Perfekt für Instagram: Schottlands schönste Seen

Bewundern Sie die visuelle Pracht dieser beeindruckenden Gewässer

Stars Insider

22/07/19 | StarsInsider

Reisen Großbritannien

Schottland besitzt an die tausend Süßwasserseen (auch "Lochs" genannt), obwohl nur etwa 400 dieser pittoresken Gewässer von einer Größe sind, dass man sie als "See" bezeichnen kann. Das Land ist zudem gesprenkelt mit Meeresarmen und Fjorden.

Ein Urlaub in Schottland wäre ohne den Besuch von mindestens einem dieser Gewässer nicht vollständig, denn sie sind ein Wahrzeichen des Landes. Außerdem ist die majestätische Pracht einfach beeindruckend und sie sind so vielfältig und verschieden, dass man sich auch gut und gerne mehrere anschauen kann.

Klicken Sie sich durch diese Galerie, um eine virtuelle Tour zu den visuell ansprechendsten Seen Schottlands zu machen und schon einmal Ihr nächstes Instagram-Motiv auszuwähen.

Perfekt für Instagram: Schottlands schönste Seen
1/32 photos © iStock

Perfekt für Instagram: Schottlands schönste Seen

Schottland besitzt an die tausend Süßwasserseen (auch "Lochs" genannt), obwohl nur etwa 400 dieser pittoresken Gewässer von einer Größe sind, dass man sie als "See" bezeichnen kann. Das Land ist zudem gesprenkelt mit Meeresarmen und Fjorden.

Ein Urlaub in Schottland wäre ohne den Besuch von mindestens einem dieser Gewässer nicht vollständig, denn sie sind ein Wahrzeichen des Landes. Außerdem ist die majestätische Pracht einfach beeindruckend und sie sind so vielfältig und verschieden, dass man sich auch gut und gerne mehrere anschauen kann.

Klicken Sie sich durch diese Galerie, um eine virtuelle Tour zu den visuell ansprechendsten Seen Schottlands zu machen und schon einmal Ihr nächstes Instagram-Motiv auszuwähen.

Loch Duich
2/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Duich

Loch Duich liegt an der Westküste Schottlands, in den Highlands, und zeichnet sich durch die bildschöne Burg Eilean Donan aus dem 13. Jahrhundert aus. (Foto: Flickr/CC BY-NC-ND 2.0).
Loch Etive
3/32 photos © iStock

Loch Etive

Der Name Etive ist angeblich an die gälische Göttin angelehnt, die mit dem Loch assoziiert ist, und heißt soviel wie "kleines hässliches". Dabei ist an diesem Gewässer, das im Kreis Argyll and Bute liegt, rein gar nichts hässlich.
Loch Tummel
4/32 photos © Shutterstock

Loch Tummel

Die Straßen zu beiden Seiten dieses grandiosen Lochs bieten prachtvolle Blicke auf das Umland. Dank seiner umliegenden historischen Stätten und der reichen Tierwelt, ist Loch Tummel ein beliebtes Ziel im Sommer.
Loch Affric
5/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Affric

Loch Affric versteckt sich in Glen Affric, in der Nähe des friedvollen Dörfchens Cannich. Das Gewässer und seine Umgebung sind von einer Schönheit, die kaum jemand kennt. (Foto: Flickr/CC BY-NC-ND 2.0)
Loch Awe
6/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Awe

Hier sieht man die Ruinen der Burg Kilchurn aus dem 15. Jahrhundert, die sich majestätisch aus dem Morgennebel erheben. Loch Awe liegt im Kreis Argyll and Bute. (Foto: Flickr/CC BY-NC 2.0)
Loch Shiel
7/32 photos © Shutterstock

Loch Shiel

Diese Schönheit in Highland ist ein perfekter Spot für Fotos. Auffällig ist das nadelähnliche Glenfinnan Monument. Zudem steht die Gegend unter Naturschutz, da hier regelmäßig Königsadler brüten.
Loch Leven
8/32 photos © iStock

Loch Leven

Sieben Inseln schwimmen in Loch Leven. Auf einer davon thront Burg Loch Leven, in der Mary,  eine schottische Königin, von 1567 bis 1568 eingesperrt war. Das Ökosystem des Sees beherbergt eine Vielzahl an Tierarten, vor allem Zugvögel.
Loch an Eilein
9/32 photos © Shutterstock

Loch an Eilein

Das Wahrzeichen dieses charmanten Gewässers ist die Schlossruine auf einer Insel. Loch an Eilein liegt im spektakulären Caringorms National Park.
Loch of Stenness
10/32 photos © iStock

Loch of Stenness

Das Loch of Stenness liegen auf der Hauptinsel, Mainland, der Orkney-Inseln. Der See grenzt an das berühmte UNESCO-Weltkulturerbe Ring of Brodgar und die Stones of Stenness.
Loch Ness
11/32 photos © Shutterstock

Loch Ness

Die angebliche Heimat von "Nessie", dem weltberühmten und lächerlich schwer zu greifendem Seeungeheuer, hat noch mehr Attraktionen zu bieten (die sich vermutlich leichter auf ein Foto bannen lassen). Unter anderem die atmosphärischen Ruinen von Urquhart Castle, erbaut im 13. Jahrhundert.
Loch Lomond
12/32 photos © Shutterstock

Loch Lomond

Loch Lomond ist, gemessen am Wasservolumen, der zweitgrößte See Großbritanniens, nur übertroffen von Loch Ness. Es steht diesem in Pracht jedoch in nichts nach. Im Gewässer sind rund 30 Inseln zu sehen (je nach Wasserstand auch mehr) und es liegen verschiedene Schutzgebiete um ihn herum.
Loch Coruisk
13/32 photos © iStock

Loch Coruisk

Das Loch liegt am Fuße der Black Cuillins im Südenwesten der Insel Skye. Dieses wilde und abgelegene Gewässer ist mit dem Boot von Elgol aus erreichbar. Sie können auch eine moderat schwierige 12km-Wanderung machen.
Loch Achray
14/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Achray

Loch Achray genießt eine geschützte Lage in der Nähe von Callander im Bezirk Stirling und ist von Wäldern und Bergen umgeben. Hier ist er vom Gipfel des Ben Venue zu sehen, Loch Venacher liegt im Hintergrund. (Foto: Flickr/CC BY 2.0)
Loch Venachar
15/32 photos © iStock

Loch Venachar

Die steinigen Küsten von Loch Venacher sind voll von Naturlehrpfaden und Picknickplätzen. Im Norden liegt Ben Ledi, der den ersten der Bens (Berge) der Highlands darstellt.
Loch Achanalt
16/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Achanalt

Diesen betörenden, kleinen See finden Sie in Ross and Cromarty, in der Nähe des Dorfes Achanalt.
(Foto: Flickr/CC BY-SA 2.0)
Loch Morar
17/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Morar

Loch Morar ist der tiefste Süßwassersee der britischen Inseln. An seiner tiefsten Stelle ist er rund 310 Meter tief. Morars Lage in Lochaber, mitten im schottischen Hochland, ist ebenfalls beeindruckend. 

(Foto: Flickr/CC BY-SA 2.0)

Loch Muick
18/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Muick

Queen Victoria besaß hier eine Jagdhütte, errichtet im Jahr 1868. Das Gewässer liegt auf der Grenze zum Anwesen Balmoral, der schottischen Sommerresidenz des aktuellen britischen Königshauses. (Foto: Flickr/CC BY 2.0)
Loch Fyne
19/32 photos © Wikimedia/Creative Commons

Loch Fyne

Dieser See vor dem Firth of Clyde, auf dem Foto hier von Tighcladich in der Nähe von St. Catherines aus gesehen, ist bekannt für seine Sporttauchmöglichkeiten. Es ist auch bei Wanderern beliebt, die von den vielen Schlössern der Region angezogen werden – Dunderave Castle steht beispielsweise am gegenüberliegenden Ufer. (Foto: Wikimedia/CC BY-SA 4.0)
Loch Rusky
20/32 photos © Flickr/Creative Commons

Loch Rusky

Dieser winzige, aber wunderschöne See befindet sich im Osten der Mentieth Hills, etwa 6 Kilometer nordöstlich des Port of Menteith. Besonders szenisch ist er im Morgengrauen, wenn Nebel von der Wasseroberfläche aufwabert. (Foto: Flickr/CC BY 2.0)
Loch Achtriochtan
21/32 photos © iStock

Loch Achtriochtan

Loch Achtriochtan bietet die wohl dramatischste Geschichte der schottischen Seen. Er liegt östlich des Dorfes Glencoe, in dem das berüchtigte Massaker von Glencoe stattfand. 1692 wurden hier 38 Mitglieder des MacDonald-Clans auf Befehl der Regierung unter König William III. ermordet.
Loch Katrine
22/32 photos © iStock

Loch Katrine

Loch Katrine ist ein beliebter Ort für Touristen und Besucher aus Glasgow und den umliegenden Städten. Der See dient seit 1859 als Hauptwasserreservoire für die Stadt und die angrenzenden Gebiete.
Loch Maree
23/32 photos © iStock

Loch Maree

Das schillernde Loch Maree wurde als nationales Naturschutzgebiet, besonderes Schutzgebiet und besonderes Naturschutzgebiet ausgewiesen und gehört auch zum UNESCO-Biosphärenreservat Wester Ross! Natürlich ist es damit das perfekte Reiseziel für Naturliebhaber.
Loch Earn
24/32 photos © iStock

Loch Earn

Loch Earn erstreckt sich über die Bezirke Perth and Kinross und Stirling und hatte schon berühmten Besuch: Im Oktober 1964 buchten die Beatles Zimmer im Four Seasons Hotel in St. Fillans. Die Fab Four übernachteten in einem der Chalets mit Blick auf den See während einer Tour, bei der sie in Edinburgh und Dundee auftraten.
Loch Tay
25/32 photos © iStock

Loch Tay

Der sechstgrößte See Schottlands ist ein erstklassiger Ort zum Lachsfischen und wird auch für sein rekonstruiertes Crannóg gefeiert. Crannógs stammen aus der Eisenzeit und waren vom Menschen geschaffene Inseln, die auf dem Loch gebaut wurden und zur Verteidigung dienten. Im Loch Tay wurden mehr als 20 unter der Wasseroberfläche liegende Crannógs identifiziert.
Loch Lochy
26/32 photos © iStock

Loch Lochy

Lokale Legenden besagen, dass ein "übernatürliches Lebewesen", genannt das "River Horse" (Flusspferd), im Wasser lebt. Wenn es aus dem kristallklassen Gewässer aufsteige, um am Ufer zu grasen, soll es die Gestallt einen Pferdes annehmen.
Loch Linnhe
27/32 photos © iStock

Loch Linnhe

In Loch Laich, einer Bucht vor Loch Linnhe, kann man Schloss Stalker aus den 1440er Jahren bewundern. Obwohl das Schloss in Privatbesitz ist, öffnet es zu ausgewählten Zeiten im Sommer seine Pforten für die Öffentlichkeit.
Loch Rannoch
28/32 photos © Shutterstock

Loch Rannoch

Eine außergewöhnliche Landschaft und eine ganze Reihe historischer Stätten, darunter ein Folly (eine Art Zierbau) aus dem 19. Jahrhundert, machen dieses Loch so beeindruckend. Der See liegt im Kreis Perth and Kinross. 
Loch Achnacloich
29/32 photos © Shutterstock

Loch Achnacloich

Loch Achnacloich liegt in einem Gebiet von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit im Kreis Ross and Cromarty und ist für seine bemerkenswerte Wasserflora bekannt.
Loch Achilty
30/32 photos © Shutterstock

Loch Achilty

Ein abfallender Birken- und Eichenwald verleiht diesem großen, malerischen See im Tiefland Farbe und Textur. Er ist in der Nähe von Contin in Ross-Shire zu finden.
Loch Broom
31/32 photos © iStock

Loch Broom

Sogar unter einem wolkenschweren Himmel kann Loch Broom, ein See im Nordwesten von Ross and Cromarty, den Besucher in seinen Bann ziehen. Die malerische Stadt Ullapool liegt auf einer Landspitze.
Loch Derculich
32/32 photos © Wikimedia/Creative Commons

Loch Derculich

Um Loch Derculich in Perth and Kinross zu erreichen, muss man sich anstrengen: Dies ist ein abgelegener und wenig besuchter See im zentralen Hochland. Rothirsche sind wahrscheinlich Ihre einzigen Begleiter auf der Wanderung. Aber die Aussicht auf die Landschaft ist atemberaubend. Es lohnt sich also! (Foto: Wikimedia/CC BY-SA 3.0)

Entdecken Sie auch die 15 faszinierendsten Küsten und Klippen der Welt

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren