Und Schnitt! Diese Filme wurden verboten oder zensiert

Manche Einträge auf dieser Liste werden Sie vermutlich überraschen

Stars Insider

22/09/22 | StarsInsider

Filme Kontroversen

Viele Filme, die für uns zu weltweiten Klassikern zu gehören scheinen, wurden in erstaunlich vielen Ländern – manchmal in Teilen, manchmal vollständig – nicht ausgestrahlt! Unzählige Filme fielen aufgrund ihrer Inhalte den Zensurrichtlinien der Länder zum Opfer – bei manchen war dies aufgrund der gezeigten Gewalt oder der umstrittenen Themen fast schon zu erwarten, doch manches Verbot kam wirklich als Überraschung.

Klicken Sie sich durch die folgende Galerie und entdecken Sie Filme, die aus den verschiedenstens, mitunter aber wahrlich obskuren und ungewöhnlichen Gründen zensiert oder verboten wurden.

"Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (2022)
2/37 photos © BrunoPress

"Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (2022)

"Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" bestätigt zum ersten Mal offiziell, dass der geliebte Hogwarts-Professor Albus Dumbledore (Jude Law) aus der "Harry Potter"-Saga schwul ist und eine Liebesbeziehung zum Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) führte. Doch die Zuschauer in China werden das nie erfahren. 

Warner Bros. bestätigte, dass sie einige Dialoge, in denen über die romantische Vergangenheit Dumbledores gesprochen wird, entfernt haben – darunter auch Sätze wie "Ich habe dich geliebt" und "der Sommer, in dem Gellert und ich uns verliebten" – um die chinesische Regierung zu beruhigen.

"Als Studio setzen wir uns dafür ein, die Integrität aller Filme, die wir veröffentlichen, zu wahren, und das bezieht sich auch auf Umstände, die es nötig machen, nuancierte Schnitte zu machen, um einfühlend auf eine Vielzahl an Marktgegebenheiten zu reagieren", erklärte ein Sprecher von Warner Bros. in einem Statement gegenüber dem "Hollywood Reporter". "Im Falle von Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse wurde ein Schnitt von sechs Sekunden verlangt und Warner Bros. akzeptierte diese Änderungen, um sich den örtlichen Anforderungen zu erfüllen, doch der Geist des Films bleibt erhalten. Wir wollen, dass das Publikum auf der ganzen Welt diesen Film sehen und genießen kann und es ist uns wichtig, dass das chinesische Publikum die Möglichkeit hat, ihn ebenfalls zu erfahren, selbst mit diesen kleinen Änderungen."

"Tod auf dem Nil" (2022)
3/37 photos © BrunoPress

"Tod auf dem Nil" (2022)

Die israelische Schauspielerin Gal Gadot war in mehrere Kontroversen im Zusammenhang mit ihrem Heimatland verwickelt. Sie leistete ihren obligatorischen zweijährigen Militärdienst in der israelischen Armee ab, wie alle Bürgerinnen und Bürger dies tun müssen, und sah sich in der Vergangenheit mit Gegenreaktionen konfrontiert, weil sie ihre Unterstützung für Israel im israelisch-palästinensischen Konflikt zum Ausdruck gebracht hatte. Sie spielt die Hauptrolle in der neuen Agatha-Christie-Verfilmung "Tod auf dem Nil", an der Seite einer Vielzahl anderer Stars wie Kenneth Branagh, Annette Bening und Armie Hammer (der Film wurde vor den Anschuldigungen gegen ihn wegen sexuellen Fehlverhaltens gedreht). Es scheint, dass ihre bloße Anwesenheit für einige Länder des Nahen Ostens ausreicht, um den Film zu verbieten. Bislang haben der Libanon und Kuwait die Freigabe des Films aufgrund ihrer Beteiligung abgelehnt. 

"Fight Club" (1999)
4/37 photos © BrunoPress

"Fight Club" (1999)

Mehr als zwei Jahrzehnte nach seiner ursprünglichen Veröffentlichung wurde der Kultklassiker "Fight Club" aus dem Jahr 1999 für das Publikum in China neu geschrieben. Die chinesische Streaming-Plattform Tencent Video veröffentlichte eine Version, bei der das gewalttätige Ende entfernt wurde. Stattdessen wird am Ende des Films eine Titelkarte eingeblendet, die eine alternative Schlussfolgerung anbietet: "Die Polizei hat den ganzen Plan schnell durchschaut, alle Verbrecher verhaftet und erfolgreich verhindert, dass die Bombe explodiert. Nach dem Prozess wurde Tyler in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen, wo er psychologisch behandelt wurde. Er wurde 2012 aus der Klinik entlassen." Die ursprüngliche Botschaft des Films – Anarchie und Rebellion gegen gesellschaftliche Normen – wird durch dieses neue Ende ziemlich abgeschwächt.
"West Side Story" (2021)
5/37 photos © BrunoPress

"West Side Story" (2021)

Steven Spielbergs mit Spannung erwartete Verfilmung von Stephen Sondheims Musical-Klassiker "West Side Story" wurde in mindestens zwei Ländern verboten, die Berichten zufolge die Neuverfilmung nicht zeigen werden, weil darin eine Transgender-Figur, gespielt von der nicht-binären Schauspielerin Iris Menas, vorkommt. Laut "The Wrap" haben Saudi-Arabien und Kuwait dem Live-Action-Film keine Freigabe erteilt.

"Eternals" (2021)
6/37 photos © BrunoPress

"Eternals" (2021)

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Saudi-Arabien Filme auf der Grundlage der Einbeziehung von LGBTQ+ zensiert und verbietet, ähnlich wie sie die Veröffentlichung von Marvels "Eternals" blockiert haben, in dem ein schwuler Superheld (Phastos, gespielt von Brian Tyree Henry) vorkommt. Der Film wird nicht nur in einigen Ländern verboten werden, sondern die Zensoren in anderen Ländern des Nahen Ostens – Bahrain, Oman, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten – haben Berichten zufolge auch Kürzungen des Films gefordert, obwohl Walt Disney und 20th Century Studios beschlossen haben, dem nicht nachzukommen.

"Splash – Eine Jungfrau am Haken" (1984)
7/37 photos © BrunoPress

"Splash – Eine Jungfrau am Haken" (1984)

"Splash" wird überall auf der Welt, wo er über Disney Plus, den Streaming-Dienst des Unterhaltungskonzerns, zu sehen ist, zensiert. Wie genau? In Szenen, in denen der Hintern von Daryl Hannah zu sehen ist, wird er nun verdeckt oder unscharf dargestellt.

"Onward: Keine halben Sachen" (2020)
8/37 photos © Shutterstock/Getty Images

"Onward: Keine halben Sachen" (2020)

Der Pixar-Zeichentrickfilm "Onward" (2020) wurde von russischen Verleihern wegen eines einzigen Wortes zensiert. In dem Film wird eine Nebenfigur eingeführt, ein Zyklop namens Specter, der von Lena Waithe gesprochen wird. Specter sagt die Zeile: "Die Tochter meiner [festen] Freundin hat mich dazu gebracht, mir die Haare auszureißen." Selbst mit dieser winzigen Rolle schrieb sie als erste offen lesbische Figur in Disneys Film Geschichte. Das russische Publikum hörte jedoch nur "Die Tochter meiner Partnerin", da die Verleiher Specters Beziehungsstatus herauszensierten.

"Booksmart" (2019)
9/37 photos © Getty Images

"Booksmart" (2019)

Der Film aus dem Jahr 2019, bei dem Olivia Wilde Regie führte, geriet in die Schlagzeilen, weil seine lesbische Handlung zensiert wurde, als er auf Flügen von Delta Airlines gezeigt wurde. Doch nachdem Wilde Einspruch erhoben hatte, ruderte Delta zurück.
"Rocketman" (2019)
10/37 photos © BrunoPress

"Rocketman" (2019)

Wie "Booksmart" wurde auch dieser Film von Delta Airlines geschnitten und in Russland wegen der Darstellung von schwulen Beziehungen zensiert.
"Dirty Harry" (1971)
11/37 photos © BrunoPress

"Dirty Harry" (1971)

Dieser Film aus dem Jahr 1971 mit Clint Eastwood in der Hauptrolle wurde in Finnland wegen der Gewaltdarstellung und wegen Bedenken hinsichtlich der Darstellung der psychischen Gesundheit im Film verboten.
"Fahrenheit 9/11" (2004)
12/37 photos © BrunoPress

"Fahrenheit 9/11" (2004)

Der Dokumentarfilm von Michael Moore wurde 2004 in Kuwait verboten. Die Gründe dafür waren, dass der Film den Irak-Krieg kritisierte und außerdem eine Beleidigung für die saudische Königsfamilie darstellte.
"Wolf of Wall Street" (2013)
13/37 photos © BrunoPress

"Wolf of Wall Street" (2013)

In diesem Film von Martin Scorsese aus dem Jahr 2013 spielen Leonardo DiCaprio und Margot Robbie die Hauptrollen. Er wurde sowohl in Uganda als auch in Kenia wegen seiner grafischen Darstellungen von Geschlechtsverkehr und Drogenkonsum verboten.
"Das Leben des Brian" (1979)
14/37 photos © Getty Images

"Das Leben des Brian" (1979)

Der Film "Monty Python" von 1979 wurde in Malaysia, Irland und Norwegen wegen blasphemischer Inhalte verboten. Schweden warb sogar mit dieser Zeile für den Film: "So lustig, dass er in Norwegen verboten wurde."
"S e x and the City 2" (2010)
15/37 photos © BrunoPress

"S e x and the City 2" (2010)

Die Fortsetzung des Films mit Sarah Jessica Parker in der Hauptrolle wurde in den Vereinigten Arabischen Emiraten verboten. Als Grund wurde ein "kultureller Wertekonflikt" angegeben.
"Wonder Woman" (2017)
16/37 photos © BrunoPress

"Wonder Woman" (2017)

Der extrem erfolgreiche Film aus dem Jahr 1027 wurde in Tunesien, Algerien, Katar und dem Libanon verboten, weil Gal Gadot aus Israel kommt und im Land ihren Militärdienst absolvierte.

"Die letzte Versuchung Christi" (1988)
17/37 photos © BrunoPress

"Die letzte Versuchung Christi" (1988)

Der Film von Martin Scorsese aus dem Jahr 1988 wurde unter anderem in Israel, auf den Philippinen und in Singapur verboten, weil sein Inhalt als blasphemisch angesehen wurde.
"Das letzte Haus links" (1972)
18/37 photos © BrunoPress

"Das letzte Haus links" (1972)

Dieser Film aus dem Jahr 1972, der erste Film von Wes Craven, war im Vereinigten Königreich 30 Jahre lang verboten, bis er 2002 endlich ungekürzt veröffentlicht wurde. Ursprünglich war der Film wegen seiner grafischen Folterszenen und Szenen voller Lust an Gewalt verboten worden.
"Hostel" (2005)
19/37 photos © BrunoPress

"Hostel" (2005)

Dieser Film von Eli Roth aus dem Jahr 2005 sorgte bei seinem Erscheinen aufgrund seiner extremen Gewaltdarstellung für Aufsehen. Darüber hinaus wurde er in der Ukraine wegen einer vermeintlich negativen Darstellung Osteuropas verboten.
"Schindlers Liste" (1993)
20/37 photos © BrunoPress

"Schindlers Liste" (1993)

Dieser Film von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993 wurde in Indonesien verboten, weil er als zu einfühlsam gegenüber jüdischen Menschen empfunden wurde. Der Film wurde als zionistische Propaganda abgetan.
"Der große Diktator" (1940)
21/37 photos © BrunoPress

"Der große Diktator" (1940)

Dieser Film von Charlie Chaplin aus dem Jahr 1940 wurde in Nazi-Deutschland verboten, weil er Adolf Hitler und das Regime des Landes verspottete. In Westdeutschland wurde der Film erst 1958 öffentlich gezeigt.
"Borat" (2006)
22/37 photos © BrunoPress

"Borat" (2006)

Der Film mit Sacha Baron Cohen in der Hauptrolle erregte großes Aufsehen, weil er Kasachstan (wo der Film zunächst verboten wurde) als völlig rückständig darstellte. Auch in Russland wurde der Film wegen Anstößigkeit verboten.
"Der letzte Tango in Paris" (1972)
23/37 photos © BrunoPress

"Der letzte Tango in Paris" (1972)

Dieser Film von Bernardo Bertolucci wurde in Ländern wie Argentinien, Portugal und Singapur wegen seiner sexuellen Darstellung verboten. Viele dieser Verbote wurden später wieder aufgehoben.
"Natural Born Killers" (1994)
24/37 photos © BrunoPress

"Natural Born Killers" (1994)

Dieser Film von Oliver Stone war bei seinem Erscheinen äußerst umstritten. In Irland wurde er aus Angst vor Nachahmungstaten des Publikums komplett verboten.
"Logan – The Wolverine" (2017)
25/37 photos © BrunoPress

"Logan – The Wolverine" (2017)

Dieser Marvel-Film mit Hugh Jackman in der Hauptrolle war der erste Film aus dem Westen, der Chinas neues Gesetz umsetzte: eine Warnung an die Eltern über den Inhalt. Der Film wurde auch von den Zensoren substantiell gekürzt: Über 14 Minuten wurden herausgeschnitten, um weniger gewalttätige Szenen im Film zu haben.

"Uhrwerk Orange" (1971)
26/37 photos © BrunoPress

"Uhrwerk Orange" (1971)

Der Klassiker von Stanley Kubrick aus dem Jahr 1971 wurde im Vereinigten Königreich entgegen der landläufigen Meinung nie verboten oder gar zensiert. Stattdessen wurde er vom Regisseur zurückgezogen. In Irland wurde er jedoch wegen seines höchst umstrittenen Inhalts, darunter Szenen mit Vergewaltigung und extremer Gewalt, verboten.

"Zoolander" (2001)
27/37 photos © BrunoPress

"Zoolander" (2001)

Die Komödie aus dem Jahr 2001, bei der Ben Stiller Regie führte und in der er die Hauptrolle spielte, wurde in Malaysia wegen der vermeintlich negativen Darstellung des Landes verboten. Auch im Iran wurde der Film verboten, weil er für die Rechte von Homosexuellen wirbt.
"James Bond 007 – Goldfinger" (1964)
28/37 photos © BrunoPress

"James Bond 007 – Goldfinger" (1964)

Der Film von 1964 war in Israel eine Zeit lang verboten, als bekannt wurde, dass der Schauspieler Gert Fröbe in jungen Jahren Mitglied der Nazipartei gewesen war.
"Teenage Mutant Ninja Turtles" (1990)
29/37 photos © Getty Images

"Teenage Mutant Ninja Turtles" (1990)

Dieser Film aus dem Jahr 1990 wurde zwar nicht verboten, aber im Vereinigten Königreich wegen der Verwendung von Nunchaku zensiert, die der Leiter der Zensurbehörde in einem Film, der sich an junge Menschen richtet, missbilligte.
"The Da Vinci Code – Sakrileg" (2006)
30/37 photos © BrunoPress

"The Da Vinci Code – Sakrileg" (2006)

Der Film von Tom Hanks aus dem Jahr 2006 wurde in vielen Ländern, darunter Jordanien, die Philippinen und der Libanon, verboten. Der Grund dafür ist sein als blasphemisch empfundener Inhalt.
"Wege zum Ruhm" (1957)
31/37 photos © BrunoPress

"Wege zum Ruhm" (1957)

Stanley Kubricks Kriegsfilm aus dem Jahr 1957 wurde sowohl in Frankreich als auch in der Schweiz wegen seiner negativen Darstellung der Franzosen verboten. Diese Verbote wurden später wieder aufgehoben.
"Die Schöne und das Biest" (2017)
32/37 photos © BrunoPress

"Die Schöne und das Biest" (2017)

Dieser Film aus dem Jahr 2017 wurde im Iran gänzlich verboten, in Russland nur für Erwachsene freigegeben und in Malaysia in einer gekürzten Fassung veröffentlicht. All dies ist darauf zurückzuführen, dass er als "Schwulenpropaganda" wahrgenommen wird.
"Die Simpsons – Der Film" (2007)
33/37 photos © BrunoPress

"Die Simpsons – Der Film" (2007)

Der 2007 gedrehte Film der seit langem laufenden und sehr erfolgreichen Fernsehserie wurde in Myanmar verboten. Der Grund für das Verbot war, dass die Farben Gelb und Rot einfach aus Filmen verbannt wurden.
"Zurück in die Zukunft" (1985)
34/37 photos © BrunoPress

"Zurück in die Zukunft" (1985)

Der Erfolgsfilm von 1985, bei dem Robert Zemeckis Regie führte und in dem Michael J. Fox die Hauptrolle spielte, wurde in China wegen seiner Darstellung von Zeitreisen verboten.
"Anna und der König" (1999)
35/37 photos © BrunoPress

"Anna und der König" (1999)

Das Remake von "Der König und ich" mit Jodie Foster in der Hauptrolle wurde 1999 in Thailand verboten. Die Filmzensur war der Ansicht, dass der Film eine Beleidigung für den dargestellten Monarchen darstellte.
"Das süße Leben" (1960)
36/37 photos © BrunoPress

"Das süße Leben" (1960)

Federico Fellinis Filmklassiker von 1960 wurde von der katholischen Kirche in Italien abgelehnt und in Spanien ganz verboten. Erst nach Francisco Francos Tod wurde das Verbot aufgehoben, und zwar im Jahr 1975. Was war das Problem? Der Film wurde als gotteslästerlich und übermäßig sexuell empfunden, insbesondere durch die Darstellung schwuler Charaktere.

Claire Danes
37/37 photos © BrunoPress

Claire Danes

Nein, das ist kein Irrtum! Die Philippinen haben ein Verbot für "alle Filme mit Claire Danes" erlassen, nachdem sie sich kritisch über die Stadt Manila geäußert hat.

Und wo Sie schon hier sind: Diese Länder haben die strengsten Zensurgesetze der Welt

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren