Wahrheit oder Mythos? Fabelwesen in der Realität

Einige dieser mystischen Kreaturen sollen auch schon in der Realität gesichtet worden sein.

Stars Insider

03/05/20 | StarsInsider

LIFESTYLE Fantasie

Der Meinung einiger Mitmenschen zufolge kommen mystische Kreaturen nicht nur in Märchen, Sagen oder Filmen vor. Viele glauben fest an die Existenz von Fabelwesen wie Feen, Hexen oder Vampiren. Doch, was steckt hinter diesen Annahmen? Fakt ist, dass zahlreiche Literatur zu den mystischen Kreaturen aus der Mythologie und Sagenwelt existiert. Klick dich durch die Galerie und entdecke die wichtigsten Fakten über Fabelwesen aus aller Welt.

Wahrheit oder Mythos? Fabelwesen in der Realität
1/33 photos © Shutterstock

Wahrheit oder Mythos? Fabelwesen in der Realität

Feen, Zwerge, Einhörner … Die Existenz dieser Fabelwesen ist mehr als umstritten. Trotzdem glauben einige Mitmenschen fest an diese mystischen Kreaturen, die in der Regel der Mythologie und der Sagenwelt entsprungen sind. Klick dich durch die Galerie und entdecke die wichtigsten Fakten über Fabelwesen aus aller Welt.
Meerjungfrau
2/33 photos © Shutterstock

Meerjungfrau

Meerjungfrauen sind zur Hälfte Fisch und zur Hälfte Frau. Ihre Schönheit ist kaum vergleichbar, so wie ihre verzaubernde Stimme.
Meerjungfrau
3/33 photos © Shutterstock

Meerjungfrau

Der Legende nach sollen Meerjungfrauen in der Lage sein, mit ihrem Gesang Seefahrer zu hypnotisieren, um sie in das Meer zu locken.
Greif
4/33 photos © Shutterstock

Greif

Dieses mythische Mischwesen wird Stärke und Wachsamkeit nachgesagt. Der Oberkörper ähnelt dem eines riesigen Raubvogels, mit mächtigem Schnabel, großen Flügeln und Klauen. Der Unterkörper ähnelt durch seine muskulösen Beine und dem Schwanz, dem eines Löwen.
Greif
5/33 photos © Shutterstock

Greif

Das Tier gehört in das Reich der Mythologie. Auf Bauwerken und in Schriften aus der Antike, dem Mittelalter und der Neuzeit finden sich zahlreiche Abbildungen des Fabelwesens, wie hier auf diesem Apollotempel in der Türkei.
Phönix
6/33 photos © Shutterstock

Phönix

Der Phönix wird in der Regel als Vogel in der Mitte eines Flamenmeers dargestellt. Der Legende nach war der Phönix das einzige Tier des Paradieses, das sich der Versuchung wiedersetzte. Deshalb ist er unsterblich.
Phönix
7/33 photos © Shutterstock

Phönix

Das Wesen existiert in zahlreichen Kulturen unter unterschiedlichen Namen. Er steht fast immer für die Unsterblichkeit und die Wiedergeburt.
Fee
8/33 photos © Shutterstock

Fee

Feen sind vor allem in der keltischen, angelsächsischen und nordischen Mythologie vertreten.
Fee
9/33 photos © Shutterstock

Fee

Der englische Schriftsteller Joseph Ritson definierte Feen in seinem Buch „A Dissertation on Fairies“ als materielle und spirituelle Wesen, die ihr Aussehen ändern können. Sie können für Menschen sichtbar sein oder nicht.
Einhorn
10/33 photos © Shutterstock

Einhorn

Einhörner sind magische Tiere, mit einem reinen und edlen Charakter.
Einhorn
11/33 photos © Shuttestock

Einhorn

Die Legende besagt, dass die magischen Kräfte des Tiers in seinem Horn beheimatet sind. Mit dessen Hilfe kann es Bedrohungen erspüren und sich teleportieren. Außerdem heilt die Berührung des Horns Wunden.
Hexe
12/33 photos © Shutterstock

Hexe

In der Regel werden Hexen als ältere Frauen dargestellt, deren Äußeres durch Warzen geprägt ist. Außerdem besitzen sie magische Fähigkeiten.
Hexe
13/33 photos © Shutterstock

Hexe

Sie verstehen es, Schwarze Magie und Flüche anzuwenden. In der Zeit der Inquisition wurden zahlreiche Frauen als Hexen verfolgt und verbrannt.
Vampir
14/33 photos © Shutterstock

Vampir

Vampire zählen zu den Untoten. Sie sollen sich vom Blut lebender Geschöpfe ernähren und sich in Fledermäuse verwandeln können.
Vampir
15/33 photos © Shutterstock

Vampir

Vampire sind ein beliebtes Thema in der Literatur und im Film. Beispiele sind Graf Dracula und die Filme der Twilight-Saga.
Werwolf
16/33 photos © Shutterstock

Werwolf

Dieses Wesen ist eine Mischung aus Mensch und Wolf. Der Legende nach wird der siebte Sohn in einer Reihe von Töchtern mit dem Fluch geboren. An seinem 13. Geburtstag soll er sich in einen Werwolf verwandeln.
Werwolf
17/33 photos © Shutterstock

Werwolf

Eine andere Legende besagt, dass der Werwolf entstand, als ein Mann in einer Vollmondnacht von einem Wolf gebissen wurde. Daraufhin verwandelte er sich in die Kreatur.
Faun
18/33 photos © Shutterstock

Faun

Der Ursprung dieses Fabelwesens liegt im alten Rom. Der Sage zufolge verwandelte sich ein römischer Herrscher nach und nach in einen Faun.
Faun
19/33 photos © Shutterstock

Faun

Faune sind Mischwesen aus Menschen und Ziegen. Sie stammen von Faunus, dem König der Faune ab.
Kobold
20/33 photos © Shutterstock

Kobold

Kobolde werden oft als kleine grüne Wesen dargestellt, die Unheil oder Unruhe stiften. Sie leben in einer Parallelwelt und greifen oft in das Schicksal der Menschen ein.
Kobold
21/33 photos © Shutterstock

Kobold

Die bekannteste Legende besagt, dass sich am Ende des Regenbogens der Goldschatz eines Kobolds befindet.
Elfen
22/33 photos © Shutterstock

Elfen

Diese eleganten und fragilen menschenähnlichen Wesen verfügen über spitze Ohren, eine blasse Haut und mandelförmige Augen. Sie sollen bis zu 500 Jahre alt werden.
Elfen
23/33 photos © Shutterstock

Elfen

Elfen kennen sich sehr gut in den Wäldern aus, in denen sie leben. Ihre Bewegungen sind so elegant und unbemerkbar, dass sie kaum wahrgenommen werden. Außerdem sind sie gute Bogenschützen.
Troll
24/33 photos © Shutterstock

Troll

Diese Wesen sind menschenähnlich mit einem abstoßenden Äußeren. Sie können sich selbst heilen und in Gegenstände verwandeln.
Troll
25/33 photos © Shutterstock

Troll

Außerdem sind sie geschickte und schnelle Kletterer. Ihre einzige Schwäche ist das Sonnenlicht.
Pegasus
26/33 photos © Shutterstock

Pegasus

Diese geflügelten Pferde zeichnen sich durch ihre Intelligenz, ihre Wildheit und gleichzeitig durch ihren Sanftmut aus.
Pegasus
27/33 photos © Shutterstock

Pegasus

Der Sage nach lassen sich die scheuen Kreaturen nur von gutherzigen Rittern zähmen. Ein Pegasus spürt das Böse und lasst sich nicht für schlechte Zwecke missbrauchen.
Gnom
28/33 photos © Shutterstock

Gnom

Der schweizerische Alchemist Paracelsus beschrieb Gnome im 16. Jahrhundert als begabte Handwerker, die zurückgezogen in den Tiefen der Wälder leben.
Gnom
29/33 photos © Shutterstock

Gnom

Der Legende nach kümmern sich Gnome um Gärten, in denen Gnomstatuen aufgestellt werden. Diese Statuen stehen für Glück und Erfolg.
Drache
30/33 photos © Shutterstock

Drache

Drachen werden als riesige Reptilien beschrieben. Ihren Ursprung haben die Fabelwesen in der frühen Mythologie des Vorderen Orient.
Drache
31/33 photos © Shutterstock

Drache

Die Kreaturen sind in der Lage Feuer zu speien und leben normalerweise isoliert von den Menschen. Sie sind ein beliebtes Motiv in Sagen und Filmen.
Medusa
32/33 photos © Shutterstock

Medusa

Diese Figur aus der griechischen Mythologie ist ein weibliches Wesen aus der Unterwelt.
Medusa
33/33 photos © Shuttestock

Medusa

Der Legende nach kann der Blick einer Medusa einen Menschen in Stein verwandeln.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren