Die schönsten (und beeindruckendsten) antiken Tempel der Welt

Historische Stätten, die durch ihre architektonische und geistige Pracht überraschen

Die schönsten (und beeindruckendsten) antiken Tempel der Welt
Stars Insider

15/05/24 | StarsInsider

Reisen Heilige stätten

Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise zu den beeindruckendsten antiken Tempeln der Welt, von denen jeder ein Zeugnis des spirituellen Glaubens und des architektonischen Einfallsreichtums längst vergangener Zivilisationen ist. Reisen Sie von den hoch aufragenden Maya-Pyramiden, die im dichten Dschungel Mittelamerikas verborgen sind, bis zu den ruhigen, in Fels gehauenen Kirchen Äthiopiens. Diese geschichtsträchtigen Monumente sind mehr als nur Stein und Mörtel, sie sind durchdrungen von Mythen und Legenden und erzählen von Hingabe und dem unerbittlichen Lauf der Zeit.

Entdecken Sie bei Ihrem Rundgang durch diese Galerie die Geheimnisse, wie diese heiligen Stätten die Jahrhunderte überdauert haben, und erfahren Sie die bemerkenswerten Geschichten über menschlichen Einfallsreichtum und Widerstandsfähigkeit. Bereiten Sie sich darauf vor, in alte Welten versetzt zu werden, in denen jeder Tempel eine Geschichte erzählt, die weit über seine physische Präsenz hinausgeht.

Sind Sie bereit, diese verborgenen Juwelen der Geschichte und Spiritualität zu entdecken? Tauchen Sie ein in die Galerie und lassen Sie die Reise beginnen!

Die mystischen Schichten des Borobudur
1/29 photos © Shutterstock

Die mystischen Schichten des Borobudur

Der Borobudur in Indonesien ist ein beeindruckendes buddhistisches Monument, das Schicht für Schicht in den Himmel ragt und mit kunstvollen Schnitzereien und Buddha-Statuen verziert ist, von denen jede eine Geschichte über eine spirituelle Reise erzählt.

Das Inka-Heiligtum von Machu Picchu
2/29 photos © Shutterstock

Das Inka-Heiligtum von Machu Picchu

Hoch oben in den Anden gelegen, fügt sich Machu Picchu, die "Verlorene Stadt der Inkas", harmonisch in die Natur ein. Ihre Terrassen und Tempel spiegeln die Ehrfurcht der Inkas vor der Natur wider.

Stonehenge
3/29 photos © Shutterstock

Stonehenge

In der englischen Landschaft bleibt Stonehenge ein Rätsel. Dieser prähistorische Kreis aus stehenden Steinen, der nach den Sonnenwenden ausgerichtet ist, gibt nach wie vor Rätsel auf und fesselt.

Petras rosarote Fassaden
4/29 photos © Shutterstock

Petras rosarote Fassaden

Versteckt in den Wüstenklippen Jordaniens offenbart Petra seine Schönheit durch die in den Fels gehauene Architektur. Die ikonische Schatzkammer ist ein Zeugnis der nabatäischen Handwerkskunst und leuchtet in der Wüstensonne.

Die Ruinen von Groß-Simbabwe
5/29 photos © Shutterstock

Die Ruinen von Groß-Simbabwe

Im südlichen Afrika lassen die Ruinen von Groß-Simbabwe die Größe einer untergegangenen Zivilisation erahnen. Die hoch aufragenden Steinmauern und kegelförmigen Türme zeugen von der architektonischen Leistung einer alten Stadt.

Die Akropolis von Athen
6/29 photos © Shutterstock

Die Akropolis von Athen

Die Akropolis, die Athen überragt, ist ein Leuchtturm der klassischen griechischen Zivilisation. Ihre Tempel, vor allem der Parthenon, verkörpern die Ideale von Harmonie und Gleichgewicht.

Die alten Tempel von Sukhothai
7/29 photos © Shutterstock

Die alten Tempel von Sukhothai

In Thailand beherbergt die historische Stadt Sukhothai Überreste buddhistischer Tempel, deren elegante Lotosknospen-Chedis und detaillierte Stuckreliefs von einer reichen kulturellen Vergangenheit erzählen.

Die Pracht der Maya in Chichén Itzá
8/29 photos © Shutterstock

Die Pracht der Maya in Chichén Itzá

Chichén Itzá in Yucatán, berühmt für seine Kukulkan-Pyramide, spiegelt die astronomische Präzision und die künstlerische Vision der alten Maya wider, ein Wunderwerk der Technik und des Designs.

Baalbeks römische Pracht
9/29 photos © Shutterstock

Baalbeks römische Pracht

Im Libanon zeigen die römischen Tempel von Baalbek, die Jupiter, Bacchus und Venus geweiht sind, die monumentalen Ausmaße und die kunstvollen Verzierungen der römischen Architektur.

Der Sonnentempel von Konark
10/29 photos © Shutterstock

Der Sonnentempel von Konark

In Indien ist der Sonnentempel von Konark, der die Form eines kolossalen Streitwagens hat, ein bemerkenswertes Beispiel für die Oriya-Architektur mit komplizierten Schnitzereien, die das Leben und die Spiritualität darstellen.

Die heiligen Formationen des Uluru
11/29 photos © Shutterstock

Die heiligen Formationen des Uluru

In Australien hat der Uluru, ein massiver Sandsteinmonolith, eine tiefe spirituelle Bedeutung für die Aborigines. Seine natürlichen Formationen erzählen Geschichten aus der Traumzeit.

Die Sonnenpyramide von Teotihuacan
12/29 photos © Shutterstock

Die Sonnenpyramide von Teotihuacan

In der Nähe von Mexiko-Stadt beherrscht die Sonnenpyramide von Teotihuacan die Landschaft und ist ein Zeugnis der architektonischen Genialität der alten mesoamerikanischen Zivilisationen.

Der Himmelstempel in Peking
13/29 photos © Shutterstock

Der Himmelstempel in Peking

In China symbolisiert der Himmelstempel mit seinem kreisförmigen Design und den ruhigen Gärten die Beziehung zwischen Erde und Himmel, ein wichtiger Aspekt der chinesischen Kosmologie.

Das prähistorische Geheimnis von Göbekli Tepe
14/29 photos © Shutterstock

Das prähistorische Geheimnis von Göbekli Tepe

Der Göbekli Tepe in der Türkei stellt unser Verständnis von prähistorischen Gesellschaften in Frage. Seine kreisförmigen Einfriedungen und T-förmigen Säulen stammen aus einer Zeit, die lange vor der traditionellen Zivilisation liegt.

Die künstlerische Pracht der Ellora-Höhlen
15/29 photos © Shutterstock

Die künstlerische Pracht der Ellora-Höhlen

In Indien stehen die Ellora-Höhlen für religiöse Harmonie: Hindu-, buddhistische und Jain-Tempel sind Seite an Seite in den Fels gehauen, jeder ein Meisterwerk der alten indischen Kunst.

Die Tempel von Bagan
16/29 photos © Shutterstock

Die Tempel von Bagan

In Myanmar sind die Ebenen von Bagan mit über 2.000 buddhistischen Tempeln und Pagoden übersät, deren Türme in den Himmel ragen und eine Landschaft von spiritueller Pracht schaffen.

Die Tempelanlage von Prambanan
17/29 photos © Shutterstock

Die Tempelanlage von Prambanan

In Indonesien ist Prambanan ein beeindruckendes Beispiel hinduistischer Tempelarchitektur mit seinen hohen und spitzen Bauwerken, die den Trimurti-Göttern gewidmet sind.

Das zapotekische Erbe von Monte Albán
18/29 photos © Shutterstock

Das zapotekische Erbe von Monte Albán

In Mexiko bietet die alte Stadt Monte Albán, die auf einem Berg thront, einen Einblick in die zapotekische Zivilisation mit ihren großen Plätzen und Tempeln.

Der Kailasa-Tempel in Ellora
19/29 photos © Shutterstock

Der Kailasa-Tempel in Ellora

Der aus einem einzigen Felsen gehauene indische Kailasa-Tempel ist ein architektonisches Wunder, das den Höhepunkt der Handwerkskunst der Rashtrakuta-Dynastie widerspiegelt.

Der Tempel der Isis in Philae
20/29 photos © Shutterstock

Der Tempel der Isis in Philae

In Ägypten ist der Isis-Tempel in Philae mit seinen eleganten Pylonen und lebendigen Reliefs ein schönes Beispiel für die ägyptische Architektur der Spätzeit.

Der Tempel der Artemis in Ephesus
21/29 photos © Shutterstock

Der Tempel der Artemis in Ephesus

Der Artemis-Tempel in der Türkei, einst eines der Sieben Weltwunder, ist heute eine Ruine und erinnert an die Erhabenheit der griechischen Architektur und Frömmigkeit.

Die königliche Pracht des Wat Phra Kaew
22/29 photos © Shutterstock

Die königliche Pracht des Wat Phra Kaew

In Thailand verkörpert das Wat Phra Kaew in Bangkok mit dem Smaragdbuddha und den opulenten, mit Gold überzogenen Bauten die Erhabenheit der religiösen Kunst und Architektur Thailands.

Die Felsenklöster von Meteora
23/29 photos © Shutterstock

Die Felsenklöster von Meteora

In Griechenland vereinen die Klöster von Meteora, die auf hoch aufragenden Felsformationen thronen, spirituelles Streben mit einer atemberaubenden Naturkulisse und sind ein Zeugnis byzantinischen architektonischen Einfallsreichtums.

Die in Fels gehauenen Kirchen von Lalibela
24/29 photos © Shutterstock

Die in Fels gehauenen Kirchen von Lalibela

In Äthiopien stellen die in den Fels gehauenen Kirchen von Lalibela eine einzigartige architektonische Meisterleistung dar, die ein "neues Jerusalem" im Herzen Afrikas schaffen.

Der Tempel von Luxor in Ägypten
25/29 photos © Shutterstock

Der Tempel von Luxor in Ägypten

Der Luxor-Tempel am Nil ist ein großartiges Freilichtmuseum, das mit seinen kolossalen Statuen und eleganten Säulen die Pracht der Pharaonen zeigt und ein Leuchtfeuer der altägyptischen Zivilisation ist.

Der Apollon-Tempel in Delphi
26/29 photos © Shutterstock

Der Apollon-Tempel in Delphi

In Griechenland diente der Apollon-Tempel von Delphi an den Hängen des Berges Parnassus als Sitz des berühmten Orakels und verband die griechische Mythologie mit der Pracht der antiken Architektur.

Die Majestät der Maya in Tikal
27/29 photos © Shutterstock

Die Majestät der Maya in Tikal

Im Herzen des guatemaltekischen Dschungels erhebt sich die antike Stadt Tikal mit ihren hoch aufragenden Tempeln und Pyramiden, ein Zeugnis für den Einfallsreichtum und die Mystik der Maya-Zivilisation.

Der Goldene Tempel von Amritsar
28/29 photos © Shutterstock

Der Goldene Tempel von Amritsar

In Indien erstrahlt der Goldene Tempel, auch Harmandir Sahib genannt, mit seiner vergoldeten Fassade. Dieser von einem ruhigen See umgebene Sikh-Gurdwara ist ein Symbol für spirituellen Trost und Inklusivität.

Der Konfuzius-Tempel in Qufu
29/29 photos © Shutterstock

Der Konfuzius-Tempel in Qufu

In China ehrt der Konfuzius-Tempel in Qufu den großen Philosophen. Mit seinen ruhigen Höfen und uralten Kiefern ist er ein Heiligtum der Weisheit und ein Denkmal des Konfuzianismus.

Quellen: (Live Science) (Touropia)

Auch interessant: Indiens wunderbare Welterbestätten

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren