Das sagen Stars über Trennungsschmerz

Diese Prominenten sprechen offen über ihre kaputte Beziehungen und das Ende der Liebe.

Stars Insider

21/01/20 | StarsInsider

Promis Liebe

Menschen, die gerade aus einer gescheiterten Beziehung kommen, haben oft alles andere im Kopf als Romantik. Und wie immer sind auch Promis keine Ausnahme. Viele unserer Stars und Sternchen äußerten sich in den sozialen Medien zum großen Thema Liebe und Trennungen. Dakota Johnson, Drake, Taylor Swift und Dennis Quaid sind nur ein paar der Stars, die sich in ihren Posts nach einer gescheiterten Beziehung über das Thema Liebe ausließen.

Klick dich durch die Galerie, um ihre Meinungen und die anderer Prominenter zu erfahren, die nicht nur gute Worte über die Liebe zu verlieren hatten.

Jennifer Lopez
2/31 photos © Getty Images

Jennifer Lopez

"Ich fühlte mich, als ob mein Herz aus meiner Brust gerissen wurde", schrieb Lopez in ihrem Buch "True Love" über ihre Trennung von Ben Affleck.
Amy Poehler
3/31 photos © Getty Images

Amy Poehler

"Stell dir vor, alles, was du liebst, wird vor dir auf einem Tuch ausgebreitet. Und dann wirft es einfach jemand in die Luft", schrieb Poehler in "Yes Please" über die Trennung von Will Arnett. "Eine Scheidung fühlt sich an, als würde man dieses Tuch beladen, in die Luft werfen, zusehen, wie es fliegt, und sich fragen, welche Sachen bei der Landung wohl kaputtgehen werden."
Elin Nordegren
4/31 photos © Getty Images

Elin Nordegren

Nordegren ließ sich 2010 von Tiger Woods scheiden. "Anfangs versucht man, die Feindseligkeiten noch wegen der Kinder zu unterdrücken. Ich werde nicht leugnen, dass ich mich fühlte, als würde ich komplett ausgewrungen", sagte sie in einem Interview mit People.
Dennis Quaid
5/31 photos © Getty Images

Dennis Quaid

"Bei einer Trennung fühlt man sich, als würde die eigene Identität verloren gehen. Deswegen sind Trennungen wie der Tod", sagte der Schauspieler über seine Trennung von Meg Ryan.
Drake
6/31 photos © Getty Images

Drake

"Damals tat es weh. Aber eigentlich wollte sie das nicht. Ich fühlte mich nur verletzt, weil mir bewusst wurde, was die Beziehung war. Ich hatte gedacht, es wäre etwas Ernsthafteres gewesen", erklärte der Rapper dem Magazin Elle, als er nach seiner Beziehung zu Rihanna gefragt wurde.
Ryan Phillippe
7/31 photos © Getty Images

Ryan Phillippe

"Die Scheidung ist der dunkelste, traurigste Ort, an dem ich je gewesen bin", sagte Ryan Phillippe in einem Interview mit W. "Es war schrecklich – vier oder fünf Monate kam ich nicht aus meinem Bett. Es war die schlimmste Zeit meines Lebens."
Kim Kardashian
8/31 photos © Getty Images

Kim Kardashian

"Es war einfach nicht das Märchen, nach dem ich mich so gesehnt hatte." Kim Kardashian über ihre Trennung von Kris Humphries.
Dakota Johnson
9/31 photos © Getty Images

Dakota Johnson

"Ich denke, ich habe immer ein wenig Herzschmerz – selbst wenn ich mich in einer glücklichen Beziehung befinde", sagte die Schauspielerin in einem Interview mit der Vogue.
Anne Hathaway
10/31 photos © Getty Images

Anne Hathaway

"Es war eine schlechte Beziehung", sagte Anne Hathaway der Zeitung The Telegraph, nachdem sie sich von Raffaello Follieri getrennt hatte. "Jeder hat schlechte Beziehungen."
Nicole Kidman
11/31 photos © Getty Images

Nicole Kidman

"Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt. Ich weiß nur, dass ich positiv gestimmt bin und nicht jeden Morgen verzweifelt aufwachen werde", sagte Kidman über ihre Trennung von Tom Cruise.
Miranda Lambert
12/31 photos © Getty Images

Miranda Lambert

"Drei Nächte hintereinander hing ich bis zum Morgen in Bars herum. Bis das Licht anging. Ich saß einfach da. Also beschloss ich einen Song darüber zu schreiben", gab die Sängerin während einem ihrer Auftritte bekannt und bezog sich damit auf die Trennung von Blake Shelton.
Jessica Simpson
13/31 photos © Getty Images

Jessica Simpson

"Ich konnte mir nicht vorstellen jemals wieder zu heiraten", sagte Simpson zu Glamour. "Es war wie ein Todesfall in der Familie. Erst trauert man, dann rebelliert man und plötzlich muss man ein neues Leben beginnen."
Demi Moore
14/31 photos © Getty Images

Demi Moore

In einem Interview mit Harper's Bazaar sagte die Schauspielerin über Ashton Kutcher: "Was mir wirklich Angst macht, ist, nicht den Mut zu haben, mein volles Potenzial auszuschöpfen."
Taylor Swift
15/31 photos © Getty Images

Taylor Swift

"Es gibt dieses Ideal von der wahren, immerwährenden Liebe, die im wahren Leben nicht vorkommt. Es gibt keinen gemeinsamen Ritt in den Sonnenuntergang", sagte sie 2015 in einem Interview mit Elle.
Vanessa Paradis
16/31 photos © Getty Images

Vanessa Paradis

Nachdem sie sich von Johnny Depp trennte, äußerte sich gegenüber Harper's Bazaar: "Die Liebe ist das stärkste und zerbrechlichste im Leben. Nichts ist für die Ewigkeit, aber wenn bestimmte Dinge von Anfang an nicht passen, wird es nie funktionieren."
Robert Pattinson
17/31 photos © Getty Images

Robert Pattinson

Robert Pattinson und Kristen Stewart waren eigentlich das perfekte Paar – aber auch ihre Liebe war nicht von Dauer: "Das schwierigste war, später darüber zu reden. Wenn man über andere Leute spricht, hat dies auch unvorhergesehene Auswirkungen auf sie."
Uma Thurman
18/31 photos © Getty Images

Uma Thurman

In einem Interview mit Redbook erklärte Uma Thurman, dass sie Qualen ausgestanden hatte, als sie sich von Ethan Hawke trennte. Sie sagte, es habe vier Jahre gedauert, bis sie sich besser gefühlt habe.
Sarah Hyland
19/31 photos © Getty Images

Sarah Hyland

Sarah Hyland zitiert gerne zwei Gedichte, wenn es um Herzensangelegenheiten geht. Eines von Robert Frost und eines von Dylan Thomas: "Do not go gentle into that good night. Rage, rage against the dying of the light."
Mary J. Blige
20/31 photos © Getty Images

Mary J. Blige

"Der Wendepunkt kam, als ich immer wieder um Respekt kämpfen musste," sagte Blige in einem Interview. "Es fühlte sich an, als würde ich ein totes Pferd antreiben wollen und immer wieder gegen eine Mauer rennen."
Anna Kendrick
21/31 photos © Getty Images

Anna Kendrick

"Mein Partner liebte mich nicht, sondern tolerierte mich. Kurz gesagt: Ich hatte einfach keine richtige Beziehung." Weise Worte von Anna Kendrick aus ihrem Buch "Scrappy Little Nobody".
Madonna
22/31 photos © Getty Images

Madonna

"Ich hätte mich von einem Gebäude stürzen können. Das Leben besteht aus Anpassung. Es ist anders. Meine Söhne sind jetzt nicht mehr bei mir, sondern bei ihrem Vater. Und es gefällt mir nicht besonders, wenn meine Kinder nicht zusammeleben", sagte sie in einem Interview mit dem Rolling Stone.
Jennifer Aniston
23/31 photos © Getty Images

Jennifer Aniston

"Es ist traurig. Irgendetwas stirbt. Es lässt dich verletzt zurück und macht dich anfälliger für Gefühle", sagte Aniston in einem Interview mit Vanity Fair. "Wenn du versuchst, den Schmerz zu vermeiden, verursachst du nur mehr Schmerz."
Tina Fey
24/31 photos © Getty Images

Tina Fey

In ihrem Buch "Bossypants" schrieb Tina Fey: "Ich hätte wissen sollen, dass er und ich es nicht schaffen würden, als er mir eine Tüte Mikrowellenpopcorn zu meinem 17. Geburtstag schenkte."
Billy Bob Thornton
25/31 photos © Getty Images

Billy Bob Thornton

"Ich vermasselte es, weil ich dachte, ich sei nicht gut genug für sie", erklärte Thornton Anderson Cooper, nachdem er sich von Angelina Jolie getrennt hatte. "Ich war einfach nicht selbstbewusst genug."
Kate Moss
26/31 photos © Getty Images

Kate Moss

"Es gibt niemanden, der jemals in der Lage war, sich richtig um mich zu kümmern", sagte Moss in einem Interview mit Vogue.
Reese Witherspoon
27/31 photos © Getty Images

Reese Witherspoon

"Eine Scheidung ist immer erniedrigend und einsam", gab die Schauspielerin in einem Interview mit Elle zu. "Manchmal denke ich mir immer noch: 'Nichts wird jemals wieder Sinn machen.'"
Taylor Swift
28/31 photos © Getty Images

Taylor Swift

"Es ist niederschmetternd über jemanden in der Vergangenheit zu reden, der die Gegenwart und die Zukunft war", postete Swift auf Tumblr.
Jennifer Love Hewitt
29/31 photos © Getty Images

Jennifer Love Hewitt

Nachdem sich Jennifer von Jamie Kennedy trennte, sagte sie in einem Interview mit USA Today: "Ich glaube, ich bin eine gute Freundin. Und ich glaube, ich könnte eine gute Ehefrau sein."
Kevin Federline
30/31 photos © Getty Images

Kevin Federline

"Ich setzte ihr kein Ultimatum. Ich versuchte nur, mit ihr Dinge zu regeln. Aber sie redete nicht mal mit mir, sondern reichte hinter meinem Rücken die Scheidung ein", sagte Federline in einem Interview mit People über seine Trennung von Britney Spears. "Ich war komplett überrumpelt."
Sienna Miller
31/31 photos © Getty Images

Sienna Miller

"Es endet auf eine Art, die einfach nur grausam war", sagte Sienna Miller über ihre Beziehung mit Jude Law.

Auch interessant: Liebe kennt kein Alter: Ungleiche Promi-Paare
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren