Die schrecklichsten Fortsetzungen der Filmgeschichte

Oh bitte, nicht noch ein Film...

Stars Insider

18/08/22 | StarsInsider

Filme Filmreihen

Schlechte Fortsetzungen sind ein Trend, der Hollywood schon seit Jahrzehnten plagt. Es spricht auf jeden Fall einiges für einen Regisseur, der seine Kunst genug respektiert, um im richtigen Moment aufzuhören. Nur weil sich mit einer Fortsetzung Geld verdienen lässt, heißt das nicht, dass die Integrität und Qualität der Geschichte gewahrt werden kann. Den Beweis dafür haben wir immer wieder auf der Leinwand gesehen.

Die Redewendung "schlafende Hunde nicht wecken" ist hier äußerst angebracht! Klicken Sie sich durch diese Galerie, um einige der schrecklichsten, enttäuschendsten und lächerlichsten Fortsetzungen zu sehen, die jemals gedreht wurden.

"Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben" (2013)
1/29 photos © BrunoPress

"Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben" (2013)

Wir dachten, dass es nach "Stirb langsam 4.0" nicht mehr schlimmer werden könnte, aber dann gab es noch einen Film. Die "Stirb Langsam"-Filmreihe hätte schon vor mehreren Filmen zu Ende gehen sollen und man merkt, dass Bruce Willis nicht mehr mit dem Herzen dabei ist.

"Hangover 2" (2011)
2/29 photos © BrunoPress

"Hangover 2" (2011)

"Hangover 2" erzählt einfach genau die gleiche Geschichte wie der erste Film, nur dass sie diesmal in Thailand spielt. Es ist eine sinnlose Übung und ein klarer Versuch, einen Einzelgänger-Hit in eine Filmreihe zu verwandeln, um noch mehr Geld zu verdienen.

"Zoolander 2" (2016)
3/29 photos © BrunoPress

"Zoolander 2" (2016)

"Zoolander" ist ein Komödienklassiker. Warum diese enttäuschende Neuverfilmung 15 Jahre später? Die zahlreichen prominenten Gastauftritte haben da wenig geholfen.

"Big Mama's Haus 2" (2006)
4/29 photos © BrunoPress

"Big Mama's Haus 2" (2006)

"Big Mama’s Haus" war nicht gerade der Gipfel der komödiantischen Genialität, aber irgendwie hat es der Film geschafft, eine Filmreihe zu werden. Die niedrigen Einschaltquoten fielen bei "Big Mama's Haus 2" noch weiter. Der dritte Teil war sogar noch schlechter.

"Karate Kid IV – Die nächste Generation" (1994)
5/29 photos © BrunoPress

"Karate Kid IV – Die nächste Generation" (1994)

"Karate Kid IV – Die nächste Generation" war ein unnötiger vierter Teil der "Karate Kid"-Serie. Trotz guter Leistungen von Pat Morita und einer jungen Hilary Swank war es ein ziemlich schwacher Versuch, die Filmreihe weiterzuführen.

"RoboCop 3" (1993)
6/29 photos © BrunoPress

"RoboCop 3" (1993)

Wie erwartet, war "RoboCop 3" der schlechteste Film der RoboCop-Trilogie. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die ganze Raffinesse des ersten Films aufgelöst und es war nur noch ein typischer 90er-Jahre-Actionfilm über ein böses Unternehmen, das von ruchlosen Ausländern geführt wird, die Ärger machen.

"Scary Movie 5" (2015)
7/29 photos © BrunoPress

"Scary Movie 5" (2015)

Die "Scary Movie"-Filmreihe ist im besten Fall kindisch, aber Nummer fünf ist die Krönung. Wie ein Kritiker es ausdrückte: "Ein Film, der fast ausschließlich aus Witzen besteht, die viel witziger waren, als man sie vor Jahren auf Twitter gelesen hat."

"Meine Frau, unsere Kinder und ich" (2010)
8/29 photos © BrunoPress

"Meine Frau, unsere Kinder und ich" (2010)

"Meine Braut, ihr Vater und ich" ist ein Klassiker, "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" ist eine enttäuschende Fortsetzung und "Meine Frau, unsere Kinder und ich" ist einfach nur eine Beleidigung für die Zuschauer.

"Der weiße Hai – Die Abrechnung" (1987)
9/29 photos © BrunoPress

"Der weiße Hai – Die Abrechnung" (1987)

Der letzte Film der "Der weiße Hai"-Filmreihe hat den Nagel in den Sarg geschlagen. Die ganze Spannung und Anziehungskraft des ersten Films war dahin und nicht einmal Michael Caine konnte ihn retten.

"Matrix Reloaded" (2003)
10/29 photos © BrunoPress

"Matrix Reloaded" (2003)

"Matrix" war eine derartig genredefinierende Sensation, dass nichts wirklich folgen konnte. Die Fortsetzungen sind zwar nicht schrecklich, aber sie sind einfach nicht auf dem Niveau des Originals, was den Zuschauer jedes Mal enttäuscht.

"Transformers: The Last Knight"' (2017)
11/29 photos © BrunoPress

"Transformers: The Last Knight"' (2017)

Trotz der Auftritte von Mark Wahlberg und Stanley Tucci war der fünfte Teil von Michael Bays Transformers-Reihe ein totaler Flop (bei den Kritikern, wenn auch nicht an den Kinokassen). 

"Der Pate – Teil III" (1990)
12/29 photos © BrunoPress

"Der Pate – Teil III" (1990)

"Der Pate – Teil III" ist beileibe nicht der schlechteste Film aller Zeiten, aber als Nachfolger von zwei der besten Filme aller Zeiten ist er eben doch eine Enttäuschung.

"Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns" (2004)
13/29 photos © BrunoPress

"Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns" (2004)

Für eine Filmreihe, die sich um nachvollziehbare Dating-Schwächen dreht, nahm der zweite Film eine seltsame Wendung. In "Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns" landet Jones in einem thailändischen Gefängnis, nachdem sie versehentlich Kokain in ihrem Koffer geschmuggelt hat. Es scheint, als ob ihnen die Ideen für diese Figur ausgegangen sind.

"Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" (2008)
14/29 photos © BrunoPress

"Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" (2008)

Der moderne vierte Teil der Indiana-Jones-Reihe machte Indy zu einer Witzfigur. Er ist eine Figur, die schon immer ein wenig überfordert war, aber die Witze über alte Männer in diesem Film werden schnell alt.

"Superman IV – Die Welt am Abgrund" (1987)
15/29 photos © BrunoPress

"Superman IV – Die Welt am Abgrund" (1987)

"Superman IV – Die Welt am Abgrund" war zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung angesichts des kurz zuvor erfolgten Endes des Kalten Krieges ein ziemlich aktuelles Thema. Superman ist auf einer Mission, um alle Atomwaffen der Welt zu sammeln und sie zu zerstören. Leider ist der Film langweilig, die Spezialeffekte sind dürftig, und es handelt sich um eine weitere enttäuschende Folge einer Serie, die bereits auf dem absteigenden Ast ist.

"Terminator: Genisys" (2015)
16/29 photos © BrunoPress

"Terminator: Genisys" (2015)

Im fünften Teil der Terminator-Reihe erleben Arnold Schwarzenegger und Emilia Clarke ein taumelndes Abenteuer durch die Zeit, das nicht wirklich zu überzeugen weiß. Das actiongeladene Spektakel des Originals fehlte völlig.

"Independence Day: Wiederkehr" (2018)
17/29 photos © BrunoPress

"Independence Day: Wiederkehr" (2018)

Will Smith hat die Fortsetzung von "Independence Day" ausgelassen und Jeff Goldblum und Liam Hemsworth den Vortritt gelassen. Sieht aus, als hätte er die richtige Wahl getroffen! Die Fortsetzung von 2018 wurde von den Kritikern zerrissen.

"Vergessene Welt: Jurassic Park" (1997)
18/29 photos © BrunoPress

"Vergessene Welt: Jurassic Park" (1997)

"Vergessene Welt: Jurassic Park" war der letzte Jurassic-Park-Film unter der Regie von Steven Spielberg. Selbst ein Genie wie er konnte die Filmreihe nicht so lange am Laufen halten.

"Blues Brothers 2000" (1998)
19/29 photos © BrunoPress

"Blues Brothers 2000" (1998)

"Blues Brothers" war wohl eine der besten Musical-Komödien aller Zeiten. Leider wurde das Erbe dieses großartigen Films durch diese überdrehte Neufassung besudelt.

"Grease 2" (1982)
20/29 photos © BrunoPress

"Grease 2" (1982)

Das Original von "Grease" ist brillant wegen seiner Extravaganz, seiner Anspielungen und seiner überdrehten Musiknummern. In "Grease 2" gehen all die guten Aspekte verloren und wir werden daran erinnert, dass diese Geschichte keinerlei Tiefe hat.

"Der Kindergarten Daddy 2: Das Feriencamp" (2007)
21/29 photos © BrunoPress

"Der Kindergarten Daddy 2: Das Feriencamp" (2007)

Diese Fortsetzung des Films "Der Kindergarten Daddy 2" aus dem Jahr 2003 scheint ein ziemlich verzweifelter Versuch zu sein, nach dem relativen Erfolg des Originals Geld zu verdienen. Der Humor stützt sich ausschließlich auf Körperfunktionen und die Lacher sind rar gesät!

"Police Academy 4 – Und jetzt geht’s rund" (1987)
22/29 photos © BrunoPress

"Police Academy 4 – Und jetzt geht’s rund" (1987)

Die beliebte Police Academy-Filmreihe hat es mit "Police Academy 4" zu weit getrieben. Die unoriginellen Slapstick-Gags verfolgen einen auf Schritt und Tritt.

"Dumm und dümmerer" (2003)
23/29 photos © BrunoPress

"Dumm und dümmerer" (2003)

Die ursprünglichen Autoren von "Dumm und Dümmer" wollten nicht, dass ihre Helden weitermachen! Aber sie erlaubten dem Studio, das Projekt für dieses Prequel an jemand anderen zu übergeben, und das Ergebnis ist genau das, was man erwarten würde.

"Batman & Robin" (1997)
24/29 photos © BrunoPress

"Batman & Robin" (1997)

Die Batman-Filme aus den 1990er-Jahren waren ziemlich bizarr und ausgefallen, aber dieser hier ist wirklich aus dem Rahmen gefallen. Arnold Schwarzenegger wurde angeblich 25 Millionen US-Dollar gezahlt, um sich als silberne lebende Statue zu verkleiden und Mr. Freeze zu spielen, aber selbst das konnte diesen Film nicht retten!

"Im Dutzend billiger 2 – Zwei Väter drehen durch" (2005)
25/29 photos © BrunoPress

"Im Dutzend billiger 2 – Zwei Väter drehen durch" (2005)

"Im Dutzend billiger 2" war eine Fortsetzung des Remakes des Originals, und wie man sich vorstellen kann, waren die Dinge vorhersehbar geworden. Leider wurden die großartigen komödiantischen Talente von Steve Martin und Eugene Levy in diesem Film verschwendet.

"Blair Witch 2" (2000)
26/29 photos © BrunoPress

"Blair Witch 2" (2000)

"Blair Witch Project" ist der Maßstab für Found-Footage-Horrorfilme. Die Fortsetzung war einfach eine riesige Geldverschwendung. Es fehlte völlig die Originalität des ersten Films und es wurden einfach Tropen aus dem Vorgänger und anderen Standard-Horrorfilmen übernommen.

Quellen: (Insider) (Rotten Tomatoes

Entdecken Sie auch: Diese dummen Dinge machen Menschen echt nur in Horrorfilmen

"Die Maske 2: Die nächste Generation" (2005)
27/29 photos © BrunoPress

"Die Maske 2: Die nächste Generation" (2005)

Jamie Kennedy kam einfach nicht an Jim Carreys Performance ran. Sein Versuch brachte ihm eine Nominierung für eine Goldene Himbeere ein.

"Spider-Man 3" (2007)
28/29 photos © BrunoPress

"Spider-Man 3" (2007)

"Spider-Man 3" war der letzte Spider-Man-Film unter der Regie von Sam Raimi und mit Toby Maguire in der Hauptrolle. Ein Gefühl von Burnout durchzieht den gesamten Filmm.
"Basic Instinct 2" (2006)
29/29 photos © BrunoPress

"Basic Instinct 2" (2006)

"Basic Instinct" ist einer dieser Filme, der für immer als kulturelle Referenz gelten wird, aber "Basic Instinct 2" hätte nicht sein müssen. Vierzehn Jahre nach dem Original wollte man mal die Stimmung testen, aber die Stimmung war nicht da.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren