Die erstaunlichen Nebenjobs historischer Persönlichkeiten

Einige dieser Berühmtheiten sind sogar für diese Nebenjobs berühmt!

Die erstaunlichen Nebenjobs historischer Persönlichkeiten
Stars Insider

28/11/22 | StarsInsider

LIFESTYLE Kuriositäten

Einige der berühmtesten historischen Persönlichkeiten konnten nicht durchgehend in ihren Berufsfeldern und Traumjobs arbeiten. Meistens aufgrund von mundänen Alltagsproblemen, mussten viele einen Vollzeitjob annehmen und konnten ihre Leidenschaft nur am Rande ausüben. Und oft waren diese Jobs weit entfernt von den eigentlichen Wünschen. Albert Einstein arbeitete als Patentanwaltsfachangestellter und Leonardo da Vinci baute Kriegsmaschinen – doch dank ihrer harten Arbeit schafften die folgenden Berühmtheiten ein unglaubliches Vermächtnis.

Sie wollen mehr erfahren? Dann klicken Sie sich durch diese Galerie und entdecken Sie die überraschenden Nebenjobs von berühmten Persönlichkeiten.

Die erstaunlichen Nebenjobs historischer Persönlichkeiten
1/28 photos © Getty Images / Shutterstock

Die erstaunlichen Nebenjobs historischer Persönlichkeiten

Einige der berühmtesten historischen Persönlichkeiten konnten nicht durchgehend in ihren Berufsfeldern und Traumjobs arbeiten. Meistens aufgrund von mundänen Alltagsproblemen, mussten viele einen Vollzeitjob annehmen und konnten ihre Leidenschaft nur am Rande ausüben. Und oft waren diese Jobs weit entfernt von den eigentlichen Wünschen. Albert Einstein arbeitete als Patentanwaltsfachangestellter und Leonardo da Vinci baute Kriegsmaschinen – doch dank ihrer harten Arbeit schafften die folgenden Berühmtheiten ein unglaubliches Vermächtnis.

Sie wollen mehr erfahren? Dann klicken Sie sich durch diese Galerie und entdecken Sie die überraschenden Nebenjobs von berühmten Persönlichkeiten.

Sokrates (470–399 v. Chr.)
2/28 photos © Getty Images

Sokrates (470–399 v. Chr.)

Der griechische Philosoph gilt als der Begründer der westlichen Philosophie, aber er war auch Bildhauer. Einige sagen sogar, er habe die berühmte Skulptur der drei Göttinnen, genannt die Drei Grazien, geschaffen, die am Eingang der Akropolis stand.

Johannes Gutenberg (1400–1468)
3/28 photos © Getty Images

Johannes Gutenberg (1400–1468)

Gutenberg war ein Goldschmied, der die Welt für immer veränderte, als der die Druckerpresse erfand. Die bahnbrechende Maschine erlaubte den Massendruck von Büchern, wodurch diese günstiger und zugänglicher für die Massen wurden.

Leonardo da Vinci (1452–1519)
4/28 photos © Getty Images

Leonardo da Vinci (1452–1519)

Da Vinci, eine der cleversten Köpfe der Renaissance, arbeitete für 17 Jahre in den Diensten des Herzogs Ludovico Sforza in Mailand. Er arbeitete als Militäringenieur und erschuf mehrere Maschinen und Geräte.

Isaac Newton (1643–1727)
5/28 photos © Getty Images

Isaac Newton (1643–1727)

Isaac Newton, der weithin als einer der größten Mathematiker und Physiker aller Zeiten gilt, wurde einst von seiner Mutter gezwungen, Bauer zu werden. Glücklicherweise verließ er diese Welt und entwickelte die Wissenschaft weiter.

Benjamin Franklin (1706–1790)
6/28 photos © Getty Images

Benjamin Franklin (1706–1790)

Benjamin Franklin war ein produktiver Erfinder, aber er hatte auch mehrere "normale" Jobs. Er war nicht nur einer der Gründervater der USA, sondern diente auch als Postmeister von Philadelphia.

Benjamin Franklin (1706–1790)
7/28 photos © Getty Images

Benjamin Franklin (1706–1790)

Außerdem war er Botschafter von Frankreich und der Präsident von Pennsylvania. Daneben erfand er die Zweistärkenbrille und den "Pennsylvania Fireplace", um nur einige Erfindungen zu nennen.

Thomas Jefferson (1743–1826)
8/28 photos © Getty Images

Thomas Jefferson (1743–1826)

Der dritte US-Präsident war ebenfalls ein Gründervater, der als Erfinder tätig war. Einige seiner bemerkenswerten Erfindungen waren der Jefferson-Pflug, eine Maschine zur Herstellung von Makkaroni, eine Rad-Chiffre und die eine "Große Uhr", die durch die Anziehungskraft von Kanonenkugeln angetrieben wird.

Samuel Morse (1791–1872)
9/28 photos © Getty Images

Samuel Morse (1791–1872)

Samuel Morse war ein amerikanischer Künstler, der unter anderem Porträts von John Adams, James Monroe und dem französischen Aristokraten Marquis de Lafayette anfertigte. Darüber hinaus erfand er das eindrähtige Telegrafiesystem und war Miterfinder des heute berühmten Morsecodes.

John Deere (1804–1886)
10/28 photos © Getty Images

John Deere (1804–1886)

John Deere ist der Mann, der der Welt den Traktor schenkte. Doch bevor er die Landmaschinen erfand, arbeitete Deere als Schmied.

Abraham Lincoln (1809–1865)
11/28 photos © Getty Images

Abraham Lincoln (1809–1865)

Lincoln, der als einer der größten amerikanischen Präsidenten der Geschichte gilt, war auch ein Erfinder. Er entwickelte eine Vorrichtung, mit der Boote über Untiefen und andere Hindernisse in Flüssen gehoben werden konnten, wofür er ein Patent erhielt.

Louis Braille (1809–1852)
12/28 photos © Getty Images

Louis Braille (1809–1852)

Der früh erblindete Louis Braille war eigentlich ein Lehrer, der ein Lese- und Schreibsystem für Sehbehinderte erfand. Sein System ist bis heute praktisch unverändert geblieben und ist weltweit einfach als Braille-Schrift bekannt.

Thomas Edison (1847–1931)
13/28 photos © Getty Images

Thomas Edison (1847–1931)

Der Verkauf von Süßigkeiten, Gemüse und Zeitungen war  für den Selfmademan nur Mittel zum Zweck. Sein verdientes Geld verwendete er für einen Chemiesatz.

Thomas Edison (1847–1931)
14/28 photos © Getty Images

Thomas Edison (1847–1931)

In der Folgezeit entwickelte er zahlreiche Geräte in Bereichen wie Stromerzeugung, Massenkommunikation, Tonaufzeichnung und Kinofilme.

Rudolf Diesel (1858–1913)
15/28 photos © Getty Images

Rudolf Diesel (1858–1913)

Rudolf Diesel war ein deutsch-französischer Wärmetechniker, der den Diesel-Verbrennungsmotor erfand. Er war auch ein Sprachwissenschaftler und ein Sozialtheoretiker.

Marie Curie (1867–1937)
16/28 photos © Getty Images

Marie Curie (1867–1937)

Marie Curie, die erste Frau, die für ihre Arbeiten zur Radioaktivität einen Nobelpreis erhielt, war hauptsächlich Autodidaktin. Da sie nur über begrenzte finanzielle Mittel und eine begrenzte Ausbildung verfügte, arbeitete sie vorher als Gouvernante und kümmerte sich um eine Familie in einem Dorf nördlich von Warschau in Polen.

Albert Einstein (1879–1955)
17/28 photos © Getty Images

Albert Einstein (1879–1955)

1902 begann Einstein als technischer Experte in einem Patentamt in Bern zu arbeiten. Diese anspruchslose Arbeit war gut für ihn, da er sich so auch auf seine wissenschaftlichen Aktivitäten konzentrieren konnte.

John Harrison (1693–1776)
18/28 photos © Getty Images

John Harrison (1693–1776)

Während er als Tischler und Uhrenmacher arbeitete, erfand Harrison eine der wichtigsten Geräte für Schiffe: die Längenuhr. Das Gerät erlaut es Navigatoren, genau ihren Längengrad zu berechnen.

Richard Arkwright (1732–1792)
19/28 photos © Getty Images

Richard Arkwright (1732–1792)

Arkwright begann als Perückenmacher und wurde dann zum Textilindustriellen und Erfinder des Webrahmens. Sein Organisationstalent brachte ihm den Titel "Vater der Textilgroßindustrie" ein.

James Watt (1736–1819)
20/28 photos © Getty Images

James Watt (1736–1819)

Watt war ein Instrumentenmacher, der einer der wichtigsten Erfinder der Welt wurde. Der Schotte verbesserte den Wirkungsgrad der Dampfmaschine und erfand den Watt-Mechanismus.

Robert Fulton (1765–1815)
21/28 photos © Getty Images

Robert Fulton (1765–1815)

Fulton war Lehrling bei einem Schmuckmacher in Philadelphia, wo er begann, Miniaturporträts auf Elfenbeinmedaillons und Ringe zu malen. Er erfand das erste kommerziell erfolgreiche Dampfschiff, wo er seine kleinen Zeichnungen zur Schau stellte.

George Stephenson (1781–1848)
22/28 photos © Getty Images

George Stephenson (1781–1848)

Stephenson war ein englischer Minenarbeiter, der das Reisen für immer veränderte. Er erstellte im Alleingang die erste öffentliche Intercity-Zugstrecke und baute die erste Schienenlokomotive.

Peter Cooper (1791–1883)
23/28 photos © Getty Images

Peter Cooper (1791–1883)

Cooper ist bekannt dafür, dass er die älteste Person ist, die von einer politischen Partei als Kandidat für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten nominiert wurde, aber er ist auch ein sehr bedeutender Erfinder. Er entwarf und baute die allererste amerikanische Dampflokomotive, die Tom Thumb.

Henry Fox Talbot (1800–1877)
24/28 photos © Getty Images

Henry Fox Talbot (1800–1877)

Talbot war ein britischer Pionier der Fotografie, der das erste Negativ erfand, von dem mehrere Abzüge erstellt werden konnten. Er arbeitete auch als Sprachwissenschaftler und Archäologe, während er dem Parlament diente.

Kirkpatrick Macmillan (1812–1878)
25/28 photos © Public Domain

Kirkpatrick Macmillan (1812–1878)

Kirkpatrick Macmillan war ein schottischer Schmied, der das moderne Fahrrad mit Pedalen erfand.

Francis Galton (1822–1911)
26/28 photos © Getty Images

Francis Galton (1822–1911)

Galton war ein produktiver Universalgelehrter, der einen IQ von 200 gehabt haben soll. Er leistete viele Beiträge zur Geografie und Genetik, außerdem erfand er die Fingerabdrucksidentifikation als Weg, Kriminelle zu identifizieren.

Edwin Land (1909–1991)
27/28 photos © Getty Images

Edwin Land (1909–1991)

Land, der heute vor allem als Erfinder der Polaroidkamera und des Polaroidfilms bekannt ist, arbeitete zunächst in einem Labor, das sich mit der Polarisation von Licht beschäftigte. Das Labor wurde später zur Polaroid Corporation.

Quellen: (Interesting Engineering) (Big Think)

Auch interessant: Diese historischen Persönlichkeiten hielt man für verrückt, obwohl sie recht hatten

Cai Lun (um 50–121 v. Chr.)
28/28 photos © Getty Images

Cai Lun (um 50–121 v. Chr.)

Er ist auch als Ts'ai Lun bekannt und ihm wird die Erfindung des Papieres und der modernen Papierherstellerei zugeschrieben. Aber nebenbei arbeitete er als politischer Administrator während der östlichen Han-Dynastie im modernen China.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren