Von diesen seltenen Krebserkrankungen haben Sie noch nie gehört

Diese wenig bekannten Krebsarten fordern unsere Mediziner seit Langem heraus

Von diesen seltenen Krebserkrankungen haben Sie noch nie gehört
Stars Insider

24/11/22 | StarsInsider

Gesundheit Krankheiten

Krebs ist eine große Krankheitsgruppe, die in fast jedem Organ oder Gewebe des Körpers entstehen kann. Es gibt mehr als 100 Krebsarten, und nur ein Viertel davon gilt als selten. Dazu gehören etwa alle Krebsarten, die bei Kindern auftreten. Bei rund einem von fünf Krebskranken in den Vereinigten Staaten wird eine seltene Krebsform diagnostiziert. Seltene Fälle sind für Patienten, Ärzte und Wissenschaftler gleichermaßen eine Herausforderung. Einige sind sogar so ungewöhnlich, dass es keine klinischen Studien, Metaanalysen oder Behandlungsrichtlinien für sie gibt. Während die meisten aggressiv sind, sich schnell ausbreiten und eine düstere Prognose haben, sind andere gutartig und können wirksam behandelt werden.

Wie rar sind also diese wenig bekannten Krebsarten, und wie gefährlich sind sie? Klicken Sie sich durch diese Galerie, um eine Diagnose zu erhalten.

Chronische myeloische Leukämie
2/31 photos © Shutterstock 

Chronische myeloische Leukämie

Bei der chronischen myeloischen Leukämie (CML) bildet das Knochenmark eine abnorm hohe Anzahl von Blutzellen im Körper, die dann unkontrolliert zu wachsen beginnen. CML tritt meist bei Erwachsenen auf, in sehr seltenen Fällen aber auch bei Kindern.

Glioblastom
3/31 photos © Shutterstock 

Glioblastom

Das Glioblastom, ein schnell wachsender und äußerst aggressiver Hirntumor, ist eigentlich der häufigste bösartige primäre Hirntumor. Die Häufigkeit der Erkrankung liegt jedoch weltweit zwischen 0,59 und 5 pro 100.000 Personen.

Akute lymphoblastische Leukämie im Kindesalter
4/31 photos © Shutterstock 

Akute lymphoblastische Leukämie im Kindesalter

Die akute lymphoblastische Leukämie (ALL) im Kindesalter ist zwar selten, aber die häufigste Krebserkrankung bei Kindern. Die ALL betrifft das Knochenmark und Blut.

Chordom
5/31 photos © Shutterstock 

Chordom

Chordome sind eine sehr seltene und heimtückische Form von Krebs, die überall in der Wirbelsäule oder der Schädelbasis auftreten können. Sie sind so selten, dass nur etwa einer von einer Million Menschen pro Jahr damit rechnen muss, von der Krankheit befallen zu werden.

Merkelzell-Karzinom
6/31 photos © Shutterstock 

Merkelzell-Karzinom

Das Merkelzell-Karzinom ist eine sehr seltene und aggressive Krankheit, bei der sich bösartige Krebszellen in der Haut bilden. In der Regel entwickelt sich ein Knoten auf einer Haut, die längere Zeit der Sonne ausgesetzt war.

Juxtaglomerulärer Zelltumor
7/31 photos © Shutterstock 

Juxtaglomerulärer Zelltumor

Seit 1967, dem Jahr, in dem der juxtaglomeruläre Zelltumor (Reninom) zum ersten Mal entdeckt wurde, sind nur etwa 100 Fälle gemeldet worden. Das Reninom ist ein Nierentumor der juxtaglomerulären Zellen, der häufig Bluthochdruck verursacht. Glücklicherweise wird er häufig als gutartig diagnostiziert.

NUT-Karzinom
8/31 photos © Shutterstock 

NUT-Karzinom

Das NUT-Karzinom ist ein bösartiger Krebs, der typischerweise in der Körpermitte entsteht – zum Beispiel in der Lunge – und verheerend invasiv und tödlich ist. In den USA werden jedes Jahr weniger als 200 Fälle diagnostiziert.

Thymuskarzinom
9/31 photos © Shutterstock 

Thymuskarzinom

Thymom und Thymuskarzinom sind seltene Krankheiten, bei denen sich bösartige Krebszellen an der Außenfläche des Thymus, eines primären lymphatischen Organs des Immunsystems, bilden. Thymuskarzinomzellen wachsen schnell und können sich rasch auf andere Teile des Körpers ausbreiten.

Hepatoblastom
10/31 photos © Shutterstock 

Hepatoblastom

Das Hepatoblastom ist ein bösartiger Tumor der Leber. Es handelt sich um einen Kinderkrebs, der in der Regel in den ersten drei Lebensjahren auftritt.

T-Zellen-Lymphom
11/31 photos © Shutterstock 

T-Zellen-Lymphom

Das Lymphom ist eine Art von Blutkrebs, der entsteht, wenn weiße Blutkörperchen (Lymphozyten) unkontrolliert wachsen. T-Zell-Lymphome sind die ungewöhnliche und seltene Unterart der Non-Hodgkin-Lymphome. Die Prognose ist selten ermutigend.

Synovialsarkom
12/31 photos © Shutterstock 

Synovialsarkom

Das Synovialsarkom entsteht aus verschiedenen Arten von Weichteilen wie Muskeln oder Bändern, in der Regel im Arm, Bein oder Fuß, und macht 5 bis 10 % aller Weichteiltumore aus.

Ewing-Sarkom
13/31 photos © Shutterstock 

Ewing-Sarkom

Dieser Krebs tritt hauptsächlich in den Knochen oder im Weichteilgewebe auf. Am häufigsten wird er in den Hüftknochen gefunden. Kinder und junge Erwachsene sind am häufigsten vom Ewing-Sarkom betroffen, das etwa 2 % aller Krebserkrankungen im Kindesalter ausmacht.

Adenoid-zystisches Karzinom
14/31 photos © Shutterstock 

Adenoid-zystisches Karzinom

Das adenoid-zystische Karzinom (ACC) ist eine seltene Variante von Krebs, die in der Regel in den Speicheldrüsen oder im Kopf- und Halsbereich auftritt. Zu den Symptomen gehört ein Knoten am Gaumen, unter der Zunge oder am Mundboden.

Ästhesioneuroblastom
15/31 photos © Shutterstock 

Ästhesioneuroblastom

Das Ästhesioneuroblastom, auch bekannt als olfaktorisches Neuroblastom, ist eine seltene Krebsart, die im oberen Teil der Nasenhöhle beginnt.

Gangliogliom
16/31 photos © Public Domain 

Gangliogliom

Das Gangliogliom ist ein extrem seltener Hirntumor, der häufig bei Kindern und jungen Erwachsenen diagnostiziert wird. Die Krankheit macht etwa 1 bis 2 % aller Hirntumore aus.

Leiomyosarkom
17/31 photos © Shutterstock 

Leiomyosarkom

Das Leiomyosarkom fällt in die Kategorie der Sarkome, die im Allgemeinen aus weichem Bindegewebe entstehen. Dieser seltene und aggressive Krebs tritt am häufigsten im Unterleib oder in der Gebärmutter auf.

Herzkrebs
18/31 photos © Shutterstock 

Herzkrebs

Eine extrem seltene Erkrankung, die Herzversagen verursacht, ist der Herzkrebs oder das Herzsarkom. Diese Krankheit ist so selten, dass bei dieser Krebsart keine klinischen Studienergebnisse, Metaanalysen oder Behandlungsrichtlinien gibt.

Mammakarzinom beim Mann
19/31 photos © Shutterstock 

Mammakarzinom beim Mann

Mammakarzinom wird allgemein als eine Frauenkrankheit betrachtet, kommt aber auch bei Männern vor. Es handelt sich um eine seltene Erscheinung: Etwa einer von 100 in den Vereinigten Staaten diagnostizierten Fällen tritt bei einem Mann auf.

Mastzell-Leukämie
20/31 photos © Shutterstock 

Mastzell-Leukämie

Die Mastzell-Leukämie, eine hämatologische Erkrankung, die in jedem Alter auftreten kann, ist eine sehr ungewöhnliche und äußerst aggressive Unterform der akuten myeloischen Leukämie.

Nebenschilddrüsenkarzinom
21/31 photos © Shutterstock 

Nebenschilddrüsenkarzinom

Dieses seltene endokrine Malignom befällt eine der vier Nebenschilddrüsen, die hinter der Hauptschilddrüse liegen. Das Nebenschilddrüsenkarzinom ist zwar ungewöhnlich, aber aggressiv und lebensbedrohlich.

Phäochromozytom
22/31 photos © Shutterstock 

Phäochromozytom

Das Phäochromozytom ist ein seltener Tumor, der sich in der Mitte einer oder beider Nebennieren bildet. Die meisten Phäochromozytome, die auch als Paragangliom der Nebenniere oder Tumor der chromaffinen Zellen bezeichnet werden, sind gutartig, etwa 10 bis 15 % werden als Krebs diagnostiziert.

Karzinoidtumor
23/31 photos © Shutterstock 

Karzinoidtumor

Karzinoidtumore sind eine langsam wachsende Tumorart, die an verschiedenen Stellen des Körpers auftreten kann. Sie sind bösartig und greifen das neuroendokrine System an – das Körpersystem, das Hormone produziert.

Angiosarkom
24/31 photos © Shutterstock 

Angiosarkom

Dieser seltene und invasive Krebs entsteht in den Endothelzellen, die die Wände von Blut- oder Lymphgefäßen auskleiden. Angiosarkome treten am häufigsten bei Menschen über 70 Jahren auf, machen aber nur etwa 1 bis 2 % aller Sarkome aus.

Periostales Osteosarkom
25/31 photos © Shutterstock 

Periostales Osteosarkom

Das Periostosteosarkom ist eine seltene Form von Knochenkrebs und macht weniger als 6 % aller Osteosarkomfälle aus. Dieser bösartige Knochentumor tritt typischerweise an den Knochen der Beine (Schienbein und Oberschenkelknochen) auf.

Hereditäres diffuses Magenkarzinom
26/31 photos © Shutterstock 

Hereditäres diffuses Magenkarzinom

Hereditärer diffuser Magenkrebs (HDGC) ist eine ungewöhnliche Erbkrankheit, die mit einem erhöhten Risiko für Magenkrebs einhergeht. Aufgrund seiner Beschaffenheit können Eltern die Krankheit an ihre Kinder weitergeben. Der Krebs wächst in verschiedenen Teilen des Magens, sodass es schwierig sein kann, ihn zu erkennen und zu behandeln. HDGC macht nur etwa 1 bis 3 % aller Magenkrebsfälle aus.

Klarzelliges Nierenzellkarzinom
27/31 photos © Shutterstock 

Klarzelliges Nierenzellkarzinom

Das klarzellige Nierenzellkarzinom ist eine Form von Nierenkrebs, bei der die Tumore im Inneren der Nieren wachsen. Es wird so genannt, weil der Tumor unter dem Mikroskop klar aussieht (die Zellen darin erscheinen klar, wie Blasen). Dieser Krebs kommt relativ häufig bei Erwachsenen vor und macht nur 2 bis 6 % der Nierenkrebsfälle bei Kindern und jungen Erwachsenen aus. 

Cholangiokarzinom
28/31 photos © Shutterstock 

Cholangiokarzinom

Das Cholangiokarzinom ist ein Gallengangskrebs, der sich in den Gallengängen bildet. Diese dünnen Röhren führen die Verdauungsflüssigkeit Galle und verbinden die Leber mit der Gallenblase und dem Dünndarm. Im Durchschnitt erkranken weniger als sechs von 100.000 Menschen weltweit an einem Cholangiokarzinom.

Speiseröhrenkrebs
29/31 photos © Shutterstock 

Speiseröhrenkrebs

Speiseröhrenkrebs betrifft die hohle Röhre, die den Rachen mit dem Magen verbindet und Nahrung und Flüssigkeiten vom Mund in den Bauch befördert. Die Krankheit macht etwa 1 % der Krebsfälle in den Vereinigten Staaten aus.

Kaposi-Sarkom
30/31 photos © Getty Images 

Kaposi-Sarkom

Das Kaposi-Sarkom ist eine seltene, durch ein Virus verursachte Krankheit, die in den Zellen der Lymph- oder Blutgefäße auftritt. Es ist eine der häufigsten Krebsarten, die Menschen mit HIV betreffen. Die Tumore des Kaposi-Sarkoms treten typischerweise als schmerzlose, violette Flecken an den Beinen, Füßen oder im Gesicht auf.

Blinddarmkrebs
31/31 photos © Shutterstock 

Blinddarmkrebs

Blinddarmkrebs, auch Wurmfortsatzkrebs genannt, ist äußerst selten. Er wächst aus Zellen, die die Auskleidung des Blinddarms bilden. Der Krebs ist schwer zu erkennen und kann sich direkt vom betroffenen Organ auf andere Teile des Bauchraums ausbreiten.

Quellen: (WHO) (World Economic Forum) (Cureus) (NORD) (Endocrinology, Diabetes & Metabolism Case Reports) (Brain Tumour Research) (National Cancer Institute) (CDC)

Sehen Sie auch: Magenkrebs: Ursachen, Symptome und Behandlung

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren