Eine Bilderreise durch den Ersten Weltkrieg

Machen Sie eine Zeitreise in die dunklen Stunden des Krieges

Eine Bilderreise durch den Ersten Weltkrieg
Stars Insider

11/11/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Weltkrieg

Der grauenvolle Konflikt, den wir als Ersten Weltkrieg kennen, kehrt oft in den Fokus der Aufmerksamkeit zurück, wenn die Menschheit über die Nutzlosigkeit dieser ersten wirklich globalen Konfrontation und die Sinnlosigkeit dieser Schlachten, die so viele Millionen Leben forderten, nachgrübelt. Diese Sammlung von faszinierenden Fotos ruft die Westfront, die Heimatfront und mehr in Erinnerung und zeigt Momentaufnahmen der Gesichter und Plätze während dieses geschichtsträchtigen Konflikts. Klicken Sie sich durch die Galerie und machen Sie eine Bilderreise durch den Ersten Weltkrieg.

Sarajevo, 28. Juni 1914
1/67 photos © Public Domain

Sarajevo, 28. Juni 1914

Die Ermordung von Erzherzog Franz Ferdinand und seiner Gemahlin Sophie in Sarajevo durch Gavrilo Princip löste eine Reihe von Ereignissen aus, die schließlich zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs führten. Dieses Foto wird gewöhnlich mit der Verhaftung von Princip in Verbindung gebracht, obwohl einige glauben, dass es Ferdinand Behr, einen Schaulustigen, zeigt.
Deutschland, 1914
2/67 photos © Public Domain

Deutschland, 1914

Deutsche Soldaten in Eisenbahnwaggons auf dem Weg an die Front. Die meisten Kämpfer so früh im Krieg waren optimistisch gestimmt, dachte man doch, es würde eine kurze Auseinandersetzung werden.
Australien, 1914
3/67 photos © Public Domain

Australien, 1914

Die Kriegserklärung schürte patriotische Begeisterung und ein echtes Pflichtbewusstsein bei den Alliierten Mächten. Hier sieht man ein Rekrutierungsbüro in Melbourne.
Osmanisches Reich, 1914
4/67 photos © Public Domain

Osmanisches Reich, 1914

Ganz ähnlich begannen auch die Mittelmächte Zivilisten aus dem weiten Osmanischen Reich zu rekrutieren. Hier sie man eine Personalstelle des Militärs in der Nähe von Tiberias, im heutigen Israel.

Italien, 1914
5/67 photos © Public Domain

Italien, 1914

Trotz einer vorhergehenden Allianz mit Deutschland und Österreich-Ungarn, trat Italien dem Krieg schließlich auf Seiten der Alliierten bei. Das Foto zeigt eine Pro-Kriegs-Demonstration in Bologna.
England, 1914
6/67 photos © Public Domain

England, 1914

Das "Lord Kitchener Wants You"-Poster der Rekrutierungskampagne ist eines der ikonischsten und bekanntesten Bilder des Krieges. Kitchener war der britische Kriegsminister.
Österreich, 1914
7/67 photos © Public Domain

Österreich, 1914

Ein Flüchtlingszug aus Serbien kommt in der österreichischen Stadt Leibnitz an. Schauen Sie nur, wie wohlgekleidet diese Vertriebenen sind.
Frankreich, 1914
8/67 photos © Getty Images

Frankreich, 1914

Ein Graffiti auf diesem Tor in Frankreich markiert das Haus eines bekannten Spions und Verräters. Das Wort "Boche" wurde während des Ersten Weltkrieges als beleidigende Bezeichnung für einen Deutschen verwendet.
Armenien, Südkaukasus, 1914
9/67 photos © Public Domain

Armenien, Südkaukasus, 1914

Als ein Mitglied Triple Entente (Allianz), kämpfte Russland gegen die Mittelmächte. Hier sammeln sich die russischen Truppen in einem Waldgraben während der Schlacht von Sarıkamış.
Belgien, 1914
10/67 photos © Public Domain

Belgien, 1914

Die Grenzschlachten war eine Reihe von Schlachten, in denen die französisch-britischen Streitkräfte schließlich von den Deutschen zurückgedrängt wurden. Abgebildet sind belgische Carabiniers mit von Hunden gezogenen Maschinengewehrwagen während des Rückzugs nach Antwerpen.
Nordküste der Grafschaft Donegal, Irland, 1914
11/67 photos © Wikimedia/Creative Commons

Nordküste der Grafschaft Donegal, Irland, 1914

Der Untergang der HMS Audacious. Das Dreadnought-Schlachtschiff King-George-V-Klasse wurde von einer deutschen Seemine versenkt. Das Foto zeigt die Besatzung, wie sie nach der Explosion in die Rettungsboote steigt.

(Foto: Wikimedia/CC BY-SA 4.0)

Falklandinseln, 1914
12/67 photos © Public Domain

Falklandinseln, 1914

Der Schlachtkreuzer der Royal Navy HMS Inflexible steht bereit, um während der Schlacht um die Falklandinseln Überlebende vom deutschen Kreuzer SMS Gneisenau abzuholen.
Frankreich, 1914
13/67 photos © Getty Images

Frankreich, 1914

Ein Pferd wird von einem britischen Militärtransportschiff in Boulogne geladen. Pferde waren bei diesem Konflikt ständig im Einsatz und man schätzt, dass bis zum Ende des Krieges acht Millionen dieser Tiere sowie unzählige Maultiere und Esel getötet worden waren.
Osmanisches Reich, 1915
14/67 photos © Getty Images

Osmanisches Reich, 1915

Britische Truppen des IX. Korps am Strand nach der Landung in Suvla an der ägäischen Küste der Halbinsel Gallipoli.
Osmanisches Reich, 1915
15/67 photos © Public Domain

Osmanisches Reich, 1915

Australische Truppen klettern während des schiefgelaufenen Gallipolifeldzuges einen Hügel hinauf in Richtung eines türkischen Grabens.
Griechenland, 1915
16/67 photos © Public Domain

Griechenland, 1915

Französische Truppen marschieren nach ihrer Landung für den Gallipolifeldzuges in Moudros auf, der Insel Lemnos, unter der Sonne des Mittelmeers.
Osmanisches Reich, 1915
17/67 photos © Public Domain

Osmanisches Reich, 1915

Feldmarschall Lord Kitchener (Mitte) und Generalleutnant William Birdwood (links) besuchen die Truppen während der Schlacht von Gallipoli. Der blutige Feldzug endete mit einem Sieg der osmanischen Truppen.
Belgien, 1915
18/67 photos © Public Domain

Belgien, 1915

Die Ruinen des Marktplatzes von Ypern während der zweiten Schlacht von Ypern. Die Schlacht ist bekannt für die erstmalige Nutzung von Gas durch die deutsche Armee als neue und tödliche Waffe.
Russland, 1915
19/67 photos © Public Domain

Russland, 1915

Ein Farbbild, eine seltene Aufnahme während des Ersten Weltkriegs, zeigt österreichische Kriegsgefangene in Olonets, einem Gouvernorat des nordwestlichen kaiserlichen Russland.
Albanien, 1915
20/67 photos © Public Domain

Albanien, 1915

Österreich-Ungarn fällt gleich zu Beginn des Krieges in Serbien ein. Nach der Schlacht um Kosovo, in welche auch bulgarische Truppen eine wichtige Rolle spielten, wurden die Serben zu einem Rückzug durch ein winterliches Albanien gezwungen.
Serbien, 1915
21/67 photos © Public Domain

Serbien, 1915

Bulgarische Soldaten schauen gen Himmel, während sie sich darauf vorbereiten, das Feuer gegen herannahende Flugzeuge zu eröffnen.
Frankreich, 1916
22/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Die britische Armee nutzte während des Ersten Weltkrieges ebenfalls Gaswaffen. Die Bedrohung durch Gasangriffe war so groß, dass die Soldaten selbst während ihrer Ruhezeiten auf der Hut sein mussten. Hier sieht man eine Fußballmannschaft aus britischen Kämpfern mit Gasmasken an der Westfront.
Frankreich, 1916
23/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Männer des 10. (Dienst-)Bataillons, East Yorkshire Regiment der 31. Division, die auf die Frontlinie an der Somme zu marschieren. Beachten Sie die langen Haare des Soldaten an der Spitze der Kolonne.
Frankreich, 1916
24/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Eine Gruppe von "Tommies" (Soldaten) mit Royal Irish Rifles, deren lächelnde Gesichter eine kollektive Besorgnis verbergen, während des ersten Tages an der Somme.
Frankreich, 1916
25/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Das heute berühmte Bild der katastrophalen Explosion der Hawthorn-Ridge-Mine unter der deutschen Frontbefestigung "Schwabenhöhe" an der Somme.
Frankreich, 1916
26/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Dieses Bild ist eines der allerersten veröffentlichten Fotos von Frontkämpfen und zeigt Soldaten des Wiltshire-Regiments, die während der Schlacht an der Somme "über die Stränge schlagen".
Frankreich, 1916
27/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Französische Reservetruppen auf Pferden überqueren auf dem Weg nach Verdun einen Fluss.
Frankreich, 1916
28/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1916

Die Schlacht von Verdun war die größte und längste Schlacht des Konflikts. Schätzungsweise 976.000 französische und deutsche Truppen verloren ihr Leben in den 300 Tagen, die die Franzosen brauchten, um endlich einen Sieg zu erringen.
England, 1916
29/67 photos © Getty Images

England, 1916

Arbeiter in der britischen Kriegsbibliothek bereiten Buchpakete für verwundete Soldaten an der Front vor.
Frankreich, 1917
30/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1917

Kanadische Truppen rücken in der Schlacht von Vimy Ridge hinter einem britischen Mark II-Panzer vor. Das kanadische Korps wurde wegen seiner technischen und taktischen Fähigkeiten, seiner akribischen Planung und seiner hartnäckigen Entschlossenheit hochgelobt.
Frankreich, 1917
31/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1917

Ein junger deutscher Sommekämpfer nutzt den ruhigen Moment während des Sommefeldzuges.
England, 1916
32/67 photos © Getty Images

England, 1916

Zurück an der Heimatfront ist Spielstunde in einem Krankenpflegeclub für "Tommy Atkins Jnr.", wie die Kinder britischer Soldaten während des Ersten Weltkriegs kollektiv genannt wurden. "Tommy" war ein Slangausdruck für einen gewöhnlichen britischen Soldaten.
England, 1917
33/67 photos © Public Domain

England, 1917

Während der Krieg in vollem Gange ist, inspizieren der britische König George V. (vorne links) und eine Gruppe von Beamten eine britische Munitionsfabrik.
Osmanisches Reich, 1917
34/67 photos © Public Domain

Osmanisches Reich, 1917

Eine britische Artilleriebatterie mit 16 schweren Geschützen auf dem Berg Scopus während der Vorbereitungen für die Schlacht von Jerusalem, die Teil des Sinai- und Palästina-Feldzuges ist.
USA, 1917
35/67 photos © Public Domain

USA, 1917

US-Präsident Woodrow Wilson spricht vor dem Kongress und kündigt am 3. Februar 1917 den Abbruch der offiziellen Beziehungen zu Deutschland an. Amerika trat daraufhin am 6. April in den Konflikt ein.
USA, 1917
36/67 photos © Public Domain

USA, 1917

Nach dem Kriegseintritt Amerikas begannen junge Männer aus dem ganzen Land eifrig, sich bei den Streitkräften anzumelden. Hier ist eine kleine Gruppe, die sich in New York City zur Wehrpflicht meldet.
England, 1917
37/67 photos © Public Domain

England, 1917

Ein Sopwith Camel, ein einsitziges Doppeldeckerflugzeug im Dienst der Royal Air Force. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines britischen Piloten an der Westfront betrug 93 Flugstunden.
Osmanisches Reich, 1917
38/67 photos © BrunoPress

Osmanisches Reich, 1917

Britische Gefangene, die sich scheinbar mit ihrem Schicksal abgefunden haben, werden nach der Ersten Schlacht von Gaza von osmanischen Truppen bewacht.
Belgien, 1917
39/67 photos © Public Domain

Belgien, 1917

Soldaten einer australischen Feldartilleriebrigade der 4. Division auf einem Lattenrostpfad, der durch die zertrümmerten Überreste des Chateau de Hooge in Ypern führt.
Belgien, 1917
40/67 photos © Public Domain

Belgien, 1917

Verletzte Männer am Straßenrand und auf der Straße nach der Schlacht an der Menin Road, Ypern.
Belgien, 1917
41/67 photos © Public Domain

Belgien, 1917

Die dramatische Silhouette von britischen Soldaten, die sich während der Schlacht von Broodseinde in der Nähe von Ypern vorsichtig vorwärts bewegten.
Belgien, 1917
42/67 photos © Public Domain

Belgien, 1917

Die dritte Flandernschlacht war eine weitere verheerende und aussichtslose Konfrontation. Das Bild zeigt eine Luftaufnahme des Dorfes Passchendaele vor der Schlacht...
Belgien, 1917
43/67 photos © Public Domain

Belgien, 1917

... und danach der gleiche Ort. Die Schlacht forderte 13.000 alliierte Opfer, darunter 2.735 Neuseeländer – einer der schlimmsten Tage in der neuseeländischen Militärgeschichte!
Frankreich, 1917
44/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1917

Starre Luftschiffe, so genannte Zeppeline, wurden von Deutschland während des Krieges als Bomber und Aufklärer eingesetzt. Abgebildet ist der Krater einer Zeppelinbombe in Paris.
Osmanisches Reich, 1917
45/67 photos © Public Domain

Osmanisches Reich, 1917

Der osmanische Sultan Mehmed V. begrüßte den deutschen Kaiser Wilhelm II. bei seiner Ankunft in Konstantinopel.
Frankreich, 1917
46/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1917

Die Hindenburglinie, eine deutsche Verteidigungsstellung an der Westfront, aus der Luft gesehen.
Frankreich, 1917
47/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1917

Einige der Fotos in dieser Galerie wurden von Ernest Brooks aufgenommen, dem ersten offiziellen britischen Fotografen, der mit der Berichterstattung über den Krieg beauftragt wurde. Er ist hier mit einer Klappplattenkamera von Goerz Anschutz zu sehen. Brooks war von März 1916 bis Anfang 1919 als Fotograf an der Westfront tätig.
Belgien, 1917
48/67 photos © Wikimedia/Creative Commons

Belgien, 1917

Auch die Mittelmächte dokumentierten ihre Soldaten im Kampf. Abgebildet ist ein deutsches Filmteam, das die Aktion aufnimmt.

(Foto: Wikimedia/CC BY-SA 3.0 DE)

Belgien, 1917
49/67 photos © Public Domain

Belgien, 1917

Der Einsatz von Gas während des Ersten Weltkriegs war eine umstrittene Maßnahme, wobei alle Großmächte tödliche Mittel wie Phosgen, Chlor und Senfgas einsetzten. Hier reihen sich britische Soldaten der 55. Division, die während der Schlacht von Estaires durch Tränengas erblindet waren, auf, um behandelt zu werden.
Frankreich, 1918
50/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1918

Mit dem Fortschreiten des Krieges an der Westfront wurden immer mehr deutsche Soldaten gefangen genommen und als Kriegsgefangene festgehalten.
USA, 1918
51/67 photos © Getty Images

USA, 1918

Auf amerikanischem Boden fanden keine Feindseligkeiten statt. Stattdessen konzentrierten sich die innenpolitischen Kriegsanstrengungen auf die Stützung der Heimatfront. Das Bild zeigt amerikanische College-Studentinnen auf einem Bauernhof, wo sie als Ersatz für die zum Militär einberufenen Männer arbeiten.
Frankreich, 1918
52/67 photos © Getty Images

Frankreich, 1918

Wieder einmal fanden sich verwundete britische und deutsche Truppen Schulter an Schulter wieder. Diesmal nach der zweiten Schlacht an der Somme wieder in den Straßen von St. Quentin.
Frankreich, 1918
53/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1918

Das Wrack eines zweisitzigen deutschen Doppeldeckers vom Typ Hannover, der in den Argonnen zwischen Montfaucon und Cierges von amerikanischen Maschinengewehrschützen zum Absturz gebracht wurde.
Italien, 1918
54/67 photos © Public Domain

Italien, 1918

Amerikanische Soldaten verschanzten sich an der Piave-Front und schleuderten Handgranaten in die österreichischen Schützengräben.
Frankreich, 1918
55/67 photos © Public Domain

Frankreich, 1918

Deutsche Soldaten ruhen sich aus, während andere während der zweiten Schlacht an der Somme den Vormarsch durch eine Einöde fortsetzen.
Russland, 1918
56/67 photos © Public Domain

Russland, 1918

Alliierter Truppen marschieren durch Wladiwostok zur bewaffneten Unterstützung der antikommunistischen Weißen Armee, September 1918.
John McCrae (1872–1918)
57/67 photos © Public Domain

John McCrae (1872–1918)

Der kanadische Dichter, Arzt, Schriftsteller, Künstler und Soldat McCrae verfasste das inzwischen berühmte Gedicht "In Flanders Fields" ("Auf Flanders Feldern"), das sich auf den roten Mohn bezieht, der über den Gräbern gefallener Soldaten wuchs. Heute ist der Mohn eines der weltweit bekanntesten Gedenksymbole für Soldaten, die im Krieg gefallen sind.
Siegfried Sassoon (1886–1967)
58/67 photos © Public Domain

Siegfried Sassoon (1886–1967)

Sassoon war an der Westfront im Einsatz und wurde für das Victoria-Kreuz empfohlen. Zwischen Taten von unglaublicher Tapferkeit schrieb er Gedichte, in denen er die Schrecken des Grabenkrieges in wahrlich bewegender Prosa beschrieb.
T.E. Lawrence (1888–1935)
59/67 photos © Getty Images

T.E. Lawrence (1888–1935)

Lawrence schloss sich während des Ersten Weltkriegs dem arabischen Aufstand gegen das Osmanische Reich an und war maßgeblich an der Eroberung Palästinas 1918 beteiligt. Diese Periode seines Lebens wurde berühmt durch das epische Kriegsdrama "Lawrence von Arabien" (1962).
Waffenstillstand – 11. November 1918
60/67 photos © Public Domain

Waffenstillstand – 11. November 1918

Der französische General Ferdinand Foch (zweiter von rechts), im Bild vor dem Wagen in Compiègne nach der Abfassung des Waffenstillstands vom 11. November 1918, der die Kämpfe zu Land, zu Wasser und in der Luft zunächst zwischen den Alliierten und Deutschland beendete.
Waffenstillstand, USA
61/67 photos © Public Domain

Waffenstillstand, USA

So beschrieb eine amerikanische Zeitung das historische Event für seine Leser.
Waffenstillstand, Frankreich
62/67 photos © Getty Images

Waffenstillstand, Frankreich

Überall in der französischen Hauptstadt feierten die Pariser zu Tausenden die Verkündung des Waffenstillstands.
Waffenstillstand, Frankreich
63/67 photos © Public Domain

Waffenstillstand, Frankreich

Noch immer im Feld, aber mit schweigenden Geschützen, feiern Soldaten des 64. US-Regiments, 7. Infanteriedivision, die Nachricht vom Waffenstillstand.
Waffenstillstand, England
64/67 photos © Getty Images

Waffenstillstand, England

Frauen des Women's Royal Australian Naval Service (WRANS), die am Waffenstillstandstag in London Fahnen schwenken und lächeln.
Waffenstillstand, USA
65/67 photos © Public Domain

Waffenstillstand, USA

Menschenmassen füllen die Straßen rund um das Rathaus in Philadelphia, Pennsylvania, zur Feier dieses bedeutsamen Ereignisses.
England, 1918
66/67 photos © Public Domain

England, 1918

Das deutsche U-Boot U-155 wurde nach dem Waffenstillstand als Trophäe in der Nähe der Tower Bridge in London ausgestellt.
Deutschland, 1918
67/67 photos © Getty Images

Deutschland, 1918

Ein harmloses Porträt einer Gruppe deutscher Infanteristen, die sich in einem Lazarett erholen, aufgenommen gegen Ende des Krieges. Sehen Sie genau hin. Der Mann in der hinteren Reihe, zweiter von rechts, ist der Obergefreite Adolf Hitler. Einundzwanzig Jahre später würde Bundeskanzler Adolf Hitler die Welt in einen zweiten, noch katastrophaleren Krieg stürzen. Eine Warnung aus der Geschichte!

Auch interessant: Faszinierende Fotos vom Zweiten Weltkrieg.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren