Diese Berühmtheiten wollten kein "Nein" akzeptieren

Sie gaben einfach nicht auf

Diese Berühmtheiten wollten kein "Nein" akzeptieren
Stars Insider

10/07/24 | StarsInsider

Promis Widerstandsfähigkeit

Fehlschläge und Zurückweisung sind wohl die schlimmsten Umstände im Leben. Wenn man sich für etwas begeistert, wirken Hindernisse häufig sehr entmutigend. Was viele vergessen ist, dass Erfolg meist etwas mehr Entschlossenheit und Ausdauer erfordert. Durch diese Hindernisse lernen wir die Dinge über das Leben, die Liebe, Ziele und Glück, die uns zu denen machen, die wir sind. Auch einige Prominente mussten auf ihrem Weg zum Erfolg einige Ablehnungen und Herausforderungen überwinden.

Klicken Sie sich durch diese Galerie, um herauszufinden, welche Promis kein "Nein" akzeptiert haben.

Thomas Edison (1847–1931)
1/30 photos © Getty Images

Thomas Edison (1847–1931)

Der Erfinder sagte einmal, "Ich bin nicht gescheitert – ich habe 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben." Trotzdem hatte er Erfolg mit der Erfindung der Glühbirne.

Oprah Winfrey
2/30 photos © Getty Images

Oprah Winfrey

TV-Star Oprah musste eine schwierige Kindheit und zahlreiche Hindernisse in ihrer Karriere überwinden. In ihrem ersten Job wurde sie gekündigt, da sie ungeeignet fürs Fernsehen sei, verwandelte sich aber später in eine der einflussreichsten Medienmogule und Wohltäterinnen weltweit.

Walt Disney (1901–1966)
3/30 photos © Getty Images

Walt Disney (1901–1966)

Vor der Gründung seiner allseits bekannten Marke musste Disney mit zahlreichen Zurückweisungen umgehen und Fehlschläge überwinden. Er wurde von unzähligen Investoren zurückgewiesen, steckte in finanziellen Schwierigkeiten und hörte dennoch nicht auf, für seinen Traum zu kämpfen.

Steve Jobs (1955–2011)
4/30 photos © Getty Images

Steve Jobs (1955–2011)

Der Mitgründer von Apple Inc. Steve Jobs, wurde von seiner eigenen Firma gekündigt, bevor er sich der Führung von Apple widmete und das Unternehmen zu einer der wertvollsten Technologiefirmen weltweit machte.

Charlie Chaplin (1889–1977)
5/30 photos © Getty Images

Charlie Chaplin (1889–1977)

Die Kindheit von Charlie Chaplin, einem der größten Komödianten aller Zeiten, war wirklich nicht einfach. Sein Vater verließ die Familie, als er erst zwei Jahre alt war und im Alter von neun Jahren wurde seine Mutter dauerhaft in eine psychiatrische Klinik aufgenommen.

Nelson Mandela (1918–2013)
6/30 photos © Getty Images

Nelson Mandela (1918–2013)

Nach 27 Jahren im Gefängnis wurde Nelson Mandela der erste schwarze und erste in einer vollkommen demokratischen Wahl gewählte Präsident Südafrikas. Sein Einsatz spielte für das Ende der Apartheid im Land eine Schlüsselrolle.

J.K. Rowling
7/30 photos © Getty Images

J.K. Rowling

Bevor sich ihre Bücher zu einem weltweiten Phänomen und zu einer der bestverkauften Buchreihen in der Geschichte entwickelten, wurde die Autorin von einer Reihe von Verlagen zurückgewiesen.

Rosa Parks (1913–2005)
8/30 photos © Getty Images

Rosa Parks (1913–2005)

Die Bürgerrechtsaktivistin ist am besten für ihre entscheidende Rolle im Busboykott von Montgomery bekannt. Sie widersetzte sich, die Rassentrennung zu akzeptieren und wurde zu einer Ikone der Gleichberechtigung.

Bill Gates
9/30 photos © Getty Images

Bill Gates

Gates, wohl am besten für seine Mitbegründung von Microsoft bekannt, hat einen langen Weg hinter sich. Seine erste Firma Traf-O-Data, die rohe Logdaten analysierte, scheiterte, als er erst 17 war.

Napoleon Bonaparte (1769–1821)
10/30 photos © Getty Images

Napoleon Bonaparte (1769–1821)

Der militärische Anführer und französische Herrscher musste mit einer Vielzahl an Rückschlägen umgehen, kehrte aber immer wieder an die Macht zurück und hatte einen bedeutenden Einfluss auf die europäische Geschichte.

Maya Angelou (1928–2014)
11/30 photos © Getty Images

Maya Angelou (1928–2014)

Die berühmte Dichterin, Autorin und Aktivistin wuchs in problematischen Verhältnissen auf und schaffte es dennoch, eine bedeutende Stimme der amerikanischen Literatur und Bürgerrechtsbewegung zu werden.

Helen Keller
12/30 photos © Getty Images

Helen Keller

Keller überwand die Hindernisse ihrer früh einsetzenden Taubblindheit und wurde Autorin, Professorin und eine Fürsprecherin von Behindertenrechten. 

Colonel Harland Sanders (1890–1980)
13/30 photos © Getty Images

Colonel Harland Sanders (1890–1980)

Der Gründer von Kentucky Fried Chicken wurde ganze 1.009 Mal von Restaurants beim Versuch, sein Rezept für Brathähnchen zu verkaufen, zurückgewiesen. Er gab nicht auf und baute ein internationales Fast-Food-Imperium auf.

Amelia Earhart (1897–1937)
14/30 photos © Getty Images

Amelia Earhart (1897–1937)

Die Luftfahrtpionierin war die erste Frau, die allein den Atlantik überflog. Sie verschwand bei einem Versuch, die Welt zu umrunden, ihr Erbe lebt jedoch weiter.

Die Beatles
15/30 photos © Getty Images

Die Beatles

Die Beatles wurden trotz kleinerer Erfolge mit Coversongs in Bars und Klubs des Vereinten Königreichs von nahezu allen Musiklabeln abgewiesen. Ein Manager von Decca Records begründete seine Abweisung damit, dass "Gitarrengruppen auf dem absteigenden Ast seien" und dass "die Beatles keine Zukunft in der Showindustrie hätten". Das dürfte eine der größten Fehleinschätzungen gewesen sein.

Winston Churchill (1874–1965)
16/30 photos © Getty Images

Winston Churchill (1874–1965)

Churchills Führung und Ansprachen in seiner Zeit als Premierminister des Vereinigten Königreichs motivierten Briten und Alliierte während des Zweiten Weltkriegs gleichermaßen.

Jay-Z
17/30 photos © Getty Images

Jay-Z

In den frühen 90ern wurde Jay-Z von allen Plattenlabeln abgewiesen. Aber anstatt aufzugeben, gründete er einfach sein eigenes Plattenlabel, um sein erstes Album zu veröffentlichen.

Harriet Tubman (1822–1933)
18/30 photos © Getty Images

Harriet Tubman (1822–1933)

Die Antisklaverei- und Sozialaktivistin entfloh selbst der Sklaverei und half mit dem Schleusernetzwerk Unterground Railroad zahllosen anderen in die Freiheit. Später wandte sie sich außerdem dem Kampf für das Frauenwahlrecht zu.

Stephen King
19/30 photos © Getty Images

Stephen King

Das Erstlingswerk "Carrie" (1974) eines der berühmtesten Horror-Autoren aller Zeiten wurde von 30 Verlagen abgelehnt, bis DoubleDay es endlich herausbrachte.

Muhammad Ali (1942–2016)
20/30 photos © Getty Images

Muhammad Ali (1942–2016)

Einer der besten Boxer aller Zeiten wurde mit politischen und persönlichen Herausforderungen konfrontiert, blieb seinen Prinzipien jedoch treu. Als Gegner des Vietnamkriegs verwandelte er sich in eine Ikone der Widerstandskultur der 60er Jahre und der Bürgerrechtsbewegung.

Soichiro Honda (1906–1991)
21/30 photos © Getty Images

Soichiro Honda (1906–1991)

Der Gründer von Honda Motor musste mit einer immensen Anzahl an Rückschlägen umgehen. Während der Weltwirtschaftskrise gründete Honda 1937 eine Firma zur Produktion von Kolbenringen für Toyota, scheiterte jedoch. Später wurde seine erste Produktionsstätte im Zweiten Weltkrieg bombardiert und nur kurze Zeit später wurde seine zweite Produktionsstätte von einem Erdbeben zerstört.

Fred Astaire (1899–1987)
22/30 photos © Getty Images

Fred Astaire (1899–1987)

Fred Astaires Karriere in der Unterhaltungsindustrie überdauerte ganze 76 Jahre, der Anfang war jedoch nicht leicht. Er gab an, ein Produzent bei einer frühen Probeaufnahme in Hollywood hätte über ihn gesagt: "Kann nicht schauspielern. Halbglatze. Kann ein bisschen tanzen."

Dr. Seuss (1904–1991)
23/30 photos © Getty Images

Dr. Seuss (1904–1991)

Einer der berühmtesten Kinderbuchautoren Amerikas scheiterte und gab seine Promotion am Lincoln College in Oxford auf. Außerdem wurde sein erstes Buch ganze 28 Mal von Verlagen zurückgewiesen.

Nikola Tesla (1856–1943)
24/30 photos © Getty Images

Nikola Tesla (1856–1943)

Der Erfinder und Ingenieur gab seine Grundlagenarbeit trotz finanzieller Probleme und Konflikten mit Thomas Edison nicht auf. Tesla ist heute am besten für seine Beiträge zum Wechselstromsystem bekannt.

Michael Jordan
25/30 photos © Getty Images

Michael Jordan

Bevor er zu einem der besten Basketballspieler aller Zeiten wurde, wurde Jordan aus seinem Highschool-Basketballteam geworfen.

Henry Ford (1863–1947)
26/30 photos © Getty Images

Henry Ford (1863–1947)

Trotz einer Vielzahl an wirtschaftlichen Rückschlägen gab Ford seine unzähligen Versuche zur Entwicklung der Fließbandproduktion, die Autos für alle zugänglich machten, nicht auf.

Malala Yousafzai
27/30 photos © Getty Images

Malala Yousafzai

Die pakistanische Bildungsaktivistin trotzte der Bedrohung durch die Taliban und stand für die Bildung von Mädchen ein. Sie wurde außerdem die jüngste Nobelpreis-Laudatorin aller Zeiten.

Albert Einstein (1879–1955)
28/30 photos © Getty Images

Albert Einstein (1879–1955)

Einer der größten Denker unserer Zeit begann erst mit vier Jahren zu sprechen. Er scheiterte an der Aufnahmeprüfung für die Eidgenössische Technische Hochschule in Zürich, und auch als er schließlich ein Studium abgeschlossen hatte und als Versicherungsmakler arbeitete, kündigte er nach einer Weile, da er auch darin scheiterte.

Elon Musk
29/30 photos © Getty Images

Elon Musk

Trotz einer Vielzahl an Rückschlägen in seinen Projekten wie SpaceX und Tesla wurde Musk zu einer berühmten und kontroversen Figur der Raumfahrt- und Elektroautoindustrie.

Quelle: (HuffPost)

Sehen Sie auch: Sie kämpften hart für uns: Diese Frauen waren die ersten in ihrem Beruf

Diese Berühmtheiten wollten kein "Nein" akzeptieren
30/30 photos © Getty Images

Diese Berühmtheiten wollten kein "Nein" akzeptieren

Fehlschläge und Zurückweisung sind wohl die schlimmsten Umstände im Leben. Wenn man sich für etwas begeistert, wirken Hindernisse häufig sehr entmutigend. Was viele vergessen ist, dass Erfolg meist etwas mehr Entschlossenheit und Ausdauer erfordert. Durch diese Hindernisse lernen wir die Dinge über das Leben, die Liebe, Ziele und Glück, die uns zu denen machen, die wir sind. Auch einige Prominente mussten auf ihrem Weg zum Erfolg einige Ablehnungen und Herausforderungen überwinden.

Klicken Sie sich durch diese Galerie, um herauszufinden, welche Promis kein "Nein" akzeptiert haben.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren