Die umstrittensten Songs aller Zeiten

Diese Songtexte sorgten für jede Menge Wirbel!

Die umstrittensten Songs aller Zeiten
Stars Insider

vor 10 Stunden | StarsInsider

Musik Kontroverse

Einige Songs sind bewusst kontrovers, von Anspielungen auf Drogen über andere explizite Inhalte bis hin zu verbalen Angriffen auf die Behörden. Andere stolpern versehentlich in dieses gefährliche Terrain. Es kommt vor, dass Musiker mit ihren Liedern Überzeugungen in Frage stellen oder etwas ausdrücken, das die Zuhörer schockiert, was sogar zum Verlust von Fans führen kann. Fragwürdige Texte haben auch schon dazu geführt, dass Künstler in Radio und Fernsehen verboten oder zensiert wurden, was natürlich für noch mehr Aussehen sorgte.

Möchten Sie die umstrittensten Songs aller Zeiten entdecken? Dann klicken Sie sich durch die Galerie. 

"Heated" - Rihanna
2/30 photos © Getty Images

"Heated" - Rihanna

Beyoncé sah sich Kritik von Aktivisten für Menschen mit Behinderung gegenüber, die Texte auf ihrem Album "Renaissance" für Zeichen von "Ableismus" hielten. In einem Statement von Sprechern der Sängerin wurde bestätigt, dass ein Wort in ihrem Song "Heated" geändert werden würde. "Das Wort, das nicht bewusst auf schädliche Weise verwendet wurde, wird ersetzt", hieß es in dem Statement.
"Layla" - DJ Robin & Schürze
3/30 photos © iStock

"Layla" - DJ Robin & Schürze

2022 wurde der Song "Layla" von DJ Robin & Schürze erst auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg verboten und sollte auch auf der Düsseldorfer Kirmes nicht gespielt werden. Das Lied ist bei Partygängern sehr beliebt, hatte aber aufgrund seiner anzüglichen Liedzeilen eine Sexismus-Debatte ausgelöst. Die Stadt Würzburg hatte darauf gedrängt, dass der Song nicht auf dem Kiliani-Fest gespielt werde, danach zog auch Düsseldorf nach. 

"Ich bin der Meinung, dass dieses Lied überall hingehört – nur nicht auf unseren Festplatz", sagte Chef des Schützenvereins St. Sebastianus, Lothar Inden, über die Entscheidung, das Lied nicht zu spielen. Der Schützenverein ist Veranstalter der Kirmes. 

Der Schritt stieß aber nicht nur auf Zustimmung. "Man muss Schlagertexte nicht mögen. Man kann sie sogar doof oder geschmacklos finden. Sie aber behördlich zu verbieten, finde ich, ist eins zu viel", twitterte etwa Bundesjustizminister Marco Buschmann. 

"Grrrls" - Lizzo
4/30 photos © Getty Images

"Grrrls" - Lizzo

Nach Vorwürfen über Behindertenfeindlichkeit in ihrem Song "Grrrls" nahm Lizzo im Juni 2022 Änderungen am Liedtext vor.

"Sexy MF"' -  Prince and the New Power Generation
5/30 photos © Getty Images

"Sexy MF"' - Prince and the New Power Generation

Vor seinem Tod im Jahr 2016 hörte Prince Berichten zufolge auf, diesen Song live zu spielen, da der Titel, der auch Teil des Refrains ist, sehr explizit ist. Genau wie das Video wurde auch der Song bearbeitet, um im Radio gespielt werden zu können.

"We Can't Stop" - Miley Cyrus
6/30 photos © Getty Images

"We Can't Stop" - Miley Cyrus

Um sich wirklich von Hannah Montana loszusagen, schrieb Miley Cyrus einen Hit, in dem sie über "Molly" und "Eine Line im Badezimmer ziehen" singt.

"The Pill" - Loretta Lynn
7/30 photos © Getty Images

"The Pill" - Loretta Lynn

In den 70er-Jahren waren Lieder über Geburtenkontrolle nicht üblich. Als der Country-Star Loretta Lynn dieses Lied herausbrachte, weigerten sich zahlreiche Radiosender, es zu spielen. 

"Lucy In The Sky With Diamonds" - The Beatles
8/30 photos © Getty Images

"Lucy In The Sky With Diamonds" - The Beatles

Sowohl "Lucy In The Sky With Diamonds" als auch "A Day In The Life" wurden von der BBC verboten, weil sie als Anzeichen für illegalen Drogenkonsum angesehen wurden, was die Band jedoch bestritt.  

"One in a Million" - Guns N' Roses
9/30 photos © Getty Images

"One in a Million" - Guns N' Roses

Dieser Song von Guns N' Roses aus dem Jahr 1988 war nicht unumstritten, denn er enthielt homophobe, rassistische und polizeifeindliche Textpassagen. Axl Rose verteidigte den Song und erklärte, er habe sich so gefühlt, als er zum ersten Mal von Indiana nach Hollywood kam.

"Strange Fruit" -  Billie Holiday
10/30 photos © Getty Images

"Strange Fruit" - Billie Holiday

Als der Song 1939 veröffentlich wurde, stand die soziale und rassische Gerechtigkeit im Mittelpunkt der Weltpolitik. "Strange Fruit" protestierte gegen die Lynchjustiz an Schwarzen, was für die rassistische, konservative Gesellschaft der damaligen Zeit ein ziemlicher Schock war. 

"Blurred Lines" - Robin Thicke ft. T.I. and Pharrell Williams
11/30 photos © Getty Images

"Blurred Lines" - Robin Thicke ft. T.I. and Pharrell Williams

Die Frage nach den Credits für diesen Song war an sich schon eine Kontroverse, aber auch der Text, den viele als frauenfeindlich und als Anspielung auf sexuelle Nötigung empfanden. 

"God Save The Queen" - S e x Pistols
12/30 photos © Getty Images

"God Save The Queen" - S e x Pistols

Als echte Punkband standen die S e x Pistols für Kontroversen. In diesem Song wird die Monarchie von Königin Elisabeth II. als faschistisches Regime bezeichnet, was die BBC dazu veranlasste, die Aufführung des Songs im Vereinigten Königreich zu verbieten. Trotzdem schaffte es der Song auf Platz fünf der britischen Charts!

"American Skin (41 Shots)" - Bruce Springsteen
13/30 photos © Getty Images

"American Skin (41 Shots)" - Bruce Springsteen

Bruce Springsteen wurde für sein musikalisches Porträt der tödlichen Polizeischüsse auf Amadou Diallo durch die NYPD heftig kritisiert. Während der Song von den Fans gelobt wurde, war die NYPD nicht glücklich. 

"Lemon Ιncest" - Serge and Charlotte Gainsbourg
14/30 photos © Getty Images

"Lemon Ιncest" - Serge and Charlotte Gainsbourg

Diese französische Vater-Tochter-Kollaboration ist ziemlich gruselig. Charlotte Gainsbourg war damals 13 Jahre alt und sang über eine Beziehung zwischen einem erwachsenen Mann und einem minderjährigen Mädchen, die offensichtlich tabu war. Viele fragten sich, ob das Lied tatsächlich autobiografisch sei, was Serge Gainsbourg jedoch verneinte. 

"Stan" - Eminem ft. Dido
15/30 photos © Getty Images

"Stan" - Eminem ft. Dido

Eminem engagierte die britische Sängerin Dido für einen seiner größten Hits. Der Song handelt von einem angeblich besessenen Fan des Rappers, der seine schwangere Partnerin fesselte, sie in den Kofferraum seines Autos steckte und betrunken in einen Fluss fuhr. Ziemlich explizit!

"God Only Knows" - The Beach Boys
16/30 photos © Getty Images

"God Only Knows" - The Beach Boys

In den 60ern wurde die Erwähnung des Namens Gottes in einem Popsong als Blasphemie angesehen. Dies führte dazu, dass einige Radiosender diesen Beach-Boys-Klassiker verbannten.

"(I Can't Get No) Satisfaction" - The Rolling Stones
17/30 photos © Getty Images

"(I Can't Get No) Satisfaction" - The Rolling Stones

Mick Jagger hat sich einmal darüber beschwert, dass die Kritiker nicht einmal die schmutzigste Zeile in diesem Lied verstanden haben. Sie war jedoch kontrovers genug, um Aufsehen zu erregen. 

"Papa Don't Preach" - Madonna
18/30 photos © Getty Images

"Papa Don't Preach" - Madonna

Die Königin des Pops hat im Laufe ihrer Karriere viele Kontroversen ausgelöst, und dieser Song ist nicht anders. In den 1980ern war es eine große Sache, über Teenagerschwangerschaften zu singen. 

"Puff, the Magic Dragon" - Peter, Paul and Mary
19/30 photos © Getty Images

"Puff, the Magic Dragon" - Peter, Paul and Mary

Der von Bandmitglied Peter Yarrow geschriebene Song, der auf ein Gedicht von Leonard Lipton zurückgeht, hat eine kaum verborgene Bedeutung, die den Konsum von Marihuana betrifft. 

"Famous" - Kanye West
20/30 photos © Getty Images

"Famous" - Kanye West

Bei seiner Veröffentlichung wurde "Famous" sowohl von der Kritik gelobt als auch kritisch beäugt, da der Text kontrovers war und eine Anspielung auf Taylor Swift enthielt, teilweise in Bezug auf Wests Unterbrechung ihrer VMA-Annahme-Rede 2009.

"Accidental Racist" - Brad Paisley ft. LL Cool J
21/30 photos © Getty Images

"Accidental Racist" - Brad Paisley ft. LL Cool J

Dieser Song, eine Mischung aus Country und Hip-Hop, sorgte für einige Kontroversen, da er Rassismus thematisierte und eine Botschaft über den Stolz der Südstaaten enthielt, die auch die Flagge der Konföderierten einschloss. 

"Closer" - Nine Inch Nails
22/30 photos © Getty Images

"Closer" - Nine Inch Nails

"Closer" von Nine Inch Nails war bei seiner Veröffentlichung 1994 ein Radiohit und ist einer der beliebtesten Songs der Band, der bearbeitet werden musste. Der Refrain handelt von sexuellen Vorlieben und Begehren. 

"Goodbye Earl" - The Chicks
23/30 photos © Getty Images

"Goodbye Earl" - The Chicks

Dieser Song war einer der aufmerksamkeitsstärksten Hits des Country-Trios. Die Geschichte handelt von einer Frau, die von ihrem Ehemann misshandelt wird und sich rächt, indem sie ihn vergiftet. 

"Brown Eyed Girl" - Van Morrison
24/30 photos © Getty Images

"Brown Eyed Girl" - Van Morrison

Der ursprüngliche Titel dieses Liedes lautete "Brown Skinned Girl", in dem es um eine gemischtrassige Beziehung ging. Obwohl Van Morrison den Text änderte, um ihn im Radio spielen zu können, waren viele immer noch nicht damit einverstanden. 

"Angel Of Death" - Slayer
25/30 photos © Getty Images

"Angel Of Death" - Slayer

Slayer, die als die Könige des Thrash Metal gelten, lieferten einen ganzen Song über die Experimente des Nazi-Arztes Josef Mengele im Konzentrationslager Auschwitz. Viele glaubten, es handele sich um ein Pro-Nazi-Stück, was von der Band bestritten wurde. 

"Killing in the Name" - Rage Against the Machine
26/30 photos © Getty Images

"Killing in the Name" - Rage Against the Machine

Einer der bekanntesten Songs der für ihre sozialpolitischen Ansichten bekannten Rockband, "Killing in the Name", greift Polizeibrutalität sowie systemischen und institutionellen Rassismus an. 

"Cop Killer" -  Body Count
27/30 photos © Getty Images

"Cop Killer" - Body Count

Ähnlich wie der polizeibezogene Song von N.W.A. gilt "Cop Killer" als Protestsong gegen die Polizeibrutalität, als Ice-T mit dieser Band Metal machte.  

"Killing an Arab" - The Cure
28/30 photos © Getty Images

"Killing an Arab" - The Cure

Die erste Single der britischen Rockband ist immer noch ihre umstrittenste. Inspiriert von dem französischen Roman "Der Fremde" (1942), wurde der Song stark kritisiert, da er die Erschießung eines Arabers an einem Strand beschreibt. 

"Lola" - The Kinks
29/30 photos © Getty Images

"Lola" - The Kinks

Der Song "Lola" hat wegen seines Textes, in dem der Sänger erwähnt, dass er das Geschlecht seiner Angebeteten nicht kennt, einige Reaktionen hervorgerufen. Der Song wurde von einigen Radiosendern sowohl im Vereinigten Königreich als auch in Australien verboten. 

"Dear God" - XTC
30/30 photos © Getty Images

"Dear God" - XTC

Dieser Song der britischen Rocker XTC sorgte in den 80er-Jahren für Aufsehen. Die religionsfeindlichen Themen, die für ein freies Denken eintraten, trafen bei vielen Konservativen auf der ganzen Welt einen Nerv. Berichten zufolge erhielt Sänger Andy Partridge daraufhin Morddrohungen.  

Quellen: (Yardbarker) (uDiscoverMusic)

Auch interessant: Wer erinnert sich an diese One-Hit-Wonder?

Campo obrigatório

Verpasse nichts...


Die neuesten TV-Shows, Filme, Musik und exklusive Inhalte aus der Unterhaltungsindustrie!

Ich erkläre mich mit den AGB und Datenschutzvereinbarungen einverstanden.
Gerne möchte ich exklusive Angebote weiterer Partner erhalten (Werbung)

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Danke fürs Abonnieren