Der "Friends-Fluch" und wie Jennifer Aniston ihm entkam

Der Star wurde gerade für ihren ersten Emmy nominiert

Stars Insider

31/07/20 | StarsInsider

Promis Retrospektive

Wenn die meisten Menschen Courteney Cox, Matthew Perry, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc oder David Schwimmer sehen, sehen sie automatisch Monica, Chandler, Phoebe, Joey und Ross. Die ikonischen Rollen machten die Schauspieler zu Stars, doch der Ruhm kam mit einem Fluch: Sie waren so eng mit ihren Filmcharakteren verbunden, dass es ihnen schwer fiel, andere Rollen zu bekommen – kaum ein Wunder, wenn man bedenkt, dass "Friends" 2004 endete und die Menschen die Serie heute noch mit Begeisterung schauen!

Jennifer Aniston jedoch hat den Fluch beiseite gefegt und dies jetzt auch endlich so richtig offiziell gemacht: Sie wurde für ihren ersten Emmy in einer Dramaserie nominiert, für ihre Rolle in "The Morning Show". Doch selbst für die Königin der Klatschpresse war es ein langer Weg mit vielen Höhen und Tiefen.

Klicken Sie weiter und erfahren Sie, wie sie sich von der Bürde einer solch legendäre Rolle befreit hat und uns auch weiterhin überrascht.

Kommentare

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren