Die atemberaubenden Gründe für eine Reise nach Jordanien

Entdecken Sie die Schätze dieses alten Landes

Stars Insider

09/08/22 | StarsInsider

Reisen Länder

Seit vielen Jahren gilt Jordanien nun als "Oase der Stabilität" in einer von Unruhen erschütterten Region und schon seit Jahrhunderten erfreut das Land seine Besucher mit seinen atemberaubenden Naturwunder, einer gastfreundlichen Bevölkerung und einigen der bewundernswertesten antiken Monumente dieses Planeten. Viele dieser Denkmäler sind heute Welterbestätten der UNESCO. Zudem kann das Land mit einer Reihe von außergewöhnlichen Naturreservaten, Museen von Weltklasse und diversen Zielen für Wohlsein und Gesundheitstourismus aufwarten. 

Neugierig? Klicken Sie sich durch die Galerie und entdecken Sie die Wunder dieses antiken Landes.

Petra
1/30 photos © Shutterstock

Petra

Eines der beeindruckendsten Highlights von Petra ist Ad Deir, oder "Das Kloster". Es ist in den Fels gehauen und eines der ikonischsten Denkmäler des Landes.  

Siq
2/30 photos © iStock

Siq

Der Siq ist der Haupteingang zum Khazne al-Firaun ("Schatzhaus des Pharao"), einem weiteren von Petras antiken Wahrzeichen. Die dämmrige, enge Schlucht schlängelt sich 1,2 Kilometer weit, bis man die geschmückte Fassade sehen kann. Man fühlt sich sofort wie Indiana Jones.

Khazne al-Firaun
3/30 photos © Shutterstock

Khazne al-Firaun

Petras berühmtes Khazne al-Firaun ist zu jeder Tageszeit atemberaubend, aber schauen Sie nur, was nach Anbruch der Dunkelheit passiert! Das ist wohl eines der beeindruckendsten Darstellungen antiker Architektur.

Königsgräber
4/30 photos © Shutterstock

Königsgräber

Petra ist eine UNESCO-Welterbestätte und Sie sollten sich die Zeit nehmen, all seine Wunder zu erkunden. Die Gräber der Königswand, die das Zentrum von Petra überblicken, sind die faszinierendsten Grabbauten der Region.

Hoher Opferplatz
5/30 photos © Shutterstock

Hoher Opferplatz

Wandern Sie zum Hohen Opferplatz, der sich oberhalb von Petra auf dem Gipfel des Jebel-Berges befindet. Er wurde hauptsächlich für die Opferung von Tieren an den nabatäischen Gott Dushara genutzt. Heute werden hier nur die schönen Aussichten dargeboten.

Jordanisches Nationalmuseum
6/30 photos © Shutterstock

Jordanisches Nationalmuseum

Es ist eines der großartigsten kulturellen Institutionen des Nahen Ostens. Das Jordanische Nationalmuseum stellt die wichtigsten archäologischen Funde des Landes aus, darunter auch die 'Ain-Ghazal-Statuen (rechts), die zwischen 6000 und 8000 v. Chr. geschaffen wurden.

Gerasa
7/30 photos © Shutterstock

Gerasa

Jordans größte und ansprechendste römische Stätte ist die Ruine von Gerasa (oder auch Jerasch). Man kann ohne Probleme einen halben Tag damit verbringen, die faszinierende Geschichte des Ortes zu entdecken. Die von Kolonnaden flankierte Hauptstraße (im Bild) ist noch mit den ursprünglichen Steinen gepflastert.

Gerasa
8/30 photos © Shutterstock

Gerasa

Der Hadriansbogen, erbaut 129 n. Chr. für einen Besuch des Herrschers Hadrian, ist ein weiteres außergewöhnliches Merkmal dieser antiken Stadt.

Campen in der Roten Wüste
9/30 photos © Shutterstock

Campen in der Roten Wüste

Vergessen Sie Hotels und campen Sie stattdessen in der Wüste unter einer magischen Milchstraße. Das wird eine unvergessliche arabische Nacht.

Qusair 'Amra
10/30 photos © Shutterstock

Qusair 'Amra

In der Arabischen Wüste liegt das UNESCO-Weltkulturerbe Qusair 'Amra, eines der am besten erhaltenen Wüstengebäude der Umayyaden, der ersten muslimischen Dynastie der Region.

Qusair 'Amra
11/30 photos © Public Domain 

Qusair 'Amra

Wer das Innere des Qusair ("kleines Schloss") erkundet, wird einige Fresken aus dem 8. Jahrhundert zu sehen bekommen, die vielleicht für hochgezogene Augenbrauen sorgen werden: Sie stellen alkohollastige Partyszenen und spärlich bekleidete Damen dar – eigentlich höchst gewagt zu jenen Zeiten.

Mose-Memorialkirche
12/30 photos © Shutterstock

Mose-Memorialkirche

Auf dem Gipfel des Berges Nebo befindet sich die Mose-Memorialkirche. Der Ort wird in der hebräischen Bibel als der Ort erwähnt, an dem Mose ein Blick auf das Gelobte Land gewährt wurde. Im Kircheninneren finden sich einige der besten Mosaike Jordaniens, entstanden um 530 n. Chr.

Al-Maghtas
13/30 photos © Shutterstock

Al-Maghtas

Dieses UNESCO-Weltkulturerbe am Ostufer des Jordans zieht jedes Jahr Tausende von Pilgern an, da dies der ursprüngliche Ort der Taufe Jesu sein soll.

Shaumari-Tierschutzgebiet
14/30 photos © Shutterstock

Shaumari-Tierschutzgebiet

Der stark gefährdete arabische Oryx ist die Hauptattraktion in diesem 22 Quadratkilometer großen Reservat. Im Rahmen einer geführten Gruppentour haben Sie die besten Chancen, dieses schöne Tier zu sehen, sowie andere Tiere, darunter die Dorcas-Gazelle und eine reiche Vogelwelt.

Wadi Mujib
15/30 photos © Shutterstock

Wadi Mujib

Jordanien ist ein Paradies für Abenteuertouristen, denn es gibt unzählige Möglichkeiten für Wanderungen und Spaziergänge, oftmals an so außergewöhnlich schönen Orten wie diesem – einem Flusscanyon, der am Ende ins Tote Meer fließt.

St.-Georgs-Kirche
16/30 photos © Shutterstock

St.-Georgs-Kirche

Statten Sie unbedingt Madaba und der St. Georgskirche einen Besuch ab, denn hier können Sie die unglaubliche Madaba-Karte bestaunen. Sie ist Teil eines Bodenmosaiks aus dem 6. Jahrhundert, das in den Mauern dieses frühbyzantinischen Gotteshauses gefunden wurde. Die Karte stellt das Heilige Land/Jerusalem dar.

Totes Meer
17/30 photos © Shutterstock

Totes Meer

Ein Highlight für viele Reisende in Jordanien ist ein Bad im Toten Meer, dem niedrigsten Punkt der Erde. Es ist eines der salzigsten Gewässer der Welt und bekannt für seine heilenden Eigenschaften.

Rotes Meer
18/30 photos © Shutterstock

Rotes Meer

Sie wollen eher einen Strandurlaub in Jordanien machen? Dann entspannen Sie sich im sonnengeküssten Aqaba am Roten Meer. Der Ort ist beliebt für seine goldenen Strände und die fantastischen Wassersportanlagen. Es gibt unzählige Tauchmöglichkeiten!

Heiße Quellen von Ma'in
19/30 photos © Shutterstock

Heiße Quellen von Ma'in

Eine andere beliebte Wohlfühloase sind die heißen Quellen von Ma'in. Es sind eine Reihe von mineralhaltigen Quellen und Wasserfällen, die durch ein eigens hierfür erbautes Heilbad plätschern.

Dana-Biosphärenreservat
20/30 photos © Shutterstock

Dana-Biosphärenreservat

Wenn Sie eher auf die weite Natur stehen und ein Faible für die Umwelt haben, sollten Sie sich auf eine lange Wanderung durch die ungezähmte Wildnis dieses Reservats machen. Hier, zwischen den aufragenden Sandsteinklippen und den tiefen Tälern, findet sich ein wunderbar vielfältiges Ökosystem.

Amman
21/30 photos © iStock

Amman

Ammans römisches Theater wurde um 100 n. Chr. erbaut und bot Platz für rund 6.000 Zuschauer. Bis heute befindet es sich in ausgezeichnetem Zustand und ist eines der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt.

Amman
22/30 photos © Shutterstock

Amman

Auf einem Hügel in der Hauptstadt befindet sich die Zitadelle. 

Amman
23/30 photos © Shutterstock

Amman

Auf dem Zitadellenhügel befinden sich die Ruinen des Umayyaden-Palastes, der um 720 n. Chr. entstand, und der Herkules-Tempel (im Bild). Man beachte den Überrest einer in Stein gehauenen Hand, die den Tempel als Teil seiner floriden Dekoration geschmückt haben soll.

Royal Automobile Museum
24/30 photos © Shutterstock

Royal Automobile Museum

Unter den rund 70 Oldtimern und Motorrädern aus der persönlichen Sammlung von König Hussein findet wohl jeder Autoliebhaber ein Fahrzeug, das ihm gefällt. Es handelt sich um Fahrzeuge wie dieses 1949er Buick Roadmaster Cabriolet Coupé. Das Museum befindet sich in Amman.

Entdecken Sie auch: Unglaubliche Reiseziele im Nahen Osten.

Jordanisches Nationalmuseum
26/30 photos © Getty Images

Jordanisches Nationalmuseum

Die 'Ain-Ghazal-Statuen sind einige der ältesten überlebenden Figurinen, die von menschlicher Zivilisation geschaffen wurden.

Jordanisches Nationalmuseum
27/30 photos © Getty Images

Jordanisches Nationalmuseum

Es gibt auch eine der Schriftrollen vom Toten Meer zu bestaunen. 

Wadi Rum
28/30 photos © Getty Images

Wadi Rum

Das Wadi Rum ist auch bekannt als "Tal des Mondes" und beeindruckt mit seiner unglaublichen Wüstenlandschaft, Sandsteinformationen, die der Schwerkraft zu trotzen scheinen, seltsam geformte Dünen und gähnenden Bögen.

Wadi Rum
29/30 photos © Getty Images

Wadi Rum

Das Reiseziel ist auch für seine erstaunlichen, in die Höhlenwände geätzten Petroglyphen aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. bekannt. Sie stellen Menschen und Antilopen dar.

Jordanisches Nationalmuseum
30/30 photos © Public Domain

Jordanisches Nationalmuseum

Die Sammlung des Museums beinhaltet die einzigartige Kupferrolle, die abseits der anderen Funde ausgegraben wurde. Die meisten Schriftrollen bestehen aus Pergament oder Papyrus (im Bild), doch bei dieser wurde auf Kupfer und Zinn geschrieben.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren