Diese Hits von Prince geschrieben – wer hätte das gedacht?

Die Musiklegende schrieb zahlreiche Hits für andere berühmte Künstler

Diese Hits von Prince geschrieben – wer hätte das gedacht?
Stars Insider

23/01/24 | StarsInsider

Musik Musiker

Heute sind wir zusammengekommen, um das bemerkenswerte Vermächtnis von Prince zu ehren und zu feiern. Er war weit mehr als eine Ikone der Popkultur: Er war ein Wegbereiter, ein Multiinstrumentalist, ein produktiver Songschreiber, ein renommierter Produzent und ein Schauspieler. Wie die LA Times es ausdrückte, war er "unser erster Post-Everything-Popstar" und wurde zu einer Figur, die die Grenzen von Genre, Rasse, Geschlecht und kommerziellem Erfolg überwand.

Während seiner umfangreichen Karriere, die sich über vier Jahrzehnte erstreckte, fesselte Prince das Publikum mit seiner unvergesslichen Bühnenpräsenz, seiner ikonischen Mode und seinem grenzenlosen Talent. Ob Gitarre, Schlagzeug, Bass oder Keyboards, er beherrschte unzählige Musikinstrumente mühelos. In Kombination mit seinem außergewöhnlichen Stimmumfang, der von Falsett bis Bariton reichte, wurde die Musik zu seinem Spielplatz. Dies ermöglichte es ihm, die Grenzen verschiedener Genres neu zu gestalten und zu verschieben, einschließlich des gefeierten Minneapolis-Sounds, der Funk, Rock, Synth-Pop und New Wave mischte.

Im zarten Alter von sieben Jahren schrieb Prince seinen ersten Song, und als er 18 Jahre alt war, erreichte er bereits Platin und legte damit den Grundstein für eine bemerkenswerte musikalische Reise. Mit über 39 Studioalben und einer beeindruckenden Sammlung von Auszeichnungen verkaufte Prince weltweit über 100 Millionen Tonträger. Es schien, als würde seine Karriere weiter florieren, doch leider wurde sein Leben auf tragische Weise beendet, so dass die Welt den Verlust einer wahren Legende betrauert.

Der Einfluss von Prince auf die Kultur zeigt sich nicht nur in seiner unverwechselbaren und extravaganten Mode, sondern auch in seiner umfangreichen Diskografie und seinem vielfältigen Werk. Einer der bemerkenswertesten Aspekte seiner Großzügigkeit war jedoch seine Bereitschaft, seine musikalischen Gaben mit anderen zu teilen. Er schrieb zahlreiche Songs für andere Künstler und erlaubte sogar, dass seine Musik von anderen Interpreten gecovert wurde, oft unter einem Pseudonym. Diese Songs stürmten die Charts und wurden zu unerwarteten Hits, die den Einfluss von Prince auf die Musikwelt weiter festigten.

Werfen Sie einen Blick in die Galerie, um die überraschend erfolgreichen Songs zu entdecken, von denen Sie vielleicht gar nicht wussten, dass sie aus der Feder von Prince stammen. Sie sind ein Beweis für sein immenses Talent und seine anhaltende Präsenz in der Musikgeschichte.

"How Come You Don't Call Me", Alicia Keys
1/37 photos © Getty Images

"How Come You Don't Call Me", Alicia Keys

Prince veröffentlichte seine Version des Songs mit dem Titel "How Come U Don't Call Me Anymore?" zunächst als B-Seite zu seiner erfolgreichen Single "1999" von 1982.

"How Come You Don't Call Me", Alicia Keys
2/37 photos © Getty Images

"How Come You Don't Call Me", Alicia Keys

Alicia Keys hat den Song auf ihrem ersten Album "Songs in A Minor" aus dem Jahr 2001 veröffentlicht.

"Manic Monday", The Bangles
3/37 photos © Reuters

"Manic Monday", The Bangles

Prince hatte dieses Lied ursprünglich für seine Girlgroup Apollonia 6 geschrieben. Letztendlich entschied er sich jedoch, die Veröffentlichung zu verschieben.

"Manic Monday", The Bangles
4/37 photos © Getty Images

"Manic Monday", The Bangles

Der Song wurde später ein großer Erfolg für The Bangles und erreichte 1986 Platz 2 der Billboard Hot 100, wobei "Christopher" als Pseudonym angegeben wurde.

"Sugar Walls", Sheena Easton
5/37 photos © Getty Images

"Sugar Walls", Sheena Easton

Wer sonst als Prince hätte den Text "Come spend the night inside my sugar walls" schreiben können?

"Sugar Walls", Sheena Easton
6/37 photos © Getty Images

"Sugar Walls", Sheena Easton

Der Song wurde von Prince unter dem Namen "Alexander Nevermind" für die schottische Popsängerin Sheena Easton geschrieben. Er erreichte 1984 Platz 9 der Billboard Hot 100.

"I Feel For You", Chaka Khan
7/37 photos © Getty Images

"I Feel For You", Chaka Khan

Dieser sanfte Song wurde erstmals 1979 auf dem selbstbetitelten Album von Prince veröffentlicht.

"I Feel For You", Chaka Khan
8/37 photos © Getty Images

"I Feel For You", Chaka Khan

Fünf Jahre später nahm Chaka Khan den Song erfolgreich neu auf und gewann mit ihrer Interpretation 1985 einen Grammy für den Besten R&B-Song.

"Nothing Compares 2 U", Sinead O'Connor
9/37 photos © Getty Images 

"Nothing Compares 2 U", Sinead O'Connor

Prince komponierte die erste Version dieses gefühlsstarken Songs für das selbstbetitelte Album von The Family, das 1985 unter seinem Label Paisley Park Records erschien.

"Nothing Compares 2 U", Sinead O'Connor
10/37 photos © Getty Images

"Nothing Compares 2 U", Sinead O'Connor

Der Song wurde ein großer Erfolg, als Sinead O'Connor ihn fünf Jahre später coverte, Platinstatus erreichte und auf Platz Eins der Billboard Hot 100 Charts landete.

"Jungle Love", Morris Day and the Time
11/37 photos © Getty Images

"Jungle Love", Morris Day and the Time

Dieser unverkennbare 80er-Jahre-Funk-Song, der von Prince, Morris Day und Jesse Johnson (dem Gitarristen von The Time) mitgeschrieben wurde, war ein Riesenerfolg.

"Jungle Love", Morris Day and the Time
12/37 photos © Getty Images

"Jungle Love", Morris Day and the Time

The Time wurde 1984 in dem berühmten Prince-Film "Purple Rain" gezeigt, demselben Jahr, in dem der Song bekannt wurde.

"When You Were Mine", Cyndi Lauper
13/37 photos © Reuters

"When You Were Mine", Cyndi Lauper

Das melancholische und zugleich provokante Stück erschien erstmals auf Prince' Album "Dirty Mind" von 1980.

"When You Were Mine", Cyndi Lauper
14/37 photos © Getty Images

"When You Were Mine", Cyndi Lauper

Der Song erlangte große Popularität, nachdem Cyndi Lauper ihn 1983 in ihr Album "She's So Unusual" aufgenommen hatte.

"Stand Back", Stevie Nicks
15/37 photos © Getty Images

"Stand Back", Stevie Nicks

Die Fleetwood-Mac-Sängerin soll den Song gemeinsam mit Prince geschrieben haben und sich dabei von dessen Hit "Little Red Corvette" inspirieren lassen haben.

"Stand Back", Stevie Nicks
16/37 photos © Getty Images

"Stand Back", Stevie Nicks

Der Song erreichte 1983 Platz 5 in den Billboard Hot 100.

"With This Tear", Céline Dion
17/37 photos © Getty Images

"With This Tear", Céline Dion

Die talentierte Sängerin erhielt diesen Song 1992 von Prince geschenkt.

"With This Tear", Céline Dion
18/37 photos © Getty Images

"With This Tear", Céline Dion

Auf ihrem selbstbetitelten Album präsentierte Dion dieses Geschenk in Begleitung ihrer umwerfenden Stimme.

"Love Song", Madonna
19/37 photos © Getty Images

"Love Song", Madonna

Prince und Madonna arbeiteten gemeinsam an einem königlichen Slow Jam, der im Paisley Park Studio in Minnesota für ihr Album "Like a Prayer" von 1989 aufgenommen wurde.

"Love Song", Madonna
20/37 photos © Getty Images

"Love Song", Madonna

Sie mussten es aus der Ferne schreiben, wie Madonna später erklärte: "Ich musste in L.A. sein und er konnte Minneapolis nicht verlassen, und ehrlich gesagt, ich konnte Minneapolis nicht ertragen."

"S * x Shooter", Apollonia 6
21/37 photos © Getty Images

"S * x Shooter", Apollonia 6

Prince gründete eine Girlgroup, zu der Patricia Kotero, Brenda Bennett und Susan Moonsie gehörten. Sie veröffentlichten ein selbstbetiteltes Album, aus dem auch dieser Titel als Single ausgekoppelt wurde.

"Yo Mister", Patti LaBelle
22/37 photos © Getty Images

"Yo Mister", Patti LaBelle

"Be Yourself", das berühmte Album von Patti LaBelle aus dem Jahr 1989, enthält einen Song, der von Prince geschrieben und produziert wurde.

"Yo Mister", Patti LaBelle
23/37 photos © Getty Images

"Yo Mister", Patti LaBelle

Der Song erreichte den sechsten Platz in den Billboard-R&B-Charts.

"Get It Up", TLC
24/37 photos © Getty Images

"Get It Up", TLC

Der Song wurde ursprünglich von Prince für Morris Day and the Time geschrieben und war auf deren Debütalbum von 1981 zu hören.

"Get It Up", TLC
25/37 photos © Getty Images

"Get It Up", TLC

Der Song wurde anschließend von der Girlgroup TLC für den Soundtrack des Films "Poetic Justice" von 1993 gecovert. Es wurde schnell zu einem großen Hit für die Gruppe und war sogar auf ihrem darauffolgenden Greatest-Hits-Album zu hören.

"Love... Thy Will Be Done", Martika
26/37 photos © Reuters

"Love... Thy Will Be Done", Martika

Prince und Martika haben diesen Song gemeinsam geschrieben, der angeblich als Hymne begann, die die "Toy Soldiers"-Sängerin in ein Notizbuch geschrieben hatte.

"Love... Thy Will Be Done", Martika
27/37 photos © Getty Images

"Love... Thy Will Be Done", Martika

Prince' Talent für Songwriting und Produktion verwandelte den Song in einen Chart-Hit für "Martika's Kitchen", ihr Album von 1991.

"The Glamorous Life", Sheila E.
28/37 photos © Getty Images

"The Glamorous Life", Sheila E.

Ursprünglich sollte dieser Song von seiner Girlgroup Apollonia 6 aufgenommen werden, doch aufgrund der Freundschaft zwischen Prince und Sheila E. wurde er schließlich zum titelgebenden Song und Schlusslied auf ihrem ersten Soloalbum.

"The Glamorous Life", Sheila E.
29/37 photos © Getty Images

"The Glamorous Life", Sheila E.

Das Duo hatte eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit. Ihr Song erreichte Platz 7 der US-Pop-Charts und Platz 1 der US-Dance-Charts. Er wurde außerdem zweimal für den Grammy Award nominiert.

"You're My Love", Kenny Rogers
30/37 photos © Getty Images

"You're My Love", Kenny Rogers

Prince komponierte diese Ballade unter dem Pseudonym "Joey Coco".

"You're My Love", Kenny Rogers
31/37 photos © Getty Images

"You're My Love", Kenny Rogers

Der Song wurde eigens für den Country-Künstler Kenny Rogers geschrieben und erschien 1986 auf seinem Album mit dem Titel "They Don't Make Them Like They Used To".

"Round and Round", Tevin Campbell
32/37 photos © Getty Images

"Round and Round", Tevin Campbell

Dieser 1990 veröffentlichte R&B-Song, geschrieben und produziert von Prince, ist eine Hommage an den persönlichen Erfolg in der Großstadt.

"Round and Round", Tevin Campbell
33/37 photos © Getty Images

"Round and Round", Tevin Campbell

Die Debütsingle aus dem ersten Album "T.E.V.I.N." des R&B-Sängers Tevin Campbell war gleichzeitig seine erste Solo-Veröffentlichung. Ziemlich beeindruckend für einen Newcomer!

"Why Should I Love You?", Kate Bush
34/37 photos © Getty Images

"Why Should I Love You?", Kate Bush

Der Geschichte zufolge bat Bush Prince 1991 um Unterstützung bei den Hintergrundvocals für "Why Should I Love You?". Sie soll ihm das Stück geschickt haben, woraufhin Prince seine Vocals hinzufügte und...

"Why Should I Love You?", Kate Bush
35/37 photos © Getty Images

"Why Should I Love You?", Kate Bush

Zusätzlich baute er verschiedene instrumentale Elemente ein, die den Song in eine andere Richtung lenkten. Dieses Stück ist auf Bushs 1993 erschienenem Album "The Red Shoes" zu finden.

Sein Geheimnis?
36/37 photos © Getty Images

Sein Geheimnis?

Er ist bekannt für seinen Ausspruch: "Der Schlüssel zu einem langen Leben ist es, jeden Aspekt der Musik zu lernen, den man kann." Leider ist das Leben wie eine Party, und Partys sind nicht dazu gedacht, lange zu dauern.

Auch interessant: Das sind die wahren Verfasser dieser Hit-Songs

Diese Hits von Prince geschrieben – wer hätte das gedacht?
37/37 photos © Getty Images

Diese Hits von Prince geschrieben – wer hätte das gedacht?

Heute sind wir zusammengekommen, um das bemerkenswerte Vermächtnis von Prince zu ehren und zu feiern. Er war weit mehr als eine Ikone der Popkultur: Er war ein Wegbereiter, ein Multiinstrumentalist, ein produktiver Songschreiber, ein renommierter Produzent und ein Schauspieler. Wie die LA Times es ausdrückte, war er "unser erster Post-Everything-Popstar" und wurde zu einer Figur, die die Grenzen von Genre, Rasse, Geschlecht und kommerziellem Erfolg überwand.

Während seiner umfangreichen Karriere, die sich über vier Jahrzehnte erstreckte, fesselte Prince das Publikum mit seiner unvergesslichen Bühnenpräsenz, seiner ikonischen Mode und seinem grenzenlosen Talent. Ob Gitarre, Schlagzeug, Bass oder Keyboards, er beherrschte unzählige Musikinstrumente mühelos. In Kombination mit seinem außergewöhnlichen Stimmumfang, der von Falsett bis Bariton reichte, wurde die Musik zu seinem Spielplatz. Dies ermöglichte es ihm, die Grenzen verschiedener Genres neu zu gestalten und zu verschieben, einschließlich des gefeierten Minneapolis-Sounds, der Funk, Rock, Synth-Pop und New Wave mischte.

Im zarten Alter von sieben Jahren schrieb Prince seinen ersten Song, und als er 18 Jahre alt war, erreichte er bereits Platin und legte damit den Grundstein für eine bemerkenswerte musikalische Reise. Mit über 39 Studioalben und einer beeindruckenden Sammlung von Auszeichnungen verkaufte Prince weltweit über 100 Millionen Tonträger. Es schien, als würde seine Karriere weiter florieren, doch leider wurde sein Leben auf tragische Weise beendet, so dass die Welt den Verlust einer wahren Legende betrauert.

Der Einfluss von Prince auf die Kultur zeigt sich nicht nur in seiner unverwechselbaren und extravaganten Mode, sondern auch in seiner umfangreichen Diskografie und seinem vielfältigen Werk. Einer der bemerkenswertesten Aspekte seiner Großzügigkeit war jedoch seine Bereitschaft, seine musikalischen Gaben mit anderen zu teilen. Er schrieb zahlreiche Songs für andere Künstler und erlaubte sogar, dass seine Musik von anderen Interpreten gecovert wurde, oft unter einem Pseudonym. Diese Songs stürmten die Charts und wurden zu unerwarteten Hits, die den Einfluss von Prince auf die Musikwelt weiter festigten.

Werfen Sie einen Blick in die Galerie, um die überraschend erfolgreichen Songs zu entdecken, von denen Sie vielleicht gar nicht wussten, dass sie aus der Feder von Prince stammen. Sie sind ein Beweis für sein immenses Talent und seine anhaltende Präsenz in der Musikgeschichte.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren