Die lächerlichsten Todesfälle der Geschichte

Kann man sich totlachen?

Stars Insider

16/08/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Kuriositäten

Der Tod ist die größte Tragödie des Lebens, der jedoch keiner von uns entgehen kann. In der Tat sind im Laufe der Geschichte einige Menschen auf wirklich bizarre Weise gestorben, von denen man einige als lächerlich bezeichnen kann. Wer hätte gedacht, dass man vor Lachen sterben kann? Oder dass man ertrinkt, wenn man versucht, das Spiegelbild des Mondes zu umarmen? Aber es gibt noch mehr. Sehr viel mehr!

Klicken Sie sich durch diese Galerie und entdecken Sie die lächerlichsten Todesfälle der Geschichte.

Chrysippos von Soloi
1/30 photos © Getty Images

Chrysippos von Soloi

Der berühmte griechische Philosoph mag viel Zeit damit verbracht haben, über ernste Dinge nachzudenken, aber er starb angeblich vor Lachen!

Chrysippos von Soloi
2/30 photos © Getty Images

Chrysippos von Soloi

Die Geschichte besagt, dass Chrysippus einen Esel sah, der eine Feige aß. Er fand die Szene so witzig, dass er lachte, bis er das Bewusstsein verlor und schließlich starb.

Li Po
3/30 photos © Getty Images

Li Po

Der Tod des berühmten chinesischen Dichters soll ebenso poetisch gewesen sein. Li Po befand sich auf einem Boot, als er den Mond sah, der sich auf dem Wasser spiegelte. Po versuchte offenbar, ihn zu umarmen, fiel vom Boot und ertrank. Traurig, aber nichtsdestotrotz poetisch.

Clement Vallandigham
4/30 photos © Getty Images

Clement Vallandigham

Der amerikanische Politiker und Anwalt Clement Vallandigham ist bekanntlich auf besondere Weise ums Leben gekommen: Er erschoss sich im Gerichtssaal, als er bei der Verteidigung eines Mordverdächtigen einen Beweis vorbringen wollte.

Clement Vallandigham
5/30 photos © Getty Images

Clement Vallandigham

Vallandigham versuchte zu zeigen, dass sich das Opfer versehentlich selbst erschossen haben könnte. Allerdings war die Waffe geladen und er schoss sich tödlich in die Blase. Der Verdächtige wurde dafür immerhin freigesprochen!

Tycho Brahe
6/30 photos © Getty Images

Tycho Brahe

Der dänische Astronom Tycho Brahe schien an ... Höflichkeit gestorben zu sein. Zunächst wurde vermutet, dass er nach einem Bankett gestorben war, bei dem er vergiftet wurde. Doch eine Analyse im Jahr 2010 ergab etwas anderes.

Tycho Brahe
7/30 photos © Getty Images

Tycho Brahe

Brahe starb, weil er anscheinend seine Blase so lange hielt, bis sie platzte. Denn es ist unhöflich, den Tisch zu verlassen...

König Adolf Frederick
8/30 photos © Getty Images

König Adolf Frederick

König Adolf Frederick von Schweden aß gerne. Sehr viel. Angeblich litt er an Gicht, was durch seinen übermäßigen Genuss nicht besser wurde.

König Adolf Frederick
9/30 photos © Shutterstock

König Adolf Frederick

An einem Abend ging er richtig in die Vollen und aß Kaviar, Hummer, eine Reihe von Fleischsorten und trank Champagner. Als ob das noch nicht genug wäre, aß er auch noch 14 traditionelle süße Brötchen, Semla genannt. Adolf Frederick starb kurz darauf an schweren Verdauungsproblemen.

Jean-Baptiste Lully
10/30 photos © Getty Images

Jean-Baptiste Lully

Jean-Baptiste Lully war ein berühmter, in Italien geborener französischer Komponist, der am Hofe von Ludwig dem XIV. arbeitete. Er starb bei der Ausführung seiner Arbeit: dem Dirigieren.

Jean-Baptiste Lully
11/30 photos © Getty Images

Jean-Baptiste Lully

Lully schlug sich mit seinem Dirigentenstab auf den Fuß. Die Wunde entzündet sich und man riet ihm, sein Bein zu amputieren. Lully weigerte sich, denn er wollte weiter tanzen können! Natürlich breitete sich die Infektion aus, und er tanzte stattdessen mit dem Sensenmann.

Attila der Hunne
12/30 photos © Getty Images

Attila der Hunne

Dieser große Herrscher war der schlimmste Albtraum der Römer. Er starb jedoch weder in der Schlacht noch wurde er ermordet. Stattdessen betrank sich Atilla ziemlich, während er seine letzte Hochzeit feierte. Als seine neue Frau Ildico zu ihm in sein Zelt kam, hatte sie angeblich Angst und mied ihn.

Attila der Hunne
13/30 photos © Getty Images

Attila der Hunne

Atilla verfolgte sie daraufhin und stürzte oder schlug irgendwo an, denn es heißt, er habe Nasenbluten gehabt und sei an seinem eigenen Blut erstickt.

Hans Steininger
14/30 photos © Public Domain

Hans Steininger

Ein österreichischer Bürgermeister namens Hans Steininger war für seinen 1,37 m langen Bart bekannt. Eine Version über seinen Tod besagt, dass sein Bart Feuer fing und er verbrannte. Eine andere Version besagt, dass er vor einem Feuer floh, über seinen Bart stolperte, stürzte und starb.

Hans Steininger
15/30 photos © Getty Images

Hans Steininger

Auf jeden Fall wurde er von seinem eigenen Bart getötet. Der 450 Jahre alte Bart von Steininger befindet sich heute im Bezirksmuseum Herzogsburg in Branau. Ja, wirklich!

König Martin von Aragon
16/30 photos © Public Domain

König Martin von Aragon

Und dann gibt es noch diesen spanischen König, der an zu viel Essen und zu viel Gelächter starb. Was macht man, nachdem man eine ganze gebratene Gans allein verzehrt hat? Man geht natürlich schlafen. 

König Martin von Aragon
17/30 photos © Getty Images

König Martin von Aragon

Doch dann betrat der Hofnarr des Königs, Borra, das Zimmer und erzählte ihm angeblich einen Witz. Der König fand ihn so lustig, dass er vor Lachen vom Bett fiel und starb.

König Martin von Aragon
18/30 photos © Getty Images

König Martin von Aragon

Was war der Witz? "Im nächsten Weinberg, wo ich ein junges Reh an seinem Schwanz an einem Baum hängen sah, als hätte es jemand so bestraft, weil es Feigen gestohlen hatte." Eine weitere Geschichte über ein vierbeiniges Wesen und Feigen, die ein Leben beendeten...

Félix Faure
19/30 photos © Getty Images

Félix Faure

Der ehemalige französische Staatspräsident starb unter ungewöhnlichen Umständen im Zusammenhang mit einem sexuellen Akt mit einer jungen Frau namens Marguerite Steinheil.

Félix Faure
20/30 photos © Getty Images

Félix Faure

Es wird vermutet, dass Faure einen Anfall erlitt, während Steinheil im Präsidialamt Geschlechtsverkehr hatte. La petite mort, in der Tat!

George Plantagenet, Herzog von Clarence
21/30 photos © Public Domain

George Plantagenet, Herzog von Clarence

Der Herzog wurde 1478 wegen Hochverrats im Tower von London hingerichtet. Wie? Er wurde in Wein ertränkt!

John Sedgewick
22/30 photos © Public Domain

John Sedgewick

John Sedgewick war ein General der Unionsarmee, der in der Schlacht von Spotsylvania Court House getötet wurde. Das ist nichts Ungewöhnliches. Außer, dass seine angebliche Selbstüberschätzung/Arroganz ihn das Leben kostete.

John Sedgewick
23/30 photos © Public Domain

John Sedgewick

Sedgewick soll seinen Truppen gesagt haben, sie sollten nicht mehr zurückweichen, weil die Feinde "auf diese Entfernung keinen Elefanten treffen könnten". Sie taten es aber und schossen ihm ins Gesicht.

James Betts
24/30 photos © Getty Images

James Betts

Der Student James Betts starb an Erstickung, nachdem seine Geliebte Elizabeth Spencer versucht hatte, ihn in einem Kleiderschrank des Corpus Christi College in Cambridge, England, zu verstecken. Sie war das einzige Kind von Dr. James Spencer, dem Leiter des Corpus Christi College, der gegen diese Romanze war.

James Betts
25/30 photos © Getty Images

James Betts

Elizabeth Spencer nahm sich Berichten zufolge kurz darauf das Leben. Es heißt, das Paar spuke bis heute auf dem Gelände des Colleges herum.

Gareth Jones
26/30 photos © Getty Images

Gareth Jones

Der britische Schauspieler Gareth Jones starb 1958 während eines live im Fernsehen übertragenen Theaterstücks an einem Herzinfarkt. Bizarrerweise sollte auch die Figur, die er spielte, einen Herzinfarkt erleiden.

Lampenanzünder
27/30 photos © Getty Images

Lampenanzünder

Ein Lampenanzünder hatte in den 1880ern eine innovative Idee in Flatbush, New York: Er erfand einen Wecker, bestehend aus einer Uhr, einem Draht und einem Stein.

Lampenanzünder
28/30 photos © Getty Images

Lampenanzünder

Es schien vielversprechend, bis er eines Nachts sein Bett umstellte und vergaß, es an den richtigen Platz zu stellen. Das Ergebnis? Er wurde am nächsten Morgen von seinem eigenen Gerät erdrückt!

Killervogel
29/30 photos © Getty Images

Killervogel

Im Jahr 2011 starb ein Mann bei einem illegalen Hahnenkampf in Kalifornien. Der Besitzer hatte offenbar ein Messer an das Bein des Vogels geschnallt, sodass der Hahn versehentlich auf den Mann einstach und ihn tötete.

Quellen: (History of Yesterday) (History Things 1 und 2) (Afterlife Funerals) (Taking on the World)

Auch interessant: Die würdelosesten königlichen Todesfälle der Geschichte

Die lächerlichsten Todesfälle der Geschichte
30/30 photos © Getty Images

Die lächerlichsten Todesfälle der Geschichte

Der Tod ist die größte Tragödie des Lebens, der jedoch keiner von uns entgehen kann. In der Tat sind im Laufe der Geschichte einige Menschen auf wirklich bizarre Weise gestorben, von denen man einige als lächerlich bezeichnen kann. Wer hätte gedacht, dass man vor Lachen sterben kann? Oder dass man ertrinkt, wenn man versucht, das Spiegelbild des Mondes zu umarmen? Aber es gibt noch mehr. Sehr viel mehr!

Klicken Sie sich durch diese Galerie und entdecken Sie die lächerlichsten Todesfälle der Geschichte.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren