Hayden Panettiere und mehr: Diese Stars hatten mit Suchtproblemen zu kämpfen

"Ich war auf dem Höhepunkt meiner Karriere und habe es ruiniert" sagte Hayden Panettiere in einem Interview

Hayden Panettiere und mehr: Diese Stars hatten mit Suchtproblemen zu kämpfen
Stars Insider

07/07/22 | StarsInsider

Promis Stars

Ruhm und Reichtum waren für Hollywood-Stars schon immer mit besonderen Vorbehalten verbunden, sei es der Druck des Publikums, die Verletzung der Privatsphäre oder der Stress, nie wieder ein "normales" Leben führen zu können. Viele greifen zu Drogen, um sich abzureagieren, verlieren sich dabei aber und finden nur schwer den Weg zurück.

Die US-Schauspielerin Hayden Panettiere, die mit Wladimir Klitschko eine gemeinsame Tochter hat, sprach jetzt offen und ehrlich über ihre Alkohol- und Drogensucht. "Ich war auf dem Höhepunkt meiner Karriere und habe es ruiniert" sagte Hayden Panettiere in einem Interview mit dem Magazin "People". Mit 15 Jahren habe ihr jemand am Filmset das erste Mal "Glückspillen" angeboten. Sie habe nicht geahnt, welche schwerwiegenden Folgen dies für sie haben würde.

Irgendwann habe sie nur "mit einem Schluck Alkohol funktioniert" – und dann wurde sie schwanger mit Tochter Kaya. Nach der Geburt kämpfte sie mit postnataler Depression, die ihre Sucht nur noch verschlimmerte und am Ende ihre Beziehung zum Vater ihres Kindes, Wladimir Klitschko, zerstörte. "Er wollte mich nicht um sich herum haben. Ich wollte mich nicht um mich haben. Aber mit Opiaten und Alkohol habe ich alles getan, um für einen Moment glücklich zu sein. Dann habe ich mich schrecklicher als zuvor gefühlt. Ich befand mich in einem Kreis der Selbstzerstörung."

2018 traf sie dann die "schwerste Entscheidung ihres Lebens" und schickte ihre Tochter in die Ukraine zum Vater, um sich um sich selbst zu kümmern. Sie habe mit verschiedenen Therapien angefangen und hart an sich gearbeitet. Heute sagt sie: "Ich fühle mich unglaublich erfüllt. Und ich habe das Gefühl, dass ich eine zweite Chance habe."

In der Tat gab es viele Stars, die irgendwann in ihrem Leben zu Drogen oder Alkohol gegriffen haben, um mit dem Druck des Ruhms oder der Depression fertig zu werden, und der Weg zur Genesung ist oft nicht linear. Klicken Sie sich durch diese Galerie, um mehr über einige dieser berühmten Gesichter und ihre Kämpfe zu erfahren.

Demi Lovato
1/61 photos © Reuters 

Demi Lovato

Die Sängerin veröffentlichte im Juni 2018 den Song mit dem Titel "Sober", in dem sie offenbart, dass sie nach sechs nüchternen Jahren rückfällig geworden war. Einen Monat später wurde sie aufgrund einer Überdosis Heroin ins Krankenhaus eingeliefert. Danach machte sie einen Entzug.
Eminem
2/61 photos © Getty Images

Eminem

Eminem feierte 2018 seine zehnjährige Nüchternheit. Er postete ein Foto auf Instagram, auf dem auch eine Münze der Anonymen Alkoholiker zu sehen ist, auf der die römische Ziffer X (für 10) eingraviert ist.
Eminem
3/61 photos © Getty Images

Eminem

Der Rapper erzählte MTV im Jahr 2013 von seiner Sucht nach verschreibungspflichtigen Medikamenten. Seine härteste Phase hätte er 2007 durchlebt, als er beinahe an einer Methadon-Überdosis starb.
Drew Barrymore
4/61 photos © Getty Images

Drew Barrymore

1989, in einem Interview mit People, verriet Barrymore, dass sie mit zehn Jahren anfing, Pot zu rauchen und mit 12 das erste Mal Kokain genommen hätte. Mit nur 13 Jahren hatte sie bereits zwei Entzüge hinter sich.
Fergie
5/61 photos © Getty Images

Fergie

Die ehemalige Sängerin der Black Eyed Peas teilte in der Show "Oprah Winfrey's Next Chapter", dass sie von Ecstasy abhängig war, bevor sie zu Crystal Meth übergegangen sei. Mit der Hilfe von Therapie und "Selbsterforschung" hätte sie den Absprung geschafft.
Johnny D epp
6/61 photos © Getty Images

Johnny D epp

Der Schauspieler hat es nie genossen, im Rampenlicht zu stehen. Das Unwohlsein über den Ruhm brachte ihn zum Alkohol. Über die Jahre berichtete er in Interviews offen über seine andauernden Problemen mit Substanzmissbrauch.
Lindsay Lohan
7/61 photos © Getty Images

Lindsay Lohan

Jahre nach ihrer Zeit als Kinderstar aus dem beliebten Film "Ein Zwilling kommt selten allein", litt Lohan immer wieder an Kokain- und Drogensucht. Sie wurde schon aufgrund von Fahren unter dem Einfluss verbotener Substanzen verhaftet, saß im Gefängnis und musste Entzüge machen.
Robert Downey Jr.
8/61 photos © Getty Images

Robert Downey Jr.

Der "Iron Man"-Schauspieler probierte zum ersten Mal Drogen im Alter von sechs Jahren. 1996 wurde er wegen Heroin- und Kokainbesitzes verhaftet. Downey kämpfte weiterhin mit seiner Sucht, bis er 2003 ein 12-Schritte-Programm absolvierte und sich der Meditation widmete.
Mary-Kate Olsen
9/61 photos © Reuters 

Mary-Kate Olsen

Der ehemalige "Full-House"-Kinderstar Mary-Kate Olsen wurde 2004 aufgrund ihrer Kokainsucht und Magersucht in eine Klinik eingewiesen.
Angelina Jolie
10/61 photos © Getty Images

Angelina Jolie

Die atemberaubende Schauspielerin war in den 1990ern von Heroin und Kokain abhängig. 2011 erzählte sie, dass sie durch "schwere und dunkle Zeiten" gegangen sei. Sie hätte überlebt und sei sehr glücklich darüber.
Robin Williams
11/61 photos © Getty Images

Robin Williams

1988 sagte Williams dem Magazin People, dass Kokain eine Art Versteck für ihn gewesen sei. Anfang der 80er kämpfte er mit seiner Drogen- und Alkoholsucht, aber schloss 1982 mit Kokain ab. Jahre später wurde er rückfällig. 2014 begab er sich freiwillig in eine Entzugsklinik, bevor er kurz darauf tragischerweise Selbstmord beging.
Nicole Richie
12/61 photos © Getty Images

Nicole Richie

Richie probierte mit 18 Kokain aus. In ihren späten 20ern nahm sie Heroin.
Kirsten Dunst
13/61 photos © Getty Images

Kirsten Dunst

Die "Spiderman"-Schauspielerin wurde schon mehrmals mit Drogen erwischt. Dunst war im Laufe der Jahre schon mehrmals auf Entzug, um Drogen und Alkohol den Rücken zu kehren.
Philip Seymour Hoffman
14/61 photos © Getty Images

Philip Seymour Hoffman

Der Academy Award-Gewinner nahm seit seiner Jugend Drogen und Alkohol zu sich. Nach einem Rückfall im Jahr 2014 starb er an einer Überdosis verschiedener Drogen.
Jamie Lee Curtis
15/61 photos © Getty Images

Jamie Lee Curtis

Curtis geht in Interviews aufrichtig mit ihren früheren Kämpfen mit Opiatabhängigkeit um. In einem Essay für die HuffPost offenbarte die Schauspielerin, dass sie versucht hätte, den emotionalen und physischen Schmerz mit Schmerzmitteln zu töten.

Zac Efron
16/61 photos © Getty Images

Zac Efron

Zac Efron war wegen seinen andauernden Kämpfen mit Drogensucht und Alkoholismus in seinen 20ern in Behandlung. 2014 erzählte er dem Hollywood Reporter, es sei ein niemals endender Kampf.
Macaulay Culkin
17/61 photos © Getty Images

Macaulay Culkin

Der "Kevin – Allein zu Haus"-Star wurde 2004 wegen Xanax- und Marihuanabesitz verhaftet, und viele Jahre lang kursierten Gerüchte, dass er süchtig nach Heroin sei.
Whitney Houston
18/61 photos © Getty Images

Whitney Houston

Die legendäre Sängerin kämpfte viele Jahre mit Kokainsucht. Dies war letztendlich einer der Gründe für ihren tragischen Tod im Jahr 2012.
Edie Falco
19/61 photos © Getty Images

Edie Falco

Falcos eigener Kampf gegen den Alkoholismus inspirierte sie beim Darstellen der Rolle der nach Schmerzmitteln abhängigen Jackie in der Serie "Nurse Jackie".
Farrah Fawcett
20/61 photos © Getty Images

Farrah Fawcett

Die Kultsexbombe litt jahrelang unter Drogen- und Alkoholabhängigkeit. Dies hat ihre vielversprechende Schauspielkarriere immer wieder Rückschläge verpasst.
Matthew Perry
21/61 photos © Getty Images

Matthew Perry

2013 erzählte der "Friends"-Schauspieler People, dass er nach einem Skiunfall nach verschreibungspflichtigen Medikamenten abhängig gewesen sei. Er stand auch offen zu seinem Alkoholproblem.
Anna Nicole Smith
22/61 photos © Getty Images

Anna Nicole Smith

Die Schauspielerin und ehemaliges Bunny starb 2007 an einer Überdosis kombinierter, verschreibungspflichtiger Medikamente.
Michael J. Fox
23/61 photos © Getty Images

Michael J. Fox

Nachdem 1991 bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert worden war, suchte der Schauspieler Linderung seiner emotionalen Probleme im Alkohol.
Brittany Murphy
24/61 photos © Getty Images

Brittany Murphy

Die Schauspielerin starb tragischerweise im Jahr 2009 durch die Einnahme von verschreibungspflichtigen Pillen, zusammen mit einer Anämie und Lungenentzündung.
Brad Pitt
25/61 photos © Getty Images

Brad Pitt

Während eines Interviews mit GQ Style im Jahr 2017 enthüllte der Schauspieler, dass er während seines größten Teils seines Lebens Alkohol und Marihuana konsumiert hat. Pitt sagte, er hätte einen Russen unter den Tisch trinken können, so geübt sei er gewesen.
Mischa Barton
26/61 photos © Getty Images

Mischa Barton

"Der O.C."-Star hat in der Presse mehr Aufmerksamkeit aufgrund ihrer Drogenverhaftungen erhalten als für ihre Schauspielerei. Sie wurde für Fahren unter Einfluss verbotener Substanzen und mehrmals wegen Marihuana-Besitzes angeklagt. Im Jahr 2009 wurde sie in eine psychiatrische Einrichtung geschickt.
David Hasselhoff
27/61 photos © Getty Images

David Hasselhoff

Der "Baywatch"-Star wurde in den 1970ern von Alkohol abhängig. 2002 floh er aus einer Entzugsklinik, nur mit einer Jogginghose bekleidet.
Lady Gaga
28/61 photos © Getty Images

Lady Gaga

Im Jahr 2016 eröffnete die Sängerin in der Radiosendung von Elvis Duran ihre frühere Sucht nach Marihuana. Während des Interviews sagte Gaga, dass Gras nicht das schlechteste Medikament sei und es letztendlich eine Form der Selbstmedikation sei.
Ed Harris
29/61 photos © Getty Images

Ed Harris

Der Schauspieler kämpfte während seiner Zeit als Hauptdarsteller in "Pollock" mit einem Alkoholproblem.
Elizabeth Taylor
30/61 photos © Getty Images

Elizabeth Taylor

Als eine der Großen aus Hollywoods Goldenem Zeitalter kämpfte sie die meiste Zeit ihres Lebens mit Drogenabhängigkeit und Alkoholismus.

Entdecken Sie auch: Berühmte Genies, die mit den Drogen kämpften.

Elton John
31/61 photos © Getty Images

Elton John

"Ich hatte endlich den Mut, die drei Worte zu sagen, die mein Leben verändern würden: Ich brauche Hilfe", erinnert er sich an den Tag im Jahr 1990, an dem er sich für einen Entzug entschied. "Ich danke all den selbstlosen Menschen, die mir auf meiner Reise durch die Abstinenz geholfen haben", schreibt er auf Instagram.
Jamie Lee Curtis
32/61 photos © Getty Images

Jamie Lee Curtis

Jamie Lee Curtis sprach mit Variety über ihren Kampf mit der Sucht, als sie 20 Jahre Nüchternheit feierte. Neben vielen anderen Themen sprach sie über den gemeinsamen Drogenkonsum mit ihrem prominenten Vater Tony Curtis und über ihren Bruder Nicholas, der mit 21 Jahren an einer Überdosis Heroin starb. Die Schauspielerin sagt sogar, dass sie so weit ging, Vicodin von ihrer Schwester Kelly zu stehlen.
Demi Lovato
33/61 photos © Getty Images

Demi Lovato

Im Juli 2019 feierte sie ein Jahr Abstinenz.
Marilyn Monroe
34/61 photos © Getty Images

Marilyn Monroe

Die berühmte Schauspielerin und Schönheitskönigin starb 1962 an einer Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente. Monroe hatte über die Jahre hinweg verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen, um ihr lähmendes Lampenfieber zu lindern.
Brad Pitt und Anthony Hopkins
35/61 photos © Reuters

Brad Pitt und Anthony Hopkins

Im Dezember 2019 setzte sich Brad Pitt mit Anthony Hopkins zu einem Gespräch zusammen, das im Magazin "Interview" veröffentlicht wurde. Neben vielen Themen sprachen beide über ihre individuellen Kämpfe mit dem Alkohol. "Ich habe es einfach als einen schlechten Dienst an mir selbst gesehen, als eine Flucht", sagte Pitt. "Ich selbst musste es verstecken, vor Jahren", teilte Hopkins als Antwort.
Jessica Simpson
36/61 photos © Getty Images

Jessica Simpson

In ihren Memoiren, die den passenden Titel "Open Book" tragen, erklärt sie, wie sexueller Missbrauch in ihrer Kindheit dazu geführt hätte, dass sie sich "mit all dem Trinken und den Pillen umzubringen" versuchte. "Es war eine lange, harte, tief emotionale Reise, aber eine, von der ich glücklich und ausgefüllt und mit voller Akzeptanz von mir selbst zurückgekehrt bin", sagte sie dem Magazin People

Miley Cyrus
37/61 photos © Getty Images

Miley Cyrus

Miley Cyrus öffnete sich am 23. November 2019 in einem Interview für Apple Music gegenüber Zane Lowe über ihren Kampf mit der Nüchternheit. "Ich bin abgestürzt", erklärte sie und fügte hinzu, dass sie seit zwei Wochen nüchtern sei. Cyrus gab im Juni 2019 bekannt, dass sie seit sechs Monaten nicht mehr getrunken habe, aber sie sagte Lowe: "Ich habe kein Problem mit dem Trinken. Ich habe ein Problem mit den Entscheidungen, die ich treffe, sobald ich dieses Level überschritten habe." Sie fügte hinzu, dass ihr 27. Lebensjahr ein großer Weckruf gewesen sei, weil so viele Legenden an den sogenannten Klub 27 verloren gegangen seien. Das habe sie wirklich dazu gebracht, nüchtern zu werden.

Danny Trejo
38/61 photos © Getty Images

Danny Trejo

Danny Trejo ist unglaubliche 52 Jahre nüchtern. In einer Werbekampagne für CRI-Help, ein bekanntes gemeinnütziges Behandlungszentrum in Los Angeles, erscheint der Schauspieler kämpfend in einem Boxring. Das Bild erinnert an seine Zeit als Top-Gefängnisboxer im kalifornischen San Quentin State Prison, wo er in den 1960er-Jahren wegen bewaffneten Raubüberfalls einsaß und wo er seine Genesung fand. "Ich wurde ehrlich. Ich bin clean geworden", sagt Trejo in der Werbung. "Du kannst das auch."

DMX
39/61 photos © Getty Images

DMX

DMX, geboren als Earl Simmons, verstarb am 9. April nach einer Überdosis Drogen, die ihn im vegetativen Zustand und an den lebenserhaltenden Maßnahmen hängen ließ. Der legendäre Rapper kämpfte seit Jahren mit Drogenmissbrauch und war mehrmals in der Reha, zuletzt 2019. Seine Familie sagte in einer Erklärung: "Earl war ein Krieger, der bis zum Ende gekämpft hat ... Earls Musik inspirierte unzählige Fans auf der ganzen Welt und sein ikonisches Vermächtnis wird für immer weiterleben." Er wurde nur 50 Jahre alt.

Kelly Osborne
40/61 photos © Getty Images

Kelly Osborne

Nach fast vier Jahren der Nüchternheit teilte Kelly Osbourne mit, dass sie rückfällig geworden ist. Die TV-Persönlichkeit öffnete sich in einer Instagram Story am 19. April: "Ich habe euch immer versprochen, dass ich immer ehrlich zu euch sein werde, wo ich stehe und was auf meinem Weg der Genesung passiert ... Ich bin rückfällig geworden", gab sie zu. "Ich bin nicht stolz darauf, aber ich bin wieder auf dem richtigen Weg." Sie betonte, dass sie wahrheitsgemäß bleiben will, weshalb sie sich in den sozialen Medien selbst zur Verantwortung zieht. "Ich bin heute nüchtern und ich werde morgen nüchtern sein, aber ich habe gelernt, dass es wirklich nur ein Tag nach dem anderen ist", fügte sie hinzu.
John Mulaney
41/61 photos © Getty Images

John Mulaney

Comedian John Mulaney und seine Frau Anna Marie Tendler, mit der er sechs Jahre verheiratet war, kündigten ihre Scheidung im Mai nach seinem Aufenthalt in der Reha, aber die Entscheidung war offenbar seine. Tendler ließ über ihren Sprecher verkünden: "Ich bin untröstlich, dass John sich entschieden hat, unsere Ehe zu beenden", so Page Six. "Ich wünsche ihm Unterstützung und Erfolg, während er seine Genesung fortsetzt." Mulaney hat sich in der Vergangenheit über seinen Kampf mit Substanzen geäußert und in Interviews enthüllt, dass er im Alter von 13 Jahren zu trinken begann, "um Aufmerksamkeit zu bekommen", denn wenn er trank, war er "wieder urkomisch." Zudem erzählte er Esquire, dass das Trinken ihn zu Drogen führte, nämlich Kokain. Mulaney ging im Dezember 2020 für 60 Tage in die Reha, um eine Kokain- und Alkoholabhängigkeit zu behandeln.

Armie Hammer
42/61 photos © Getty Images

Armie Hammer

Armie Hammer hat mit Sicherheit ein Jahr hinter sich, das jeden aus den Socken hauen würde. Nach seiner Scheidung im Jahr 2020, nachdem er angeblich seine Frau Elizabeth Chambers betrogen hatte, begann im Januar 2021 eine Reihe von neuen Kontroversen, die Anschuldigungen von sexuellen Übergriffen und emotionalem Missbrauch von anderen Frauen beinhalteten, zusammen mit der viel diskutierten angeblichen Kannibalismus-Vorliebe. Hammer wurde von fast jedem seiner Hollywood-Projekte, die für dieses Jahr geplant waren, fallen gelassen.

Jan Ullrich
43/61 photos © Getty Images 

Jan Ullrich

Einst war er eine Legende im Radsport: Als erster und bisher einziger Deutscher gewann Ullrich 1997 die Tour de France, im Jahr 2000 gelang ihm der Olympiasieg. Nach einem beruflichen Dopingskandal und seinem Karrierende ist der 45-Jährige auch privat nicht clean zu sein.

Jan Ullrich
44/61 photos © Reuters

Jan Ullrich

Übermäßiger Alkoholkonsum sowie familiäre Probleme waren der Grund, weshalb er Anfang August 2018 auf Palma de Mallorca auf das Grundstück seines Nachbarn und Freundes Til Schweiger eindrang. Dort ging er auf die anwesenden Personen los. Nach einem Gefängnisaufenthalt machte er einen Entzug.
Jessica Simpson
45/61 photos © Getty Images

Jessica Simpson

Jessica Simpson feierte vier Jahre Nüchternheit, indem sie ein "unerkennbares" altes Foto von sich in einem rosa Trainingsanzug und ohne Make-up auf Instagram teilte und in der Bildunterschrift offen über ihren Weg aus der "Selbstsabotage" berichtete. "Diese Person am frühen Morgen des 1. November 2017 ist eine nicht wiedererkennbare Version von mir selbst. Ich hatte so viel Selbsterkenntnis zu entdecken und zu erforschen. Ich wusste, dass ich mir in diesem Moment erlauben würde, mein Licht zurückzuerobern, meinen inneren Kampf um Selbstachtung zu gewinnen und dieser Welt mit durchdringender Klarheit zu trotzen", schrieb sie. Sie habe mit dem Trinken aufhören müssen, um den ständigen Schmerz und die Schuldgefühle zu beenden. "Das Wort Alkoholismus oder die Bezeichnung Alkoholikerin ist mit so vielen Stigmata behaftet", so Simpson weiter. "Die eigentliche Arbeit, die ich in meinem Leben zu leisten hatte, bestand darin, Versagen, Schmerz, Gebrochenheit und Selbstsabotage zu akzeptieren. Das Trinken war nicht das Problem. Sondern ich. Ich habe mich selbst nicht geliebt. Ich habe meine eigene Kraft nicht respektiert. Heute tue ich das. Ich habe mich mit den Ängsten versöhnt und die Teile meines Lebens akzeptiert, die einfach nur traurig sind. Ich besitze meine persönliche Macht mit seelenvollem Mut. Ich bin wild und ehrlich und angenehm offen. Ich bin frei."

Josh Brolin
46/61 photos © Getty Images

Josh Brolin

Der 1. November war auch ein großer Meilenstein für Josh Brolin, der auf Instagram mitteilte, dass er jetzt acht Jahre nüchtern ist. Er beschrieb die Nüchternheit sehr schön als eine selbstlose Erfahrung der Liebe, als "wenn deine Kinder dich ansehen und dem vertrauen, was sie sehen" und als "ein Leben, das besser ist als deine Erinnerung daran, was dein bester Trinker jemals war".

Liam Payne
47/61 photos © Getty Images 

Liam Payne

Liam Payne von One Direction hat über seine Probleme mit psychischen Erkrankungen und Suchtproblemen gesprochen, die in seiner Jugend begannen. Sein Alkoholismus wurde immer schlimmer und Payne sagt, dass er zeitweise sogar selbstmordgefährdet war. Nach einem Jahrzehnt machte er den mutigen Schritt zur Genesung. Seit Mai 2021 ist er nüchtern und geht mit Russell Brand zu den AA-Treffen. Berichten zufolge hat er auch ein Comedy-Drehbuch geschrieben, das auf seinen Erfahrungen bei den AA basiert.

Patricia Heaton
48/61 photos © Getty Images

Patricia Heaton

Patricia Heaton kann auf eine erfolgreiche Fernsehkarriere zurückblicken, von "Alle lieben Raymond" bis zu "Malcom mittendrin", und nur wenige wissen, dass sie auf dem Weg dorthin mit Alkohol zu kämpfen hatte. Am 10. Juli teilte die Schauspielerin auf Instagram in einem Video mit dem Titel "Diesen Monat gibt es viel zu feiern" die Neuigkeiten ihrer Nüchternheit mit. Mit einem breiten Lächeln teilte sie mit, dass sie "drei Jahre Freiheit vom Alkohol" feiere. Dann bot sie allen, die in ähnlicher Weise zu kämpfen haben, Hilfe an. "Schickt mir eine Nachricht, wenn ihr darüber nachdenkt, das zu tun, und wenn ihr das jetzt tut und etwas Ermutigung oder irgendetwas braucht", sagte sie, bevor sie das Video beendete.
Mena Suvari
49/61 photos © Getty Images

Mena Suvari

Mena Suvari, der Star aus "American Beauty" (1999), ist glücklich verheiratet und hat ein wunderschönes Baby, und sie fühlt sich endlich bereit, einige der dunkelsten Momente ihrer Vergangenheit zu erzählen. Sie hat gerade ihre Memoiren "The Great Peace" veröffentlicht, in denen sie über ihren traumatischen sexuellen Übergriff im Alter von 12 Jahren und ihren späteren Abstieg in die Crystal-Meth-Sucht berichtet. Suvari erzählte, dass ihr die Droge einmal auf einer Party angeboten wurde und sie süchtig wurde, obwohl sie ursprünglich gar nicht daran interessiert war, sie zu probieren. Sie erinnert sich daran, dass sie ihre Sucht geschickt versteckte, um ihre Karriere fortzusetzen.

The Weeknd
50/61 photos © Getty Images

The Weeknd

Ein Großteil der Musik von The Weeknd dreht sich um Drogen, aber in seiner GQ-Titelgeschichte vom September 2021 beschreibt sich der Künstler, der mit bürgerlichem Namen Abel Tesfaye heißt, als "nüchtern lite", nachdem er jahrelang harte Drogen und Alkohol als Bewältigungsmechanismen benutzt hatte. Tesfaye sagte, er habe an seinem Tiefpunkt erkannt, dass "Drogen eine Krücke" für ihn waren. "Ich habe gedacht, dass ich sie brauche. Und ich habe nicht daran gearbeitet, herauszufinden, wie ich sie nicht brauche", erklärte er. "Und ich habe die letzten Jahre damit verbracht, das zu erkennen und Gott zu danken, dass ich sie nicht brauche. Denn für viele Menschen ist es schwer, sich davon zu befreien. Aber ich wusste, dass ich es nicht wollte." Er gab zu, dass er immer noch Gras raucht und "gelegentlich" trinkt, aber ansonsten ist er clean, und diese Veränderung ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass er hofft, "irgendwann" eine Familie zu gründen.
Chrissy Teigen
51/61 photos © Getty Images

Chrissy Teigen

Chrissy Teigen hatte ein unglaublich schwieriges Jahr, vor allem nach dem Verlust ihres Babys und einem sehr öffentlichen Mobbing-Skandal, der ihre bestehenden Probleme mit Alkohol nur noch verschlimmerte. Aber sie hat inzwischen über 100 Tage Nüchternheit gefeiert. Auf Instagram schrieb sie: "Ich weiß immer noch nicht, ob ich nie wieder trinken werde, aber ich weiß, dass es mir auf KEINE Weise mehr hilft. Ich werde nicht lustiger, ich tanze nicht, ich werde nicht entspannter. Mir wird schlecht, ich schlafe ein und wache krank auf, weil ich etwas verpasst habe, was wahrscheinlich eine lustige Nacht war. Ich hatte meinen Spaß daran und schätze jeden, der es verantwortungsvoll genießen kann!!!!"

Stacey Dash
52/61 photos © Getty Images

Stacey Dash

Die "Clueless"-Darstellerin Stacey Dash verriet in einem Interview mit Dr. Oz, dass sie einst heimlich pillenabhängig war. "Ich habe 18-20 Pillen pro Tag genommen", gab die Schauspielerin zu. Der Moderator bemerkte: "18-20 Vicodin am Tag, das ist teuer", worauf Dash antwortete: "Ja, ich habe alles verloren." Dash sagte, ihre heimliche Sucht koste sie "etwa fünf bis zehn Riesen" pro Monat. Erschwerend kam hinzu, dass sie zu dieser Zeit in einer Beziehung lebte, in der sie körperlich missbraucht wurde, und sie gab zu: "Ein Teil von mir dachte, dass ich das verdient hätte." Glücklicherweise hat sie den Weg auf die andere Seite gefunden, auch wenn es laut Dash immer noch Tage gibt, die sehr schwierig sind.

Steven Tyler
53/61 photos © Getty Images 

Steven Tyler

Aerosmith-Frontmann Steven Tyler hat in der Vergangenheit offen über seine Probleme mit Drogenmissbrauch gesprochen, insbesondere über eine Intervention, die seine Bandkollegen und sein Management 1988 für ihn organisierten.

Tyler hat sich nach einem kürzlichen Rückfall freiwillig in ein Behandlungsprogramm begeben, was die Band dazu veranlasste, ihre bevorstehende Las Vegas-Residency auf Eis zu legen. In einer Erklärung vom 24. Mai teilte die Band mit, dass er sich vor der Rückkehr auf die Bühne einer Operation unterzogen habe, aber im Zuge der Behandlung seiner Schmerzen einen Rückfall erlitten habe. 

"Wie viele von euch wissen, hat unser geliebter Bruder Steven seit vielen Jahren an seiner Nüchternheit gearbeitet", heißt es in der auf Instagram geteilten Erklärung. "Nach einer Fußoperation zur Vorbereitung auf die Bühne und der Notwendigkeit einer Schmerzbehandlung während des Prozesses, ist er kürzlich rückfällig geworden und hat sich freiwillig in ein Behandlungsprogramm begeben, um sich auf seine Gesundheit und Genesung zu konzentrieren." Sie kündigten an, dass sie die Juni und Juli Termine der Deuces Are Wild Residency in Las Vegas absagen werden, aber hoffentlich für ihre September Shows zurückkehren werden. "Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung für Steven in dieser Zeit", heißt es abschließend.
Ben Affleck
54/61 photos © Getty Images 

Ben Affleck

Ben Affleck, der in der Vergangenheit mehrfach wegen Alkoholsucht in die Reha gegangen ist, sprach 2021 mit Howard Stern offen über seine Probleme mit dem Alkohol während seiner Ehe mit Jennifer Garner, mit der er drei Kinder hat. "Ich würde wahrscheinlich immer noch trinken. Das ist einer der Gründe, warum ich angefangen habe zu trinken ... weil ich gefangen war", gab der Schauspieler zu. "Ich dachte: 'Ich kann nicht weg, wegen meiner Kinder, aber ich bin nicht glücklich, was soll ich tun?' Was ich tat, war eine Flasche Scotch zu trinken und auf der Couch einzuschlafen, was sich als keine Lösung herausstellte." Affleck ging 2001 in die Reha, bevor er Garner heiratete, dann 2017 und erneut 2018, nachdem die Scheidung vollzogen war. "Wir hatten eine Ehe, die nicht funktioniert hat, das kommt vor, mit jemandem, den ich liebe und respektiere, aber mit dem ich nicht länger verheiratet sein sollte", erklärte Affleck. 

Jane Lynch
55/61 photos © Getty Images

Jane Lynch

Die Schauspielerin Jane Lynch, die derzeit in der Serie "The Marvelous Mrs. Maisel" zu sehen ist, gab ein offenes Interview über ihren lebenslangen Kampf mit der Alkoholsucht. Gegenüber dem Guardian erzählte sie, dass sie bereits als Teenager mit dem Trinken begann und bis in ihre dreißiger Jahre hinein weitermachte. Lynch begann schnell, sich auf Alkohol zu verlassen, um sich gut zu fühlen, aber als sie sich nicht mehr gut fühlte, konnte sie nicht mehr aufhören zu trinken. Schließlich erreichte sie einen Punkt, an dem sie nüchtern werden wollte, und trat den AA bei. "Ich habe die AA einfach geliebt", erklärt sie. "Es war wie ein Geschenk; es war fast so, als ob ich nüchtern gemacht worden wäre. Lynch war so viele Jahre lang erfolgreich nüchtern, dass sie glaubte, eine neue, gesündere Beziehung zum Alkohol aufbauen zu können. "Ich wurde zu einer Weinkennerin, wie es nur eine Alkoholikerin kann", verriet sie. "Nach all den Jahren der Nüchternheit und Selbsterkenntnis verleugnete ich mich wieder. Ich habe mir selbst etwas vorgemacht – ich bin eines Tages aufgewacht und habe gesagt: 'Ich bin wieder da.'" Lynch brauchte sechs Monate, um sich von ihrem Rückfall zu erholen. Sie sagte, es habe sich angefühlt, als hätte die "Nüchternheitsfee" ihr noch eine Chance gegeben.

Josh Peck
56/61 photos © Getty Images

Josh Peck

Der Schauspieler Josh Peck war zuvor durch seine Rolle in der Nickelodeon-Kinderserie "Drake & Josh" bekannt und hat nun eine Hauptrolle in der Serie "How I Met Your Father". Peck ist jetzt 35 und hat einen langen Weg hinter sich. In einem Interview mit People sprach er über die verschiedenen Süchte, die ihm im Laufe seines Lebens als Krücke für seine emotionalen Probleme dienten. Als Kind nutzte er Humor als Abwehrmechanismus und verließ sich auf Essen, um sich zu trösten. Als Teenager wog er fast 136 kg. Peck verlor das Übergewicht und nahm 54 kg ab, stellte aber fest, dass dies seine Probleme nicht löste. "Was wirklich klar ist, ist, dass ich es übertrieben habe", erklärte er, "und dann habe ich Drogen und Alkohol entdeckt. Und das wurde mein nächstes Kapitel. Ich benutzte Essen und Drogen, um meine Gefühle zu betäuben." Peck hätte beinahe seine Karriere sabotiert, als er sich den Ruf erwarb, "labil und sprunghaft" zu sein, was ihn schließlich zu dem Entschluss brachte, sich in eine Therapieeinrichtung zu begeben und nüchtern zu werden. Endlich ist er auf einem besseren Weg und sagt: "Ich habe das Gefühl, dass alles in meinem Leben dafür gesorgt hat, dass ich dieses Kapitel der Gesundheit, des Friedens und der Zufriedenheit finden konnte."

Dave Coulier
57/61 photos © Getty Images

Dave Coulier

Am 24. März 2022 teilte der "Full House"-Star und Komiker Dave Coulier auf Instagram einen offenen Bericht über seine Alkoholsucht und seine Entscheidung, nüchtern zu werden. Er beschrieb, wie sehr er es liebte, mit Freunden ein Bier trinken zu gehen und wie er der Typ war, der immer für eine gute Zeit zu haben war und bis zum Ende blieb. "Ich habe den Alkohol geliebt, aber er hat mich nicht geliebt", schrieb er und erklärte, dass auf eine lustige Nacht zwei Tage folgten, in denen er sich wie eine "Schüssel mit Hundekot" fühlte. Begleitet wurde das Posting von einem Bild, das Coulier mit Schnittwunden im ganzen Gesicht zeigt, die er sich bei einem Sturz im betrunkenen Zustand zugezogen haben soll.


Coulier verriet, dass er den Alkohol für sein geistiges und körperliches Wohlbefinden aufgegeben hat und seit dem 1. Januar 2020 keinen Drink mehr zu sich genommen hat. Er dankte seiner Frau und seinen Freunden dafür, dass sie ihn während des schwierigen "geistigen und körperlichen Entzugs" unterstützt haben. Trotz des schwierigen Weges sagte Coulier abschließend: "Der Himmel ist blauer, mein Herz ist nicht mehr verschlossen, und ich genieße es mehr als je zuvor, Menschen zum Lachen zu bringen, bis sie umfallen."

Selma Blair
58/61 photos © Getty Images 

Selma Blair

Selma Blair enthüllte in ihren Memoiren "Mean Baby" ihre jahrzehntelange Alkoholsucht, die schon in jungen Jahren begann, sowie mehrere andere persönliche Traumata, darunter Selbstmordversuche und sexuelle Übergriffe.  Ich weiß nicht, ob ich die Kindheit ohne Alkoholismus überlebt hätte", sagte die "Eiskalte Engel"-Darstellerin in einem am 11. Mai veröffentlichten Interview mit People. "Deshalb ist es für viele Menschen so ein Problem. Es ist wirklich ein großer Trost, eine große Erleichterung am Anfang."

In einem Auszug aus "Mean Baby" erinnert sie sich daran, wie sie im Alter von sieben Jahren zum ersten Mal betrunken war und das damalige Gefühl mit "einer Offenbarung" gleichsetzte, etwas, das "mich mit der Wärme Gottes erfüllte". Danach waren es "nur noch schnelle Schlucke". Sie fügte hinzu: "Ich wurde eine erfahrene Alkoholikerin und verstand es, mein Geheimnis zu verbergen."

Aber in ihren Teenager- und 20er-Jahren eskalierte ihr Alkoholmissbrauch, und sie erinnert sich, dass sie nach einem Tag des Saufens vergewaltigt wurde. Sie schreibt: "Ich wurde vergewaltigt, mehrmals, weil ich zu betrunken war, um die Worte 'Bitte. Stop.' ... Ich kam aus jedem Ereignis still und beschämt." Blair sagt, das Schreiben der Memoiren habe ihr ermöglicht, das ganze Ausmaß ihres Traumas zu erkennen und ihr geholfen, weiter zu heilen. Sie ist seit 2016 nüchtern und sagte gegenüber People, dass sie hofft, durch das Teilen ihrer Reise anderen mit ähnlichen Belastungen helfen zu können.
Bradley Cooper
59/61 photos © Getty Images

Bradley Cooper

"Ich war süchtig nach Kokain", erklärte der beliebte Schauspieler Bradley Cooper kürzlich im Podcast "SmartLess". Es sei eine Kombination aus Jobverlust, körperlichen Problemen und daraus entstehendem fehlenden Selbstwertgefühl gewesen. "Kurz nachdem ich bei "Alias" gefeuert wurde, habe ich mir die Achillessehne gerissen." Nach seinem Aus in der amerikanischen Serie im Jahr 2006 habe er "null Selbstwertgefühl" gehabt.

Zwei Dinge hätten später sein Leben entscheidend verändert: Der Dreh von "Hangover" (2009), als er 36 Jahre alt war, und die Geburt seiner Tochter im Jahr 2017. "Du hast dieses wunderbare Erlebnis oder diesen Durchbruch mit einem Drehbuch, oder du hast einen wundervollen Moment am Set oder im Schneideraum (...) Aber du hast jeden Tag etwa 40 Momente mit deinem Kind, die dieses Maß an Freude bedeuten. Das ist keine Spinnerei, das ist einfach die Wahrheit", sagt er über sein Leben als Vater. Die Mutter seiner Tochter ist das Model Irina Shayk. Das Paar ist mittlerweile getrennt, erzieht ihre Tochter aber noch gemeinsam und Shayk beschreib Cooper als den "erstaunlichsten Vater".

Noah Cyrus
61/61 photos © Getty Images 

Noah Cyrus

Noah Cyrus ist nach ihrer Xanax-Sucht glücklicherweise auf dem besten Weg zur Nüchternheit. Die 22-jährige Sängerin sprach kürzlich mit dem Rolling Stone über ihren Weg der Genesung und sagte, dass die Arbeit an ihrem kommenden Album ihr geholfen hat, die nötige Struktur zu finden: "Es gab mir Hoffnung", sagte sie. Noah sprach auch darüber, wie sie "ein wenig" mit dem Druck kämpfte, Teil einer öffentlichen Familie zu sein (zu der auch ihre ältere Schwester Miley Cyrus und ihr Vater Billy Ray Cyrus gehören), und sagte, dass sie über die Jahre mit Körperdysmorphie und Depressionen zu kämpfen hatte. Aber als ihr ehemaliger Freund ihr mit 18 Jahren Beruhigungsmittel gab, begann die Sucht, die, wie sie sagte, von ihrem Wunsch herrührte, "so zu sein, wie er es wollte und wie er es für cool hielt und wie ich dachte, dass es alle tun". Sie fügte hinzu: "Sobald ich das Gefühl hatte, dass es möglich ist, Dinge für eine Sekunde auszublenden und den Schmerz zu betäuben, war es vorbei."
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren