit …
Prinz Andrew und Sarah Ferguson
2/25 photos © BrunoPress

Prinz Andrew und Sarah Ferguson

Nach zahlreichen Höhen und Tiefen und Gerüchten über etwaige Affären trennte sich das Paar schließlich 1992 "im Guten". Die Scheidung wurde 1996 vollzogen. Die beiden sind aber enge Freunde geblieben.
Prinzessin Caroline von Monaco und Philippe Junot
3/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Caroline von Monaco und Philippe Junot

Prinzessin Caroline von Monaco war gerade mal 21, als sie den 38-jährigen Philippe Junot heiratete. Ihre Eltern Grace Kelly und Fürst Rainier III. von Monaco waren nicht für die Verbindung. Die Prinzessin heiratete dennoch aus Liebe. Die Ehe hielt gerade mal zwei Jahre und wurde 1980 geschieden.
Prinzessin Caroline von Monaco und Stefano Casiraghi
4/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Caroline von Monaco und Stefano Casiraghi

Ihr zweiter Ehemann wurde der italienische Sportler und Geschäftsmann Stefano Casiraghi, der im Alter von 30 Jahren bei einem Autorennen verstarb. Sie waren sieben Jahre verheiratet.
Prinzessin Caroline von Monaco und Prinz Ernst August von Hannover
5/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Caroline von Monaco und Prinz Ernst August von Hannover

Am 23. Januar 1999 heiratete sie ihren dritten Mann, Prinz Ernst August von Hannover. Seit 2009 ist das Paar getrennt, ließ sich aber bisher nicht scheiden.
Prinz Charles und Prinzessin Diana
6/25 photos © Reuters

Prinz Charles und Prinzessin Diana

Wer hätte am 29. Juli 1981 damit gerechnet, dass diese Traumhochzeit sich einmal in einem tragischen Ende verlieren würde.
Prinz Charles und Prinzessin Diana
7/25 photos © BrunoPress

Prinz Charles und Prinzessin Diana

Die Ehe endete 1992. Die Scheidung wurde 1996 vollzogen. Bereits von Anfang an war die Beziehung geprägt durch Unstimmigkeiten. Diana sagte später in einem Interview in Anspielung auf Camilla Parker-Bowls: "Eigentlich gab es drei Personen in unsere Ehe. Vielleicht etwas zu viel."
Prinz Louis von Luxemburg und Prinzessin Tessy von Luxemburg
8/25 photos © Getty Images

Prinz Louis von Luxemburg und Prinzessin Tessy von Luxemburg

Das Paar lernte sich im Jahr 2004 in Jugoslawien kennen. Sie heirateten 2006, ein paar Monate, nachdem Tessy ihr erstes Kind Gabriel zur Welt brachte.
Prinz Louis von Luxemburg und Prinzessin Tessy von Luxemburg
9/25 photos © Getty Images

Prinz Louis von Luxemburg und Prinzessin Tessy von Luxemburg

Leider kam auch diese Traumehe zu einem frühzeitigen Ende. Nach zehn Jahren beschloss das Paar, sich zu trennen. 2018 erfolgte die Scheidung. Tessy durfte ihren Titel behalten.
Prinzessin Anne und Mark Phillips
10/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Anne und Mark Phillips

Fast alle Kinder der Queen scheinen ein Problem mit der Ehe zu haben, so auch Prinzessin Anne. Ihre einzige Tochter ließ sich im Jahr 1992 wieder von ihrem Ehemann Captain Mark Philips scheiden.
Prinzessin Anne und Mark Phillips
11/25 photos © Reuters

Prinzessin Anne und Mark Phillips

Die beiden hatten 1973 geheiratet und haben zwei Kinder zusammen. Nach der Geburt des zweiten Kindes lebten sie sich jedoch auseinander. Im Jahr der Scheidung heiratet Anne erneut.
Prinzessin Margaret und Antony Armstrong-Jones
12/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Margaret und Antony Armstrong-Jones

Die jüngere Schwester von Queen Elizabeth II. galt lange als Rebellin des Königshauses. Nach ihrer Affäre mit dem verheirateten Peter Townsend, heiratete sie 1960 den Fotografen Antony Armstrong.
Prinzessin Margaret und Antony Armstrong-Jones
13/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Margaret und Antony Armstrong-Jones

Es war die erste Hochzeit des Königshauses, die im Fernsehen übertragen wurde, auf die die erste Scheidung seit 1901 folgen sollte. Diese basierte auf einen Skandal. Die Prinzessin hatte eine Affäre mit dem 17 Jahre jüngeren Roddy Llewellyn.
Prinz Joachim zu Dänemark und Prinzessin Alexandra von Frederiksborg
14/25 photos © Reuters

Prinz Joachim zu Dänemark und Prinzessin Alexandra von Frederiksborg

Prinz Joachim zu Dänemark heiratete seine erste Frau Alexandra im Jahr 1995. 2004 trennte sie sich, was zur ersten Scheidung im dänischen Königshaus führen sollte.
Prinz Joachim zu Dänemark und Prinzessin Alexandra von Frederiksborg
15/25 photos © BrunoPress

Prinz Joachim zu Dänemark und Prinzessin Alexandra von Frederiksborg

Alexandra ließ sich 2005 von Prinz Joachim scheiden. Seitdem nennt sie sich nicht mehr Prinzessin, sondern Herzogin Alexandra Christina Manley von Frederiksborg.
Prinzessin Stéphanie von Monaco und Daniel Ducruet
16/25 photos © Reuters

Prinzessin Stéphanie von Monaco und Daniel Ducruet

Die jüngste Tochter von Grace Kelly und Fürst Rainier III. von Monaco heiratete und schied sich gleich zweimal. 1995 knüpfte sie den Bund für das Leben mit ihrem Bodyguard Daniel Ducruet, nachdem sie zwei Kinder miteinander hatten.
Prinzessin Stéphanie von Monaco und Daniel Ducruet
17/25 photos © Reuters

Prinzessin Stéphanie von Monaco und Daniel Ducruet

Das Band hielt nicht lange. Daniel Ducruets Affäre mit der belgischen Stripperin Fily Houteman sorgte ein Jahr nach der Hochzeit für die Scheidung.
Prinzessin Stéphanie von Monaco und Adans Lopez Peres
18/25 photos © Reuters

Prinzessin Stéphanie von Monaco und Adans Lopez Peres

Kurz nach ihrem Bruch mit Ducruet funkte es mit einem anderen ihrer Bodyguards. Aber auch diese Beziehung hielt nicht lange. Schließlich heiratete sie 2003 den portugiesischen Artisten Adans Lopez Peres (im Bild). Ein Jahr später folgte ebenfalls die Scheidung.
Prinzessin Ubolratana Rajakanya von Thailand
19/25 photos © BrunoPress

Prinzessin Ubolratana Rajakanya von Thailand

Die Prinzessin aus der thailändischen Königsfamilie heiratet 1972 Peter Ladd Jensen trotz des Widerstandes ihrer Eltern. Durch die Hochzeit verlor sie ihren Titel und Status.
Prinzessin Ubolratana Rajakanya von Thailand
20/25 photos © Getty Images

Prinzessin Ubolratana Rajakanya von Thailand

Das Paar lebte 26 Jahre zusammen in den USA und hat drei Kinder. 1998 ließen sie sich scheiden und 2001 kehrte die Ex-Prinzessin nach Thailand zurück.
Prinz Alexander von Jugoslawien
21/25 photos © Getty Images

Prinz Alexander von Jugoslawien

Der Kronprinz Jugoslawiens heiratet 1972 die brasilianische Prinzessin Maria da Glória von Orléans-Braganza, was ihn seinen Anspruch auf den Thron kostete. Noch schlimmer, dass sich das Paar 1982 bereits wieder scheiden ließ.
Prinz Alexander von Jugoslawien
22/25 photos © BrunoPress

Prinz Alexander von Jugoslawien

Im selben Jahr gab er seiner zweiten Ehefrau Katherine Batis das Jawort.
Lalla Salma und König Mohammed VI.
23/25 photos © Getty Images

Lalla Salma und König Mohammed VI.

Lalla Salma wurde als Salma Bennani geboren. Im Alter von 25 Jahren heiratete sie König Mohammed VI. von Marokko. Sie ist die erste Frau des marokkanischen Königshauses, die einen Adelstitel erhielt.
Lalla Salma
24/25 photos © Getty Images

Lalla Salma

Seit 2018 lagen Gerüchte über eine Scheidung in der Luft. Laut einem Artikel auf der spanischen Webseite hola.com aus dem Februar 2019 wurde diese bestätigt.

Entdecken Sie auch: Die größten royalen Skandale der Welt.

Diese royalen Ehen gingen in die Brüche
25/25 photos © Reuters/BrunoPress

Diese royalen Ehen gingen in die Brüche

Liebe ist vergänglich. Selbst viele Royals können ein Lied davon singen. Egal ob aus Untreue, weil man nicht zusammenpasst oder wegen öffentlicher Skandale – in der Welt des Adels gibt es viele Gründe sich zu trennen. Die Frage ist nur: Traut man sich mit der Etikette zu brechen und Traumhochzeiten wirklich für immer durch Trennungsberichte zu überschatten?

Von Prinz Charles und Diana zu Prinz Andrew und Sarah Ferguson – klicken Sie sich durch die Galerie und entdecken Sie königliche Traumpaare, die leider an der Realität scheiterten.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren