Auf der Kreuzfahrt einfach verschwunden: Die mysteriösesten Fälle

Sie werden schockiert sein, wie oft Menschen auf Kreuzfahrten einfach verschwinden

Auf der Kreuzfahrt einfach verschwunden: Die mysteriösesten Fälle
Stars Insider

07/12/23 | StarsInsider

LIFESTYLE Verschwinden

Kreuzfahrtschiffe verlieren regelmäßig Passagiere und Besatzungsmitglieder. Normalerweise wird die Fahrt dann einfach fortgesetzt, außer die lokale Küstenwache fordert das Schiff zum Anhalten auf. Doch die Küstenwache wird oft erst Stunden nach der Vermisstenmeldung in Kenntnis gesetzt. Bedenken Sie: Auf solchen Kreuzfahrtschiffen befinden sich Tausende von Menschen, viele sind betrunken und es gibt keine Polizei. Es befindet sich zwar Sicherheitspersonal an Board, aber die richten sich am Ende nach den Wünschen des Kreuzfahrtunternehmens, deren Hauptanliegen der Profit ist. Natürlich werden Bemühungen angestellt, die vermissten Personen zu finden, aber eine solche Suche kann auch nur eine bestimmte Zeit vonstatten gehen, bis es wahrscheinlicher ist, dass die Person nicht mehr lebt.

Klicken Sie sich durch diese Galerie und erfahren Sie mehr Geschichten von Passagieren, die auf Kreuzfahrtschiffen verschwanden und nie wieder gesehen wurden.

Die Zahlen
1/34 photos © Getty Images

Die Zahlen

Mehrere Berichte bestätigen, dass zwischen 2000 und 2016 etwa 270 Menschen von Kreuzfahrtschiffen verschwunden sind. Seitdem sind weiterhin durchschnittlich 20-25 Personen pro Jahr verschwunden.

Eine Epidemie
2/34 photos © Getty Images

Eine Epidemie

Anwaltskanzleien für Kreuzfahrtschiffe, Opferverbände und Online-Nachrichten sind als Reaktion auf diese unbemerkte Epidemie gegründet worden. Aber wie Sie auf den nächsten Seiten sehen werden, schlagen die Alarmglocken schon seit Jahren an.

Amy Lynn Bradley
3/34 photos © Reuters

Amy Lynn Bradley

Amy Lynn Bradley schiffte sich am 21. März 1998 zusammen mit ihrer Familie auf dem Kreuzfahrtschiff Rhapsody of the Seas von Royal Caribbean International ein. Zwischen 5.15 Uhr und 6 Uhr morgens verschwand die 23-Jährige aus ihrer Kabine, wo ihr Vater sie zuletzt schlafend gesehen hatte.

Viele Jahre vergingen
4/34 photos © Reuters

Viele Jahre vergingen

Sie wird seit über 20 Jahren vermisst. Schockierenderweise wurde während des Auftritts ihrer Eltern in der Sendung "Dr. Phil" ein Foto gezeigt, das darauf hindeutete, dass sie in die Zwangsprostitution verkauft worden war.

Christopher Caldwell
5/34 photos © Getty Images

Christopher Caldwell

Am 23. Juli 2004 spielten Christopher Caldwell und seine Verlobte im Kasino auf einem Carnival-Kreuzfahrtschiff auf dem Weg nach Mexiko, als sie sich für die Nacht zurückzog und er an den Tischen blieb. Er kehrte nie zu ihrer Kabine zurück, und sein Verbleib ist seither unbekannt.

Über Bord?
6/34 photos © Reuters

Über Bord?

Es besteht der Verdacht, dass er aufgrund von Trunkenheit über Bord gefallen ist, aber es gibt keine Beweise dafür, die auf Überwachungsvideos festgehalten wurden.

Merrian Carver
7/34 photos © Reuters

Merrian Carver

Merrian Carver verschwand am 28. August 2004 an Bord der Mercury von Celebrity Cruises. In der Online-Erklärung der Familie heißt es, dass ein Besatzungsmitglied am Tag ihres Verschwindens seinen Vorgesetzten benachrichtigte und ihm gesagt wurde, er solle wieder zur Arbeit gehen.

Ermittlungen
8/34 photos © Reuters

Ermittlungen

Nach einer erfolglosen Untersuchung, die fast einen Monat nach ihrem Verschwinden begann, gründete ihr Vater die International Cruise Victims Association. Obwohl die kanadischen Behörden vermuten, dass sie ihre sterblichen Überreste entdeckt haben, sind die genauen Umstände ihres Schicksals nach wie vor unbekannt.

Annette Mizener
9/34 photos © Getty Images

Annette Mizener

Am 4. Dezember 2004 verschwand Annette Mizener während ihrer neuntägigen Reise auf dem Kreuzfahrtschiff The Pride von Carnival Cruise an der mexikanischen Riviera. Sie wurde von ihren Eltern, ihrer Tochter und ihrem Ehemann begleitet.

Beweise?
10/34 photos © Reuters

Beweise?

Laut einem Online-Beitag ihres Mannes wurde Carnival Cruise beschuldigt, Beweise zurückzuhalten, und ein Besatzungsmitglied wurde beschuldigt, das FBI angelogen zu haben.

Hue Pham und Hue Tran
11/34 photos © Getty Images

Hue Pham und Hue Tran

Am 12. Mai 2005 verschwand das Paar auf dem Schiff Destiny von Carnival Cruise, das zwischen Barbados und Aruba verkehrte.

Küstenwache
12/34 photos © Reuters

Küstenwache

Nach Aussagen der Kinder, die ihnen die Kreuzfahrt als Geschenk gekauft hatten, hat das Schiff sehr lange gebraucht, um die amerikanische und niederländische Küstenwache über den Vorfall zu informieren. Die Kinder befürchten, dass die Reederei ihnen Informationen vorenthalten könnte. Hue Pham und Hue Tran wurden noch nicht gefunden.

George Allen Smith IV.
13/34 photos © Reuters

George Allen Smith IV.

George Allen Smith IV. verschwand am 5. Juli 2005 während seiner Flitterwochen auf der MS Brilliance of the Seas im Mittelmeer. Leider verwandelte sich sein Traumurlaub scheinbar in einen Alptraum, denn in seiner Kabine wurde Blut entdeckt.

Russische Mafia
14/34 photos © Reuters

Russische Mafia

Nach Angaben von CBS News wurde das FBI eingeschaltet, um die mögliche Beteiligung der russischen Mafia zu untersuchen. Das Rätsel wurde jedoch nie gelöst.

Elizabeth Kay Galeana
15/34 photos © Reuters

Elizabeth Kay Galeana

Elizabeth Kay Galeana wurde zuletzt am 25. Juli 2006 an Bord der Voyager of the Seas während einer Mittelmeer-Kreuzfahrt gesichtet. In dem Bemühen, sie ausfindig zu machen, haben die italienischen Behörden und das FBI eine gründliche Durchsuchung des Schiffes durchgeführt. Obwohl es keine Beweise für ein Verbrechen gab und ihr Leichnam nie gefunden wurde, bestätigte die Familie in einer Erklärung traurig das Ableben von Elizabeth.

Tammy Grogan
16/34 photos © Reuters

Tammy Grogan

Im September 2006 ging Tammy Grogan zusammen mit ihrem Sohn, ihrer Mutter und zwei Freunden an Bord der Imagination von Carnival Cruise, mit der sie von Key West (Florida, USA) nach Playa Del Carmen in Mexiko reisen wollten. Tragischerweise wurde Tammy zuletzt am Strand von Playa Del Carmen gesehen, bevor sie vom Kreuzfahrtschiff als vermisst gemeldet wurde, was darauf schließen ließ, dass sie über Bord gegangen war. Bei ihrer Rückkehr nach Hause entdeckte Tammys Sohn jedoch, dass in ihr Haus eingebrochen und es ausgeraubt worden war. Trotz intensiver Suche wurden Tammys Überreste nie gefunden, was die Polizei veranlasste, die Möglichkeit eines Verbrechens zu untersuchen.

Rebecca Coriam
17/34 photos © Reuters

Rebecca Coriam

Rebecca Coriam, die auf dem Kreuzfahrtschiff Disney Wonder angestellt war, wurde in den frühen Morgenstunden vor ihrem Verschwinden von einer Sicherheitskamera bei einer hitzigen Unterhaltung aufgenommen.

Mögliche Vertuschung?
18/34 photos © Reuters

Mögliche Vertuschung?

Sie wurde seit dem 22. März 2011 nicht mehr gesehen, als das Schiff an der Pazifikküste Mexikos lag. Ihre Eltern haben Disney Cruise Line der Vertuschung beschuldigt.

John Halford
19/34 photos © Reuters

John Halford

John Halford verschwand am 6. April 2011 während seiner letzten Nacht auf der Spirit von Thomson Cruise nach einer sechstägigen Reise.

Eine weitere Person über Bord?
20/34 photos © Reuters

Eine weitere Person über Bord?

Die Spirit kam in Sharm-el-Sheikh, Ägypten, an, wo die örtlichen Behörden eine Untersuchung durchführten. Nach Angaben der Polizei wurden keine Beweise gefunden, was zu der Annahme führte, dass Halford über Bord gefallen war.

Fariba Amani
21/34 photos © Reuters

Fariba Amani

Am 29. Februar 2012 wurde Fariba Amani zuletzt an Bord des Kreuzfahrtschiffs Bahamas Celebration gesichtet, das zwischen den Bahamas und Florida verkehrte.

Der Freund
22/34 photos © Reuters

Der Freund

Nach Angaben ihres Freundes hat er sie um 1 Uhr morgens zum letzten Mal im Geschenkeladen gesehen. Der Blog "The True Crime Files" deutet die Möglichkeit an, dass der Freund in ihr Verschwinden verwickelt ist.

A’iel Brianna Marion
23/34 photos © Getty Images

A’iel Brianna Marion

Am 16. September 2012 wurde die Besatzung der Allure of the Seas darüber informiert, dass während ihrer Reise von Florida zu den Bahamas etwas über Bord gegangen war. Trotz ihrer Suche wurden zunächst keine Gegenstände gefunden. Später entdeckte man jedoch, dass A'riel Brianna Marion über Bord gegangen war. Bedauerlicherweise wurde ihr Körper nie geborgen. Während die Ermittler davon ausgingen, dass sie sich das Leben genommen hat, lehnen ihre Freunde diese Erklärung entschieden ab.

Luis Felipe Del Rosario Perez
24/34 photos © Reuters

Luis Felipe Del Rosario Perez

Der Passagier Luis Felipe Del Rosario Perez wurde vom Kapitän der MV Zenith zuletzt am 27. Dezember 2016 gesehen. Es bleibt unklar, ob er an Land verschwand oder ins Wasser fiel. Seitdem wurde er nicht mehr gesichtet oder hat sich nicht mehr gemeldet.

Vier Menschen in einem Monat
25/34 photos © Reuters

Vier Menschen in einem Monat

Zwischen dem 22. November und dem 16. Dezember 2018 verschwanden vier Personen von Kreuzfahrtschiffen.

Besatzungsmitglied
26/34 photos ©

Reuters

Besatzungsmitglied

Es wird vermutet, dass ein Besatzungsmitglied der Adventure von Royal Caribbean am 22. November 2018 über Bord gegangen ist und weiterhin vermisst wird. Obwohl er nicht final identifiziert wurde, war sein Alter 27.

Niederländische Frau
27/34 photos © Getty Images

Niederländische Frau

Am 8. Dezember 2018 stürzte eine nicht identifizierte Niederländerin in der Nähe von Martinique von der MSC Preziosa ins Wasser und ihr Verbleib ist weiterhin unbekannt. Die Besatzung wusste bis zum Anlegen nichts von ihrem Verschwinden.

Thomas McElhany
28/34 photos ©

Reuters

Thomas McElhany

Am 14. Dezember 2018 verschwand Thomas McElhany, zum damaligen Zeitpunkt 26, nachdem er in der Nähe der Florida Keys auf dem Schiff Carnival Victory über Bord gegangen war. Trotz Anfragen des Miami Herald machte Carnival keine Angaben dazu, ob das Schiff über die vorgeschriebene Überbord-Detektionstechnologie verfügte. Tragischerweise wurden die Überreste von McElhany nicht gefunden.

Luke Renner
29/34 photos © Getty Images

Luke Renner

Luke Renner, ein 22-jähriger Passagier mit Autismus auf der Carnival Fantasy, ist vermutlich am 16. Dezember 2018 über Bord gefallen. Die mexikanische Marine leitete eine Suchaktion nach seinem Verbleib ein.

Unbekannte Frau - Carnival Miracle
30/34 photos © Getty Images

Unbekannte Frau - Carnival Miracle

Am frühen Morgen des 11. Dezember 2022 wurden die Passagiere an Bord des Kreuzfahrtschiffs Carnival Miracle darüber informiert, dass eine Person über Bord gegangen war. Das Schiff befand sich auf einer dreitägigen Reise vom Long Beach Cruise Terminal nach Ensenada. Trotz einer mehr als 31-stündigen Suche beendete die Küstenwache ihre Suche, ohne die Frau zu finden. Wie CBS Los Angeles berichtet, glauben viele Passagiere, dass die Frau vom Balkon ihrer Kabine in der fünften Etage gestürzt ist. "Ich weiß nicht, ob es ein Unfall oder ein Verbrechen war", sagte Daniel Miranda, ein Feuerwehrsanitäter aus Nordkalifornien, der an Bord des Schiffes war. "Es besteht der dringende Verdacht auf Fremdeinwirkung." Er schätzt, dass sich zum Zeitpunkt des Vorfalls etwa 1.100 Personen an Bord befanden.

Unbekannte Frau - Carnival Valor
31/34 photos © Getty Images

Unbekannte Frau - Carnival Valor

Ein erschütterndes Handyvideo, das auf dem Kreuzfahrtschiff Carnival Valor aufgenommen wurde, zeigt die letzten chaotischen Momente im Leben einer 32-jährigen Frau. Sie befand sich mit ihrem Mann auf einer fünftägigen Reise von New Orleans nach Mexiko, als sich der Vorfall ereignete. Die Aufnahmen zeigen offenbar die Nachwirkungen eines nicht identifizierten Vorfalls im Whirlpool. Es zeigt, wie drei Sicherheitsbeamte die Frau am Beckenrand festhalten. Sie wehrt sich heftig, um sich zu befreien, und ruft wiederholt den Namen "Alicia". Die Wachleute legen ihr die Arme auf den Rücken, legen ihr Handschellen an und führen sie dann über die Treppe vom Pool weg. Laut Zeugenaussagen gelingt es ihr kurz darauf, den Wachen zu entkommen und aus dem zehnten Stock des Schiffes ins Meer zu springen. Sofortige Rettungsmaßnahmen werden eingeleitet, obwohl vermutet wird, dass die Frau beim Sturz aufschlug und sofort unter der Wasseroberfläche verschwand. Die Küstenwache durchkämmte 14 Stunden lang ein Gebiet von 6.511 Quadratkilometern, bevor sie die Suche schließlich einstellte.

Warwick Tollemache
32/34 photos © Getty Images

Warwick Tollemache

Am späten Abend des 25. April 2023 erhielt die US-Küstenwache einen alarmierenden Anruf von dem Kreuzfahrtschiff Quantum of the Seas. Das Schiff, das sich auf dem Weg von Australien nach Hawaii befand, teilte den Behörden mit, dass ein australischer Passagier etwa 800 Kilometer südlich des geplanten Ziels über Bord gegangen sei. Die Besatzung handelte schnell und leitete sofort eine Such- und Rettungsaktion ein, bei der sie mit Hilfe von Rettungsringen versuchte, die Person zu retten. Nach zwei Stunden intensiver Suche konnte der vermisste Passagier, Warwick Tollemache, ein 35-jähriger Australier, leider nicht gefunden werden. Trotz der tapferen Bemühungen der Besatzung setzte das Schiff seine Fahrt fort. Am Mittwoch führte die Küstenwache eine gründliche, etwa sechsstündige Suche aus der Luft mit Hilfe eines Hubschraubers durch, konnte den Mann jedoch nicht ausfindig machen.

Auch interessant: Ungelöst: Die mysteriösesten Morde aller Zeiten

Daniel Küblböck
33/34 photos © Getty Images

Daniel Küblböck

Was genau mit Daniel Küblböck auf der Kreuzfahrt im September 2018 geschah, wird wohl für immer ungeklärt bleiben. Der Sänger, der 2002/2003 durch DSDS berühmt wurde, verschwand spurlos von einem Kreuzfahrtschiff vor der Küste von Neufundland in Kanada. Überwachungsvideos zeigten, wie zum fraglichen Zeitpunkt eine Person von Bord in das eiskalte Wasser sprang. 

Im März 2021 wurde Daniel Küblböck von den Behörden für tot erklärt, gegen den Willen seiner Eltern, die diese Entscheidung noch hatten hinauszögern wollen. "Es ist schwierig abzuschließen, wenn man einen Menschen nicht findet", sagte sein Vater, Günter Küblböck. Die Polizei hatte die Suche bereits nach einem Tag eingestellt. Ob es sich wirklich um Suizid handelt, wird sich wohl nie abschließend klären lassen.

Auf der Kreuzfahrt einfach verschwunden: Die mysteriösesten Fälle
34/34 photos © Reuters

Auf der Kreuzfahrt einfach verschwunden: Die mysteriösesten Fälle

Kreuzfahrtschiffe verlieren regelmäßig Passagiere und Besatzungsmitglieder. Normalerweise wird die Fahrt dann einfach fortgesetzt, außer die lokale Küstenwache fordert das Schiff zum Anhalten auf. Doch die Küstenwache wird oft erst Stunden nach der Vermisstenmeldung in Kenntnis gesetzt. Bedenken Sie: Auf solchen Kreuzfahrtschiffen befinden sich Tausende von Menschen, viele sind betrunken und es gibt keine Polizei. Es befindet sich zwar Sicherheitspersonal an Board, aber die richten sich am Ende nach den Wünschen des Kreuzfahrtunternehmens, deren Hauptanliegen der Profit ist. Natürlich werden Bemühungen angestellt, die vermissten Personen zu finden, aber eine solche Suche kann auch nur eine bestimmte Zeit vonstatten gehen, bis es wahrscheinlicher ist, dass die Person nicht mehr lebt.

Klicken Sie sich durch diese Galerie und erfahren Sie mehr Geschichten von Passagieren, die auf Kreuzfahrtschiffen verschwanden und nie wieder gesehen wurden.

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren