In diesen Ländern leben Frauen am glücklichsten

Von den Niederlanden bis Ruanda: Das sind die Länder mit der besten Geschlechtergleichstellung im Jahr 2023

In diesen Ländern leben Frauen am glücklichsten
Stars Insider

04/12/23 | StarsInsider

LIFESTYLE Geschlechtergleichstellung

Wie steht es um die Gleichstellung der Geschlechter in der Welt? Nun, bis jetzt hat noch kein Land eine vollständige Gleichstellung der Geschlechter erreicht. Nach Angaben des Weltwirtschaftsforums (WEF) ist das Bild sogar gemischt. Obwohl sich die Dinge in die richtige Richtung bewegen, wird es laut dem aktuellen Global Gender Gap Index 131 Jahre dauern, bis die vollständige Gleichstellung von Frauen und Männern erreicht ist (beachten Sie, dass im Bericht nicht-binäre Menschen oder andere Identitäten nicht berücksichtigt werden).

Der Bericht befasst sich mit wirtschaftlichen Chancen, Bildung, Gesundheit und politischer Führung. Auf der Grundlage dieser Daten werfen wir einen Blick auf die 30 Länder mit der höchsten Geschlechtergleichstellung im Jahr 2023. Klicken Sie sich durch die Galerie, um sie alle zu entdecken.

30. Kanada
2/31 photos © Shutterstock

30. Kanada

Kanada hat sich seit der letzten Ausgabe um 0,5 Prozentpunkte verbessert. Auch die Lohngleichheit bei vergleichbarer Arbeit und das geschätzte Arbeitseinkommen haben zugenommen.

29. Slowenien
3/31 photos © Shutterstock

29. Slowenien

Das Balkanland rangiert auf den vorderen Plätzen, wenn es um die durchschnittliche Anzahl der Bildungsjahre von Frauen, die Abwesenheit von rechtlicher Diskriminierung und die Wahrnehmung der Sicherheit in der Gemeinschaft geht.

28. Niederlande
4/31 photos © Shutterstock

28. Niederlande

Die niederländische Regierung hat zahlreiche Initiativen zur Förderung der Rechte von Frauen ergriffen. Sie hat auch erkannt, dass Frauen in der niederländischen Politik stark unterrepräsentiert sind.

27. Chile
5/31 photos © Shutterstock

27. Chile

Das südamerikanische Land hat seine Werte für die Geschlechterparität um mindestens 0,5 Prozentpunkte verbessert. Dies gilt vor allem für die Bereiche Mitarbeiterbeteiligung, Führungspositionen und Entlohnung.

26. Australien
6/31 photos © Shutterstock

26. Australien

Obwohl Australien eine der führenden Volkswirtschaften im pazifischen Raum ist, sind Frauen als Teilzeitkräfte in schlecht bezahlten Branchen leider überrepräsentiert. Auch in Führungspositionen sind sie nicht angemessen vertreten.

25. Mosambik
7/31 photos © Shutterstock

25. Mosambik

Mosambik hat zwar noch einen weiten Weg vor sich, aber wie in allen Ländern sind 83,3 % der rechtlichen Rahmenbedingungen zur Förderung, Durchsetzung und Überwachung der Gleichstellung der Geschlechter vorhanden, wobei der Schwerpunkt auf der Prävention von Gewalt gegen Frauen liegt.

24. Jamaika
8/31 photos © Shutterstock

24. Jamaika

Jamaika hat zwar erhebliche Fortschritte bei der Gleichstellung der Geschlechter gemacht, doch der gleichberechtigte Zugang zu wirtschaftlichen Chancen ist noch immer ein ferner Traum. Allerdings hat die Karibikinsel ihre Paritätswerte beim geschätzten Arbeitseinkommen seit 2022 bereits verbessert.

23. Dänemark
9/31 photos © Shutterstock

23. Dänemark

Obwohl die Gleichstellung der Geschlechter ein Eckpfeiler des dänischen Wohlfahrtsstaates ist, verdienen dänische Männer immer noch 12,7 % mehr als Frauen. Im Vergleich zu anderen nordischen Ländern schreitet die Gleichstellung in Dänemark langsamer voran.

22. Estland
10/31 photos © Shutterstock

22. Estland

Die estnischen Frauen haben im Durchschnitt eine viel höhere Bildung als der weltweite Durchschnitt. Darüber hinaus ist der rechtliche Rahmen für die Gleichstellung der Geschlechter in der estnischen Verfassung verankert, die in Artikel 12 festlegt, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind und niemand aufgrund seines Geschlechts diskriminiert werden darf.

21. Schweiz
11/31 photos © Shutterstock

21. Schweiz

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern hat die Schweiz das Wahlrecht für Frauen erst 1971 eingeführt und damit recht spät. Was die Gleichstellung der Geschlechter heute betrifft, so gehört das Alpenland auch bei den Löhnen nicht zu den Spitzenreitern, denn die Kluft zwischen den Geschlechtern hat sich nur um 70 % verringert.

20. Südafrika
12/31 photos © Shutterstock

20. Südafrika

Was die Löhne für vergleichbare Arbeit anbelangt, so verzeichnete Südafrika eine der größten Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr. Außerdem hat das afrikanische Land mehr als 70 % der gesamten geschlechtsspezifischen Unterschiede beseitigt.

19. Moldawien
13/31 photos © Shutterstock

19. Moldawien

Im Jahr 2023 stagniert der Fortschritt bei der Gleichstellung der Geschlechter in diesem osteuropäischen Land. Zwei Bereiche stiegen jedoch um jeweils einen Punkt: der Arbeitsmarkt und die Bildung. Das bedeutet, dass sich das Niveau der Geschlechtergleichstellung in diesen beiden Bereichen verbessert hat.

18. Spanien
14/31 photos © Shutterstock

18. Spanien

Was den Anteil von Frauen in Ministerämtern angeht, so ist Spanien eines von 11 Ländern, in denen mehr als 50 % der Minister Frauen sind. Im November 2023 wurde bekannt gegeben, dass 12 der 22 Posten in der neuen Regierung des kürzlich wiedergewählten Premierministers Pedro Sánchez mit Frauen besetzt werden.

17. Albanien
15/31 photos © Shutterstock

17. Albanien

Bei den Löhnen für vergleichbare Arbeit hat Albanien die Kluft zwischen den Geschlechtern um 80 % verringert. Darüber hinaus sind in der Regierung von Ministerpräsident Edi Rama 12 von 17 Kabinettsposten mit Frauen besetzt.

16. Philippinen
16/31 photos © Shutterstock

16. Philippinen

Die Philippinen haben ihre Geschlechtergleichstellung auf 79,1 % gesteigert, was einer Verbesserung um drei Plätze und 0,88 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Besonders hervorzuheben ist der Anstieg auf 26 % weibliche Mitglieder im Kabinett. Hier haben die Philippinen erhebliche Fortschritte erzielt. Trotz dieser Erfolge besteht im Bereich des Einkommens noch eine Kluft, da Frauen nur 71,6 % des Einkommens der Männer verdienen, obwohl im Bereich der leitenden Beamten und technischen Angestellten die volle Parität gewahrt bleibt.

15. Vereinigtes Königreich
17/31 photos © Shutterstock

15. Vereinigtes Königreich

Eines der jüngsten wichtigen Gesetze, die im Vereinigten Königreich im Hinblick auf die Rechte der Frauen verabschiedet wurden, ist die Abschaffung der Steuer auf Tampons, was Großbritannien auf Platz 15 führt. Auf Damenhygieneartikel wird seitdem kein Mehrwertsteuersatz erhoben.

14. Costa Rica
18/31 photos © Shutterstock

14. Costa Rica

Costa Rica, das lateinamerikanische Land mit dem zweitbesten Gender-Gap-Index, hat im Jahr 2023 einen Gender-Gap von 21 %. Der Gesamtwert ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, was auf eine leichte Verbesserung der Gleichstellung der Geschlechter hinweist.

13. Lettland
19/31 photos © Shutterstock

13. Lettland

Das baltische Land betrachtet die Gleichstellung der Geschlechter als "horizontales Prinzip", das in alle nationalen Dienste integriert werden muss. Im Jahr 2023 erreichten sie 70,1 % der Löhne für vergleichbare Arbeit.

12. Ruanda
20/31 photos © Shutterstock

12. Ruanda

Ruanda gilt als wegweisend in Sachen Geschlechtergleichstellung und Stärkung der Frauenrolle. Das ruandische Parlament verzeichnet mit einem Frauenanteil von 61,3 % die höchste Vertretung von Frauen in einem Einkammerparlament weltweit.

11. Irland
21/31 photos © Shutterstock

11. Irland

Im Jahr 2023 fiel Irland um zwei Plätze zurück, womit die Republik zum ersten Mal überhaupt aus den Top 10 herausfiel. Während sich das wirtschaftliche, soziale und gesundheitliche Gefälle zwischen Männern und Frauen insgesamt um 79,2 % verringerte, wurde das schwächste Ergebnis bei der politischen Teilhabe erzielt, da mehr als die Hälfte (53,5 %) der Ministerposten von Männern besetzt ist.

10. Belgien
22/31 photos © Shutterstock

10. Belgien

Belgien ist 2023 zum ersten Mal unter den Top 10, da es 79,6 % der gesamten Geschlechterlücke geschlossen hat. Der größte Teil der Entwicklung ist in der Politik zu verzeichnen, wo das Land eine vollständige Gleichstellung in Ministerämtern erreicht hat und Frauen 42,7 % der Parlamentssitze besetzen.

9. Litauen
23/31 photos © Shutterstock

9. Litauen

Mit einem Paritätswert von 80,0 % hat sich Litauen gegenüber dem Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte verbessert. Die Verbesserung des baltischen Landes ist auf den Anstieg des Frauenanteils im Parlament und die Wahl einer weiblichen Premierministerin, Ingrida Šimonytė, zurückzuführen, was zu einer politischen Parität von 46,6 % führte. In den Bereichen Bildung (98,9 %) und Gesundheit (98 %) nähert sich Litauen der vollständigen Parität langsam an.

8. Namibia
24/31 photos © Shutterstock

8. Namibia

Namibia ist das afrikanische Land mit dem höchsten Frauenanteil unter den Ländern südlich der Sahara und erreicht eine Geschlechterparität von 80,2 %. 56 % der technischen Angestellten und 43,6 % der leitenden Angestellten sind Frauen, und bei der wirtschaftlichen Teilhabe und den wirtschaftlichen Möglichkeiten liegt die Parität bei 78,4 %. Auch bei der politischen Teilhabe weist Namibia eine Parität von 44,3 % auf und hat seit 2015 mit Saara Kuugongelwa eine weibliche Premierministerin.

7. Nicaragua
25/31 photos © Shutterstock

7. Nicaragua

Mit einer Parität von 81,1 % ist Nicaragua das lateinamerikanische Land, das auf dem Index am besten abschneidet. Das Land hat die Geschlechterparität bei den Bildungsabschlüssen erreicht und liegt beim Teilindex Gesundheit und Lebensqualität bei einer Parität von 97,8 %. Die Zahl der Frauen in Ministerämtern und im Parlament hat in den letzten Jahren die 50 %-Marke überschritten.

6. Deutschland
26/31 photos © Shutterstock

6. Deutschland

Im Vergleich zum Vorjahr hat Deutschland sich um vier Plätze verbessert und einen Zuwachs von 1,4 Prozentpunkten auf einen Wert von 81,5 % verzeichnet. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf eine höhere Frauenrepräsentation in Parlamenten und Ministerien zurückzuführen, was den Index für politische Teilhabe seit 2022 um beeindruckende 8,4 Prozentpunkte erhöht hat (63,4 %). Im Bereich Gesundheit und Lebensqualität liegt Deutschland mit 97,2 % Parität vor.

5. Schweden
27/31 photos © Shutterstock

5. Schweden

Schweden hat seinen Rang seit der letzten Ausgabe beibehalten und 81,5 % der geschlechtsspezifischen Unterschiede geschlossen. Die politische Teilhabe liegt bei 50,3 %, die wirtschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit bei 79,5 %. Bei Gesundheit und Lebensqualität liegt die Parität bei 96,3 %.

4. Neuseeland
28/31 photos © Shutterstock

4. Neuseeland

In den letzten fünf Jahren hat Neuseeland mehr als fünf Prozentpunkte hinzugewonnen und damit 85,6 % der gesamten Geschlechterlücke geschlossen. Mit einer paritätischen Besetzung der parlamentarischen Ämter und einem weiblichen Staatsoberhaupt in 16 der letzten 50 Jahre ist Neuseeland das Land mit der dritthöchsten Gleichstellung im Bereich der politischen Teilhabe weltweit. Das Land hat auch die Kluft zwischen den Geschlechtern auf allen Bildungsebenen und bei den Alphabetisierungsraten überwunden.

3. Finnland
29/31 photos © Shutterstock

3. Finnland

Finnland, das erste europäische Land, das Frauen 1906 das Wahlrecht gewährte, verzeichnete in der Ausgabe 2023 eine Parität von 86,3 %. Die jüngste Amtszeit einer weiblichen Staatschefin, Sanna Marin, und die paritätische Besetzung von Ministerposten erhöhen die Parität bei der politischen Teilhabe auf 70 %. Andererseits ist die Lebenserwartung von Frauen bei guter Gesundheit seit 2006 um fast 1,5 Jahre gesunken, was den derzeitigen geschlechtsspezifischen Unterschied bei Gesundheit und Lebenserwartung (97 %) teilweise vergrößert.

2. Norwegen
30/31 photos © Shutterstock

2. Norwegen

Die erste Welle des Feminismus in Norwegen begann in den 1840er Jahren, und seitdem sind viele weitere Wellen gefolgt, die den Weg für die Rechte der Frauen in dem skandinavischen Land geebnet haben. Die Fortschritte auf dem Weg zur Gleichstellung der Geschlechter waren stetig und führten zu einer Gleichstellungsquote von 87,9 %. Ein großer Teil der Verbesserung des Landes ist auf das politische Empowerment zurückzuführen (76,5 %), das seit 2006 um 27,1 Prozentpunkte gestiegen ist. Heute sind 50 % der Ministerposten und 46,2 % der Parlamentsposten mit Frauen besetzt.

1. Island
31/31 photos © Shutterstock

1. Island

Zum 14. Mal in Folge nimmt Island mit 91,2 % den Spitzenplatz ein. Es ist auch weiterhin das einzige Land, das mehr als 90 % seiner Geschlechterlücke geschlossen hat. Doch obwohl die Insel im Nordatlantik bei der Gleichstellung der Geschlechter führend ist, zeigt der Frauenstreik von 2023, dass Island und die Welt noch einen weiten Weg vor sich haben.

Quelle: (World Economic Forum) 

Auch interessant: Bizarre Fakten über einige der mysteriösesten Länder der Erde 

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren