Die 30 korruptesten Länder der Welt im Jahr 2024

Korruption ist in diesen Ländern besonders weit verbreitet

Die 30 korruptesten Länder der Welt im Jahr 2024
Stars Insider

01/03/24 | StarsInsider

LIFESTYLE Kriminalfälle

Korruption, eine Plage, die die Regierungsführung unterwandert, das Wirtschaftswachstum ausbremst und die Struktur der Gesellschaft untergräbt, ist ein globales Phänomen, das keine Grenzen kennt. Ihre Auswirkungen können verheerend sein und betreffen nicht nur die Korridore der Macht, sondern reichen tief in das tägliche Leben der Bürger hinein. Von den geschäftigen Märkten Guatemalas bis zu den ölreichen Feldern Nigerias prägt die Korruption die Geschicke der Nationen und die Schicksale ihrer Menschen. Der Korruptionswahrnehmungsindex (Corruption Perceptions Index, CPI), ein Instrument zur Messung des wahrgenommenen Ausmaßes der Korruption im öffentlichen Sektor, erinnert uns eindringlich an die Herausforderungen, die vor vielen Ländern liegen. Mit Werten, die ein anschauliches Bild vom Zustand der Korruption weltweit zeichnen, hebt der CPI sowohl die Vorreiter als auch die Nachzügler im Kampf gegen dieses allgegenwärtige Problem hervor. Laut der Website von Transparency International werden die Länder auf einer Skala von 0 bis 100 eingestuft, wobei 0 für "sehr korrupt" und 100 für “weniger korrupt" steht.

Klicken Sie sich durch die Galerie, um tiefer in die Schattenwelt der Gier einzutauchen und zu erfahren, welche Länder im Jahr 2024 am stärksten von Korruption betroffen sind.

30. Kambodscha (CPI-Wert: 24)
2/31 photos © Getty Images

30. Kambodscha (CPI-Wert: 24)

Die belebten Straßen und die reiche Geschichte Kambodschas stehen in krassem Gegensatz zu seinem CPI-Wert von 24, der auf eine tief verwurzelte Korruption hinweist, die die soziale und wirtschaftliche Entwicklung beeinträchtigt und die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung in Frage stellt.

29. Zentralafrikanische Republik (CPI-Wert: 24)
3/31 photos © Getty Images

29. Zentralafrikanische Republik (CPI-Wert: 24)

Mit einem CPI-Wert von 24 steht die Zentralafrikanische Republik vor gewaltigen Herausforderungen. Die Korruption verschärft die Kämpfe einer der ärmsten Bevölkerungen der Welt und behindert die Bemühungen um Stabilität und Gerechtigkeit.

28. Guatemala (CPI-Wert: 24)
4/31 photos © Getty Images

28. Guatemala (CPI-Wert: 24)

Guatemala, bekannt für seine lebendige Kultur und natürliche Schönheit, kämpft mit einem CPI-Wert von 24 gegen Korruption, welche den Fortschritt hemmt, die Regierungsführung beeinträchtigt und das Vertrauen in die größte Volkswirtschaft Zentralamerikas untergräbt.

27. Libanon (CPI-Wert: 24)
5/31 photos © Getty Images

27. Libanon (CPI-Wert: 24)

Der CPI-Wert des Libanon von 24 spiegelt eine Krise wider, in der natürliche Schönheit des Landes und Bankwesen mit Korruption kollidieren, was zu wirtschaftlicher Instabilität und sozialen Unruhen führt und die Lebensgrundlage und die Zukunft der libanesischen Bevölkerung stark beeinträchtigt.

26. Nigeria (CPI-Wert: 24)
6/31 photos © Getty Images

26. Nigeria (CPI-Wert: 24)

Obwohl Nigeria die größte Volkswirtschaft Afrikas ist, verdeutlicht der CPI-Wert von 24 die allgegenwärtige Korruption, die das Potenzial des Landes untergräbt und alle Bereiche – von der Grundversorgung bis hin zum lukrativen Ölsektor – stark beeinträchtigt.

25. Tadschikistan (CPI-Wert: 24)
7/31 photos © Getty Images

25. Tadschikistan (CPI-Wert: 24)

Die majestätischen Landschaften Tadschikistans werden von einem CPI-Wert von 24 überschattet, der auf die weit verbreitete Korruption hinweist, die das Wirtschaftswachstum und die Regierungsführung behindert und die sich auf die Aussichten und das Wohlergehen der Bürger auswirken.

24. Aserbaidschan (CPI-Wert: 23)
8/31 photos © Getty Images

24. Aserbaidschan (CPI-Wert: 23)

Aserbaidschan, das sich zwischen Europa und Asien befindet, ist mit einem CPI-Wert von 23 mit Korruption konfrontiert. Vorwürfe der Anhäufung von Reichtum durch die herrschenden Familien stehen im Gegensatz zu den Bestrebungen der Bevölkerung nach einer fairen Staatsführung.

23. Honduras (CPI-Wert: 23)
9/31 photos © Getty Images

23. Honduras (CPI-Wert: 23)

Honduras mit seinem CPI-Wert von 23 veranschaulicht die Auswirkungen der Korruption auf das nationale System – sie untergräbt das Vertrauen in die Institutionen und dämpft die wirtschaftlichen Aussichten in diesem mittelamerikanischen Land.

22. Irak (CPI-Wert: 23)
10/31 photos © Getty Images

22. Irak (CPI-Wert: 23)

Das reiche kulturelle Erbe und die Ölreserven des Irak werden durch einen CPI-Wert von 23 überschattet, da die Korruption die Wiederaufbaubemühungen und die Regierungsführung behindert und den Weg zu Stabilität und Wohlstand des Landes stark beeinträchtigt.

21. Myanmar (CPI-Wert: 23)
11/31 photos © Getty Images

21. Myanmar (CPI-Wert: 23)

Myanmars atemberaubenden Landschaften steht ein CPI-Wert von 23 gegenüber. Der Kampf des Landes mit der Korruption erstickt die Demokratie und die wirtschaftliche Entwicklung und beeinträchtigt die Hoffnung der vielfältigen Bevölkerung auf eine bessere Zukunft.

20. Simbabwe (CPI-Wert: 23)
12/31 photos © Getty Images

20. Simbabwe (CPI-Wert: 23)

Simbabwe hat ein enormes Potenzial, das durch Korruption überschattet wird, und weist einen CPI-Wert von 23 auf. Landkonfiszierungen und wirtschaftliche Herausforderungen zeichnen ein komplexes Bild der Widerstandsfähigkeit und des Kampfes der Bürger.

19. Eritrea (CPI-Wert: 22)
13/31 photos © Getty Images

19. Eritrea (CPI-Wert: 22)

In Eritrea deutet ein Wert von 22 auf tief verwurzelte Probleme hin. Trotz der geringen Größe des Landes sind die Auswirkungen der Korruption massiv und betreffen alles, von den Menschenrechten bis zur Meinungsfreiheit.

18. Sudan (CPI-Wert: 22)
14/31 photos © Getty Images

18. Sudan (CPI-Wert: 22)

Der CPI-Wert des Sudan von 22 zeigt, dass Bestechung und finanzielle Täuschungen den Fortschritt behindern. Das Streben des Landes nach Stabilität wird durch diese Herausforderungen oft vereitelt.

17. Kongo (CPI-Wert: 21)
15/31 photos © Getty Images

17. Kongo (CPI-Wert: 21)

Der CPI-Wert von 21, den die Republik Kongo erreicht, weist auf ein Land hin, das von einem langjährigen Regime fest im Griff gehalten wird. Die Berichte über den angehäuften Reichtum stehen in krassem Gegensatz zu den täglichen Realitäten der Bevölkerung.

16. Guinea-Bissau (CPI-Wert: 21)
16/31 photos © Getty Images

16. Guinea-Bissau (CPI-Wert: 21)

Das Ergebnis von Guinea-Bissau spiegelt ein Land wider, das mit Korruption auf allen Ebenen zu kämpfen hat. Mit einem Pro-Kopf-BIP, das zu den niedrigsten der Welt gehört, steht bei der Korruptionsbekämpfung für die gesamte Bevölkerung viel auf dem Spiel.

15. Demokratische Republik Kongo (CPI-Wert: 20)
17/31 photos © Getty Images

15. Demokratische Republik Kongo (CPI-Wert: 20)

Reich an Bodenschätzen, aber von Korruption geplagt, verdeutlicht der CPI-Wert von 20 das Paradoxon eines immensen Reichtums unter der Erde und immenser Kämpfe darum.

14. Tschad (CPI-Wert: 19)
18/31 photos © Getty Images

14. Tschad (CPI-Wert: 19)

Die Herausforderungen des Tschads spiegeln sich in seinem CPI-Wert wider. Inmitten von zivilen Unruhen und Problemen der Staatsführung bleibt die Korruption ein entscheidendes Hindernis für Entwicklung und Frieden.

13. Komoren (CPI-Wert: 19)
19/31 photos © Getty Images

13. Komoren (CPI-Wert: 19)

Die Komoren mit ihren malerischen Landschaften haben mit einem Korruptionswert von 19 zu kämpfen. Die einzigartigen Skandale des Landes, darunter der Verkauf von Reisepässen, unterstreichen, zu welch kreativen Mitteln korrupte Menschen greifen werden.

12. Nicaragua (CPI-Wert: 19)
20/31 photos © Getty Images

12. Nicaragua (CPI-Wert: 19)

In Nicaragua zeichnet ein CPI-Wert von 19 das Bild einer weit verbreiteten Korruption, die von den Straßen bis zum Präsidentenpalast reicht und die Regierungsführung und das Vertrauen in das Land beeinträchtigt.

11. Turkmenistan (CPI-Wert: 19)
21/31 photos © Getty Images

11. Turkmenistan (CPI-Wert: 19)

Die Korruptionsgeschichte Turkmenistans, die sich in dieser Punktzahl widerspiegelt, betrifft nicht nur den öffentlichen Sektor, sondern dringt in das tägliche Leben ein und beeinflusst nicht nur den Umgang der Menschen untereinander, sondern auch mit ihrer Regierung.

10. Burundi (CPI-Wert: 17)
22/31 photos © Getty Images

10. Burundi (CPI-Wert: 17)

Burundi steht mit einem CPI-Wert von 17 vor großen Hürden. Die wirtschaftlichen Probleme des Landes werden durch die Korruption verschärft, die es den dortigen Unternehmen schwer macht, zu florieren und die Gesellschaft voranzubringen.

9. Äquatorialguinea (CPI-Wert: 17)
23/31 photos © Getty Images

9. Äquatorialguinea (CPI-Wert: 17)

Trotz seines Reichtums an Ölreserven hat Äquatorialguinea mit einem CPI-Wert von 17 stark zu kämpfen. Der Reichtum des Landes wird durch Korruption zunichte gemacht, was die wirtschaftliche Stabilität und die Wachstumsaussichten beeinträchtigt.

8. Haiti (CPI-Wert: 17)
24/31 photos © Getty Images

8. Haiti (CPI-Wert: 17)

Haiti, mit einem CPI-Wert von 17, erzählt eine Geschichte von Widerstandsfähigkeit inmitten von Widrigkeiten. Bei der Korruption geht es hier nicht nur um finanzielle Missstände, sondern auch um Machtspiele, die die Erholung und Entwicklung des Landes behindern.

7. Nordkorea (CPI-Wert: 17)
25/31 photos © Getty Images

7. Nordkorea (CPI-Wert: 17)

Das undurchsichtige Regime Nordkoreas spiegelt sich in seinem CPI-Wert von 17 wider. Die Isolation des Landes verschärft die Herausforderungen der Korruption und erschwert die Interaktion mit dem Rest der Welt.

6. Libyen (CPI-Wert: 17)
26/31 photos © Getty Images

6. Libyen (CPI-Wert: 17)

Die anhaltende politische Instabilität Libyens und ein CPI-Wert von 17 verdeutlichen die komplexe Beziehung zwischen Regierungsführung, Korruption und gesellschaftlichem Wohlergehen in einem Land, das reich an natürlichen Ressourcen ist.

5. Jemen (CPI-Wert: 16)
27/31 photos © Getty Images

5. Jemen (CPI-Wert: 16)

Jemens CPI-Wert von 16 verdeutlicht die schlimmen Folgen der Korruption, insbesondere in einem Land, das bereits von Bürgerkrieg und humanitären Krisen geplagt ist, und unterstreicht die dringende Notwendigkeit von Reformen in der Regierungsführung.

4. Venezuela (CPI-Wert: 14)
28/31 photos © Getty Images

4. Venezuela (CPI-Wert: 14)

Venezuelas Probleme werden durch seinen CPI-Wert von 14 noch verstärkt. Obwohl das Land über die größten Ölreserven der Welt verfügt, hat die Korruption zu einem wirtschaftlichen Chaos geführt, das in jeden Aspekt des venezolanischen Lebens eindringt.

3. Südsudan (CPI-Wert: 13)
29/31 photos © Getty Images

3. Südsudan (CPI-Wert: 13)

Als eines der jüngsten Länder der Welt unterstreicht der CPI-Wert von 13, dass der Aufbau der Institutionen einer neuen Nation im Schatten der Korruption eine große Herausforderung darstellt.

2. Syrien (CPI-Wert: 13)
30/31 photos © Getty Images

2. Syrien (CPI-Wert: 13)

Der anhaltende Konflikt in Syrien und ein CPI-Wert von 13 verdeutlichen die verheerenden Auswirkungen der Korruption auf das soziale Gefüge eines Landes und verschärfen die Not der Bevölkerung.

1. Somalia (CPI-Wert: 12)
31/31 photos © Getty Images

1. Somalia (CPI-Wert: 12)

Mit einem CPI-Wert von 12 steht Somalia an der Spitze der Liste. Die umfangreichen Korruptionsprobleme des Landes machen deutlich, dass zur Förderung von Stabilität und Wohlstand dringend systemische Veränderungen erforderlich sind.

Quellen: (Yahoo Finance) (Insider Monkey)

Auch interessant: Die Essequibo-Krise: Droht ein Ölkrieg zwischen Venezuela und Guayana?

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren