Die umstrittensten Musikvideos aller Zeiten

J Balvin entschuldigt sich für das kontroverse Video zu "Perra", nachdem ihm Rassismus und Sexismus vorgeworfen wurden

Stars Insider

27/10/21 | StarsInsider

Musik Schockierend

Manche Dinge sind in Musikvideos immer noch tabu. Viele Künstlerinnen und Künstler überschritten Grenzen, was manchmal für Jubel sorgte, oft aber von den Medien und der Öffentlichkeit heftig kritisiert wurde, während andere Musikvideos sogar verboten oder vorübergehend aus dem Programm genommen wurden.

Der kolumbianische Star J Balvin entschuldigte sich kürzlich bei seinen Fans für das Video zu "Perra", das nach Beschwerden über Rassismus und Sexismus gesperrt wurde. Das Video zeigt Balvin, wie er zwei dunkelhäutige Frauen an einer Leine ausführt, während andere dunkelhäutige Schauspieler Prothesen trugen, um Hunden zu ähneln – was zum Thema des Songs passen sollte, denn "Perra" ist das spanische Wort für eine Hündin oder "B**ch".

Am 24. Oktober, eine Woche, nachdem das Video gesperrt wurde, sprach Balvin auf Instagram über den Fall: "Ich möchte mich bei denjenigen entschuldigen, die sich beleidigt fühlten, besonders bei der Schwarzen Gemeinschaft." Und weiter erklärte er: "Das ist nicht, wer ich bin. Mir geht es um Toleranz, Liebe und Inklusivität."

In dem Song ist auch die dominikanische Künstlerin Tokischa zu hören, über die Balvin ebenfalls in seiner Entschuldigung sprach: "Ich unterstütze gerne neue Künstler, in diesem Fall Tokischa, eine Frau, die ihr Volk und ihre Gemeinschaft unterstützt und Frauen ermächtigt." In einem Interview mit dem Rolling Stone am 24. Oktober entschuldigte sich auch Tokischa für das Video, obwohl sie anmerkte, dass die Bilder eine "konzeptuelle" Entscheidung waren.

Das Video brachte sogar die kolumbianische Vizepräsidentin und Kanzlerin Marta Lucía Ramírez dazu, einen offenen Brief zu schreiben, der am 11. Oktober veröffentlicht wurde. In diesem heißt es, der Song sei "sexistisch, rassistisch, chauvinistisch und misogynistisch."

"Mama, es tut mir Leid", fügte Balvin noch hinzu und bezog sich damit auf ein Statement seiner Mutter, die das Video verurteilte. "Das Leben wird jeden Tag besser. Danke, dass ihr mir zuhört", schloss er seine Entschuldigung ab.

Sind Sie neugierig, welche Musikvideos für mehr als nur ein bisschen Aufregung gesorgt haben? Klicken Sie sich durch die Galerie und erfahren Sie mehr.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren