Die schlimmsten Finanzkrisen der Weltgeschichte

Die wirtschaftlichen Zusammenbrüche, die die Welt veränderten

Stars Insider

22/07/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Geld

Seit es einen Markt gibt, hat es Marktversagen gegeben. Ob durch den Beginn von Kriegen, das Ende von Kriegen, faule Kredite oder einfach durch den natürlichen Lauf der Dinge verursacht, sie treten nunmal auf und es gibt auf keinen Grund für die Annahme, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird. Manche Rezessionen sind so kurz und unbedeutend, dass sie innerhalb weniger Jahre aus dem öffentlichen Gedächtnis gestrichen werden können, während andere, wie die Große Depression oder der Börsencrash von 2008, unauslöschliche, dauerhafte Spuren in den Kulturen und Gesellschaften der Welt hinterlassen haben.

Lesen Sie weiter, um mehr über die schlimmsten Finanzzusammenbrüche der Geschichte zu erfahren.

Kreditkrise von 1772
2/30 photos © Public Domain

Kreditkrise von 1772

Die britische Kreditkrise von 1772 wird von Wissenschaftlern und Wirtschaftswissenschaftlern als die erste moderne Bankenkrise bezeichnet, an der die Bank of England beteiligt war. Die Probleme begannen, als der Bankier Alexander Fordyce, der sich enorm verschuldet hatte, vor seinen finanziellen Verpflichtungen nach Frankreich floh.

Kreditkrise von 1772
3/30 photos © Public Domain

Kreditkrise von 1772

Als sich die Nachricht von der Flucht der wohlhabenden Bankiers in ganz England verbreitete, brach Panik aus, und als die Menschen versuchten, ihr Bargeld aus den Banken zu holen, die nicht über die nötigen liquiden Mittel verfügten, brachen fast 30 Banken in England und auf dem europäischen Festland zusammen.

Kupferpanik von 1789
4/30 photos © Getty Images

Kupferpanik von 1789

Die Umstellung der Vereinigten Staaten auf eine Papiergeldwirtschaft wurde durch die Kupferpanik von 1789 ausgelöst, bei der massenhaft gefälschte Kupfermünzen in Umlauf gebracht wurden, die den Wert des echten Kupfers zerstörten und die amerikanische Öffentlichkeit das Vertrauen in die Kupfermünze verlieren ließ.

Die Rezession von 1802
5/30 photos © Public Domain

Die Rezession von 1802

Nachdem Napoleon den Französischen Revolutionskrieg gewonnen hatte, wurde die Wirtschaft in den Vereinigten Staaten nicht mehr angekurbelt. Dies allein brachte die US-Wirtschaft in eine prekäre Lage, und mit der zusätzlichen Einmischung der Seeräuberstaaten (muslimische Piraten, die von Nordafrika aus operierten) rutschten die Staaten in eine Rezession, die zum Ausbruch des Ersten Barbareskenkriege führte.

Die Rezession von 1802
6/30 photos © Getty Images

Die Rezession von 1802

In den Monaten vor dem Krieg von 1812 erlebten die Vereinigten Staaten eine kurze, aber schwere Rezession. Zum Glück für die Wirtschaft brachte der Produktionsanstieg zur Versorgung der Kriegsmaschinerie die Wirtschaft schnell aus der Schieflage.

Der Poyais-Betrug von 1825
7/30 photos © Getty Images

Der Poyais-Betrug von 1825

Der Schotte Gregor MacGregor zog 1825 einen spektakulären Betrug durch, der so gut funktionierte, dass er eine kleine Rezession auslöste. MacGregor verdiente Tausende, indem er Menschen davon überzeugte, in ein idyllisches mittelamerikanisches Land namens Poyais zu investieren und Landzuteilungen zu kaufen. Doch dieses Land exierte in Wirklichkeit nie.

Der Poyais-Betrug von 1825
8/30 photos © Public Domain

Der Poyais-Betrug von 1825

In einer Zeit, in der die Anleger auf den britischen Aktienmarkt blickten, um in Auslandsschulden zu investieren, hatte MacGregor kein Problem damit, seine gefälschten Staatsanleihen auf den Markt zu bringen. Als sein Betrug aufflog, löste dies eine große Panik im Finanzsektor Großbritanniens aus und veranlasste die Öffentlichkeit, ihre Investitionen zu überdenken, nachdem sie gesehen hatte, dass so viele ihrer Nachbarn ihre Ersparnisse durch MacGregors Betrug verloren hatten.

Die Panik von 1837
9/30 photos © Getty Images

Die Panik von 1837

Die Panik und die darauf folgende Rezession von 1837 wurden durch eine ganze Reihe von Versäumnissen und Fehlern der amerikanischen Regierung und des Bankensystems ausgelöst. In einer Zeit der rasanten Expansion nach Westen und der Privatisierung natürlicher Ressourcen platzten Landspekulationen in Massen; die Baumwollpreise stürzten ab und legten die von der Sklaverei geprägte Wirtschaft der Südstaaten lahm; und die Öffentlichkeit verlor schnell das Vertrauen in das amerikanische Bankensystem, sodass Scharen von Menschen ihre gesamten Ersparnisse abhoben.

Die Panik von 1837
10/30 photos © Getty Images

Die Panik von 1837

Die Panik von 1873 wurde durch die Schließung von Jay Cooke & Co. ausgelöst, dem damals größten Finanzinstitut in den Vereinigten Staaten, das zu viel Geld in den Bau der Northern Pacific Railway gesteckt hatte, ohne eine Rendite zu sehen.

Die Panik von 1873
11/30 photos © Getty Images

Die Panik von 1873

Auf die Panik folgte eine sechs Jahre andauernde Depression, die damals als Große Depression bezeichnet wurde. Nachdem die Depression der 1930er Jahre diesen Titel für sich beanspruchte, wurde die Depression von 1873–79 als Lange Depression bekannt.

Die Panik von 1884
12/30 photos © Public Domain

Die Panik von 1884

Eine Rezession, die 1882 durch den Niedergang der Eisenbahnindustrie ausgelöst wurde, spitzte sich nach dem Zusammenbruch von zwei der wichtigsten Bankinstitute der Vereinigten Staaten, der Marine National Bank und der Firma Grant & Ward, zu. Die New Yorker Verrechnungsstelle gewährte anderen Banken, die am Rande des Zusammenbruchs standen, massive Hilfen, um eine weitere finanzielle Katastrophe zu verhindern.

Die Panik von 1907
13/30 photos © Getty Images

Die Panik von 1907

Die Panik von 1907 war eine kurze, aber heftige Wirtschaftskrise, die dazu führte, dass zahlreiche Institutionen in der ganzen Welt innerhalb weniger Wochen ihre Türen schlossen.

Die Panik von 1907
14/30 photos © Public Domain

Die Panik von 1907

Die darauf folgende Rezession dauerte mehr als ein Jahr und war ein wichtiger Vorläufer für die Gründung der Federal Reserve im Jahr 1913.

Die Depression von 1920
15/30 photos © Public Domain

Die Depression von 1920

Das Ende des Ersten Weltkriegs hinterließ in den Vereinigten Staaten eine hohe Verschuldung und einen dramatischen Rückgang der Inlandsproduktion. Die Preise fielen 1920 um 37 %, während das BIP in diesem Jahr um 38 % sank, was es zu einem der schlimmsten Finanzjahre in der Geschichte der Vereinigten Staaten machte.

Die Depression von 1920
16/30 photos © Public Domain

Die Depression von 1920

Depressionen wie diese sind zu erwarten, wenn man von der gesteigerten Produktion in Kriegszeiten zu der reduzierten, weniger profitablen Produktion in Friedenszeiten übergeht, aber das Ende des Ersten Weltkriegs traf besonders hart. Glücklicherweise erreichte das Konsumverhalten nach der Depression von 1920 schnell neue Höhen, und die "Roaring Twenties" waren bald in vollem Gange.

Die Große Depression
17/30 photos © Getty Images

Die Große Depression

Die Große Depression, die als die schlimmste Finanzkrise der modernen Geschichte gilt und eine ganze Generation von Amerikanern praktisch vernichtete, begann mit dem Börsencrash an der Wall Street im Jahr 1929.

Die Große Depression
18/30 photos © Getty Images

Die Große Depression

Das völlige Versagen der Bundesregierung, Hilfe zu leisten oder einen Aktionsplan aufzustellen, sorgte dafür, dass dieses Jahrzehnt des Hungers, der Obdachlosigkeit, der wirtschaftlichen Stagnation und der schlimmsten Arbeitslosigkeit in der amerikanischen Geschichte andauerte. Auf dem Höhepunkt der Depression erreichte die Arbeitslosigkeit fast 25 %. Allein 1933 waren 4.000 Banken gezwungen, ihre Türen zu schließen.

Roosevelt-Rezession
19/30 photos © Getty Images

Roosevelt-Rezession

Die Rezession von 1937, eine der schlimmsten Rezessionen der 1900er Jahre, wird gemeinhin als Roosevelt-Rezession bezeichnet, da sie zum Teil durch die New-Deal-Politik von Franklin D. Roosevelt verursacht wurde.

Roosevelt-Rezession
20/30 photos © Public Domain

Roosevelt-Rezession

Der New Deal selbst holte die Vereinigten Staaten zwar aus der letzten Rezession heraus, hinterließ aber Lücken im Bundeshaushalt, die dem Kongress missfielen und ihn veranlassten, weitreichende Sparmaßnahmen einzuführen, die die Öffentlichkeit und die Handelsmärkte in Panik versetzten.

Gaskrise von 1973
21/30 photos © Getty Images

Gaskrise von 1973

Die Gaskrise, die mit dem Vierten Arabisch-Israelischen Krieg zusammenfiel, wurde durch ein Spiel von Kriegstreiberei und Embargos zwischen den westlichen Ländern, die Israel finanziell und militärisch unterstützten, und den ölproduzierenden arabischen Staaten verursacht, die diese westlichen Länder als Zeichen der Solidarität mit der arabischen Koalition unter Führung von Syrien und Ägypten mit Sanktionen belegten.

Gaskrise von 1973
22/30 photos © Getty Images

Gaskrise von 1973

Die arabischen Länder unterbrachen die Öllieferungen an Israels westliche Verbündete, was zu einer sofortigen und katastrophalen Ölknappheit und einem massiven Anstieg der Gaspreise in der gesamten westlichen Welt führte.

Energiekrise von 1979
23/30 photos © Getty Images

Energiekrise von 1979

Nur sechs Jahre nach der Gaskrise von 1973 kam es in den Monaten nach dem Ende der iranischen Revolution zu einer weiteren Energiekrise. Die neue iranische Regierung änderte rasch ihre Ölexportpolitik.

Energiekrise von 1979
24/30 photos © Getty Images

Energiekrise von 1979

Ähnlich wie bei der Krise von 1973 wurde die Abhängigkeit der Vereinigten Staaten von ausländischem Öl zu ihrem Verhängnis. Die neue iranische Regierung drosselte die Menge und Häufigkeit ihrer Ölexporte drastisch, was zu Preissteigerungen und Engpässen in den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Ländern führte.

Das verlorene Jahrzehnt
25/30 photos © Getty Images

Das verlorene Jahrzehnt

Als "verlorenes Jahrzehnt" wurden die 1980er Jahre bezeichnet. Es handelte sich um eine internationale Schuldenkrise, von der zahlreiche lateinamerikanische Länder betroffen waren. Inflation und Wucherzinsen für Schulden, die sie bei internationalen Gläubigern und Investoren aufgenommen hatten, führten dazu, dass Länder wie Brasilien und Mexiko Jahr für Jahr ein massives Defizit aufwiesen und ihre jährlichen Schuldenzahlungen insgesamt mehr als ihr BIP betrugen.

Argentinische Weltwirtschaftskrise von 1998
26/30 photos © Getty Images

Argentinische Weltwirtschaftskrise von 1998

Die ohnehin schon wackelige argentinische Wirtschaft wurde durch die wirtschaftlichen Einbrüche in Brasilien, Mexiko und Russland, allesamt wichtige Handelspartner Argentiniens, weiter ins Wanken gebracht.

Argentinische Weltwirtschaftskrise von 1998
27/30 photos © Getty Images

Argentinische Weltwirtschaftskrise von 1998

Der Zusammenbruch der argentinischen Wirtschaft führte zu einigen der schlimmsten Jahre der Armut, die das Land je erlebt hatte. Auf dem Höhepunkt der Depression lag die argentinische Arbeitslosenquote bei fast 20 %, und einigen Schätzungen zufolge wurden mehr als 50 % der Argentinier unter die Armutsgrenze gedrückt.

Börsencrash 2008
28/30 photos © Getty Images

Börsencrash 2008

Der Zusammenbruch des Immobilienmarktes im Jahr 2008 war die bisher schwerste Finanzkrise des 21. Jahrhunderts und hat noch Jahre später verheerende Auswirkungen auf die Weltwirtschaft gehabt.
Börsencrash 2008
29/30 photos © Getty Images

Börsencrash 2008

Durch den Zusammenbruch des US-Immobilienmarktes gerieten einige der größten und stärksten Finanzinstitute der Welt, die jahrelang von Krediten profitiert hatten, von denen sie wussten, dass sie anfällig waren, an den Rand des Zusammenbruchs, und fast 10 Millionen Amerikaner verloren ihre Häuser und Milliarden von Dollar an Einkommen.

Die griechische Schuldenkrise 2009
30/30 photos © Getty Images

Die griechische Schuldenkrise 2009

Nach dem Zusammenbruch der Weltmärkte im Jahr 2008 litt Griechenland noch stärker als andere europäische Länder. Im Jahr 2009 steckte Griechenland in den Schulden, die es sich von anderen europäischen Ländern geliehen hatte, und verursachte eine wirtschaftliche und soziale Krise, deren Auswirkungen noch immer zu spüren sind.

Quellen: (Stacker) (Insider

Auch interessant: Was war das meistverkaufte Auto in Ihrem Geburtsjahr?

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren