How-to: So wirst du zum Hollywoodstar

Diese Promis verraten uns, wie sie es unter die Größen Hollywoods geschafft haben.

How-to: So wirst du zum Hollywoodstar
Stars Insider

26/06/20 | StarsInsider

Promis Hollywood

Als Außenstehender bekommt man schnell den Eindruck, Hollywood bestehe nur aus einzigartigen Erfolgsgeschichten und der Entdeckung von Ausnahmetalenten. Doch weit gefehlt. Im Grunde basieren die Karrieren aller renommierten Schauspieler auf gerade mal sechs unterschiedlichen Erfolgsrezepten.

Klick dich durch die Galerie und entdecke, auf welche Art es deine Lieblingsstars zu Ruhm und Erfolg gebracht haben.

Klein Anfangen
2/31 photos © Shutterstock

Klein Anfangen

In Hollywood scheint nichts ohne Beziehungen zu laufen. Dabei wird aber oft vergessen, dass die meisten Stars ebenfalls klein angefangen haben und alle möglichen Rollen und Jobs angenommen haben, bis sie ihren Durchbruch schafften.
Beispiel A: Harrison Ford
3/31 photos © BrunoPress

Beispiel A: Harrison Ford

Zu Beginn seiner Karriere arbeitete der Schauspieler als Schreiner in dem Studio, in dem die Schauspieler für "Star Wars" gecastet wurden. Einer der Produzenten hielt ihn für die perfekte Besetzung für Han Solo. Der Rest ist Geschichte.
Beispiel B: Channing Tatum
4/31 photos © BrunoPress

Beispiel B: Channing Tatum

Nachdem er eine Zeit lang als Stripper gearbeitet hatte, fing Tatum an für Marken wie Armani zu modeln. Anschließend übernahm er Sprachparts in Werbeclips und war in ersten Filmen zu sehen – in denen er seine Tanzfähigkeiten einsetzen konnte.
Beispiel C: Jon Hamm
5/31 photos © BrunoPress

Beispiel C: Jon Hamm

Der Star aus "Mad Men" arbeitete früher als Setdesigner für Soft-Pornos. Eine deprimierende Erfahrung, wie er später sagte. Aber immerhin eine Erfahrung in der Filmindustrie.
Beispiel D: Brad Pitt
6/31 photos © BrunoPress

Beispiel D: Brad Pitt

Der heutige Star fing als Statist an. Seinen ersten Auftritt hatte er im Film "Less Than Zero" in dem er offiziell als "Partybesucher / Preppy, der sich schlägt" mitwirkte. Er erhielt 38 US-Dollar für seine Rolle.
Beziehungen
7/31 photos © Shutterstock

Beziehungen

Es ist überraschend, wie viele Stars ihren Durchbruch schafften, weil sie Kollegen oder Regisseure kannten – oder sogar mit diesen verwandt sind. Beziehungen dürfen also schamlos ausgenutzt werden.
Beispiel A: Die Coppolas
8/31 photos © Getty Images

Beispiel A: Die Coppolas

Die wenigsten wissen, dass Nicolas Cage der Neffe von Francis Ford Coppola und der Cousin von Sofia Coppola ("Lost in Translation") ist. Cage änderte seinen Namen jedoch, um nicht ständig in Beziehung zu seinem berühmten Onkel gesetzt zu werden.
Beispiel B: Jennifer Aniston
9/31 photos © Getty Images

Beispiel B: Jennifer Aniston

Doch selbst wenn man keine berühmte Familie hat, können Beziehungen nützlich sein. Aniston sprach einfach Warren Littlefield, den Vorsitzenden von NBC, an einer Tankstelle an, um von ihm Tipps für ihre Karriere zu bekommen. Er ermunterte sie einfach weiterzumachen und verhalf ihr schließlich zu ihrer Rolle in "Friends".
Beispiel C: Miley Cyrus
10/31 photos © Getty Images

Beispiel C: Miley Cyrus

Billy Ray war definitiv eine große Hilfe für Miley Cyrus. Er spielte nicht nur mit ihr in "Hannah Montana", sondern brachte sie auch mit Co-Stars wie Dolly Parton zusammen. Er war sozusagen der Wegbereiter für ihre Film- und Musikkarriere.
Beispiel D: Drew Barrymore
11/31 photos © Getty Images

Beispiel D: Drew Barrymore

Auch Barrymore wurde in einer Familie von Schauspielern geboren. Die italienische Schauspielerin Sophia Loren ist ihre Taufpatin und Steven Spielberg ihr Taufpate (er führte Regie bei "E.T.", in dem Barrymore mitspielte). Zwar hatte sie keine glückliche Kindheit, ihrer Karriere verlief aber umso besser.
Niemals aufgeben
12/31 photos © Shutterstock

Niemals aufgeben

Viele berühmte Stars hatten erst sehr spät Erfolg. Hätten sie vorzeitig aufgegeben, wären sie wohl nie berühmt geworden.
Beispiel A: Winona Ryder
13/31 photos © BrunoPress

Beispiel A: Winona Ryder

Ryder wurde einst von einem Regisseur bei einem Casting unterbrochen. Dieser sagte ihr, sie solle ihre Karriere an den Nagel hängen, weil sie nicht schön genug sei. Hätte sie den Ratschlag befolgt, hätten wir heute eine Menge guter Filme weniger.
Beispiel B: Ty Burrell
14/31 photos © Getty Images

Beispiel B: Ty Burrell

Der Star aus "Modern Family" versuchte neun Jahre lang in der Schauspielbranche Fuß zu fassen. Er wurde immer wieder als Leiche oder Mordopfer gecastet. Er gab nie auf und auf einmal erhielt er eine Rolle in der preisgekrönten Fernsehserie – und wurde in Hollywood berühmt.
Beispiel C: Reese Witherspoon
15/31 photos © Getty Images

Beispiel C: Reese Witherspoon

Vor ihrem Erfolg mit "Legally Blonde" wurde Witherspoon immer wieder abgelehnt, weil sie nicht groß genug, nicht schön genug oder nicht schlau genug sei. Zum Glück für uns, ging sie trotzdem weiter zu Castings.
Beispiel D: Sidney Poitier
16/31 photos © Getty Images

Beispiel D: Sidney Poitier

Poitier war der erste afroamerikanische Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann. Als er für die Rolle vorsprach, sagte der Regisseur zu ihm: "Warum hörst du nicht auf, die Zeit anderer Leute zu verschwenden und wirst Tellerwäscher oder so?" Auch er gab nie auf.
Naturtalente
17/31 photos © BrunoPress

Naturtalente

Sie sind zwar die Ausnahme, aber einige Stars wurden einfach mit einem außergewöhnlichen Talent geboren, das noch vor ihrer Pubertät entdeckt wurde. 
Beispiel A: Christoph Waltz
18/31 photos © Getty Images

Beispiel A: Christoph Waltz

Waltz spielte anfangs kleine Theater- und Fernsehrollen. Sein Talent verhalf ihm schon früh zu regelmäßigen Engagements. Eines Tages wurde Quentin Tarantino auf ihn aufmerksam und bot ihm eine Rolle in seinem Film "Inglorious Basterds" an – was dem Schauspieler zu seinem endgültigen internationalen Durchbruch verhalf.
Beispiel B: Kathryn Joosten
19/31 photos © Getty Images

Beispiel B: Kathryn Joosten

Die verstorbene Schauspielerin entschied sich im Alter von 56 Jahren auf eigene Faust nach Los Angeles zu ziehen, wo sie niemanden kannte. Bei den Castings trat sie gegen Schauspieler mit einer jahrzehntelangen Erfahrung an und setzte sich durch. Ihr Talent verhalf ihr zu einer Rolle in "The West Wing".
Beispiel C: Sylvester Stallone
20/31 photos © Getty Images

Beispiel C: Sylvester Stallone

In den 70er-Jahren hatte der Schauspieler Schwierigkeiten, sich mit kleinen Rollen über Wasser zu halten. Alles sollte sich ändern, als seine gesamte Energie dem Drehbuch zu "Rocky" widmete, das er nur unter der Bedingung anbot, in dem Film auch die Hauptrolle zu spielen. Manchmal muss man  eben an sein eigenes Talent glauben.
Beispiel D: Jessica Chastain
21/31 photos © Getty Images

Beispiel D: Jessica Chastain

Die Schauspielerin arbeitete hart an ihrem Talent. Sie erhielt sogar ein Stipendium von Robin Williams, um an der renommierten Juilliard School studieren zu können. Ihr Talent öffnete ihr später alle Türen Hollywoods.
Glück
22/31 photos © Shutterstock

Glück

Es mag zwar unfair klingen, aber manchmal zählt auch einfach das Quäntchen Glück. Immer mehr Stars werden heute auf der Straße entdeckt. Ein gutes Karma kann hierbei auf jeden Fall helfen!
Beispiel A: Chris Pratt
23/31 photos © Getty Images

Beispiel A: Chris Pratt

Wie so viel Schauspieler, die auf ihren Durchbruch hoffen, arbeitete auch Pratt als Kellner. Zu seinem Glück. Eines Tages schaute ein Regisseur vorbei, machte ihm ein Kompliment wegen seines Aussehens und fragte, ob er ein Schauspieler sei. Vier Tage später fand er sich in Los Angeles wieder.
Beispiel B: Charlize Theron
24/31 photos © Getty Images

Beispiel B: Charlize Theron

Die Schauspielerin wurde entdeckt, als sie in einer Bank ausrastete, weil der Angestellte ihren Scheck nicht einlösen wollte. Ihr Gebaren rief die Aufmerksamkeit eines Talentscouts auf den Plan, der ihr seine Visitenkarte überreichte.
Beispiel C: Johnny Depp
25/31 photos © Getty Images

Beispiel C: Johnny Depp

Depp begleitete eigentlich nur einen Freund zu einem Vorsprechen, als er angesprochen wurde, ob er nicht auch etwas vorlesen wolle. Die Situation verhalf ihm zu seiner ersten Rolle als Glen in "A Nightmare on Elm Street". 
Beispiel D: Sofia Vergara
26/31 photos © Getty Images

Beispiel D: Sofia Vergara

Die meisten Menschen bekommen am Strand einen Sonnenbrand. Diese kolumbianische Schönheit eine Rolle. Zu dieser Zeit studierte sie noch Zahnmedizin. Kurze Zeit später brach sie ihr Studium ab, um sich ihrer Model- und Schauspielkarriere zu widmen.
Den eigenen Weg gehen
27/31 photos © Shutterstock

Den eigenen Weg gehen

Manchmal zählt aber auch einfach Mut. Einige Einzelkämpfer eroberten sich einfach ihren eigenen Platz in der Welt Hollywoods, weil sie mit guter Arbeit das Interesse der Industrie auf sich zogen.
Beispiel A: Nia Vardalos
28/31 photos © Reuters

Beispiel A: Nia Vardalos

Ein Agent sagte der Schauspielerin einst, dass sie nicht dick genug sei, um eine Charakterdarstellerin zu werden, aber auch nicht hübsch genug, um eine Hauptdarstellerin zu sein. Außerdem gäbe es keine Rollen für griechisch-amerikanische Schauspielerinnen. Vardalos schrieb daraufhin das Drehbuch zu dem Film "My Big Fat Greek Wedding", in dem sie auch selbst spielte.
Beispiel B: Jay-Z
29/31 photos © Getty Images

Beispiel B: Jay-Z

Heute ist Jay-Z der am besten verdienende Künstler Amerikas. Doch als er noch ein junger Rapper war, lehnten ihn die Labels ab, weil sie dachten, dass er keine gute Stimme habe. Daraufhin gründete er sein eigenes Label zum heutigen Bedauern vieler Plattenfirmen.
Beispiel C: Lucille Ball
30/31 photos © Getty Images

Beispiel C: Lucille Ball

Es dauerte etwas, bis die legendäre Komikerin ihren Durchbruch hatte. Der Grund: Damals hatten es Frauen in der Unterhaltungsindustrie noch besonders schwer. Gegen alle Hindernisse sollte sie aber mit ihrer Rolle in "I Love Lucy" das Genre der Sitcom revolutionieren.
Beispiel D: Walt Disney
31/31 photos © Getty Images

Beispiel D: Walt Disney

Als er 22 Jahre alt war, wurde Walt Disney von einer Zeitung gefeuert, weil er nicht kreativ genug sei. Also gründete er einfach sein eigenes Unternehmen mit dem Namen "Laugh-o-gram Studios". Dies ging zwar bankrott, Disney legte aber den Grundstein zu seiner erfolgreichen Karriere, die unter anderem mit einem Oscar belohnt wurde.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren