Die unrealistischsten Dinge in berühmten Fernsehserien

Logik gehört nicht gerade zu den Stärken dieser Fernseherien

Die unrealistischsten Dinge in berühmten Fernsehserien
Stars Insider

28/11/22 | StarsInsider

TV Fakten

Die Serien in dieser Galerie schrieben Fernsehgeschichte. Woche für Woche begeisterten sie unzählige Zuschauer. Wer könnte sich nicht an die Vorfreude auf eine neue Episode „Friends“, „Seinfeld“, „Grey’s Anatomy“ oder „Orange Is the New Black“ erinnern?

Doch was uns in unserer Begeisterung wahrscheinlich oft entgangen ist: Viele der dargestellten Aspekte in unseren Lieblingsserien sind alles andere als realistisch. Ein Beispiel ist Carries Schuhfimmel in der Serie „S e x and the City“. Wie zur Hölle konnte sie sich diese ganzen Designerschuhe überhaupt leisten?

Und dies ist nur der Anfang: Hier sind die unrealistischsten Darstellungen, die je in einer Fernsehserie zu sehen waren.

"Friends"
1/31 photos © BrunoPress

"Friends"

Wer könnte schon die Wohnung von Rachel und Monica in der Serie "Friends" vergessen? Dort verbrachten die Darsteller die meiste Zeit.
"Friends"
2/31 photos © BrunoPress

"Friends"

Doch hätten sich die Charaktere überhaupt eine Wohnung in dieser Größe leisten können? Natürlich nicht. Rachel arbeitete die meiste Zeit als Kellnerin und Monica hatte auch nicht gerade den bestbezahlten Job. Deshalb erfanden die Macher der Serie die Großmutter von Monica, von der sie die Wohnung übernommen hatte. Ein Glücksfall, der im wahren Leben eher selten vorkommt …
"S e x and the City"
3/31 photos © BrunoPress

"S e x and the City"

Carrie Bradshaw wird immer für ihren Schuhfimmel in Erinnerung bleiben. Von Manolo Blahnik bis hin zu Jimmy Choo – sie hatte einfach alle Designer im Regal.
"S e x and the City"
4/31 photos © BrunoPress

"S e x and the City"

Das Problem dabei: die Kosten! Woher hätte sie all das Geld nehmen sollen, wenn sie nur einen Artikel pro Woche schrieb – es sei denn, sie wäre eine der bestbezahlten Autorinnen New Yorks gewesen.
"Gilmore Girls"
5/31 photos © BrunoPress

"Gilmore Girls"

Lorelai und ihre Tochter Rory hatten ein Lieblingsessen: Fast Food. Trotzdem sah man ihnen ihre "Sucht" offensichtlich nicht an.
"Gilmore Girls"
6/31 photos © BrunoPress

"Gilmore Girls"

In der Realität wäre es kaum möglich bei diesen Mengen Fast Food eine gute Figur zu behalten – geschweige denn, ein gesundes Leben zu führen.
"Dawson's Creek"
7/31 photos © Getty Images

"Dawson's Creek"

"Dawson's Creek" war eine der beliebtesten Teenie-Serien aller Zeit. Wie bei jedem Teenager-Drama waren auch die dargestellten Situationen alles andere als realistisch.
"Orange Is the New Black"
8/31 photos © BrunoPress

"Orange Is the New Black"

Das Gefängnisdrama hat zwar eine der besten Besetzungen der Fernsehgeschichte, wurde aber schon oft für die unrealistische Darstellung des Gefängnislebens kritisiert.
"Orange Is the New Black"
9/31 photos © BrunoPress

"Orange Is the New Black"

Der Website "inmate" zufolge, ist es eigentlich unmöglich, frisches Gemüse, wie frische Tomaten, bei der Essensausgabe zu erhalten. Außerdem hat kaum ein Gefangener die Wahl, wo er beim Essen sitzen möchte, da die Plätze der Reihe nach vergeben werden.
"Girls"
10/31 photos © Getty Images

"Girls"

Viele der Details der Serie lassen sich leicht nachvollziehen, andere sind wiederum derart übertrieben, dass sie im normalen Leben überhaupt keinen Sinn machen würden. Da wäre zum Beispiel die Wohnung von Hannah und Marnie in New York. Die beiden haben praktisch nie einen festen Job, wie sollten sie sich ein derart großes Appartment leisten können?
"Girls"
11/31 photos © BrunoPress

"Girls"

Als es Hannah schließlich gelingt, als Autorin Fuß zu fassen, macht sie nicht nur einen ersten Schritt. Neben ihrem Job bei GQ erhält sie gleichzeitig einen Buchvertrag, eine Anstellung bei einem Schriftstellerworkshop und eine Lehrstelle an einer Universität im US-Bundesstaat New York. Ganz normal, oder? Das Gleiche gilt für Adam, der vom Schreiner zum Schauspieler am Broadway aufsteigt, für Marnie, die auf einmal von ihrer Musik leben kann, oder für Shoshanna, die ein perfektes Jobangebot aus Japan bekommt.
"Pretty Little Liars"
12/31 photos © BrunoPress

"Pretty Little Liars"

Es ist nicht neu, dass die Schauspieler in Teenager-Serien immer umwerfend aussehen. Doch die Hauptdarstellerinnen dieser Serie durchlebten wegen einer Person mit dem Namen "A" grauenvolle Jahre – wie können sie immer noch so strahlen?
"Pretty Little Liars"
13/31 photos © Getty Images

"Pretty Little Liars"

Gibt es nichts Wichtigeres, als ein perfektes Make-up aufzulegen, nachdem man einige Male dem Tod entkommen ist? Oder als sich perfekt zu stylen? Warum sieht man keine der Schauspielerinnen auch nur einmal in einem Sweatshirt und Leggings – wie normale Teenager?
"Grey's Anatomy"
14/31 photos © Getty Images

"Grey's Anatomy"

Wir alle wissen, dass die Beziehungen in "Grey's Anatomy" oft extrem weit von der Realität entfernt sind. Dies ist schließlich auch das Geheimrezept der Serie, mit dem sie so lange überleben konnte. Doch die Geschichte um Callie überstieg alles Denkbare.
"Grey's Anatomy"
15/31 photos © BrunoPress

"Grey's Anatomy"

Sie fing eine Affäre mit Penny an, der Ärztin, die den Ehemann ihrer Freundin Meredith behandelte, nachdem dieser mit tödlichen Verletzungen nach einem Autounfall ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Merediths Ehemann verstarb und sie gab Penny die Schuld. Callie wusste nichts von dieser Konstellation, als sie die Affäre mit Penny begann, führte diese aber später fort.
"Dr. House"
16/31 photos © BrunoPress

"Dr. House"

Dr. House gelingt es jedes Mal eine Diagnose zu stellen, nachdem er brütend und schroff seine Patienten verlässt. Dies macht ihn zwar zu einem brillanten Arzt, aber nicht zu einem, dem man vertrauen kann.
"Good Wife"
17/31 photos © BrunoPress

"Good Wife"

Die Anwaltsserie war eine erfolgreiche Produktion, nur ein Fakt gab die ganze Zeit Rätsel auf: Warum blieb Alicia immer mit Peter verheiratet?
"Good Wife"
18/31 photos © BrunoPress

"Good Wife"

Die romantische Liebesgeschichte, die sich zwischen Alicia und Will entwickelte, brach Alicia ab, obwohl er offensichtlich die bessere Wahl war.
"How to Get Away With Murder"
19/31 photos © BrunoPress

"How to Get Away With Murder"

"How to Get Away with Murder" basiert auf einem raffinierten Plot mit zahlreichen Handlungswendungen – was die Serie einmalig macht. Doch damit bewegt sich die Serie auch fernab von jeder Realität.
"How to Get Away with Murder"
20/31 photos © BrunoPress

"How to Get Away with Murder"

Wie können so viele Morde aufeinanderfolgen? Und warum verwickeln sich die Charaktere immer wieder in neue Schwierigkeiten? Zwar sind sie keine Engel, aber das Ausmaß an Bosheit in dieser Serie übersteigt das Maß des Vorstellbaren.
"2 Broke Girls"
21/31 photos © BrunoPress

"2 Broke Girls"

Die Grundidee der Serie sind – wie es der Titel schon sagt – zwei junge Frauen, die pleite sind. Zusammen arbeiten sie in einem New Yorker Restaurant und versuchen genug Geld zu sparen, um ihren eigenen Cupcakeladen aufzumachen.
"2 Broke Girls"
22/31 photos © Getty Images

"2 Broke Girls"

Und wieder leben die beiden in einer Wohnung, die eigentlich viel zu groß für ihre Verhältnisse ist. Die Serie mag zwar brillante Unterhaltung bieten, das Leben der beiden jungen Frauen in New York ist aber alles andere als realistisch – wenn man die ganze Zeit pleite ist.
"One Tree Hill"
23/31 photos © BrunoPress

"One Tree Hill"

Das Phänomen kommt nicht nur in "One Tree Hill" vor. Jedes Teenagerdrama hat einen reichen Charakter in der Gruppe, der auch immer die größten Partys organisiert. Doch warum sind dessen Eltern immer im richtigen Moment im Urlaub? Und wer räumt die Reste hinterher eigentlich wieder weg?
"Dawson's Creek"
24/31 photos © Getty Images

"Dawson's Creek"

Achtung Spoiler! Menschen, die "Dawson's Creek" noch nicht gesehen haben, sollten besser weiterklicken. Der Schock saß bei vielen Fans tief, als im Finale der Serie herauskam, dass Jen unter einem tödlichen Herzfehler litt.
"Dawson's Creek"
25/31 photos © Getty Images

"Dawson's Creek"

Immerhin lief die Serie mehrere Jahre. Und es klingt sehr unrealistisch, dass sie die Erkrankung die ganze Zeit vor ihren Freunden verbarg. Außerdem wirkte das Ende der Serie dadurch sehr wie das einer schlechten Seifenoper.
"Seinfeld"
26/31 photos © BrunoPress

"Seinfeld"

"Seinfeld" gehört auch heute noch zu den besten Fernsehserien aller Zeiten. Der Hauptcharakter George Costanza war lange Zeit der Liebling vieler Zuschauer.
"Seinfeld"
27/31 photos © Getty Images

"Seinfeld"

Zwar lebte er den Großteil der Serie bei seinen Eltern und musste dadurch keine Miete bezahlen, aber ist es wirklich realistisch, dass Joe fast immer arbeitslos war? Immerhin musste er ja irgendwie den Rest seines Lebens finanzieren.
"The Mindy Project"
28/31 photos © Getty Images

"The Mindy Project"

Als Mindy Lahiri sich in Danny Castellano verliebte, lebte sie in einer Traumwohnung. Sie entschied sich jedoch zu Danny zu ziehen – dessen Wohnung nicht minder luxuriös war – weil sie dort die meiste Zeit verbrachte.
"The Mindy Project"
29/31 photos © Getty Images

"The Mindy Project"

Nach dem Umzug behielt sie jedoch ihre eigene Wohnung. Natürlich, sie ist Ärztin und zufällig trennten sich die beiden wieder. Aber welches Paar kann sich schon den Luxus leisten, zwei hochwertige Wohnungen in New York zu besitzen?

Auch interessant: So viel Miete würden TV-Charaktere im echten Leben zahlen

"Dawson's Creek"
30/31 photos © Getty Images

"Dawson's Creek"

Eines der besten Beispiele ist der Segeltörn von Joey und Pacey. Zwei Teenager, die sich spontan auf eine derart teure und riskante Reise aufmachen – wäre das im ‚normalen‘ Leben überhaupt möglich?

Die unrealistischsten Dinge in berühmten Fernsehserien
31/31 photos © BrunoPress

Die unrealistischsten Dinge in berühmten Fernsehserien

Die Serien in dieser Galerie schrieben Fernsehgeschichte. Woche für Woche begeisterten sie unzählige Zuschauer. Wer könnte sich nicht an die Vorfreude auf eine neue Episode „Friends“, „Seinfeld“, „Grey’s Anatomy“ oder „Orange Is the New Black“ erinnern?

Doch was uns in unserer Begeisterung wahrscheinlich oft entgangen ist: Viele der dargestellten Aspekte in unseren Lieblingsserien sind alles andere als realistisch. Ein Beispiel ist Carries Schuhfimmel in der Serie „S e x and the City“. Wie zur Hölle konnte sie sich diese ganzen Designerschuhe überhaupt leisten?

Und dies ist nur der Anfang: Hier sind die unrealistischsten Darstellungen, die je in einer Fernsehserie zu sehen waren.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren