Die schönsten Strände Deutschlands

Warum eigentlich weit reisen, wenn man auch in Deutschland wunderschöne Strände haben kann?

Stars Insider

13/08/22 | StarsInsider

Reisen Strand

Der Sommer ist in Deutschland in diesem Jahr ein richtiger Burner! Doch nicht nur das Wetter kann mit dem in Südeuropa mithalten, auch die kilometerlangen Sandstrände an Nord- und Ostsee laden zum Baden ein. In Sachen Strandurlaub muss sich Deutschland als Reiseziel nicht vor Italien, Spanien oder Frankreich verstecken.

Klicken Sie sich durch die Galerie und schauen Sie, wo sich die deutsche Küste von ihrer schönsten Seite zeigt.

Grömitz
2/30 photos © Shutterstock

Grömitz

Eines der ältesten Seebäder an der Ostsee. Besonderes Highlight ist die Seebrücke. Mit 398 Metern ist sie eine der längsten Deutschlands.
Insel Usedom
3/30 photos © Shutterstock

Insel Usedom

Die zweitgrößte Insel Deutschlands ist ein echtes Paradies. Ein Teil gehört zu Polen. Das Beste: Mit 42 km Sandstrand überzeugt Usedom mit dem längsten Sandstrand Deutschlands. Die Seebäder auf Usedom sind über die 12 km lange Seepromenade verbunden, die längste Europas. Sie verbindet Swinemünde, Ahlbeck (Foto), Heringsdorf und Bansin.
Insel Rügen
4/30 photos © Shutterstock

Insel Rügen

Es gibt noch mehr zu entdecken als scheinbar endlose Sandstrände. Klar, die berühmten Kreidefelsen muss man einmal gesehen haben. 2011 verlieh die UNESCO dafür dem Nationalpark Jasmund den Status des Weltnaturerbes. Kap Arkona und der berühmte Königsstuhl (Foto) sind die berühmtesten Kreidefelsformationen.
Insel Usedom
5/30 photos © Shutterstock

Insel Usedom

Die Strände kann man auf Usedom ausgiebig nutzen: Die Insel ist nämlich zugleich die sonnenreichste Region Deutschlands. Der Ort Zinnowitz verzeichnet mit einer durchschnittlichen jährlichen Sonnenscheindauer von 1917 Stunden die meisten Sonnenstunden aller Messstellen des Deutschen Wetterdienstes.
Timmendorfer Strand
6/30 photos © Shutterstock

Timmendorfer Strand

Der wunderschöne und breite Strand in der Lübecker Bucht ist 6,5 km lang. Die Kurpromenade lädt zum Flanieren ein und die zahlreichen Hotels, Restaurants und Geschäfte verleihen dem Örtchen ein mondänes Flair.
Kühlungsborn
7/30 photos © Shutterstock

Kühlungsborn

Eigentlich recht unbekannt, jedoch sehr beliebt bei allen Berlinern. Neben dem breiten und feinsandigen Strand zieht vor allem die 3.150 Meter lange Strandpromenade jährlich zahlreiche Besucher an.
Insel Rügen
8/30 photos © Shutterstock

Insel Rügen

Die größte deutsche Insel überzeugt durch einige tolle Strände. In Binz befindet sich der wohl beliebteste Strand.
Insel Baltrum
9/30 photos © Shutterstock

Insel Baltrum

Die Insel gehört zu den Ostfriesischen Inseln und ist rund 4,5 km vom Festland entfernt. Zu erreichen ist die Insel von Neßmersiel per Fähre, die Fahrtzeit beträgt rund 30 Minuten. Die Insel wird auch “Dornröschen der Nordsee” genannt. Am wunderschönen Strand im Norden der Insel kann man wunderbar entspannen.
Insel Hiddensee
10/30 photos © Shutterstock

Insel Hiddensee

Wer es etwas ruhiger mag, ist auf der benachbarten Insel Hiddensee richtig aufgehoben. Hier sind Autos verboten.
Insel Spiekeroog
11/30 photos © Shutterstock

Insel Spiekeroog

Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: 15 km lang ist der Strand auf der wunderschönen Ostfriesischen Insel im Naturpark Wattenmeer. Von Neuharlingersiel aus erreichen Urlauber die Perle der Natur.
Insel Hiddensee
12/30 photos © Shutterstock

Insel Hiddensee

Die Insel ist Rügen westlich vorgelagert. Im Norden der Insel befindet sich der Leuchtturm Dornbusch, das Wahrzeichen von Hiddensee.
Spiekeroog
13/30 photos © Shutterstock

Spiekeroog

Die Insel mit dem schönen Nordseeheilbad zog in der Vergangenheit einige Bundespräsidenten an. Gustav Heinemann, Richard von Weizsäcker und Johannes Rau verbrachten hier ihre Urlaube.
Sandstrand am Ellenbogen, Insel Sylt
14/30 photos © Shutterstock

Sandstrand am Ellenbogen, Insel Sylt

Ein weiteres Highlight ist der Sandstrand am Ellenbogen. Es ist der nördlichste Teil der Insel und er ist naturbelassen. Hier kann man wunderbar zur Ruhe kommen.
Rotes Kliff, Kampen, Insel Sylt
15/30 photos © Shutterstock

Rotes Kliff, Kampen, Insel Sylt

Der Strand an der rund 30 Meter hohen Steilküste zwischen den Orten Wenningstedt und Kampen. Vor allem zum Abend hin herrscht hier eine einmalige Atmosphäre.
Sankt Peter-Ording
16/30 photos © Shutterstock

Sankt Peter-Ording

Das besondere an diesem Nordseebad: Es ist das einzige Nordseeheil- und Schwefelbad, weil es als einziges Nordseebad zusätzlich eine eigene Schwefelquelle besitzt. Der Badeort zieht in Schleswig-Holstein die meisten Übernachtunsgäste an.
Insel Sylt
17/30 photos © Shutterstock

Insel Sylt

Die größte nordfriesische Insel besitzt einige schöne Sandstrände. Knapp 40 km lang ist der Weststrand. Über den Hindenburgdamm ist die größte deutsche Nordseeinsel mit dem Festland verbunden.
Sankt Peter-Ording
18/30 photos © Shutterstock

Sankt Peter-Ording

Der extrem breite Sandstrand ist typisch für den beliebten Badeort. Er ist rund 12 km lang und bis zu zwei km breit. Ein Paradies für Strandliebhaber!
Insel Norderney
19/30 photos © Shutterstock

Insel Norderney

Norderney ist Staatsbad und Luftkurort. Über drei Millionen Übernachtungen werden hier jährlich registriert. Norderney verfügt über vier traumhafte Badestrände.
Insel Juist
20/30 photos © Shutterstock

Insel Juist

Die längste Ostfriesische Insel hat auch einen der schönsten Strände. Sehr breit und sehr beliebt bei Touristen.
Insel Norderney
21/30 photos © Shutterstock

Insel Norderney

Es kommt nicht selten vor, dass man sich an den wunderschönen Stränden Norderneys einsam vorkommt. Das Gute: Man kann hier beides haben. Volle Strände, an denen es immer etwas zu sehen gibt und ruhigere Strandabschnitte.
Insel Borkum
22/30 photos © Shutterstock

Insel Borkum

Die westlichste der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln liegt nur rund 12 km von der niederländischen Küste entfernt. Die wunderschöne Strände sind per Fähre von Emden aus zu erreichen.
Helgoland
23/30 photos © Shutterstock

Helgoland

Die Insel besitzt im Süden neben der Landungsbrücke einen kleinen Sand-Badestrand. Der Sandstrand im Norden ist wegen der starken Strömung nicht zum Baden geeignet. Am Nordwestende der Hauptinsel befindet sich das bekannteste Wahrzeichen Helgolands – die 48 Meter hohe “Lange Anna”. Die Nachbarinsel Düne eignet sich besser zum Baden ...
Insel Amrum
24/30 photos © Shutterstock

Insel Amrum

Dieser Strand ist offiziell gar kein Teil Amrums. Verwaltungstechnisch ist er Meeresgebiet und einer der breitesten Sandstrände Nordeuropas.
Insel Föhr
25/30 photos © Shutterstock

Insel Föhr

Diese Insel hat einen fast schon karibischen, weißen Sand. Zudem liegt sie durch die vorgelagerten Inseln Sylt und Amrum sehr geschützt und das Klima ist mild. Vom Fährhafen Wyk aus verkehren mehrmals am Tag unabhängig von der Tide Fähren zum Festland nach Dagebüll.
Fischland-Darß-Zingst
26/30 photos © Shutterstock

Fischland-Darß-Zingst

Ein Tipp für Ihre nächste Reise. Eine wunderschöne Halbinsel zwischen Rostock und Stralsund, die aus vier Teilen besteht: Fischland (Südwesten), der Darß, Halbinsel Zingst (Osten) und neuerdings Große Werder.
Düne, Strandinsel vor Helgoland
27/30 photos © Shutterstock

Düne, Strandinsel vor Helgoland

Ein echter Exot in der Nordsee ist die Nebeninsel von Helgoland. Zu erreichen ist die Insel von Helgoland aus. Aufgrund seiner günstigen Wind- und Strömungsverhältnisse ist der Südstrand bei Familien mit kleinen Kindern ein sehr beliebter Badeort.
Insel Amrum
28/30 photos © Shutterstock

Insel Amrum

Dieser Badestrand ist einfach atemberaubend. 15 km lang und bis zu zwei km breit. Das besondere ist der extrem helle Sand, der Kniepsand genannt wird.
Fischland-Darß-Zingst
29/30 photos © Shutterstock

Fischland-Darß-Zingst

Die Strände sind auch im Hochsommer nicht überlaufen. Traumhafte Strände sind gar nicht so weit entfernt. Setzen Sie sich doch ins Auto und entdecken Sie die schönen Strände in Deutschland.

Quellen: (Travelbook)

Entdecken Sie auch: Dies sind die besten Sommer-Surfspots in Europa

Fischland-Darß-Zingst
30/30 photos © Shutterstock

Fischland-Darß-Zingst

Der Weststrand der Halbinsel ist 13 km lang. Ein wunderbarer Ort für lange Spaziergänge in einer einmaligen Landschaft. Direkt hinter dem Strand befinden sich nämlich grüne Dünen und malerische Wälder.
Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren