Brasiliens schönste Reiseziele an der Küste

Wo man in Südamerikas größtem Land Sonne, Meer und Spaß erleben kann

Brasiliens schönste Reiseziele an der Küste
Stars Insider

30/11/23 | StarsInsider

Reisen Brasilien

Brasilien ist das größte Land in Südamerika. Am Atlantischen Ozean erstreckt sich eine 7.400 Kilometer lange, meist tropische Küste. Das sind gute Nachrichten für alle, die in diesem riesigen Land, das für seinen freundlichen und einladenden Charakter bekannt ist, Sonne, Meer und Spaß suchen. Aber wo findet man in einem so großen Land die coolsten Reiseziele an der Küste?

Packen Sie Ihre Koffer und klicken Sie sich durch, um Ideen für Reiseziele und Sehenswürdigkeiten zu erhalten!

Brasiliens schönste Reiseziele an der Küste
1/31 photos © Shutterstock

Brasiliens schönste Reiseziele an der Küste

Brasilien ist das größte Land in Südamerika. Am Atlantischen Ozean erstreckt sich eine 7.400 Kilometer lange, meist tropische Küste. Das sind gute Nachrichten für alle, die in diesem riesigen Land, das für seinen freundlichen und einladenden Charakter bekannt ist, Sonne, Meer und Spaß suchen. Aber wo findet man in einem so großen Land die coolsten Reiseziele an der Küste?

Packen Sie Ihre Koffer und klicken Sie sich durch, um Ideen für Reiseziele und Sehenswürdigkeiten zu erhalten!

Rio de Janeiro
2/31 photos © Shutterstock

Rio de Janeiro

Rio, eine der meistbesuchten Städte der Welt, ist genau so, wie man sie sich vorstellt – pulsierend, farbenfroh und aufregend. Südamerikas Cidade Maravilhosa ist voll von Touristenattraktionen von Weltrang und liegt in glitzernder Pracht an der Küste. Sie dient als perfektes Sprungbrett, um die vielen anderen fabelhaften Reiseziele Brasiliens am Meer zu erkunden.

Strand von Copacabana
3/31 photos © Shutterstock

Strand von Copacabana

Verlassen Sie Rio nicht, ohne über den Copacabana-Strand zu schlendern, einen der berühmtesten Sandstrände der Welt. Nehmen Sie sich auch Zeit, um Rios anderen großen goldenen Strand zu erkunden: Ipanema.

Florianópolis
4/31 photos © Shutterstock

Florianópolis

Florianópolis, die Hauptstadt des südbrasilianischen Bundesstaates Santa Catarina, ist ein brasilianisches Mekka für Outdoor-Sportarten wie Drachenfliegen, Klettern, Wandern und Surfen. Zu den bekanntesten Stränden gehören Jurerê, Canasvieiras und Ingleses.

Salvador
5/31 photos © Shutterstock

Salvador

Salvador, die Hauptstadt des Bundesstaates Bahia, verbindet koloniales afro-brasilianisches Flair mit einer von Palmen gesäumten tropischen Küste. Aufregender geht's nicht mehr!

Trancoso
6/31 photos © Shutterstock

Trancoso

Trancoso in Bahia ist nicht viel mehr als ein winziger Fischerdorf ohne jeglichen touristischen Schnickschnack und liegt weit unter dem Radar. Und genau das macht seinen Reiz aus. Und der Clou? Die herrlichen Strände sind von großen Hotelketten und All-inclusive-Angeboten verschont geblieben.

Buzios
7/31 photos © Shutterstock

Buzios

Buzios ist das Saint-Tropez Südamerikas. Diese exklusive Enklave lockt wohlhabende Cariocas aus Rio mit ihrem ruhigen, klaren Wasser, ihrem eleganten Ambiente und ihrem glitzernden Nachtleben. Dabei säumen nicht weniger als sage und schreibe 23 Strände diesen gehobenen Urlaubsort.

Paraty
8/31 photos © Shutterstock

Paraty

Paraty im Bundesstaat Rio de Janeiro liegt in einer der spektakulärsten Landschaften Brasiliens, umgeben von steilen, dschungelartigen Bergen, die in eine inselartige Bucht abfallen. Paraty ist geprägt von portugiesischer Kolonialarchitektur und brasilianischem Kaiserhaus und liegt an der üppig grünen Costa Verde.

Natal
9/31 photos © Shutterstock

Natal

Natal ist die quirlige Hauptstadt von Rio Grande do Norte an der Nordostspitze Brasiliens. Neben einer Vielzahl von luxuriösen Resorthotels gibt es hier einige berühmte historische Stätten – vor allem das Forte dos Reis Magos aus dem 16. Jahrhundert – und eine Reihe von weichen, honigfarbenen Stränden.

Morro do Careca
10/31 photos © Shutterstock

Morro do Careca

Zu den Naturwundern Natals gehört der Morro do Careca, eine riesige Sanddüne, die auf die Ponta Negra, den berühmtesten Strand der Landeshauptstadt, hinabstürzt.

Pipa
11/31 photos © Shutterstock

Pipa

Der andere berühmte Sandstrand von Natal ist Pipa. Pipa liegt nur 85 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist das ganze Jahr über bei Sonnenanbetern und Wassersportlern beliebt.

Fernando de Noronha
12/31 photos © Shutterstock

Fernando de Noronha

Fernando de Noronha ist ein berühmter vulkanischer Archipel im Atlantischen Ozean, der zum Bundesstaat Pernambuco gehört und der Star in den Hochglanzbroschüren für Touristen ist. Nur die gleichnamige Hauptinsel ist bewohnt, auf der sich das Wahrzeichen Morro do Pico sowie die Strände Do Meio und Conceição befinden (siehe Bild).

Baia do Sancho
13/31 photos © Shutterstock

Baia do Sancho

Ein weiteres sehenswertes Ziel in Fernando de Noronha ist Baia do Sancho. Diese herrliche Bucht mit ihrem malerischen Sandbogen wird oft zu einem der besten Strände der Welt gewählt.

Arraial do Cabo
14/31 photos © Shutterstock

Arraial do Cabo

Arraial do Cabo ist bekannt als die "Tauchhauptstadt" des Bundesstaates Rio de Janeiro, und das azurblaue Wasser wimmelt nur so von Meeresbewohnern. Wer jedoch lieber auf dem "Boden der Tatsachen" bleiben möchte, kann dies am sonnenverwöhnten Paradise Beach tun.

Ilhabela
15/31 photos © Shutterstock

Ilhabela

Ilhabela ist ein Archipel und eine Stadt, die vor der Küste des Bundesstaates São Paulo liegt. Es ist ein Reiseziel, das für jeden etwas zu bieten hat. Sonnenanbeter kommen an den Stränden Castelhanos, Curral und Jabaquara voll auf ihre Kosten. Taucher können die faszinierenden Schiffswracks Aymoré und Velasquez erkunden. Und für Naturliebhaber gibt es den riesigen, bewaldeten Ilhabela State Park, der zu Wanderungen einlädt.

Angra dos Reis
16/31 photos © Shutterstock

Angra dos Reis

Angra dos Reis liegt im Süden des Bundesstaates Rio de Janeiro und ist daher ein beliebter Ausflugsort für die Einwohner Rios. Und wer kann es ihnen verdenken? Dieser idyllische Ort besteht aus fast 400 Inseln, die von einem kleinen Hafen erschlossen und von einer steilen, bewaldeten Küste umgeben sind.

Ilha Grande
17/31 photos © Shutterstock

Ilha Grande

Eine dieser Inseln ist Ilha Grande, die von dem unberührten atlantischen Wald geprägt ist. Geschützte Dörfer und verborgene Buchten warten darauf, von abenteuerlustigen Touristen entdeckt zu werden.

Lopes Mendes
18/31 photos © Shutterstock

Lopes Mendes

Die Ilha Grande ist bekannt für den Strand Lopes Mendes, einen herrlichen Halbmond aus feinem weißen Sand, der bei Surfern sehr beliebt ist. Der Strand ist in seiner natürlichen Form erhalten, ohne touristische Infrastruktur, er gehört also wirklich Mutter Natur!

Nationalpark Lençóis Maranhenses
19/31 photos © Shutterstock

Nationalpark Lençóis Maranhenses

Ein wirklich faszinierendes Naturwunder Brasiliens ist der Nationalpark Lençóis Maranhenses. Dieser Park liegt im Bundesstaat Maranhão im Nordosten Brasiliens. Hier leben vier Tierarten, die als gefährdet gelten: Scharlachsichler, Neotropischer Fischotter, Nördliche Tigerkatze und Rundschwanzseekuh.

Porto de Galinhas
20/31 photos © Shutterstock

Porto de Galinhas

Der reizvolle Porto de Galinhas ("Hühnerhafen") ist eine wichtige Touristenattraktion des Bundesstaates Pernambuco und berühmt für seine schönen Strände und glasklaren natürlichen Felsbecken.

Carneiros
21/31 photos © Shutterstock

Carneiros

Eine weitere beliebte Attraktion in Pernambuco ist der Strand Carneiros in Tamandare. Dieser scheinbar endlose Sandstrand liegt eine Stunde südlich von Recife und ist mit einem ansprechenden, familienfreundlichen Resort ausgestattet.

Recife
22/31 photos © Shutterstock

Recife

Recife selbst ist einen Besuch wert. In der Hauptstadt und größten Stadt Pernambucos scheint jeder in ständiger Feierlaune zu sein: Die Stadt ist die Heimat des Frevo, einer regionalen Tanz- und Musikrichtung, die typisch für den Karneval ist, und des Mangue Beat, einer Art brasilianischem Rock.

Ubatuba
23/31 photos © Shutterstock

Ubatuba

Ubatuba im brasilianischen Bundesstaat São Paulo ist von Regenwald bedeckt. Der Saco da Ribeira (auf dem Bild) ist ein wunderschöner Ankerplatz für kleine Boote, während der Strand Itamambuca im Nordosten für seine starken Wellen bekannt ist. Ubatuba ist einer der Standorte des TAMAR-Projekts, einer gemeinnützigen Organisation des Chico-Mendes-Institut für Biodiversitätserhalt. Das Ziel des Projekts ist es, Meeresschildkröten an der brasilianischen Küste vor dem Aussterben zu schützen.

Península de Maraú
24/31 photos © Shutterstock

Península de Maraú

Die Península de Maraú ist ein ruhiger Landstreifen im Bundesstaat Bahia, der für zwei Dinge berühmt ist: unberührte Strände und hervorragendes Essen. Die Bars und Restaurants am Strand von Taipús de Fora sind besonders appetitlich.

Jijoca de Jericoacoara
25/31 photos © Shutterstock

Jijoca de Jericoacoara

Jijoca de Jericoacoara ist für immer mit den Reisen von Christoph Kolumbus verbunden. Im Jahr 1499 ging der spanische Seefahrer und Entdecker Vicente Yáñez Pinzón, Kapitän der Nau Niña, einem Schiff der Flotte von Kolumbus, in der Bucht vor Anker. Heute nehmen die Touristen Kurs auf den gleichnamigen Strand und den Nationalpark.

Jijoca de Jericoacoara
26/31 photos © Shutterstock

Jijoca de Jericoacoara

Der im brasilianischen Bundesstaat Ceará gelegene Nationalpark Jijoca de Jericoacoara ist eine atemberaubende Dünen- und Lagunenlandschaft, ein abgelegenes ökologisches Wunder, das am besten im Rahmen einer geführten Besichtigungstour erkundet wird.

Canto Grande – Morro do Macaco
27/31 photos © Shutterstock

Canto Grande – Morro do Macaco

Der beeindruckende Strand Canto Grande in Bombinhas im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina liegt im malerischen Stadtpark Morro do Macaco. Vom Strand aus kann man die vielen Wanderwege erreichen, die sich bis zum Gipfel des Morro do Macaco schlängeln. Die Aussicht vom Gipfel ist einfach atemberaubend.

Porto Seguro
28/31 photos © Shutterstock

Porto Seguro

Porto Seguro im äußersten Süden des Bundesstaates Bahia ist der erste Landepunkt des portugiesischen Seefahrers Pedro Álvares Cabral, der hier im Jahr 1500 an Land ging, um Brasilien für die portugiesische Krone zu "entdecken". Baden Sie am Strand von Caraiva und tauchen Sie ein in die brasilianische Geschichte.

Itacaré
29/31 photos © Shutterstock

Itacaré

Das entspannte Itacaré ist perfekt für alle, die Abgeschiedenheit in einer traditionellen Fischerdorf-Atmosphäre suchen. Sollten Sie der Einsamkeit jedoch einmal überdrüssig werden, sind wunderschöne Strände, ein tropischer Wald, Flüsse, Wasserfälle und gute Wellen zum Surfen nur einen Katzensprung entfernt.

Morro de São Paulo
30/31 photos © Shutterstock

Morro de São Paulo

Morro de São Paulo im Bundesstaat Bahia ist ein reizendes kleines Dorf, das an der nordöstlichen Spitze der brasilianischen Insel Tinharé im Atlantischen Ozean liegt. Die Hauptstrände befinden sich auf der Ostseite der Insel, wenn Sie schwimmen gehen möchten.

Fortaleza
31/31 photos © Shutterstock

Fortaleza

Wenn Sie im Nordosten Brasiliens sind, sollten Sie ein paar Tage in Fortaleza, der Hauptstadt des Bundesstaates Ceará, verbringen. Ja, es ist laut und schrill, aber die Stadt hat einige wirklich interessante Besucherattraktionen zu bieten, darunter den Beach Park, den größten Wasserpark in Lateinamerika.

Quellen: (Earth's Endangered Creatures) (Projeto Tamar)

Auch interessant: Haben die Chinesen Amerika etwa vor Kolumbus entdeckt?

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren